vielfalt-einfaltVielfalt sieht man überall, jetzt im Frühling. In jeder Ecke, in jedem noch so unscheinbaren Winkel kann man in der Natur einen Farbklecks entdecken. Jede winzige Nische wird genutzt, um eine ganz spezielle Pflanze hervorzubringen. Keine andere könnte gerade da wachsen, Nährstoff- und Umgebungsangebote lassen nur diese eine zu. Und wie oft erfreut sich der zufällig darauf fallende Blick daran.

Gott sei Dank ist es bei uns Menschen genauso. Noch gehören wir ja zur Natur. Warum fällt es uns dann oft so schwer, unsere Einzigartigkeit zu akzeptieren?

Stärke in Vielfalt

Ich bin nicht wie du, du nicht wie er. Wie schön, wenn eine Runde beisammen sitzt und die Einfälle sprühen nur so, da jeder etwas anderes favorisiert, etwas anderes genauer kennt als die anderen. Nur so kann etwas Neues entstehen.

Meine Einzigartigkeit ist kein Nachteil, sondern meine ganz große Chance. Meine Schwächen auszubessern kostet unendlich viel Energie und ist meistens trotzdem zum Scheitern verurteilt. Warum investiere ich meine Kraft nicht in meine Stärke? Das macht mir Freude, erfüllt mich und diese Fülle kann ich weiter geben. Hierin liegt meine Einzigartigkeit, auf die ich stolz sein kann, darf und soll.

Ich muss den anderen nicht ähnlich sein, ich darf mich von ihnen unterscheiden. Das tut nicht nur mir gut. Bei dem, was ich gerne tue und was mir leicht von der Hand geht, ist mein Herz dabei. Dieser "Herzanteil" macht mein Können einzigartig und davon profitieren alle in meinem Umkreis. Es kommt "von Herzen", wird gerne, weil leicht, gegeben und bereichert alle und alles. Diese "Leichtigkeit des Seins" ist ansteckend und verführerisch. Solche Momente vergolden jeden Tag, an dem sie passieren.

haende menschen

Achtsam prüfen

Schwierig ist oft das Erkennen der Einzigartigkeit. Mancher ist von sich selbst erstaunt, wenn er - per Zufall manchmal - darauf kommt, was er sooo gut kann. Und dann muss es nur noch umgesetzt werden. So einfach ist das, auch wenn es schwer fällt. Vor allem, wenn es keine Vergleichsmöglichkeit mit anderen gibt.

Aber nur so entsteht Einzigartigkeit. "Gegen den Strom schwimmen" fällt sogar leicht, wenn es mir ein Bedürfnis ist, wenn ich mit Leib und Seele dabei bin. Und da, wo nicht alle sind, ist reichlich Platz für die eigene Entfaltung. Da kommt die Einzigartigkeit eines jeden voll zur Geltung.

Leserbeitrag von Inge Blesinger, blueprints-Leserin

Diesen Beitrag...

Auch interessant


Meinung? Ergänzung? Korrektur? Frage? - Dann sind wir für einen Kommentar dankbar!

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Bitte die 2 Buchstaben aus dem Bild hier eingeben:

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Das war ein Beitrag aus der

GUTEN-MORGEN-GAZETTE

Lesefreude und spannendes Wissen seit über 15 Jahren

Aktuelle Inhalte der Gazette vom 25.03.2017

  • Miss Rose und die Legende vom Jaron-Kobel
  • Zitat der Woche
  • Wort der Woche
  • Anregung für die kommende Woche
  • Kennen Sie den Frühling?
  • Rätsel von Friedrich Schiller
  • Humorige Anekdote
  • Beliebtester Beitrag der Vorwoche

 

Möchten Sie die Gazette jeden Samstag früh kostenlos erhalten? 



(jederzeit mit einem Klick kündbar)

jeden Samstag / kostenfrei / unabhängig

Anregungen durch Sinngeschichten, Fabeln, Artikel ...

Wissen und Wortschatz mit Freude vergrößern

Lesespaß und Humor von Schriftstellern, Philosophen und anderen großen Denkern