Die blueprints Guten-Morgen-Gazette

Das Frühstücksvergnügen für meine persönliche Entwicklung

 

blueprints Guten-Morgen-Gazette


Sinngeschichten, Selbstmanagement und hilfreiches Wissen?

In kurzen Beiträgen und gut lesbar?

Dann kostenlos abonnieren und samstags die Gazette lesen!

 

Leser schreiben

Die blueprints Guten-Morgen-Gazette ist für mich:

  • Die Guten-Morgen-Gazette ist wie ein kalorienfreies Catering, das zuverlässig und selbstständig Samstag für Samstag meine grauen Zellen mit wohldosierten und abwechslungsreichen Happen nährt. Sie regt die geistige Verdauung auch längerfristig an.
  • Die Gazette. Abschalten von der Woche und mit neuen Impulsen ins Wochenende starten. Ich freue mich aufs Wochenende und die Zeit mit meiner Gazette.
  • Die Morgengazette ist für mich eine Inspiration für die kommende Woche. Vielen Dank!
  • Die Morgengazette: Inspirierendes Lesevergnügen mit viel Raum für Gedankenspiele.
  • Ich als langjährige Leserin ... möchte mich bei dieser Gelegenheit bei Ihnen Allen bedanken. Denn was ich bisher gelesen habe, hat mich in mancherlei Hinsicht in meiner persönlichen Entwicklung unterstützt.
  • Was ist die Guten Morgen Gazette:
    Inspiration, Gegenwelt, Impulsgeber
    Ich finde es sehr schön, dass Ihr Eure Energie dafür gebt!
  • Mein(e) liebe(r) Freund(in)
    Empfehle Dir die Guten-Morgen-Gazette, da
    sie Dir hilft mit Leichtigkeit einen Schritt aus dem alltäglichen Trott zu machen ...
    sie Dir unaufdringlich Lebensweisheiten näherbringt, die Dir für das notwendige tägliche "Muß" Energie geben ...
  • Guten Morgen Gazette
    Am Wochenende freue ich mich auf den Cocktail der Impulse: alte und neue Weisheiten im modernen Mix.
    Ich genieße, sinniere, rate, kritisiere und äußere mich, denn zum Schluss geht auch das Kommentieren fix.
  • Die Guten Morgen Gazette ist der geistig-mentale Espresso für den Tag.
  • Für mich ist die Gazette eine Einladung zum Innehalten, Stöbern, achtsam sein und schmunzeln. Vielen dank. Was vielleicht noch passen könnte: eine winzige Hausaufgabe, der erste Schritt, passend zum jeweiligen Hauptthema.
  • Für mich ist die Gute-Morgen-Gazette ein breit geöffntes Fenster mit veschiedenen Aussichten, die weiten und anregen.
    Weiter so!
  • Besinnung, Denksport, Werte-volles - jeden Samstag ein Anstoß für Geist und Seele.
    Informationen und Ideen für alle, die menschliches Verhalten besser verstehen möchten.
  • 1. Erfolgs-Förderer
    2. Life-Balance-Gazette
    3. Chancen-Ausblick
  • Mit der Guten-Morgen-Gazette gehe ich entspannt und bereichert in den Tag. Sie lenkt den Fokus auf wichtige Dinge, die sonst nicht unbedingt allgegenwärtig und präsent sind.
  • Die blueprints Guten Morgen Gazette bedeutet für mich:
    Jeden Samstag ein wertvolles Rundumpaket anrührender, anregender und nachdenklicher Artikel. Abschalten vom Alltag und ein Sich Besinnen auf das, was wirklich im Leben zählt. In jeder Ausgabe lerne ich etwas dazu. Sie bestärkt mich in meinen Überzeugungen und hinterlässt bei mir jedes Mal ein positives und zuversichtliches Gefühl. Ich freue mich jede Woche auf eine neue Ausgabe.
  • Wie ein laues Frühlingslüftchen im grauen Alltag, was andere Medien oft vergessen, serviert auf einem silbernen Tablett.
  • Die Morgengazette ist eine sehr angenehme Lektüre, die meinen Blick wieder auf die wichtigen und schönen Dinge des Lebens lenkt und mich mit der Einsicht zurücklässt, dass nicht ich "verrückt" bin, sondern eher die Welt.
  • Ein Tagesstart ohne "Guten-Morgen-Gazette" ist zwar möglich, aber weniger erfrischend und weniger anregend.
  • Aufsteller für den Tag.
  • Ich kann die die Gazette nur empfehlen, weil sie Impulse und Übungen liefert, die helfen, deine Persönlichkeit zu entwickeln und neues Wissen für mehr Lebensqualität bereit hält.
