Selbstwert

 

SelbstwertWir haben noch niemanden getroffen, der sich über ein zu hohes Selbstwertgefühl beklagt hat. Selbstüberschätzungen gibt es genug, doch wahrhaft innerlich von der eigenen Wertigkeit, dem eigenen Selbstwert überzeugt zu sein, ist äußerst selten.

Es sind erprobte Vorgehensweisen und Tipps bekannt, die Ihnen zu mehr Selbstachtung verhelfen. Die möchten wir Ihnen in dieser Rubrik vorstellen.

Selbstwertgefühl

Selbstwert ist das, was wir über uns selbst denken. Wer sein Selbstwertgefühl stärkt, wird unabhängiger von der Meinung anderer. Der Lohn ist ein angstfreieres und selbstbestimmteres Leben.

Helfen können hierbei die sechs Säulen des Selbstwertgefühls und folgende Übungen.


Dankbarkeit zu empfinden fördert Seelenruhe und Zufriedenheit. Doch wir sind häufig eher undankbar und unfair dem Leben, unserem Umfeld und auch uns gegenüber.

Jeden Tag "dankbar sein" zu trainieren ist eine lohnenswerte Übung, weil sie unser Selbstwertgefühl steigert und ein wenig Ruhe in unseren teils rastlosen Geist bringt. In einer Gesellschaft, in der Hetze und Ellbogen regieren, ist es ratsam immer wieder zu reflektieren, dass es den meisten von uns sehr gut geht.

Höflichkeit ist wie ein Luftkissen,
es mag wohl nichts darin sein,
aber er mildert sie Stöße des Lebens.
(Arthur Schopenhauer, deutscher Philosoph, 1788 - 1860)


Der Begriff Psychohygiene steht im Prinzip für eine Vorgehensweise bei der Behandlung geistig kranker Menschen. Wir verstehen unter Psychohygiene etwas, das jeder von uns täglich vornehmen sollte. Genauso wie das Zähneputzen oder das Frühstück. Sie werden sich über mehr Selbsterkenntnis und ein höheres Selbstwertgefühl erfreuen.

Was müssen wir da eigentlich reinigen? Es ist der ganze Gedankenmüll, den wir mit uns rumschleppen, unsere Sorgen, Neid- und Wutgefühle, Selbstkasteiungen und Ängste. Unser modernes Leben führt bei vielen von uns dazu, dass wir diese Gedankenzustände zu häufig, zu intensiv und zu langwierig mit uns herumschleppen. Dagegen hilft das tägliche Ausmisten.


gesicht schwarz denken 564

Leicht fallen wir in Gedanken, die unser Selbstwertgefühl, unsere Freude am Leben, wie mit einem Hammer niederschlagen. Wir weiden uns in negativen Zukunftsszenarien und leisten bewundernswerte Detektivarbeit bei der Identifizierung eigener Schwächen und Fehler. Aus dem Buddhismus stammt der Tipp, diese Geistestätigkeit achtsam wahrzunehmen und es einmal mit dem Gegenteil zu versuchen. Der konkrete Vorgang ist nicht schwer:


baueme horizont abend 564


Wenn wir gelassen werden, gehen wir entspannter mit Problemen um und reduzieren den negativen Stress in unserem Leben.
Im folgenden Beitrag finden Sie neun Anregungen und eine Übung, die Ihnen helfen, im Alltag und im Arbeitsleben diese Gelassenheit zu finden. Der Erfolg wird nicht von heute auf morgen eintreten, aber wenn Sie die folgenden (kleinen) Schritte gehen, werden Sie bald Veränderungen feststellen können.


komfortzone erweitern apix

Ich wollte immer ein wenig angstfreier leben. Denn Angst schränkt den Aktionsradius ein. Angst verhindert, dass wir neue Wege gehen, Neues wagen und Mögliches anstreben. Angst raubt Energie und Lebensqualität.

Angst ist manchmal ein guter Ratgeber - in den meisten Fällen aber nicht. Dann bleiben wir lieber in unserer Komfortzone. Da fühlen wir uns sicher. Da kann nichts passieren.

Aber, was können wir tun, um die Komfortzone zu erweitern? Mir hat das 3-Sektoren-Modell geholfen, um innere Bremsen zu lösen und Ängste zu verkleinern.


Eine Geschichte über Selbstbewusstsein, Beziehungen und Werte.

mann vor meer.564

Ich habe mich seit Monaten nicht mehr richtig gefreut. Früher beglückten mich gute Bücher, meine zwei Kinder, Kinofilme, Skatrunden, das Fotografieren ... Warum das alles seinen Reiz für mich verliert? Das kann ich gar nicht so genau sagen, aber ich habe einen Verdacht ...

Ok, es läuft nicht alles optimal in meinem Leben, das ist offenkundig. Letzte Woche bin ich 43 geworden und ich finde seit gut einem Jahr trotz mancherlei Bemühungen keine Anstellung. Ich fürchte mittlerweile, meine Frau und meine Freunde halten mich für wertlos. Nur meine Kinder zeigen weiter Interesse, aber das lässt auch schon nach. Ich bin nicht mehr so lustig wie früher, meinten sie neulich.

Meine Entscheidung vor drei Jahren war mit einem gewissen Risiko verbunden, doch bin ich deshalb für niemand mehr etwas wert? Nur weil ich einmal gescheitert bin?


- Anregung für die kommende Woche -

sonne gitarre 564

Stanford-Professorin Kelly McGonigal sieht diese Übung als eine der wirksamsten psychologischen Hilfen an, die je untersucht wurden: Man reflektiere die Ereignisse des Tages in Bezug auf die eigenen Werte.

Vorgehen:

1. Notieren Sie Ihre Werte. Fangen Sie klein an, Sie können die Liste später beliebig ergänzen. Anregungen für persönliche Werte finden Sie hier.
2. Blicken Sie am Ende des Tages zurück und fragen Sie sich: Wann habe ich heute meinen Werten gemäß gehandelt?

Was sind die Auswirkungen? Die Flut an erfreulichen Früchten mag man kaum glauben: Das Selbstwertgefühl steigt erheblich, wir erleben unser Leben als sinnvoll und uns fließt eine neue Energie zu. Die Probanden berichteten, dass sie sich nach einiger Zeit des abendlichen Werte-Rückblicks ganzheitlich fitter und mental merklich positiver fühlten. Man werde stolz auf sein Leben und empfinde Selbstwirksamkeit.

Das hört sich so gut an, da mag es sinnvoll erscheinen, länger als eine Woche durchzuhalten :-)


 
 

Diese Seite teilen:

Auch interessant

 

Das war ein Beitrag aus der

GUTEN-MORGEN-GAZETTE

Lesefreude und spannendes Wissen seit über 15 Jahren

Aktuelle Inhalte der Gazette vom 25.02.2017

  • Wie man seine Vorsätze für 2017 einhält
  • Zitat der Woche
  • Wort der Woche
  • Das Natter-Rätsel des Philosophen
  • Allgemeinwissen
  • Zahlenrätsel
  • Humorige Anekdote
  • Beliebtester Beitrag der Vorwoche

 

Möchten Sie die Gazette jeden Samstag früh kostenlos erhalten? 



(jederzeit mit einem Klick kündbar)

jeden Samstag / kostenfrei / unabhängig

Anregungen durch Sinngeschichten, Fabeln, Artikel ...

Wissen und Wortschatz mit Freude vergrößern

Lesespaß und Humor von Schriftstellern, Philosophen und anderen großen Denkern