Stimmtraining Übungen

Stimmtraining - einfache Übungen für eine klare Stimme und mehr Selbstbewusstsein

Vielen von uns arbeiten jeden Tag mit ihrer Stimme. Wir sind Sprecharbeiter. Ob als Führungskraft im Meeting, als Lehrerin vor der Klasse, als Freund*in am Telefon oder als Verkäufer beim Kunden - wir sprechen. Aber kaum, jemand hat gelernt den Einsatz der Stimme zu trainieren und gezielt zu verändern. Schauspieler, Fernsehmoderatoren und Synchronsprecher sind die Ausnahmen.   

Mit der Stimme machen wir Stimmung - unsere Stimme wirkt. Jemandem mit angenehmer Stimme hören wir gerne zu. 

Da ich als Trainer und Coach viel reden muss (oder darf), war das für mich Grund genug, mich mit der Entwicklung der Stimme zu beschäftigen. Mein Ziel war es klarer und deutlicher zu reden. So habe ich ein Stimmtraining entwickelt, dass nicht nur die Stimme und Aussprache verbessert, sondern immer wieder ein wenig gute Laune herbeizaubert. Außerdem ist es meine Rezept gegen Lampenfieber. Aber lese selbst.

Punkt bp 1

1. Warum Stimmtraining?

Unsere Stimme wirkt. Wer hört ihnen nicht gerne zu, den Menschen mit einer angenehmen und klaren Stimme, wie zum Beispiel Synchronsprechern, Radiosprechern, Nachrichtensprechern? 

Was aber die wenigsten bedenken ist, dass meist auch Training hinter dieser Stimme steckt. Aber dieses Training zahlt sich schnell aus.

Was kann ein Stimmtraining bewirken?

  • die Stimme klingt voller und klarer
  • Wir sprechen in unserer natürlichen Stimmlage. (weder zu hoch noch zu tief)
  • Wir werden nicht so schnell heiser.
  • Die Stimme wird gerne gehört und wirkt positiv
  • Wir werden selbstbewusster und sprechen selbstbewusster.

Stimmtraining macht Spaß, verbessert die Stimme und macht selbstbewusster. 

Punkt 2

2. Das einfache Stimmtraining - Übungen

Die folgenden Übungen werden dir helfen, deine Stimme zu entwickeln. Um den Klang und die Klarheit deiner Stimme zu verbessern, solltest du mindestens drei Wochen lang täglich üben. Mache z. B. im Auto das Radio aus und trainiere fünf Minuten pro Tag deine Stimme.

Bereits nach zwei Woche werden sich erste Veränderungen an deiner Stimme zeigen. Du wirst merken, dass du selbstbewusster sprichst und andere dir lieber zuhören.

2.1. Mach dich bitte locker

Wenn es dir möglich ist, dann startest du am besten mit einer Lockerungsübung des Körpers. Bei einem verspannten Körper klingt deine Stimme weniger gut.

  • Schüttle deine Füße aus und lass sie nacheinander kreisen.
  • Dehne deine Arme und lass den Oberkörper ein wenig kreisen.
  • Zum Schluss lässt du die Schultern und den Kopf ein wenig rotieren.

2.2. Gähne 5 bis 8 mal

Gähnen entspannt die Stimmmuskulatur und zusätzlich wird die Stimme klarer und mitunter auch ein wenig tiefer. Das ist deswegen gut, weil viele zu hoch sprechen. Die natürliche Stimmfarbe ist häufig tiefer - was zumeist auch für Zuhörer wesentlich angenehmer klingt.

2.3. Schnalze mit der Zunge

Wichtig für deutliches Sprechen ist klare Betonung und Artikulation. Hier hilft eine ganz einfache Übung, die die notwendige Muskulatur stärkt und lockert. Vorgehen:

  1. Drücke deine Zunge fest an den oberen Gaumen.
  2. Nun ziehst du schnell die Zunge nach unten, dass ein Schnalzlaut entsteht.
  3. Schnalze 10 mal möglichst richtig laut.

2.4. Fingerübung der Stimme

Hier geht es darum, dass du im Satz unterschiedliche Wort klar betonst. Also beim ersten Satz das "Also" betonen, im zweiten das "gut" ...  Wenn du bei der Betonung von "nicht" ankommst wieder rückwärts ...

  1. Also gut, warum nicht!     
  2. Also gut, warum nicht!
  3. Also gut, warum nicht!
  4. Also gut, warum nicht!
  5. Also gut, warum nicht!
  6. Also gut, warum nicht!
  7. Also gut, warum nicht!
  8. Also gut, warum nicht!     

