KommunikationstrainingBewährte Inhalte und Übungen zum Kommunikationstraining

Erfolgreich zu kommunizieren und sein Verhalten zu gestalten ist ein Schlüssel für den Erfolg - im Beruf wie im Privaten. Hilfreich sind dabei folgende Denkmodelle und Techniken, um das eigene Verhalten zu reflektieren und zielfördernd zu gestalten:

  • Einstellung und Verhalten/Beispiele für Verhaltensweisen und Wortwahl
  • Das Sender-Empfänger-Prinzip/„Vier Aspekte einer Nachricht“
  • Kommunikationstechniken
  • Feedback geben und nehmen
  • Erweiterung des aktiven Wortschatzes
  • Interventionstechniken
  • Umgang mit Konflikten

Einstellung und Verhalten

Mit unserer Sprache, Betonung und Körpersprache bringen wir zum Ausdruck, was wir vom Gesprächspartner halten. Unsere Einstellung wird sichtbar und hörbar. Kommunikation und Verhalten folgt dem Reiz-Reaktionsprinzip. Der Gesprächspartner reagiert auf unsere Ablehnung, auf unser Verhalten oder auf unsere Wortwahl so, wie wir dies unbewusst projizieren, und bestätigt damit wiederum unsere Meinung.

Mit anderen Worten: Wenn wir jemanden nicht mögen, nutzen wir eine bestimmte Wortwahl, Betonung sowie Mimik und Gestik. Die Person nimmt diese "Signale" für das Nicht-Mögen bewusst oder unbewusst war und reagiert darauf meist mit Abwehr, Aggression, Zurückhaltung usw. Das nehmen wir wiederum wahr und sehen unsere Meinung bestätigt. Es entsteht ein Kreislauf aus Aktion-Reaktion-Reaktion usw., der meist schwer und nur bewusst verändert werden kann.

Wichtigste Strukturelemente der Kommunikation

Das Wort Kommunikation kommt vom lateinischen Wort "communicare" und bedeutet soviel wie "teilen, mitteilen, teilnehmen lassen; gemeinsam machen, vereinigen".

Er findet eine Verständigung durch die Verwendung von Zeichen und Sprache bzw. der Austausch von Information statt. Hierbei kann es sich um eine absichtliche oder unbeabsichtigte Mitteilung im weitesten Sinne des Wortes handeln. ("alles Verhalten in interpersonalen Situationen einer kommunikativen Situation hat Mitteilungscharakter").

Die wichtigsten Strukturelemente einer kommunikativen Situation sind folgende:

Ein Kommunikator (= Quelle und Sender; z. B. Person A) sendet über einen Kanal (z.B. Sprache) eine Nachricht (z. B. Inhalt des Gesprochenen) an einen Kommunikanten (= Empfänger + Ziel; z. B. Person B), die Nachricht löst beim Empfänger eine bestimmte Wirkung aus, über die eine Rückmeldung zum Sender gelangt, der darauf mit Fortsetzung, Beendigung oder Änderung seiner "Sendung" reagiert. Beendigung einer Sendung ist dabei nur möglich, wenn der Sender aus dem Wahrnehmungsbereich des Empfängers tritt, da auch z. B. Schweigen kommunikativ ist. (über nichtsprachliche Kanäle, wie z. B. Gestik, Mimik u.a.)

Kostenfreier Download: PDF Leitfaden: Präsentationen vorbereiten und durchführen

Kommunikationstraining ist eine Maßnahme zur Entwicklung der individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten. Der Lernprozess ist mit dem Lebenslauf und dem eigenen Selbstbild verknüpft. Trainingsprogramme müssen am individuell Lernenden ansetzen. (Kierkegaard: Hol den Menschen nicht da, wo du ihn vermutest, sondern dort, wo er steht.)

Trainingsmaßnahmen können firmenspezifisch, d. h. orientiert an den Firmenwerten (Leitbild), firmenintern (orientiert an der Aufgabe) oder als offene Seminare (zugänglich für jeweilige Bedarfsträger) verwirklicht werden.

Ein Kommunikationstraining erfolgreich leiten zu können, erfoldert viel Erfahrung, eine gute Agenda und einen erfahrenen Seminarleiter. Die Inhalte im Kommunikationstraining sollten dabei auf die Zielgruppe, die Ziele uns Werte des Unternehmensabgestimmt werden.

Mögliche Inhalte im Kommunikationstraining

  • Sprechen und Sprache
  • Einstellung und Wortwahl (Füllworte, verbale Bestrafungen ...)
  • Aktives und selektives Zuhören
  • Deuten von körpersprachlichen Signalen
  • Führen von Konfliktgesprächen
  • Ziel- und partnerbezogene Kommunikation
  • Argumentieren von Nutzen
  • Führen von Verhandlungen
  • Interventionstechniken
  • Bezugspunkttechnik
  • Aspekte von Nachrichten
  • Fragetechnik

Tipp 2: Den Leitfaden "Training der Stimme" können Sie hier kostenfrei herunterladen.

Tipp 3: Weitere Anregungen und Übungen zum Thema können Sie hier kostenfrei herunterladen.

Ein Beispiel für ein Kommunikationstraining senden wir Ihnen gerne als PDF zu.

Diesen Beitrag...

Auch interessant


Meinung? Ergänzung? Korrektur? Frage? - Dann sind wir für einen Kommentar dankbar!

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Bitte die 2 Buchstaben aus dem Bild hier eingeben:

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Das war ein Beitrag aus der

GUTEN-MORGEN-GAZETTE

Lesefreude und spannendes Wissen seit über 15 Jahren

Aktuelle Inhalte der Gazette vom 18.02.2017

  • Wie wir unsere Zeit sinnvoll nutzen
  • Zitat der Woche
  • Geschichte: Der gedeihliche Riss
  • Anregung für die kommende Woche
  • Seminar: Selbstmanagement und die 4 Säulen des persönlichen Erfolgs
  • Die kluge Freundin
  • Rätsel von Gustav Theodor Fechner
  • Allgemeinwissen
  • Humorige Anekdote
  • Beliebtester Beitrag der Vorwoche

 

Möchten Sie die Gazette jeden Samstag früh kostenlos erhalten? 



(jederzeit mit einem Klick kündbar)

jeden Samstag / kostenfrei / unabhängig

Anregungen durch Sinngeschichten, Fabeln, Artikel ...

Wissen und Wortschatz mit Freude vergrößern

Lesespaß und Humor von Schriftstellern, Philosophen und anderen großen Denkern