Zitate zum Themenbereich "Ziele"

 

Klare Ziele entstehen aus einem Planungsprozess für die gewünschte Zukunft. Die aus den Zielen resultierende Planung zeigt auf, in welche Aktivitäten Energie und Zeit investiert werden sollte.

Es entsteht ein "Filter" für die relevanten Aktionen, wichtigen Informationen und Reaktionen im Hier und Jetzt. Lesen Sie hier unsere Zitate zum Thema Ziele.

Unentschlossenheit gegenüber den Lebenszielen, die sich uns zur Wahl stellen, und die Unbeständigkeit bei ihrer Verfolgung sind die Hauptursachen unseres ganzen Unglücks.

Joseph Addison, englischer Dichter, Politiker und Journalist, 1672 - 1719

Geh nicht immer auf dem vorgezeichneten Weg, der nur dahin führt, wo andere bereits gegangen sind.

Alexander Graham Bell, schottischer Physiologe und Erfinder, 1847 - 1922

"Würdest du mir bitte sagen, wie ich von hier aus weitergehen soll?"

"Das hängt zum großen Teil davon ab, wohin du möchtest", sagte die Katze.

Aus "Alice im Wunderland", Lewis Carroll, englischer Schriftsteller, 1832 - 1898

Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben, und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer.

Antoine de Saint-Exupéry, französischer Humanist und Schriftsteller, 1900 - 1944

Es gibt zwei Dinge, auf denen das Wohlgelingen in fast allen Verhältnissen beruht. Das eine ist, dass Zweck und Ziel der Tätigkeit richtig bestimmt sind, das andere aber besteht darin, die zu diesem Endziel führenden Handlungen zu finden.

Aristoteles, griechischer Philosoph, 384 - 322 v. Chr.

Wenn dein Ziel groß ist und deine Mittel klein, handle trotzdem. Durch dein Handeln allein werden auch deine Mittel wachsen.

Aurobindo, eigentlich Sri Arobindo Ghose, indischer Philosoph, 1872 - 1950

Das Geheimnis des Erfolges liegt darin, für die Gelegenheit bereit zu sein, wenn sie kommt.

Benjamin Disraeli, Romanschriftsteller und britischer Premierminister, 1804 - 1881

Man muss sich einfache Ziele setzen, dann kann man sich komplizierte Umwege erlauben.

Charles De Gaulle, französischer General und Politiker
Will man sich einen Wunsch erfüllen, so braucht man eine gehörige Portion Vorstellungskraft, Begeisterung, Tatendrang, Ausdauer und Willenskraft, denn gute Feen gibt es nur in Märchen.

Christine Mann, deutsche Lyrikerin, geb. 1970
Wenn man immer weiter vorankommt, so ist es wichtig, dass man sich am Erfolg nicht berauscht. Man muss gerade bei großem Erfolg dauernd nüchtern bleiben, keine Stufen überspringen wollen, sondern langsam, wie zögernd, Schritt für Schritt weiter gehen. Nur dieser ruhige, stetige Fortschritt, der nichts überstürzt, führt zum Ziel.

I Ging, Das Buch der Wandlungen, 5. Jhdt. v. Chr.
Man muss schon da sein, bevor man angekommen ist.

Auszug aus dem Buch "Die Möwe Jonathan"

Perfektion der Mittel und Konfusion der Ziele kennzeichnen meiner Ansicht nach unsere Zeit.

Albert Einstein, deutsch-US-amerikanischer Physiker, 1879 - 1955

Der Intellekt hat ein scharfes Auge für Methoden und Werkzeuge, aber er ist blind gegen Ziele und Werte.


Albert Einstein, deutsch-US-amerikanischer Physiker, 1879 - 1955

Ich will euch mein Erfolgsrezept verraten: Meine ganze Kraft ist nichts als Ausdauer.    

Louis Pasteur, französischer Chemiker, 1822 - 1895

Der Mensch kann unendlich viel, wenn er die Faulheit abgeschüttelt hat und sich vertraut, dass es ihm gelingen muss, was er ernstlich will.

Ernst Moritz Arndt, deutscher Dichter und Historiker, 1769 - 1860
Je planmäßiger die Menschen vorgehen, desto wirksamer trifft sie der Zufall.

Friedrich Dürrenmatt, schweizer Schriftsteller, 1921 - 1990

Am Ende sieht's ein Tor, ein Klügrer in der Mitte,
und nur der Weise sieht das Ziel beim ersten Schritte.

Friedrich Rückert, deutscher Dichter, 1788 - 1866

Unsere Wünsche sind Vorgefühle der Fähigkeiten, die in uns liegen, Vorboten desjenigen, was wir zu leisten im Stande sein werden.

Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749 - 1832

Zum Handeln gehört wesentlich Charakter, und ein Mensch von Charakter ist ein anständiger Mensch, der als solcher bestimmte Ziele vor Augen hat und diese mit Festigkeit verfolgt.

Georg Wilhelm Friedrich Hegel, deutscher Philosoph, 1770 - 1831

Andere ließen sie mit der Strömung treiben, und manchmal waren sie in sechzig Faden Tiefe, wenn die Fischer dachten, dass sie in hundert seien.