Beispiel zur "Fingerübung der Stimme"

2.5. Körperpflege der Stimme

  1. Summe ein Lied und zwar einmal mit dem Mund auf und dann mit geschlossenem Mund.
  2. Spreche 3x langsam mit geöffnetem Mund "Mahm-Zahm-Skahm-Rahm".
  3. Tief einatmen. Dann sage schnell, laut und scharf 12x "Ping-Ping-Ping-Ping".
  4. Tief einatmen. Nun sage langsam, laut und scharf "Pong-Pong-Pong-Pong".

2.6. Von B bis Z

Bitte spreche folgendes laut und mit übertriebenen Mundbewegungen.

  1. Ba-Be-Bi-Bo-Bu 
  2. Ca-Ce-Ci-Co-Cu
  3. DaA-De-Di-Do-Du
  4. Fa-Fe-Fi-Fo-Fu
  5. dann -->F – G – H – J – K – L - M – N – P – R – S – T – V – W – X – Z

Achte auf eine klare Unterscheidung bei: B/P, D/T, F/V, G/K.

Beispiel zu "von B bis Z"

2.7. Vokale klingen lassen

Langsam sprechen mit Nachdruck auf den Klang der Vokale. Bringe etwas Dramatik und Theatralik in dein Sprechen. 

Tiefeinsamkeit,
es schlingt um deine Pforte
Die Erika das rote Band.
Von Menschen leer -
was braucht es noch der Worte,
Sei mir gegrüßt, du stilles Land.

Beispiel zu "Vokale klingen lassen"

Zum Nachsprechen

Achte vor allem auf den Klang der Vokale!

2.8. Der Glockenton

Tief einatmen, explosiv, halten und einen Glockenton nachahmen.

Ding )))))))))))) (ca. 20 sec.)
Dong ))))))))))) (ca. 20 sec.)

2.9. Die Stabreime

Bitte laut und mit übertriebenen Mundbewegungen sprechen.

  1. Wir Weiber würden weiße Wäsche waschen, wenn wir wüssten, wo warmes Wasser wäre. Warmes Wasser wissen wir, warme Wäsche waschen wir!
  2. Meister Müller, mahl mir eine Metze Mehl!
  3. Thomas trank tausend Tassen Tee, tausend Tassen Tee trank Thomas.
  4. Wenn hinter Fliegen Fliegen fliegen, fliegen Fliegen Fliegen nach.
  5. In Baden-Baden baden Baden-Badener selten.
  6. Fischers Fritze fischt frische Fische.
  7. Kleine Kinder können keine Kirschkerne knacken.
  8. Kaiser Karl kann keine Kartoffelklöße kochen.
  9. Schneiders Schere schneidet schnell.
  10. Wie oft ess ich Essig, ess ich Essig im Salat.
  11. Der Zweck hat den Zweck, den Zweck zu bezwecken, wenn der Zweck seinen Zweck nicht bezweckt, hat der Zweck keinen Zweck.
  12. Nichts ist fertig, erst dann wenn ich sag fertig, dann ist fertig fertig!
  13. Hinter Hansens Hühnerhaus hüpfen hundert Hasen raus.
  14. Brauchbare Bierbrauerburschen brauen brausendes Braunbier.
  15. Der Kutscher putzt den Postkutschenkasten.
  16. Große Krebse krabbeln in dem Kober.
  17. Es saßen zwei zischende Schlangen zwischen zwei spitzen Steinen und zischten sich zuweilen an.
  18. Wegen der Wecken weckt der Wecker den Bäcker, er muss sich strecken, regen und recken wegen der Wecken. Rege, strecke, recke dich - backe Bäcker Wecken für mich!
  19. Es gibt nicht so viel Tag im Jahr, als wie der Fuchs am Schwanz hat Haar.
  20. Der Postkutscher putzt den Cottbuser Postkutschkasten.

Anregung zu den Stabreimen

Zum Nachsprechen

Achte vor allem auf den Klang der Vokale!

2.10. Stimmtraining mit Korken

Ein Klassiker der Sprechschule ist der Einsatz eines Korkens. Regelmäßig genutzt verhilft er zu einer wesentlich deutlicheren Aussprache, da es zu einer Verbesserung der Mundöffnung beim Sprechen führt. Du wirst schnell deutliche Erfolge spüren und hören.

Wenn du mal keinen Korken zur Verfügung hast, kannst du auch anstatt des Korkens einen deiner Daumen nutzen. 

Vorgehen: 

  1. Nehme einen Korken zwischen die Zähne. Lass in circa 1 cm in den Rachen ragen.
  2. Nun spreche Texte oder zum Beispiel die Stabreime oben oder im Stimmtraining-Download laut und deutlich.
  3. Spreche es abwechselnd immer einmal mit Korken und einmal ohne Korken.
  4. Du wirst sofort einen positiven Effekt bemerken und das motiviert für mehr.

Die Korken von Weinflaschen könnten für den einen oder anderen am Anfang zu groß sein. Wer startet, könnte es auch mit einem kleineren Korken probieren (Durchmesser circa 22 - 24 mm).

Diese Korken verwende ich, Michael Behn, in meinen Trainings.

„Eine angenehme Stimme ist sehr oft mit sonst übrigens guten Eigenschaften des Leibes und der Seele verbunden.“

Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799), deutscher Physiker und Meister des Aphorismus 

Punkt 3 

3. Download: Stimmtraining Übungen als PDF

Zum Download

Pfeil

pdf  Training der Stimme

Punkt 4

4. Stimmtraining als Ritual gegen Lampenfieber

Mein persönliches Ritual (Michael Behn) gegen Lampenfieber und schlechte Laune ist ein ritualisiertes Stimmtraining.

Der Vorteil von diesem persönlichen Stimmtraining ist, dass ich in der Zeit das Kopfkino ausschalte, ich häufig lächeln muss und zudem tue ich noch etwas für bessere Betonung und klarere Aussprache.

Hier findest du einen Beitrag auf blueprints, falls auch du hin und wieder ein wenig Lampenfieber hast.

Beitrag: So können Sie Lampenfieber überwinden - Tipps, Rituale, Übungen, Videos

Lampenfieber überwinden

 Lampenfieber ueberwinden 4

Lampenfieber überwinden - Tipps, Rituale, Übungen, Videos

Mussten Sie auch schon einmal eine Rede halten, ob privat oder beruflich, und Sie waren schrecklich nervös? Bei so manchem sind die Nächte davor schlaflos, alles im Kopf dreht sich um das kommende Ereignis. Dem einen schlägt es auf den Magen und den anderen plagen Kopfschmerzen. Schon beim Gedanken an das Ereignis kriegen viele Herzrasen.

Was können wir tun? Die schlechte Nachricht zuerst: Lampenfieber verschwindet nie ganz. Nun die gute: Den Umgang damit haben viele gelernt, dann können Sie das auch. Und so funktioniert es

 

Punkt 5

5. Stimmtraining ist auch Persönlichkeitsentwicklung

Das faszinierende ist, dass Stimmtraining auch entscheidende Auswirkungen auf unser Selbstbewusstsein hat.

Das Training der Stimme solltest du mindestens drei Wochen durchführen. Mache z.B. im Auto das Radio aus und trainiere 5 Minuten deine Stimme. Schon nach zwei Woche wirst du Veränderungen feststellen und voller, klarer und selbstbewusster sprechen. Versuche es unbedingt einmal. Es hilft und wird dir Spaß machen.

Im Grunde können wir keine "Stimme bilden", unsere Redefähigkeit trainieren, ohne das der Mensch innerlich mit reift. 

bp 6

6. Buchempfehlungen zum Thema "Stimmtraining Übungen"



bp 7

7. Film und Videos zum Thema "Stimmtraining"

Ein großartiger Film zum Thema die Stimme trainieren ist der Film "The King's Speach". Hier findest du den deutschen Trailer auf Youtube:

7.1. Video: The King's Speech - Trailer (deutsch/german)

Länge: 2:23 Minuten

Video: Unsere Stimme Ein Phänomen und seine Erforschung Doku über die Stimme Teil 1

7.2. Video: Unsere Stimme Ein Phänomen und seine Erforschung Doku über die Stimme Teil 1

Länge: 12:12 Minuten

Video: Unsere Stimme Ein Phänomen und seine Erforschung Doku über die Stimme Teil 2

7.3. Video: Unsere Stimme Ein Phänomen und seine Erforschung Doku über die Stimme Teil 2

Länge: 14:04 Minuten

 

Video: Stimmtraining - Basisübungen für eine stabile, kraftvolle und belastbare Stimme

7.4. Video: Stimmtraining - Basisübungen für eine stabile, kraftvolle und belastbare Stimme

Länge: 9:15 Minuten

 

Punkt 8

8. Der Klang der eigenen Stimme

Viele Menschen mögen den Klang ihrer eigenen Stimme nicht. Geht es dir auch so? Du hörst dich auf Tonband oder in einer Videoaufzeichnung und magst deine eigene Stimme nicht leiden. Das liegt daran, dass du deine Stimme anders hörst als andere.

Wenn wir sprechen, dann senden wir Schallwellen, die sich über die Luft ausbreiten. Über die Ohren nehmen wir dann diese Wellen wahr und hören uns selbst. Doch, wenn wir sprechen, wird der Schall auch innerhalb des Körpers weitergeleitet wird. Dieser innere Schall klingt anders, denn Muskeln und Gewebe dämpfen die Schwingungen und verändern die Klangfarbe.

Wir hören also die Summe aus innerer und äußerer Stimme. Unser Gesprächspartner hört hingegen nur das, was über die Luft übertragen wird, und das klingt anders. 

