Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Bitcoin, Ripple, Etherum, Scheine

Die Coronakrise als Chance für private Anleger – diese Investments sind aktuell gefragter denn je!

Die Coronakrise hat die Finanzmärkte auf den Kopf gestellt. Besonders private Anleger in Deutschland mussten herbe Verluste hinnehmen, die in Folge von Kursabstiegen und Wertverlusten durch die Corona-Pandemie hervorgerufen wurden. So sind viele Anleger derzeit verzweifelt auf der Suche nach alternativen Investmentmöglichkeiten. Dabei sorgt die Coronakrise nicht nur Schatten auf dem Anlegermarkt, sondern eröffnet privaten Investoren auch ganz neue Möglichkeiten. Denn durch die Coronakrise gibt es derzeit eine Reihe von exotischeren Anlagemodellen, die so gefragt sind wie nie zuvor. Doch ist es klug, in diese anzulegen?

Punkt bp 1

In jeder Krise gibt es Chancen

Den meisten privaten Investoren fällt es schwer, in der Coronakrise etwas Positives zu sehen. Weite Teile der Weltwirtschaft liegen am Boden, doch manchmal gibt es gerade in solchen Zeiten die besten Chancen für Privatanleger. Wer die Coronakrise als Chance ansieht und alternativen Anlageplänen nicht abgeneigt ist, schafft es auch während der Covid-19-Pandemie, eine gewinnbringende Anlage zu finden. Finanzexperten sind sich sicher, dass es auch eine wirtschaftlich florierende Zeit nach der Krise geben wird. Langsam stabilisierende Goldkurse und Aktienkurse legen nahe, dass auch die meisten Anleger das so sehen. Doch jetzt heißt es, die richtigen Entscheidungen auf dem Anlegermarkt zu treffen.

Vor allem gilt es jetzt aber, Ruhe zu bewahren und sich einen Überblick von derzeit attraktiven Investmentmöglichkeiten zu verschaffen. Aus diesem Grund haben wir Ihnen im Folgenden einen Ratgeber erstellt, der Sie über die aktuell gefragtesten Anlagestrategien informiert.

Punkt 2

bitcoin kurs 84 564

Kryptowährungen im Hoch

Manche Anleger gehen davon aus, dass es jetzt viel spät ist, um noch auf dem Markt der Digitalwährungen einzusteigen. Doch andere sehen es so, dass sich aktuell eine gute Möglichkeit bietet, um auf dem Markt der Online-Währungen einzusteigen. Ein Vorteil der Digitalwährungen ist ihr dezentrales System. Denn der Kurs der Kryptowährungen ist relativ frei von externen Markteinflüssen wie der Coronakrise, Inflationsraten und Staatsschulden. Wer Anteile eines Bitcoin kaufen möchte, sollte allerdings auch bereit sein, seine Risikobereitschaft zu erhöhen. Denn der Bitcoin Kurs zeigt sich weiterhin sehr dynamisch, sodass hohe Kursanstiege und Kursverluste innerhalb eines Tages im Bereich des Möglichen liegen.

Manch einer geht sogar soweit, in Kryptowährungen die Zukunft des Geldes zu sehen, so dass immer mehr Investoren beim Marktführer der Digitalwährung in Form von einem Investment in Bitcoins einsteigen. Die Kursentwicklung ist dabei kaum mit dem Aktienmarkt zu vergleichen und tatsächlich hat der Bitcoin in der Vergangenheit schon mehrere Bitcoin-Millionäre geschaffen. Aber mit diesen Goldgräber-Zeiten und stürmischen Kursverläufen dürfte es vorbei sein, doch ordentliche Kurssteigerungen sind nicht ausgeschlossen.

Punkt 3

in gold investieren 564

Die Anlage in Gold ist weiterhin sehr beliebt

Aufgrund der Coronakrise haben immer mehr private Anleger ihre Geld-Depots aufgelöst und in Gold anlegt. So ist der Goldpreis durch die Coronakrise sogar gestiegen und zeigt sich aktuell weiterhin sehr stabil. Mittlerweile hat der Goldkurs wieder sein altes Niveau erreicht und gilt vielen Anlegern als sicherer Hafen für ihre Spareinlagen. So erreicht der Goldkurs am 7. April 2020 ein neues Allzeithoch, welches verdeutlicht, dass der Goldkurs auch durch die Corona-Pandemie eher gefördert wird. Ob allerdings der Kurs weiter steigt, kann niemand vorhersagen.

Punkt 4

Öl und Benzin auf neuen Niedrigstand

Die Coronakrise hat die Preise für Öl und Benzin in den Keller fallen lassen. Für Menschen mit einer Ölheizung ist die Coronakrise demnach eine gute Möglichkeit, ihre Ölfässer zu füllen um die nächsten Jahre zu günstigen Konditionen zu heizen. Waren es für 100 Liter Heizöl vor der Coronakrise noch mehr als 70 Euro, ist der Preis für 100 Liter Heizöl heute bei unter 50 Euro angekommen.

Punkt 5

Literatur zum Thema



Wenn Sie nach oben scrollen, finden Sie jeweils den Text markiert, der gerade vorgelesen wird.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant

Das war ein Beitrag aus der

GUTEN-MORGEN-GAZETTE

Lesefreude und spannendes Wissen seit über 20 Jahren

Möchten Sie die Gazette jede Woche kostenlos erhalten? 

Wenn du den Newsletter abonnierst, speichern wir deine E-Mail-Adresse und senden ihn dir regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu findest du im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z. B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.

Anregungen durch Sinngeschichten, Fabeln, Artikel ...

Wissen und Wortschatz mit Freude vergrößern

Lesespaß und Humor von Schriftstellern, Philosophen und anderen großen Denkern