Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Bis vor kurzem glaubte man, dass Intelligenz angeboren sei und nicht mehr veränderbar für den Rest des Lebens. Allein das Schicksal hätte unsere mentale Leistungsfähigkeit und damit auch unsere berufliche Zukunft in der Hand.

Dass das nicht wirklich stimmen konnte, war vielen schon lange klar, zumal wir ja auch unsere Kinder in die Schule schicken, damit sie im Alltag und nicht nur in den Klausuren intelligentere Leistungen erbringen. Leider fehlte aber für Gehirntraining bisher ein wirklicher Gegenbeweis.

Gibt es einen Beweis, dass Gehirntraining funktioniert?

Nun – den gibt es jetzt! Er heißt wissenschaftlich fundiertes, individuell angepasstes Gehirntraining, im Gegensatz zum alten Gehirnjogging.

Während Dr. Kawawashima’s Gehirnjogging auf Spielkonsolen von Nintendo anfangs viel Begeisterung auslöste, stellte sich allerdings bald heraus, dass die Anwender zwar in den Übungen besser wurden, aber praktisch keine Auswirkungen bei Alltagsproblemen zu sehen waren. Der Transfer auf Denkaufgaben im wirklichen Leben fand nicht statt.

Das führte zu einer pauschalen Kritik am Gehirntraining, was – wie sich jetzt herausgestellt hat – etwas voreilig war.

Was hat die Forschung Besonderes aufgedeckt?

Neueste Untersuchungen von anerkannten Instituten wie der Humboldt Universität Berlin, dem Max Planck Institut oder der Technischen Universität von Dortmund zeigen eindeutig, dass Gehirntraining tatsächlich funktioniert – aber nur wenn man es richtig macht.


Und "richtig" heißt:

Erstens, individuelle Schwierigkeitsanpassung an die Fortschritte des Anwenders: Wie denken Sie würden die Armmuskeln im Fitnessstudio wachsen, wenn man täglich, aber nur mit 100-Gramm-Hanteln trainieren würde? Das macht keinen Sinn, denn nur wer direkt an seinen Leistungsgrenzen trainiert, kann sie überwinden!

Zweitens, gezieltes Training des Arbeitsgedächtnisses: Es ist nicht egal, was man trainiert. Forscher haben herausgefunden, dass das für die sogenannte fluide Intelligenz entscheidende Gehirnareal das Arbeitsgedächtnis ist – das Zentrum für kurzzeitiges Merken und Verarbeiten von Informationen.

Richtig trainiert, sind allerdings die Auswirkungen enorm:

  • produktiveres Arbeiten
  • effektiveres Lernen allgemein
  • Ausblenden von Ablenkungen durch Fokussiertheit
  • Verbesserung des Arbeitsgedächtnisses
  • Steigerung der Intelligenz
  • bessere Problemlösungsfähigkeiten
  • höheres Verständnis beim Lesen

Diese Konsequenzen sind messbar und nunmehr auch für Sie erreichbar! Vernünftig eingesetzt, können diese Verbesserungen einen großen Einfluss auf Ihre karrierische Laufbahn und auf Ihr Leben haben.

Verbessern Sie Ihr Gehirn spielend leicht – im Internet!

Es gibt kaum seriöse und wissenschaftlich effektive Gehirntrainingsmöglichkeiten. Die Ausnahme bildet hier aber der interaktive Online-Trainingskurs „MemoWork“, der direkt aus einer erfolgreichen Studie der Freien Universität Berlin kommt und in Kooperation mit der Universität entwickelt wurde.
Den Kurs können Sie bereits ab 7€ pro Monat nutzen – nichts im Vergleich zu den Kosten eines üblichen Fitnessstudios, wobei doch ein fitter Kopf mindestens so wichtig wie ein fitter Körper ist. Und es kommt noch besser - für Sie als Blueprints-Leser haben wir Sonderkonditionen vereinbart:

20% Rabatt mit dem Gutscheincode BLUEPRINTS
(nur gültig bis zum 17. Dezember, einzulösen auf der Bezahlseite)

Melden Sie sich einfach unter folgendem Link für das unverbindliche, kostenlose Probetraining an und entscheiden Sie sich anschließend für die Premiummitgliedschaft:

Hier kostenlos testen + 20% Rabatt sichern

Lassen Sie sich diese einmalige Chance nicht entgehen, denn nur selten findet man eine wirklich wissenschaftlich fundierte Möglichkeit, seine Leistung im Beruf und Alltag zu verbessern!

Experten-Meinung vom Gedächtnis-Weltmeister:

"Ich kenne kein anderes Programm, das so intensiv und effektiv wie MemoWork ist. Kein leichter Kurs, aber wirksam: Denn nur wer an seine Grenzen geht, entwickelt sich weiter!"

Dr. Gunther Karsten, Gedächtnis-Weltmeister & Guinness-Rekordhalter

 

 

Teilen macht Freude:

Wenn Sie nach oben scrollen, finden Sie jeweils den Text markiert, der gerade vorgelesen wird.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant

Das war ein Beitrag aus der

GUTEN-MORGEN-GAZETTE

Lesefreude und spannendes Wissen seit über 15 Jahren

Aktuelle Inhalte der Gazette vom 24.02.2019

  • Desiderata - Empfehlungen für ein glückliches Leben
  • Zitat der Woche
  • Wort der Woche
  • Lebenslange Liebe - es gibt sie!
  • Gesammelte Zitate
  • Rätsel von Samuel Friedrich Sauter
  • Aufgabe: Das passt doch nicht
  • Aufgabe: Geld teilen mit Mike und John
  • Humorige Anekdote
  • Beliebtester Beitrag der Vorwoche

 

Möchten Sie die Gazette jeden Sonntag früh kostenlos erhalten? 

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse und senden Ihnen diesen regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu finden Sie im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z.B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.

jeden Sonntag / kostenfrei / unabhängig

Anregungen durch Sinngeschichten, Fabeln, Artikel ...

Wissen und Wortschatz mit Freude vergrößern

Lesespaß und Humor von Schriftstellern, Philosophen und anderen großen Denkern