ImageFühren heißt "zielorientiert bewegen" und beinhaltet die zielorientierte Einflussnahme auf Gruppen oder Einzelpersonen durch bestimmte Personen bzw. durch Führungskräfte. Wie sollte dies ohne konkrete und klare Ziele gelingen? In der Führungspraxis stellt sich aber häufig heraus, dass es gerade die klaren Ziele und entsprechende Einflussnahme sind, die in der Führung mangeln.

Führung wird häufig reduziert auf Stellenbeschreibungen, die Einhaltung von Arbeitszeiten sowie die Erfüllung von Arbeitsanweisungen. So ist Führung nicht nur mühevoll und eine wenig motivierende Aufgabe, sondern sie bleibt auch meist "stecken" im Reagieren auf die jeweiligen Anforderungen an die geführte Abteilung, Gruppe, Bereich etc.

Agieren wird nur dort möglich, wo Ziele die Richtung vorgeben und die handelnden Personen in ihrem Rahmen aktiv zur Erreichung beitragen können. Hier ist wahre Führung möglich, die der anspruchsvollen und verantwortungsvollen Aufgabe einer Führungskraft gerecht wird.

Jedoch werden Mitarbeiter auf diese Aufgabe häufig nicht vorbereitet und die entsprechenden Fähigkeiten und Fertigkeiten nicht entwickelt. Die Anforderungen und Rahmenbedingungen sind unklar und bei Beförderung wird oft aus einem motivierten, leistungsfähigen Mitarbeiter eine frustrierte Führungskraft, die ihrer Aufgabe nicht gerecht wird bzw. werden kann.

Ein guter Verkäufer zum Beispiel, der ohne Vorbereitung Führungsaufgaben wahrnehmen soll, kann mit dieser neuen Aufgabe überfordert sein und den Spaß an seiner Arbeit verlieren. Zu guter letzt wird das Gehalt zum "Schmerzensgeld", Demotivation wird ausgelöst und man hat anstatt einem guten Verkäufer eine schlechte Führungskraft.

Was sind die Kernaufgaben von Führungskräften?

  • Ableiten von Zielen aus den Unternehmenszielen
  • Diese Ziele den Mitarbeitern kommunizieren
  • Ziele (z.B. das Abteilungsziel) mit dem Mitarbeiter erarbeiten, Ergebnisse kontrollieren
  • Kritik und Anerkennung bei Teilergebnissen zur Weiterentwicklung bzw. Akzeptanz
  • Mitarbeiter bei Problemen und Konflikten helfen (Mittel, Qualifikationen)
  • Erkennen und Lösen von Zielkonflikten
  • Nicht-Erreichen von Zielen analysieren und Konsequenzen ziehen
  • Erreichen von Zielen belohnen
  • Kommunikation in der Gruppe sicherstellen bzw. fördern
  • Gruppenübergreifende Kommunikation sichern

Das Wort "Ziel" kommt in dieser Aufzählung häufig vor. Es entsteht der Eindruck als ginge es bei den Aufgaben von Führungskräften nur um Ziele. Genau dafür, für ihren Beitrag zum Erreichen des Gesamtunternehmensziels, werden Führungskräfte hauptsächlich bezahlt.

Die Leistung einer Führungskraft sollte daran gemessen werden, wie gut sie es versteht, wertebezogen die Teilziele, die zum Unternehmensziel beitragen, zu erreichen.

Hierfür stehen ihr verschiedene Ressourcen zur Verfügung. Wie die einzelnen Führungskräfte die jeweiligen Ziele mit ihren Mitarbeitern erreichen sollen, ist abzuleiten aus den Werten des Unternehmens. So ist auch ein Maßstab für die Bewertung von Führung gegeben.

Die zentrale Frage bei der Bewertung von Führungskräften sollte lauten: "Wie gut versteht es die Führungskraft gemeinsam mit ihren Mitarbeitern, wertebezogen, die an den Unternehmenszielen ausgerichteten Ziele ihrer Abteilung, zu erreichen?"

Fragen und Feedback bitte an:
Michael Behn
Telefon:    07032/93 07 32
E-Mail:    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Teilen macht Freude:

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant

Das war ein Beitrag aus der

GUTEN-MORGEN-GAZETTE

Lesefreude und spannendes Wissen seit über 15 Jahren

Aktuelle Inhalte der Gazette vom 09.12.2017

  • Meine Ziele - meine 5 Ausreden
  • Zitat der Woche
  • Wort der Woche
  • Das Ideal von Kurt Tucholsky
  • Anregung für die kommende Woche
  • Rätsel
  • Zahlenrätsel
  • Rätselhafte Erde
  • Humorige Anekdote
  • Beliebtester Beitrag der vorigen Ausgabe

 

Möchten Sie die Gazette jeden Samstag früh kostenlos erhalten? 



(jederzeit mit einem Klick kündbar)

jeden Samstag / kostenfrei / unabhängig

Anregungen durch Sinngeschichten, Fabeln, Artikel ...

Wissen und Wortschatz mit Freude vergrößern

Lesespaß und Humor von Schriftstellern, Philosophen und anderen großen Denkern