Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Wenn du träumst hast du noch keine Vision; denn jeder kann träumen. Und wenn du ein Kraut nimmst, nun gut, auch ein Metzgergeselle hinter seiner Ladenkasse hat eine Vision, wenn er Peyote isst. Die richtige Vision kommt aus den eigenen Säften. Sie ist kein Traum, sie ist völlig real. Sie trifft dich scharf und klar wie ein elektrischer Schock.

 

 

Du bist ganz wach, und plötzlich steht eine Person vor dir, die gar nicht da sein kann. Oder irgendjemand sitzt neben dir, und gleichzeitig siehst du ihn auf einem Hügel, eine halbe Meile weit weg. Und dabei träumst du nicht, deine Augen sind offen. Du musst dich dafür anstrengen und deinen Geist dafür entleeren.

(John "Fire" Lame Deer, Sioux)

(Anmerkung: Der Peyote-Kaktus kommt in Mittel- und Nordamerika vor und hat jahrhundertelange Tradition als Heil- und Rauschpflanze.)

Wenn Sie nach oben scrollen, finden Sie jeweils den Text markiert, der gerade vorgelesen wird.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant

Das war ein Beitrag aus der

GUTEN-MORGEN-GAZETTE

Lesefreude und spannendes Wissen seit über 20 Jahren

Möchten Sie die Gazette jede Woche kostenlos erhalten? 

Wenn du den Newsletter abonnierst, speichern wir deine E-Mail-Adresse und senden ihn dir regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu findest du im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z. B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.

Anregungen durch Sinngeschichten, Fabeln, Artikel ...

Wissen und Wortschatz mit Freude vergrößern

Lesespaß und Humor von Schriftstellern, Philosophen und anderen großen Denkern