Zitate zum Wert des Lesens

 

zitate lesen

Lesen befeuert die Seele mit Ideen, Kraft und Liebe oder wie Voltaire schrieb: "Beim Lesen guter Bücher wächst die Seele empor."

Für unsere Gazetten-Leserinnen und -Leser haben wir 20 inspirierende Zitate zusammengestellt. Lassen Sie sich einige Minuten von den Ideen großer Geister zum Thema "Lesen und Bücher" inspirieren.

Das Buch, ein Haufen toter Buchstaben? Nein, ein Sack voll Samenkörner.

André Gide, französischer Schriftsteller, 1869 - 1951

 


Von Kindheit an war ich ein Freund des Lesens, und das bisschen Geld, das mir in die Hände kam, wurde für gute Bücher ausgegeben.

Benjamin Franklin, amerikanischer Philosoph und Staatsmann, 1706 - 1790


Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene.

Carl Hilty, schweizer Philosoph und Politiker, 1833 - 1909


Drei Tage nicht gelesen und das Gespräch wird schal.

Chinesisches Sprichwort


Besser als die Unwissenden sind die, die Bücher lesen;
besser als diese sind die, die das Gelesene behalten;
noch besser sind die, die es begreifen;
am besten sind die, die an die Arbeit gehen.

Indische Weisheit


  • Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen.
  • Einige Bücher soll man kosten, andere verschlingen, und einige wenige kauen und verdauen.
    Some books are to be tasted, others to be swallowed, and some few to be chewed and digested.

Francis Bacon, englischer Philosoph, 1561 - 1626


Lesen macht vielseitig, verhandeln geistesgegenwärtig, schreiben genau.

Francis Bacon, englischer Philosoph, 1561 - 1626


Ein Buch kann uns als Axt dienen für das zugefrorene Meer in unserem Innern.

Franz Kafka, Prager Romanautor, 1883 - 1924


Lesen Zitate

Die guten Leutchen wissen nicht, was es einem an Zeit und Mühe kostet, um lesen zu lernen. Ich habe achtzig Jahre dafür gebraucht und kann auch jetzt nicht sagen, dass ich am Ziel wäre.

Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749 - 1832


Bücher sind nur dickere Briefe an Freunde.

Jean Paul, deutscher Dichter, Publizist und Pädagoge, eigentlich Johann Paul Friedrich Richter, 1763 - 1825


Das Lesen versieht den Geist nur mit dem Material für das Wissen: Erst das Denken macht das Gelesene zu unserem Eigentum. Es genügt nicht, dass wir uns mit einer großen Ladung von Sammelgütern anfüllen; wenn wir diese nicht durchdenken, werden sie uns keine Kraft und Nahrung geben.

John Locke, englischer Philosoph und Politiker, 1632 - 1704


Lesen ohne Denken verwirrt den Geist, und Denken ohne Lesen macht leichtsinnig.

Konfuzius, chinesischer Philosoph, 551 - 479 v. Chr.


Vielleicht haben wir von allen Kindheitstagen diejenigen am intensivsten durchlebt, von denen wir glaubten, wir hätten sie nutzlos vertan: die nämlich, die wir mit der Lektüre eines Lieblingsbuches verbrachten.

Marcel Proust, französischer Schriftsteller, 1871 - 1922


Der Wert des Buches richtet sich vor allem nach bestimmten Eigenschaften.

In Leder gebundene Bücher können beispielsweise beim Abziehen von Rasierklingen unbezahlbare Dienste leisten.

Dünne Broschüren dagegen eignen sich vortrefflich dazu, wackelnden Tischchen das Gleichgewicht wiederzugeben.

Ein Lexikon ist hervorragend geeignet, einen Einbrecher gefechtsunfähig zu machen.

Mark Twain, US-amerikanischer Erzähler und Satiriker, 1835 - 1910


Lesen Kindle

Je mehr ich las, umso näher brachten die Bücher mir die Welt, um so heller und bedeutsamer wurde für mich das Leben.

Maxim Gorki, russischer Erzähler und Dramatiker, 1868 - 1936


Ein Buch, das man liebt, darf man nicht leihen, sondern muss es besitzen.

Friedrich Wilhelm Nietzsche, deutscher Philosoph, 1844 - 1900


Lesen heißt durch fremde Hand träumen.

Fernando Pessoa, portugiesischer Dichter, 1888 - 1935


Bücher haben Ehrgefühl. Wenn man sie verleiht, kommen sie nicht mehr zurück.

Theodor Fontane, deutscher Dichter, 1819 - 1898


In Büchern liegt die Seele aller gewesenen Zeit.

Thomas Carlyle, schottischer Historiker, 1795 - 1881


Ein Mensch, der gar nicht liest, ist gebildeter als ein Mensch, der außer Zeitungen nichts liest.

Thomas Jefferson, 3. US-amerikanischer Präsident, 1743 - 1826


 
 

Teilen macht Freude:

 

Auch interessant

Das war ein Beitrag aus der

GUTEN-MORGEN-GAZETTE

Lesefreude und spannendes Wissen seit über 15 Jahren

Aktuelle Inhalte der Gazette vom 15.07.2017

  • Gastbeitrag: Wie kann ich mich selbst besser kennenlernen?
  • Zitat der Woche
  • Fabel: Der Wolf und das Lamm
  • Anregung für die kommende Woche
  • Rätsel
  • Rätselhafte Erde
  • Aufgabe: Das Dorf der Lügner
  • Humorige Anekdote
  • Beliebtester Beitrag der vorigen Ausgabe

 

Möchten Sie die Gazette jeden Samstag früh kostenlos erhalten? 



(jederzeit mit einem Klick kündbar)

jeden Samstag / kostenfrei / unabhängig

Anregungen durch Sinngeschichten, Fabeln, Artikel ...

Wissen und Wortschatz mit Freude vergrößern

Lesespaß und Humor von Schriftstellern, Philosophen und anderen großen Denkern