Wortschatz

 

wortschatzJedes Wort repräsentiert eine gedankliche Vorstellung und ist somit ein Werkzeug zum Denken. Je mehr Worte wir kennen und anwenden, umso besser ist die Qualität unseres Denkens und unsere Fähigkeit, uns mitzuteilen.

Des Weiteren ist das Erinnerungs- und Wahrnehmungsvermögen umso besser und präziser, je größer der persönliche Sprach- und Wortschatz ist.

Verschiedene Untersuchungen belegen, dass der Sprachschatz eines Menschen ein Spiegel seiner Intelligenz, seiner sozialen Rangstufe und seiner Einkommensstufe ist.

Wer einmal konsequent mit dem Wortschatz erweitern beginnt, dem wird bald ein interessantes und hilfreiches Phänomen zur Hilfe eilen - der Berlitz Effekt. Sinngemäß sagt der Berlitz Effekt aus, dass jedes neu erlernte Wort das Lernen von zwei weiteren neuen Wörtern wesentlich erleichtert. Sie bauen langsam ein Netz an neuem Wissen und neuen Wörtern auf, in dem sich andere Wörter und anderes Wissen "verfangen". Versuchen Sie die neuen Wörter aktiv zu verwenden. Bauen Sie diese sinnvoll in einen Satz ein und fördern Sie so das Verstehen und Behalten.

In diesem Bereich auf blueprints können Sie damit beginnen. Weitere Impulse wird Ihnen die Guten-Morgen-Gazette liefern.

zauberwort

 

Schläft ein Lied in allen Dingen,
Die da träumen fort und fort,
Und die Welt hebt an zu singen,
Triffst du nur das Zauberwort.

von Joseph Freiherr von Eichendorff

 


Den Wortschatz vergrößernAuch für Tiefseetaucher!

Wir öffnen morgens die Augen und fangen an zu denken, zu schreiben oder zu sprechen. Wenn wir nicht gerade als Tiefseetaucher in der Nordsee arbeiten, kommunizieren wir, bis wir wieder ins Bett gehen und die Augen schließen.

Neuere Untersuchungen gehen davon aus, dass in unserem Kulturkreis durchschnittlich 16.000 Wörter am Tag gesprochen werden. Da macht es einen Unterschied, ob ich das mit 1.000 oder mit 10.000 Wörtern tun kann.

Welche Vorteile hat ein größerer Wortschatz und was können wir unternehmen, um ihn mit Freude und Spaß zu erweitern?


 
 

Diese Seite...

 

Das war ein Beitrag aus der

GUTEN-MORGEN-GAZETTE

Lesefreude und spannendes Wissen seit über 15 Jahren

Aktuelle Inhalte der Gazette vom 21.05.2016

  • Der unnötige Tod im Einmachglas
  • Zitat der Woche
  • Wort der Woche
  • Anregung für die kommende Woche
  • Aufgabe: Zahlentüfteln
  • Rätsel - Mein Kopf ist klein
  • Aufgabe: Benachbarte Zahlen vergleichen und erkennen
  • Humorige Anekdote
  • Beliebtester Artikel der Vorwoche

 

Möchten Sie die Gazette jeden Samstag früh kostenlos erhalten? 



(jederzeit mit einem Klick kündbar)

jeden Samstag / kostenfrei / unabhängig

Anregungen durch Sinngeschichten, Fabeln, Artikel ...

Wissen und Wortschatz mit Freude vergrößern

Lesespaß und Humor von Schriftstellern, Philosophen und anderen großen Denkern