Aber, dachte er, ich halte sie mit peinlicher Genauigkeit. Ich habe nur kein Glück mehr. Aber, wer weiß? Vielleicht heute. Jeder Tag ist ein neuer Tag. Es ist besser, wenn man Glück hat. Aber lieber noch bin ich exakt. Wenn dann das Glück kommt, ist man parat.

Aus dem Buch "Der alte Mann und das Meer" von Ernest Hemingway

Das Geheimnis meines Erfolges? Nie entmutigt sein!

Ernest Miller Hemingway, US-amerikanischer Schriftsteller, 1899 - 1961

Hindernisse sind jene entsetzlichen Dinge, die wir sehen,
wenn wir unsere Augen von unserem Ziel abwenden.

Henry Ford, amerikanischer Automobilproduzent, 1863 - 1947

Wer im Leben kein Ziel hat verläuft sich.

Henry Ford, amerikanischer Automobilproduzent, 1863 - 1947

Die Begeisterungsfähigkeit trägt deine Hoffnungen empor zu den Sternen. Sie ist das Funkeln in deinen Augen, die Beschwingtheit deines Ganges, der Druck deiner Hand und der Wille und die Entschlossenheit, deine Wünsche in die Tat umzusetzen.

Henry Ford, amerikanischer Automobilproduzent, 1863 - 1947
Ein verfehlter Beruf verfolgt uns durch das ganze Leben.

Honore de Balzac, französischer Schriftsteller, 1799 - 1850

Wer hohe Türme bauen will, muss lange beim Fundament verweilen.

Josef Anton Bruckner, österreichischer Komponist, 1824 - 1896

Es gibt ein Ziel, aber keinen Weg; was wir Weg nennen, ist Zögern.

Franz Kafka, deutschsprachiger Schriftsteller, 1883 - 1924)

Wer das Ziel kennt, kann entscheiden.
Wer entscheidet, findet Ruhe.
Wer Ruhe findet, ist sicher.
Wer sicher ist, kann überlegen.
Wer überlegt, kann verbessern.

Konfuzius, chinesischer Philosoph, 551 - 479 v. Chr.

Wer ein Ziel hat, nimmt auch schlechte Straßen in Kauf.

Kyrilla Spiecker, Ärztin, Benediktinerin, Künstlerin und Autorin, 1917 - 2008

Es mag sein, dass ich meine Ziele nie erreichen werde, aber ich kann sie schauen,
mich an ihnen erfreuen und sehen, wohin sie mich leiten.

Louisa May Alcott, US-amerikanische Schriftstellerin, 1832 - 1888

Oft liegt das Ziel nicht am Ende des Weges, sondern irgendwo an seinem Rand.
 
Ludwig Strauss, Schriftsteller, 1892 - 1953

Stärke entspringt nicht aus physischer Kraft, sondern aus einem unbeugsamen Willen.

Mahatma Gandhi, indischer Rechtsanwalt und Staatsmann, 1869 - 1948
Nachdem wir das Ziel endgültig aus den Augen verloren hatten, verdoppelten wir unsere Anstrengungen.

Mark Twain, US-amerikanischer Erzähler und Satiriker, 1835 - 1910
Gegen Zielsetzungen ist nichts einzuwenden, sofern man sich dadurch nicht von interessanten Umwegen abhalten lässt.

Mark Twain, US-amerikanischer Erzähler und Satiriker, 1835 - 1910
Günstige Winde kann nur der nutzen, der weiß, wohin er will.

Oscar Wilde, irischer Schriftsteller, 1854 – 1900

Wer viel verlangt, der hastet viel,
den flieht das heißbegehrte Ziel;
wer stille strebt auf graden Wegen,
dem kommt zuletzt das Ziel entgegen.

Otto von Leixner, deutscher Novellist, Dichter und Literaturgeschichtler, 1847 - 1907 

Die Welt gehört dem, der in ihr mit Heiterkeit und nach hohen Zielen wandert.

Ralph Waldo Emerson, US-amerikanischer Philosoph, 1803 - 1882
Am Anfang eines jeden Lebens erhält der Mensch einen Marmorblock sowie die Werkzeuge, die nötig sind, eine Skulptur aus dem Block heraus zu meißeln. Wir können ihn unbehauen hinter uns herschleppen, ihn in tausend Stücke schlagen oder ein Meisterwerk daraus machen.

Richard Bach, US-amerikanischer Schriftsteller und Flieger, geb. 1936

Etwas in der menschlichen Natur treibt uns dazu, auf dem Gipfel des Erreichten lässig zu werden. Erfolg braucht viel Selbstdisziplin, um das Gespür für das Abwägen, für Bescheidenheit und Verpflichtungen nicht zu verlieren.  

Ross Perot, Milliardär und ehemaliger Kandidat um die US-Präsidentschaft, geb. 1930

Nicht alles ist durch Fleiß und Talent möglich. Große Taten sind nicht durch Stärke geleistet worden, sondern durch Beharrlichkeit.

Samuel Johnson, englischer Schriftsteller, 1709 - 1784

Es ist nichts als die Tätigkeit nach einem bestimmten Ziel, was das Leben erträglich macht.

Friedrich von Schiller, deutscher Dichter, 1759 - 1805

Wenn du wissen willst, was jeweils zu tun oder zu lassen ist, fasse das höchste Gut ins Auge, das heißt den Gesamtplan deines Lebens, denn mit ihm muss dein Handeln übereinstimmen.

Wer nicht schon einen Gesamtplan seines Lebens vor sich hat, wird Einzelheiten nicht in Ordnung bringen können. Stünde einem auch eine ganze Farbpalette zur Verfügung, so würde er doch ohne feste Vorstellung von dem, was er eigentlich machen will, keine Ähnlichkeit erreichen.

Darum scheitern wir ja, weil wir alle nur an die Einzelheiten unseres Lebens denken, aber keiner das Leben als Ganzes bedenkt.

Lucius Annaeus Seneca, römischer Philosoph, etwa 4 v. Chr. bis 65 n. Chr.

Übung zum Thema als PDF-Download

Für den, der nicht weiß, welchen Hafen er ansteuert, ist jeder Wind der richtige Wind.

Lucius Annaeus Seneca, römischer Philosoph, etwa 4 v. Chr. bis 65 n. Chr.

krawatte zubinden 564


Auf die Absicht aller Dinge,
nicht auf den Erfolg blickt der Weise.

Lucius Annaeus Seneca, römischer Philosoph, etwa 4 v. Chr.,  65 n. Chr.

Neue Welten zu entdecken wird dir nicht nur Glück und Erkenntnis, sondern auch Angst und Kummer bringen. Wie willst du das Glück wertschätzen, wenn du nicht weißt, was Kummer ist?

Wie willst du Erkenntnis gewinnen, wenn du dich deinen Ängsten nicht stellst? Letztlich liegt die große Herausforderung des Lebens darin, die Grenzen in dir selbst zu überwinden und so weit zu gehen, wie du dir niemals hättest träumen lassen.

Sergio Bambaren, peruanischer Schriftsteller, geb. 1960

Träume es, tue es, und du wirst es schaffen.

Sergio Bambaren, peruanischer Schriftsteller, geb. 1960

Zu sein, was wir sind, und zu werden,
wozu wir fähig sind, das ist das größte
Ziel unseres Lebens.

Robert Louis Stevenson, schottischer Schriftsteller, 1850 - 1894

Es genügt nicht, nur fleißig zu sein - das sind die Ameisen.
Die Frage ist vielmehr: wofür sind wir fleißig?    

Henry David Thoreau, US-amerikanischer Schriftsteller und Philosoph, 1817 - 1862

Ein Narr, der glaubt, reich sei nur, wer besitzt. Wer nur besitzt und nicht mehr strebt, nicht mehr bedürftig ist der höchsten Ziele, der ist der Ärmste aller Armen.

Carl Peter Fröhling, deutscher Philosoph, geb. 1933

Besser beraten ist der Bedächtige als der Schnelle; nur wer Weg und Ziel bedenkt, kommt von der Stelle.
Carl Peter Fröhling, deutscher Philosoph, geb. 1933

Erfolg ist wie ein Koffer ohne Griff; schwer zu tragen, aber zu schade, um ihn stehenzulassen.

Aus der Ukraine

Wenn der Tag vorüber ist, denke ich an alles, was ich getan habe.
Habe ich den Tag vergeudet oder habe ich etwas erreicht?
Habe ich mir einen neuen Freund gemacht oder einen Feind?
War ich wütend auf alle oder war ich freundlich?
Was ich auch getan habe, es ist vorbei.
Während ich schlafe, bringt die Welt einen neuen strahlenden Tag hervor, den ich gebrauchen kann oder vergeuden oder was immer ich will.
Heute Abend nehme ich mir vor: Ich werde gut sein, ich werde freundlich sein, ich werde etwas tun, was wert ist, getan zu werden.

Calvin O. John, Indianer

Ziele geben Richtung

Große Geister haben Ziele, andere haben Wünsche.
Washington Irving, amerikanischer Schriftsteller, 1783 - 1859

 
 

Diese Seite teilen:

Auch interessant

 

Das war ein Beitrag aus der

GUTEN-MORGEN-GAZETTE

Lesefreude und spannendes Wissen seit über 15 Jahren

Aktuelle Inhalte der Gazette vom 21.01.2017

  • Wie Sie in 1 Minute einschlafen – die 4-7-8-Technik
  • Zitat der Woche
  • Wort der Woche
  • Die Sonne und der Wind
  • Anregung für die kommende Woche
  • Pauline experimentiert
  • Allgemeinwissen
  • Rätsel von Jakob Glatz
  • Humorige Anekdote

 

Möchten Sie die Gazette jeden Samstag früh kostenlos erhalten? 



(jederzeit mit einem Klick kündbar)

jeden Samstag / kostenfrei / unabhängig

Anregungen durch Sinngeschichten, Fabeln, Artikel ...

Wissen und Wortschatz mit Freude vergrößern

Lesespaß und Humor von Schriftstellern, Philosophen und anderen großen Denkern