  • Die Morgengazette ist wie eine wohltuende Streicheleinheit zum Einläuten des Wochenendes am Samstagmorgen. Ich freue mich immer, wenn ich früh die Mail öffnen kann und die wunderbaren Kurzgeschichten, Zitate, Rätsel lesen kann. Das gibt mir ein Gefühl einer ganz schnell liebgewonnenen Gewohnheit, die ich sehr schätze und nicht für selbstverständlich halte. Manchmal denke ich da noch den ganzen Tag dran, an die Pointe. Vielen lieben Dank!
  • Nur zwei Worte: Anreger und Ideenangel.
  • EIN GUTER TAG FÄNGT MORGENS AN
    Die GutenMorgenGazette zu lesen bedeutet STARTEN:
    Anpfiff zum Spiel des Lebens,
    Booster, um abzuheben,
    Boxenstart zum Galoppieren,
    Choke ziehen beim Kaltstart,
    Countdown und Katapult ins einmalige HEUTE
  • Die Guten Morgen Gazette ist Inspiration, Anregung und Genuss zum nötigsten Zeitpunkt der Woche!
  • Einen lieben Gruß am Morgen mit interessanten Beiträgen, freue mich jedes Mal darauf.
  • Hallo, die Guten-Morgen-Gazette genieße ich jedes mal, kann und möchte nicht mehr ohne sie sein, so wundervolle Anregungen, DANKE ☺
  • Erfrischend wie eine Limo an einem heißen Sommertag. Prickelnd mit immer neuen Anregungen im Leben um in den Tag zu starten. Danke!
  • Liebes Blueprints-Team,
    was das Wochenend-Frühstück für Körper und Seele ist, ist Ihre Samstags-Gazette für Geist und Seele. Beides gibt "gesunden Input" und Kraft und Ruhe im hektischen Alltag. Vielen Dank dafür und weiter so.
  • Mit nichts anderem als der Guten-Morgen-Gazette startet man frisch mit neuen manchmal sehr heiteren Erkenntnisse in den neuen tristen Tag und freut sich darauf.... jemand anderes mit einer Geschichte von der GMG zu erfreuen.
  • Die Gazette ist für mich ein sehr gutes Instrument, mein eigenes Verhalten zu reflektieren.
  • Für mich bietet die Guten-Morgen-Gazette eine gelungene Mischung aus Unterhaltung, Tipps und Geschichten für ein bewussteres Leben.
  • Diese Gazette, so nannten sich früher schon manche Zeitungen, regt zum Nachdenken an. Und das ist besser als ständig nur Neuigkeiten (News) zu konsumieren.
  • Die Guten-Morgen-Gazette, mein digitales Überraschungsei: Balsam für die Seele zum Wochenende - Inspiration für die neue Woche - Motivation zum Leben!
  • Anregungen biete ich keine. Dafür sage ich DANKE für die Informationen und Motivationen. Das schätze ich sehr und so froh, dass ich das Geschenk von ihnen bekomme. DANKE, DANKE, DANKE.
  • Hier kann ich die guten Gefühle trainieren, mein "state" aktiv selber bestimmen, negative Gefühle einfach umkehren!
  • Abwechslungsreich, kurzweilig und und und ... Ich liebe sie einfach. =)))
  • Kaleidoskop des Lebens - Nachdenkenswertes - Wissenswerter - Veränderung möglich
    Ich habe den Newsletter schon seit Jahren und noch nicht abbestellt!!!!
    Man kann nicht mit jeder Ausgabe einen Volltreffer landen, ich schätze euere Arbeit und freue mich auf jeden Samstag. Die Bilder und Zitate lassen mich innehalten und dann bin ich bei mir, das tut gut in der hektischen Welt.
  • Hallo, die Guten-Morgen-Gazette genieße ich jedes mal, kann und möchte nicht mehr ohne sie sein, so wundervolle Anregungen, DANKE.
  • Der Ausblick; Guten Morgen ihr Lieben,
    die Guten Morgen Gazette gibt Einblick, Einsicht, Aussicht, gute Lebensenergie! Sie informiert, inspiriert für ganz viel FREUDE und LIEBE im Leben! Alles ist gut!
    DANKE von Herz zu Herz! Schön, dass Ihr da seid!!!
  • Die "bl-pr-morgen-ga" ist geistiger, abwechslungsreicher, unterhaltsamer Input auf hohem Niveau. Zudem gibt es wertvolle links zum weiter lesen. Sehr zu empfehlen!
  • Vielen Dank für den tollen Newsletter. Seit Jahren freue ich mich darauf, diesen zu lesen. Für mich ist er mein bewusster wöchentlicher Schritt zu mehr Weisheit und Achtsamkeit und hilft mir meine Woche zu reflektieren. Vielen Dank dafür
  • Mit dem blueprint-Newsletter beginnt ein jedes neues Wochenende und er ist ein schöner, lehrreicher und anregender Anfang dafür. Ich möchte ihn nicht missen.

