In den Zeiten des Stummfilms war Henny Porten ein Star des deutschen Films. Einmal spielte sie in einer Tragödie, in der ein Mädchen sich aus Liebeskummer das Leben nahm.

Während sie auf einem Seesteg langsam am Geländer entlang schlich, immer weiter der tobenden See entgegen, untermalten Klavier und Geige mit herzzerreißenden Melodien die Szene - wie es damals üblich war. Der Geiger spielte allerdings so schrecklich, dass den Zuschauern die Ohren schmerzten.

Gerade in dem Augenblick, als sich Henny Porten vom Steg den Wellen in die Arme warf, rief jemand aus dem Publikum: "Henny, nimm den Geiger mit!"

Teilen macht Freude:

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant