ImageUm dauerhaft gesund und glücklich zu leben, ist ein Leben im Gleichgewicht (Work-Life-Balance) zwischen beruflichen und privaten Aufgaben, die wir aktiv auf uns nehmen, von großem Vorteil.

Mit anderen Worten: Bei Work-Life-Balance stehen unsere privaten und beruflichen Rollen (Vater, Mutter, Freund … Führungskraft, Verkäufer, Projektleiter …) in einem ausgewogenen und "gesunden" Verhältnis zueinander.

Laden Sie hier den kostenlosen Download herunter: PDF

Wer auf Kosten seines Berufs nicht mitbekommt, wie die Kinder groß werden oder wer zu viele private Rollen wahrnimmt und keine Energie mehr für seinen Job hat, der ist wahrscheinlich nicht mehr in der Balance und wird auf Dauer auch Schaden davontragen.

Der bewusste Umgang mit uns selbst und die Beschäftigung mit den unterschiedlichen Rollen, die wir täglich haben, ist Grundvoraussetzung dafür, dass wir in Balance bleiben oder die Work-Life-Balance wiederherstellen.

Kommen Sie ins Gleichgewicht

Unser Leitfaden analysiert Ihre Work-Life-Balance und gibt Tipps für einen Weg zum Gleichgewicht.

Laden Sie hier den kostenlosen Download herunter: PDF

Diesen Beitrag...

Auch interessant


Meinung? Ergänzung? Korrektur? Frage? - Dann sind wir für einen Kommentar dankbar!

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Bitte die 2 Buchstaben aus dem Bild hier eingeben:

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Das war ein Beitrag aus der

GUTEN-MORGEN-GAZETTE

Lesefreude und spannendes Wissen seit über 15 Jahren

Aktuelle Inhalte der Gazette vom 25.02.2017

  • Wie man seine Vorsätze für 2017 einhält
  • Zitat der Woche
  • Wort der Woche
  • Das Natter-Rätsel des Philosophen
  • Allgemeinwissen
  • Zahlenrätsel
  • Humorige Anekdote
  • Beliebtester Beitrag der Vorwoche

 

Möchten Sie die Gazette jeden Samstag früh kostenlos erhalten? 



(jederzeit mit einem Klick kündbar)

jeden Samstag / kostenfrei / unabhängig

Anregungen durch Sinngeschichten, Fabeln, Artikel ...

Wissen und Wortschatz mit Freude vergrößern

Lesespaß und Humor von Schriftstellern, Philosophen und anderen großen Denkern