Aktuelle Inhalte der Gazette vom 21.04.2018

Guten Morgen,

Foto Peter Bödeker
wollen Sie zufriedener, resillienter, klüger, gelassener, gesünder und entspannter werden? Dann meditieren Sie (... sagen Studien). Aber regelmäßig sollte es schon sein. Dauerhaft.

Denn nur wer Meditation zu einem festen Bestandteil seines Lebens macht, kann deren verlockende Früchte für sich ernten. Die Anregungen im Eingangsartikel wollen Ihnen dabei zur Seite stehen

Viel Freude mit dieser Ausgabe wünscht Ihnen

Peter Bödeker

 

Der heutige Inhalt


kopf in urwald ht 564

Dauerhaft meditieren - So bleiben Sie dran

Es ist ganz leicht, mit dem Meditieren zu beginnen. Doch die wenigsten Menschen schaffen es, die Meditation zu einem festen Bestandteil ihres Lebens zu machen, dauerhaft dranzubleiben. Dabei stellen sich die vorteilhaften Wirkungen der Meditation, wie sie in vielen Studien gepriesen werden, meist erst nach regelmäßiger Praxis über einen längeren Zeitraum ein.

Wie schaffe ich es also, am Meditieren dauerhaft dranzubleiben? Wir haben 14 Empfehlungen für Sie zusammengestellt.



 
Auf Facebook teilen  
Auf Twitter teilen  
Auf Google+ teilen   
 




In eigener Sache

online kurs entspannung rose 564

blueprints Online Kurs Entspannung 

Ein Weg zu innerer Gelassenheit

Frage: Wie lange brauchen Sie, um runterzukommen und ganz in sich zu ruhen?

Probieren Sie es bitte aus und schließen die Augen, bis Sie diesen Zustand erreichen. Sind Sie nach kürzester Zeit entspannt oder schalten Sie selbst nach mehreren Minuten nicht ab, weil Ihnen viel durch den Kopf geht?

Ärgern Sie sich nicht, wenn Sie zur zweiten Gruppe gehören. Nur die wenigsten Menschen können quasi auf Knopfdruck ihre Gedanken "ausschalten".

Hier mehr erfahren

 




Zitat der Woche

Das Leben ist kurz, weniger wegen der kurzen Zeit, die es dauert, sondern weil uns von dieser kurzen Zeit fast keine bleibt, es zu genießen.

Jean-Jacques Rousseau, französischsprachiger Genfer Schriftsteller, * 1712, † 1778 
 



 
Auf Facebook teilen  
Auf Twitter teilen  
Auf Google+ teilen   
 




Wort der Woche

Kakophonie

Der Begriff "Kakophonie" oder "Kakofonie" bezeichnet in der Musik und Literatur Laute und Geräusche, die besonders hart, unangenehm oder unästhetisch klingen.

In der Sprachwissenschaft beschreibt Kakophonie schlecht klingende Laut- oder Wortfolgen (Beispiel "Jetztzeit"). In Gedichten werden hart klingende Wörter verwendet, um Kakophonien zu bilden, z. B. Wortzusammensetzungen mit schwer sprechbaren, geräuschstarken Konsonantenhäufungen wie "Strickstrumpf".

Der Begriff Kakophonie wird auch verwendet, um Missklänge und Unstimmigkeiten zwischen Menschen zu beschreiben. So kritisierte der deutsche Bundeskanzler Gerhard Schröder im Dezember 2002 Politiker der eigenen Koalition, die über Steuererhöhungen spekulierten, mit den Worten: "Diese Art von Kakophonie sei der gemeinsamen Politik absolut unzuträglich".

Jim: "In der Rede ging es nur um Hetze und nicht um Lösungen."
John: "Die Partei lebt die Kakophonie in der politischen Diskussion." 



 
Auf Facebook teilen  
Auf Twitter teilen  
Auf Google+ teilen   
 




- Rilke: Briefe an einen jungen Dichter -

wasser netz see v 564

Dein innerstes Geschehen ist aller Liebe wert

Warum eines Kindes weises Nicht-Verstehen vertauschen wollen gegen Abwehr und Verachtung, da doch Nicht-Verstehen Alleinsein ist, Abwehr und Verachtung aber Teilnahme an dem, wovon man sich mit diesen Mitteln scheiden will?



 
Auf Facebook teilen  
Auf Twitter teilen  
Auf Google+ teilen   
 




In eigener Sache

Die blueprints Online-Kurse

OnlinekursOb Sie auf der Suche nach Ihren persönlichen und kraftvollen Zielen sind, Ihr Selbstmanagement verbessern möchten, sich im Finden von Ruhe und Gelassenheit üben oder noch erfolgreicher präsentieren wollen, hier finden Sie Ihren Online-Kurs.