„Sprich, damit ich dich sehe.“

Sokrates (470 - 399 v. Chr.), griechischer Philosoph

Punkt 9

9. Umfrage zum Thema "Stimme"

Nutze die folgende Umfrage, um die auf dein Stimmtraining bzw. das Thema einzustimmen. Erfahre auch, wie die anderen Nutzerinnen und Nutzer das Thema einschätzen.

Was würdest du gerne durch das Stimmtraining erreichen?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen, die bisherigen User-Antworten erscheinen unmittelbar hier.

 

Punkt 10

10. Mehr zum Thema "Kommunikation" sowie "Selbstbewusstsein entwickeln"

Es ist nicht nur wichtig wie deine Stimme klingt, sondern auch was du sagt und welche Worte du dafür verwendest. Hier findest du Beiträge zum Thema auf blueprints.

Kommunikation verbessern

Kommunikation verbessern

Kommunikation verbessern – die Top 11 Tipps für erfolgreiche Kommunikation

Kommunikation ist ein extrem wichtiger Aspekt unseres Lebens. Ob privat oder beruflich, wie kommunizieren mit anderen? Je besser wir dies tun, umso eher erreichen wir gemeinsam Lösungen, können relevante Informationen weiter geben oder vermeiden bzw. lösen Konflikte.

Ob in der beruflichen Rolle, in der Partnerschaft, im Gespräch mit Freunden oder mit unseren Kindern, unsere Kommunikation wirkt. Manchmal aber anders als wir es wollen. Deswegen möchten wir dich einladen zu einem Ausflug in die spannende Welt der Kommunikation und der Kommunikationstechniken, der dir sicher gute Dienste erweisen wird. 

 

mehr zu Selbstbewusstsein aufbauen

Mehr zum Thema "Selbstbewusstsein entwickeln"

 

kommunikation

➨ Zur Rubrik: Kommunikation

Punkt 11

11. Mehr zum Thema "Präsentieren"

Präsentation Auftreten

 praesentation auftreten skizze uz 564

Präsentation Auftreten: 10 Förderer und 10 Hemmer für Präsentationen

Ob beruflich oder manchmal auch privat, Präsentieren ist eine Herausforderung, um die die wenigsten herumkommen. Es gibt einige Prinzipien und Tipps für Ihr Auftreten in der Präsentation, die Sie unbedingt berücksichtigen sollten, um bei den Zuhörerinnen und Zuhörern das gewollte Ergebnis zu erreichen.

Präsentationen erstellen

Praesentation

Aus meiner Trainings- und Coachingarbeit habe ich für Sie die wichtigsten Aspekte zusammengestellt. Natürlich ist jede Präsentation anders, aber es gibt Prinzipien, die sollten Sie berücksichtigen.

Dieser Beitrag wird Ihnen helfen, eine erfolgreiche Präsentation zu erstellen und durchzuführen

Selbstpräsentation im Fahrstuhl - Der Elevator Pitch

Elevator Pitch

Investieren Sie ein wenig Zeit in eine aussagekräftige, interessante Selbstpräsentation.

Erstellen Sie eine "Fahrstuhl-Präsentation" oder zu Neudeutsch einen "Elevator Pitch". Seien Sie vorbereitet, wenn Sie auf den Punkt bringen müssen, wer Sie sind und was Sie machen.

Was werden Sie sagen?

Leitfaden: Präsentationen vorbereiten und durchführen

Leitfaden: Präsentationen vorbereiten und durchführen

Wach auf, der Vortrag ist vorbei - So präsentieren Sie erfolgreicher

Verzweifelt musste Henriette lachen. Sie hatte sich auf den Vortrag gefreut, denn das Thema interessierte sie. Doch der monotone Sing-Sang des Redners, seine vollgestopften Folien und der unscharf eingestellte Beamer raubten ihr nicht nur den letzten Nerv, sondern auch wertvolle Zeit. Zeit, die sie besser hätte investieren können. Ihr Nachbar war bereits eingenickt und zeitweise belebte das ruckartige Schnarchen den peinlichen Vortrag.

 

 

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant

Das war ein Beitrag aus der

GUTEN-MORGEN-GAZETTE

Lesefreude und spannendes Wissen seit über 20 Jahren

Möchtest du die Gazette jede Woche kostenlos erhalten? 

Wenn du den Newsletter abonnierst, speichern wir deine E-Mail-Adresse und nutzen sie lediglich für den Versand des Newsletters. Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z.B. mit einem Link unten in jedem Newsletter. Hier findest du mehr zum Datenschutz auf blueprints.de.

Anregungen durch Sinngeschichten, Fabeln, Artikel ...

Wissen und Wortschatz mit Freude vergrößern

Lesespaß und Humor von Schriftstellern, Philosophen und anderen großen Denkern