Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Koerpersprache hilft

Körpersprache hilft zu verstehen - eine Übung und ein Analyseleitfaden

Körpersprache hilft das Verhalten anderer Menschen zu deuten und besser zu verstehen.

Menschen sagen nicht immer, was sie wirklich meinen, denn Prozesse der Sozialisierung, der Abgewöhnung und der Unterdrückung haben zur Versagung natürlicher Empfindungen geführt. Häufig werden wahre Gedanken und Empfindungen verschwiegen

Hier eine Übung und ein Leitfaden, die dabei helfen können, die Körpersprache besser zu verstehen und die eigene Kommunikation zu verbessern. 

Punkt bp 1

1. Eine symbolische Sprache

Nach den Prinzipien der Physik gibt es keine Ruhe in der Energie. Jeder Gedanke ist bestrebt, sich zu verwirklichen. In der Bewegung drückt sich sowohl Erlaubtes als auch Unerlaubtes symbolisch aus.

Oder wie es der österreichische Psychotherapeut und Kommunikationswissenschaftler Paul Watzlawik ausdrückte: "In einer sozialen Situation kann man nicht nicht kommunizieren.

Punkt 2

2. Was ist Körpersprache?

Körpersprache ist

  • die älteste Form der Kommunikation
  • der Ausdruck seelischer Energie in Haltung, Bewegung und Symptomen
  • eine symbolische Sprache
  • eine nur von wenigen bewusst wahrgenommene Sprache
  • wahrhafter Spiegel unserer Einstellung und unserer Wirkung
  • ein wertvoller Hinweis für die Weiterführung von Gesprächen
  • im wörtlichen Sinn: "An der Stellung, die jemand einnimmt, zeigt sich seine Einstellung"

Spricht jemand über die kalte Schulter mit Ihnen oder wendet er sich Ihnen zu? Körpersprache wirkt und der Gesamteindruck entsteht aus einer Vielzahl von Einzelsignalen. Sich hierfür zu sensibilisieren ist wertvoll, wenn wir auch manches Mal etwas erfahren, was nicht angenehm ist. Aber lieber es vorher zu wissen, um nicht später eine böse Überraschung zu erleben. 

Punkt 3

3. Körpersprache wirkt

Wer wirkt hier aggressiv, obwohl wir die Worte nicht hören? (Handreichgeste versus überstreckter Zeigefinger = Waffensysmbol)

 

symbolische Sprache

 

„Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.“

Christian Morgenstern 

Punkt 4 

4.  Körpersprache zeigt sich in Aktion und Reaktion

Körpersprache als Aktion
  Beispiel
ersetzt verbale Aussage   Kopfnicken
verdeutlicht eine Aussage   Länge mit Händen anzeigen/Wendeltreppe
widerspricht einer verbalen Aussage   Abwinken bei einer positiven Aussage
     
Körpersprache als Reaktion
  Beispiel
auf einen verbalen Reiz   Hochziehen der Augenbrauen - verschließen der Arme bei der Aussage: "Berater sind faul."
auf einen nonverbalen Reiz   Zurückweichen auf "Fingerzeig"
auf Revierverletzung   Zurückweichen - Verschlusshaltung, wenn jemand zu nah kommt (z. B. Lift)
durch Bewegungsansteckung       Gesprächsrunde - ein Teilnehmer verschränkt die Arme, der nächste auch usw.

 

„Deine Miene spricht aus, was auch immer Du verheimlichst.“

Seneca

Punkt 5

5. Übung: Sensibilisierung für körpersprachliche Signale

Achten Sie bitte in den nächsten Tagen auf einige häufig vorkommende körpersprachliche Signale.

  1. Waffensignale (der Zeigefinger, der Stift, siehe Bild oben)
  2. Beinhaltung und -bewegungen (Barriere oder keine)
  3. Zuneigung, Abneigung (Oberkörper)
  4. Süß-Sauer Reaktionen (heruntergezogene Mundwinkel oder Mundwinkel nach oben) 
  5. "Wegwischen" mit der Hand - z. B. auf dem Tisch (symbolische Wegwischen eines Gedanken, eines Argumentes)
  6. Griff an die Nase (Mir "stinkt etwas", achten Sie mal darauf, wenn ein Fußballspieler ausgewechselt wird.)
  7. Zeigefinger geht ans Auge (Das ging ins Auge!, ein Argument, eine Entscheidung, eine Aussage)
  8. Zuhalten des Mundes (Zurückhalten, will etwas lieber nicht sagen)

Achten Sie darauf, was (z. B. Aussage, Geste etc.) ist der körpersprachlichen Reaktion vorausgegangen? Bitte beobachten Sie sich und andere.

