Was denken Sie, wann die meisten Menschen am produktivsten sind?

Allgemein gelten die Stunden von 9:00 bis 11:00 Uhr und die von 16:00 bis 20:00 Uhr als besonders produktiv.

Interessant ist übrigens, dass in vielen Unternehmen in Deutschland gerade in dieser Zeit Meetings einberufen werden. 10 Mitarbeiter in einem Meeting von 9:00 bis 10:30 Uhr, das meist keine Agenda hat … na ja!


Steigern Sie Ihre Produktivität

Die persönliche Leistungsfähigkeit schwankt im Laufe des Tages und kann von Person zu Person sehr unterschiedlich sein. Deswegen ist es hilfreich, die eigene Leistungskurve zu zeichnen. Denn wenn Sie diese Kurve kennen, dann können Sie Ihre wichtigen, schwierigen Arbeiten (A-Aufgaben) in Ihre leistungsmäßig gute Zeit und Routine-, B- und C-Aufgaben in eher leistungsschwache Zeiten legen. Sie werden erkennen, dass das Ihre Produktivität wahrnehmbar steigert.

Kleine Zwischenverpflegungen und leichte Hauptmahlzeiten verhindern ein zu tiefes Absinken der Leistungskurve - das sogenannte Suppenkoma wird reduziert. Ein kurzes Mittagsnickerchen (15 bis 20 Minuten) oder eine Meditation können Ihre Nachmittagsleistungen beträchtlich erhöhen.

Laden Sie hier die Excelvorlage zur Leistungsfähigkeitskurve als kostenfreien Download herunter


Beispiel: Meine Leistungsfähigkeitskurve

kurve-werte-s2

Oben sehen Sie meine Leistungsfähigkeitskurve, die ich von Zeit zu Zeit überprüfe. Dazu bewerte ich meine Leistungsfähigkeit (Konzentrationsfähigkeit, Kreativität und Energieniveau) für eine typische Arbeitswoche. Jede Stunde bewerte ich mit einem Wert von 1 (sehr gering/niedrig) bis zum Wert 5 (sehr gut/hoch). So berechne ich für jede Stunde meine durchschnittliche Leistungsfähigkeit. Ok, ich geb zu, ich lasse es Excel machen. ;-)

Zwischen 8:00 bis 12:00 Uhr ist mein Leistungshoch. Hier lege ich nun die Tätigkeiten hinein, bei denen meine Konzentration, Kreativität und Leistungsfähigkeit besonders wirksam sind. Das sind meine A-Aufgaben. Also die wichtigsten Aufgaben wie Angebote erstellen, mit Kunden telefonieren, Inhalte entwickeln. Am Nachmittag versuche ich dann eher Routineaufgaben zu erledigen. Buchhaltung, Protokolle schreiben etc.

Es geht nicht darum, mehr oder länger zu arbeiten, sondern besser zu planen und seine Arbeit effizienter zu erledigen. Deswegen lade ich Sie ein, Ihre Leistungsfähigkeitskurve zeichnen zu lassen. Laden Sie sich die Exceltabelle runter und tragen Sie eine Woche lang Ihre Werte ein, um Ihre Kurve zu erhalten. Danach versuchen Sie, Ihre Aufgaben entsprechend zu planen.

Natürlich ist es im Privaten oder im Beruf nicht immer möglich, Aufgaben so zu legen, dass Sie zu Ihrer Leistungsfähigkeitskurve passen. Aber mit der Zeit wird es Ihnen gelingen, immer häufiger entsprechend Ihrer Leistungsfähigkeitskurve zu planen und zu arbeiten, denn Sie merken, dass der Gewinn beträchtlich ist.

Ihnen wünsche ich viel Erfolg dabei und wenig Störungen in Ihren Hoch-Zeiten. ;-)

Laden Sie hier die Excelvorlage zur Leistungsfähigkeitskurve als kostenfreien Download herunter

Diesen Beitrag...

Auch interessant

Kommentare  

Christiane
#1 Christiane 2015-11-14 11:24
Das mit der Leistungskurve ist ein guter Gedanke. Doch für eine Mutter, die vormittags bis mittags in der Abeit ist, dananch ihren Haushalt, die Kinder versorgt, mit den Hunden spazieren geht und zudem noch studiert, ist dies ein wahrer Wunschgedanke. Trotz Leistungstiefs muss ich mein Pensum schaffen, das manchmal hart an der Grenze ist. Zum Verschnaufen eignen sich Autogenes Training und die Zeit mit den Hunden. Geschlafen wird nicht viel, da nachts das Studium erledigt wird...
Aber ein Ende dieses Tages- und Nachtablaufes ist in Sicht ;-)
Beste Grüße Christiane
Zitieren | Dem Administrator melden
Michael Behn
#2 Michael Behn 2015-11-14 13:48
Weiterhin gutes Gelingen, Christiane.
Zitieren | Dem Administrator melden

Meinung? Ergänzung? Korrektur? Frage? - Dann sind wir für einen Kommentar dankbar!

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Bitte die 2 Buchstaben aus dem Bild hier eingeben:

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Das war ein Beitrag aus der

GUTEN-MORGEN-GAZETTE

Lesefreude und spannendes Wissen seit über 15 Jahren

Aktuelle Inhalte der Gazette vom 21.01.2017

  • Wie Sie in 1 Minute einschlafen – die 4-7-8-Technik
  • Zitat der Woche
  • Wort der Woche
  • Die Sonne und der Wind
  • Anregung für die kommende Woche
  • Pauline experimentiert
  • Allgemeinwissen
  • Rätsel von Jakob Glatz
  • Humorige Anekdote

 

Möchten Sie die Gazette jeden Samstag früh kostenlos erhalten? 



(jederzeit mit einem Klick kündbar)

jeden Samstag / kostenfrei / unabhängig

Anregungen durch Sinngeschichten, Fabeln, Artikel ...

Wissen und Wortschatz mit Freude vergrößern

Lesespaß und Humor von Schriftstellern, Philosophen und anderen großen Denkern