Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Beitragsseiten

GerichtsutensilienDem eben erst ernannten Königsberater Orman Allando wurde seine Stellung von den Mentoren des alten Königs geneidet. Schon am nächsten Tag stellten sie ihn auf die Probe und legten ihm einen Fall zur Entscheidung vor. Ein weißbärtiger Alter trug den Fall vor:

Dem jungen Eugen wurde von seinem Onkel Antropulos die Ausbildung zum Anwalt finanziert. Ihre Vereinbarung lautete: Der Junge sollte ihm die monatlichen Zuwendungen zurückzahlen, sobald er seinen ersten Fall gewonnen hätte. 

Sehr zum Ärger von Antropulos jedoch entschied sich Eugen nach seiner Anwaltsausbildung für den Beruf des fahrenden Musikers und verweigerte unter Bezugnahme auf die getroffene Vereinbarung die Rückzahlung der Studienunterstützung. Er habe ja noch keinen Prozess gewonnen.

Antropulos hat daraufhin diesbezüglich einen Prozess gegen Eugen angestrebt. Er sieht es so, dass Eugen zahlen muss, wenn er diesen Prozess über die Rückzahlung verliert. Doch auch wenn Eugen gewinnen würde, so müsste dieser, aufgrund des Wortlauts der Vereinbarung, wegen des ersten gewonnenen Falles die Ausbildungsunterstützung zurückzahlen.

Eugen hingegen sieht es genau entgegengesetzt. Wenn er den Fall verliert, muss er aufgrund der Vereinbarung gerade nicht zahlen, da er erst nach einem gewonnenen Fall zahlen muss. Und wenn er den Prozess gewinnt, müsse er ebenfalls nicht zahlen, schließlich verneint damit das Gericht die Rückzahlungsverpflichtung. 

"Verehrter Allando", fragte der weißbärtige Alte scheinheilig lächelnd, "beide können ja nun nicht richtig liegen. Wer von den Streitenden ist denn nun im Recht?"

Welche Empfehlung wird Allando wohl aussprechen?


Lösung: Das Logik-Paradoxon

Rätsel in dieser Art waren bei den alten Griechen besonders beliebt. Denn beide Argumentationsketten stimmen logisch und es ist bisher keinem gelungen, mit einem Trick der einen oder anderen Seite einen Fehler nachzuweisen. Das Paradoxe also: Beide Argumentationsketten scheinen zu stimmen und kommen doch zu unterschiedlichen Ergebnissen. Ergo kommt hier die Logik an ihre Grenzen, dabei bestimmt sie doch einen Großteil unseres Denkens. Darum waren diese Rätsel bei den frühen Philosophen so gerne gesehen.

Allando erkannte die Falle und verwies die Entscheidungsfindung zurück: "Seht, hier handelt es sich um eine interne Familienangelegenheit. Einem Aussenstehenden ist es unmöglich, die Verstrickungen der Familienbande zu entwirren. Von daher kann ich Euch leider nicht helfen."

 
 

Apfelbirne
Kann etwas gleichzeitig Apfel und Birne sein?

Wenn Sie nach oben scrollen, finden Sie jeweils den Text markiert, der gerade vorgelesen wird.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant

Das war ein Beitrag aus der

GUTEN-MORGEN-GAZETTE

Lesefreude und spannendes Wissen seit über 15 Jahren

Aktuelle Inhalte der Gazette vom 15.09.2019

  • Gelassen werden - 9 Anregungen, 1 Übung
  • Zitat der Woche
  • Bildzitat von Charles Dickens
  • Wort der Woche
  • Mini-Kurs: Die besten Tipps zum Abnehmen (gratis)
  • Die kleinste Frau der Welt
  • Scharade-Rätsel von Paula Dehmel
  • Humorige Anekdote
  • Beliebtester Beitrag der Vorwoche

 

Möchten Sie die Gazette jeden Sonntag früh kostenlos erhalten? 

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse und senden Ihnen diesen regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu finden Sie im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z.B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.

jeden Sonntag / kostenfrei / unabhängig

Anregungen durch Sinngeschichten, Fabeln, Artikel ...

Wissen und Wortschatz mit Freude vergrößern

Lesespaß und Humor von Schriftstellern, Philosophen und anderen großen Denkern