ImageEin leichter Kopfschmerz und im Magen fühlt es sich auch nicht gut an. Ein Termin jagt den nächsten. Mein Schreibtisch quillt über. Ständig klingelt das Telefon – ich komme nicht zum Arbeiten. In meinem E-Mail-Postfach wimmelt es von unerledigten Aufgaben. Wo fang ich bloß an? Wie soll ich das alles schaffen? Morgen auch noch eine Präsentation – die Unterlagen habe ich nicht zusammengestellt. Das Angebot an Frau Meier muss unbedingt raus …

Wenn Sie so etwas kennen, dann empfehle ich Ihnen Ihr Selbstmanagement zu überdenken. Sonst landen Sie beim Arzt (Somatisierung), auf der Couch (Burnout) oder stehen vor dem Regal mit den harten Sachen (Verdrängung durch König Alkohol) etc.

Reduzieren Sie den Stress und arbeiten Sie an Ihrer Lebensqualität.

 
 

Doch wie fange ich an?

Versuchen Sie zuallererst in diesen Phasen zur Ruhe zu kommen. Wer in Stress und Hektik arbeitet, verliert den Überblick, organisiert sich schlecht und macht Fehler.

Die folgende Übung wird Ihnen helfen zur Ruhe zu kommen und Kraft zu schöpfen. Sie werden wieder klarer Denken und etwas Abstand zu Ihrer Arbeit gewinnen, um Ihre Aufgaben besser zu organisieren und planvoller die Arbeit zu erledigen.

Die Übung
Dauer:
ca. 10 - 15 Minuten

Empfehlung: Üben Sie täglich mindestens eine Woche lang. So verankern Sie durch Erfolgserlebnisse die Übung in Ihren Arbeitstag. Sie werden die Übung nicht mehr missen wollen.

Schritt 1: Schaffen Sie sich einen störungsfreien Raum. Stellen Sie das Telefon aus. Für die nächsten ca. 15 Minuten sollten Sie auf gar keinen Fall gestört werden.

Schritt 2: Setzen Sie sich im Schneidersitz oder ganz normal auf einen Stuhl. Wichtig ist, dass Sie mit aufrechtem Rücken sitzen. Sie können sich auch leicht anlehnen. Legen Sie die Hände in den Schoß.

Schritt 3: Anfangs kann es hilfreich sein, eine Uhr auf 10 - 15 Minuten zu stellen. Nehmen Sie einen Wecker oder eine Eieruhr.
 
Schritt 4: Schließen Sie die Augen und atmen Sie bewusst.

Nachdem Sie nun die Augen geschlossen haben, atmen Sie bitte folgendermaßen:

  • Beim Einatmen bewegt sich Ihr Bauch nach außen
  • Beim Ausatmen bewegt er sich zurück
  • Sie atmen ganz tief und bewusst

Schritt 5: Nun zählen Sie die Atemzüge. Konzentrieren Sie sich auf den Atem und zählen Sie. Ihnen werden anfangs immer wieder Gedanken durch den Kopf gehen. Lassen Sie den Gedanken los und fangen Sie wieder an von vorne zu zählen. Sie werden immer ruhiger. Genießen Sie die Stille und schöpfen Sie Kraft.

Schritt 6: Wenn der Wecker klingelt und Sie wieder "zurück sind", dann öffnen Sie nicht gleich die Augen. Strecken Sie sich und dehnen Sie Ihre Arme und Beine. Öffnen Sie langsam Ihre Augen und kommen Sie zurück in das "Hier und Jetzt".

Schritt 7: Gehen Sie mit neuem Elan an Ihre Aufgaben. Ihre Gedanken sind nun klarer. Sie haben Kraft geschöpft und werden merken, wie Ihr Energielevel wesentlich höher ist.

Geben Sie dieser Übung eine Chance. Machen Sie die Übung täglich und akzeptieren Sie keine Ausreden. Wo ein Wille ist, da ist auch Zeit und auch ein Ort, an dem Sie die Übung ungestört durchführen können.

 
 

Natürlich ist damit Ihr Selbstmanagement noch nicht besser. Aber mit Ruhe, mehr Ausgeglichenheit und neuer Energie haben Sie eine gute Voraussetzung geschaffen, um dieses Thema nun anzugehen.

Fragen und Feedback bitte an:
Michael Behn, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Teilen macht Freude:

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant

Das war ein Beitrag aus der

GUTEN-MORGEN-GAZETTE

Lesefreude und spannendes Wissen seit über 15 Jahren

Aktuelle Inhalte der Gazette vom 27.05.2017

  • Träume: 7 faszinierenden Fakten und was Sie probieren sollten
  • Zitat der Woche
  • Wort der Woche
  • Miss Rose und das Sicherheitsritual
  • Anregung für die kommende Woche
  • Allgemeinwissen
  • Rätsel von Friedrich Rückert
  • Lecker Blätter - das Raupenrätsel
  • Humorige Anekdote
  • Beliebtester Beitrag der Vorwoche

 

Möchten Sie die Gazette jeden Samstag früh kostenlos erhalten? 



(jederzeit mit einem Klick kündbar)

jeden Samstag / kostenfrei / unabhängig

Anregungen durch Sinngeschichten, Fabeln, Artikel ...

Wissen und Wortschatz mit Freude vergrößern

Lesespaß und Humor von Schriftstellern, Philosophen und anderen großen Denkern