  • Lernen Sie zeitlich flexibel
  • In abgestimmten Schritten
  • Mit Übungen und Werkzeugen
  • Aus Seminaren und Coachings
  • Mit der Möglichkeit, Fragen an die Trainer zu stellen

Wenn Sie Fragen haben oder an einer Firmenlizenz interessiert sind, rufen Sie bitte an oder schreiben uns.

 




Logogriph-Rätsel

Mit A leist' ich dem wilden Meere,
Den Stürmen Widerstand.
Mit I bin ich des Bauern Ehre
Und mach' ihm fett das Land.
Mit O muss mancher sich begnügen,
Der über Wein nicht kann verfügen.

Welche drei Begriffe suchen wir?

Karl Rudolf Hagenbach, Schweizer Theologe, * 1801,  † 1874 



 
Auf Facebook teilen  
Auf Twitter teilen  
Auf Google+ teilen   
 




blueprints Leser


Weiterempfehlen
 

 




Aufgabe: Scherenschnitt

Können Sie die Figur mit einem Scherenschnitt so zerschneiden, dass die Teile zu einem Quadrat zusammengelegt werden können?

Finden Sie bitte zwei verschiedene Möglichkeiten.

 

 

Tipp: Es ist gut, wenn man sich eine entsprechende Figur aus Papier ausschneidet und es damit versucht. 



 
Auf Facebook teilen  
Auf Twitter teilen  
Auf Google+ teilen   
 




Wortanfang suchen 

Hier sind die Teile von Wörtern aufgelistet, die mit den gleichen drei Buchstaben beginnen.

Wie heißen die fehlenden drei Buchstaben?

_ _ _ BER
_ _ _ CHT
_ _ _ MP
_ _ _ UM
_ _ _ SSE
_ _ _ BANT
 



 
Auf Facebook teilen  
Auf Twitter teilen  
Auf Google+ teilen   
 




Die humorige Anekdote

anekdoten old apix

Auch bei Genies blockiert mitunter der Verstand

Goethe zählte ihn zu den "gründlichsten Schuften, die Gott erschuf". Gemeint ist Karl August Böttiger. Er war deutscher Philologe, Archäologe, Pädagoge und Schriftsteller, der zu den einflussreichen Persönlichkeiten der Goethezeit in Weimar gehörte (* 1760, † 1835).

Böttiger sprang in seinen Kritiken derart schonungslos mit seinen Weimarer Zeitgenossen um - darunter Goethe, Schiller, Herder, die Gebrüder Schlegel, Hegel und Schelling -, dass sie ihn als "Arschgesicht", "Vogelscheuche" oder "Schmeißfliege" verunglimpften.

Wir sehen, sogar Genies und große Persönlichkeiten neigen zu Ausrastern, wenn ihre Ehre angekratzt wird.



 
Auf Facebook teilen  
Auf Twitter teilen  
Auf Google+ teilen   
 




- Beliebtester Beitrag der Vorwoche -

Orientierung finden - aktivieren Sie den genialsten Helfer mit der einfachen Notizblocktechnik

Großartige Erfindungen sind auf Bierdeckeln entstanden. Physikalische Prinzipien sind in der Badewanne gehoben worden. Der Einfall begegnet denen, die sich für ihn wach und bereit halten. So ist es auch mit der Orientierung im Leben.

Nutzen Sie diese einfache Technik, um Ideen, Lösungen oder die richtige Richtung im Leben zu finden.



 
Auf Facebook teilen  
Auf Twitter teilen  
Auf Google+ teilen   
 




Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Wir verabschieden uns bis zur nächsten Ausgabe der blueprints Guten-Morgen-Gazette und wünschen bis dahin alles Gute.

Susanne, Peter und Michael
blueprints Team


Aktueller Kurzimpuls

leertischler

Vom Volltischler zum Leertischler - Sparen Sie Zeit und Nerven

Wer sich vom Volltischler zum Leertischler wandelt, verliert nicht nur Verstecke auf dem Schreibtisch, sondern gewinnt Zeit und Platz für Kreativität

Wer einen Schreibtisch nutzt, dem empfehlen wir, die folgenden Punkte zu berücksichtigen, um stressfreier und kreativer zu arbeiten. Natürlich wird es Phasen geben, in denen der Schreibtisch erneut etwas voller aussieht, das gehört dazu - aber eine alltagstaugliche Grundordnung kann sehr helfen.



 
Auf Facebook teilen  
Auf Twitter teilen  
Auf Google+ teilen   
 



 




Sie erhalten nach der Anmeldung die aktuelle Ausgabe zugesandt. 

 

Teilen Sie die Guten-Morgen-Gazette:

Auch interessant