Dabei ist es bei Gesprächen, die Sie beobachten, hilfreich, nicht den zu betrachten, der spricht, sondern den, der angesprochen wird. In manchen Talkshows können Sie Ihre Beobachtungsgabe gut trainieren. Probieren Sie es unbedingt aus - eine spannende und hilfreiche Übung, um sich für Körpersprache zu sensibilisieren.

„Achte nicht nur auf das, was die Leute dir sagen, sondern auch darauf, wie sie es sagen. Wenn du einigen Scharfsinn hast, wirst du mehr Wahrheit durch die Augen entdecken als durch die Ohren. Die Leute können sagen was sie wollen, können sich aber nicht genau eine Miene nach ihrem Willen geben.“

Lord Philip Dormer Stanhope Chesterfield

Punkt 6

6. Leitfaden zur Analyse der Körpersprache

Punkt 7

7. Bücher zum Thema "Körpersprache"



Punkt 8

8. Weitere Beiträge zum Thema "Körpersprache"

Körpersprache im Alltag

laecheln sympathsich he 564

Körpersprache im Alltag: 9 Tricks, die uns sympathisch machen

Wenn wir uns mit einem Menschen unterhalten oder in einer Gruppe kommunizieren, achten wir fast ausschließlich darauf, WAS wir sagen. Die meisten beschränken ihre Achtsamkeit darauf, was aus ihren Mündern strömt. Dabei senden wir auf vielen Wegen, auch in der Stille, pausenlos Signale an unsere Umwelt: mit unserem Körper. Leicht boykottieren wir uns dadurch selbst.

Die folgenden 9 Körpersprache-Tricks sind Empfehlungen, die uns bewährterweise sympathischer wirken lassen. Es wäre ungerecht, sie als psychologische Tricks zu verurteilen, nur weil wir damit Menschen manipulieren könnten. Vielmehr sollten wir sie als Unterstützung von positiven Anliegen verstehen (und auch nur dafür einsetzen).

Charlie Chaplin über Körpersprache

„Handlung wird allgemein besser verstanden als Worte. Das Zucken einer Augenbraue, und sei es noch so unscheinbar, kann mehr ausdrücken als hundert Worte.“

Charlie Chaplin

Lord Chesterfield zu Körpersprache

„Achte nicht nur auf das, was die Leute dir sagen, sondern auch darauf, wie sie es sagen. Wenn du einigen Scharfsinn hast, wirst du mehr Wahrheit durch die Augen entdecken als durch die Ohren. Die Leute können sagen was sie wollen, können sich aber nicht genau eine Miene nach ihrem Willen geben.“

Philip Dormer Stanhope, 4. Earl of Chesterfield (1694 - 1773),
britischer Staatsmann und Schriftsteller

Wie Lügen erkennen?

luegen erkennen hoehle paare as 564

Wie Sie Lügen erkennen - übliche Anzeichen, 4 Typen und ein ganz einfacher Tipp

Unser menschliches Zusammenleben wäre manchmal einfacher zu handhaben, wenn niemand lügen würde. Nicht immer angenehmer, schließlich würden wir dann Dinge hören, die uns schmerzen, aber es wäre eines mit deutlich weniger Missverständnissen.

Doch Menschen lügen. Manchmal. Der eine mehr, der andere weniger. Viele Lügen uns gegenüber können wir vernachlässigen, aber in manchen Momenten hätten wir schon gerne Klarheit über den Wahrheitsgehalt der Aussage unseres Gegenübers.

Wir nennen typische Anzeichen einer Lüge, deren kluge Anwendung und beobachtbare Charaktereigenschaften eines typischen Lügners. Am Ende können Sie bei Bedarf einen 15-minütigen Lehrgang zur Lügenerkennung absolvieren.

 

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant

Das war ein Beitrag aus der

GUTEN-MORGEN-GAZETTE

Lesefreude und spannendes Wissen seit über 20 Jahren

Möchtest du die Gazette jede Woche kostenlos erhalten? 

Wenn du den Newsletter abonnierst, speichern wir deine E-Mail-Adresse und nutzen sie lediglich für den Versand des Newsletters. Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z.B. mit einem Link unten in jedem Newsletter. Hier findest du mehr zum Datenschutz auf blueprints.de.

Anregungen durch Sinngeschichten, Fabeln, Artikel ...

Wissen und Wortschatz mit Freude vergrößern

Lesespaß und Humor von Schriftstellern, Philosophen und anderen großen Denkern