Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Persönliche Werte

Persönliche Werte – die Liste der 120 Werte und warum du deine Werte definieren solltest

Persönliche Werte beschreiben, WIE wir mit Menschen umgehen, uns auf dem Weg zu unseren Zielen verhalten wollen und unser Leben gestalten möchten. Diese persönlichen Werte sind uns jedoch nicht immer bewusst. Da sie aber auf dem persönlichen Weg förderlich oder hinderlich sein können, ist es hilfreich, seine Werte zu kennen

Was sind deine Werte? Warum fördern sie das Selbstbewusstsein und welche Vorteile haben Werte noch? Wir laden dich zu einer kurzen, einfachen Übung ein. Nutze die Anleitung in drei Schritten, um deine persönlichen Werte zu definieren.

Punkt bp 1

Warum sind persönliche Werte wichtig?

Mit deinen persönlichen Werten definierst du, WIE du handeln willst, WIE du deine Ziele erreichen möchtest, wie du mit deinen Mitmenschen umgehen willst. Du legst Regeln für dein Verhalten fest, denn unsere Absichten und Ziele sollten nicht zu Wesenszügen oder Verhaltensweisen führen, die wir selber verurteilen. Wer als integere und selbstbewusste Persönlichkeit wahrgenommen werden möchte, der sollte seine Werte immer wieder reflektieren und auf den Prüfstand stellen. Wie das geht möchten wir dir gleich aufzeigen. Hier aber erst einmal die Vorteile von Werten.

Die Vorteile von persönlichen Werten sind:

  • Ich kann besser entscheiden, denn ich habe ein Maßstab. Entspricht etwas meinen Werten?
  • Ich kann leichter Ja und Nein sagen. 
  • Ich werde als verlässlich wahrgenommen, denn ich handle durchgängig.
  • Ich trete selbstbewusster auf, weil ich zu Themen eine klare Meinung habe.
  • Ich kann leichter entscheiden, welche Menschen zu mir passen.   

Wenn du deine Werte kennst, kannst du besser Entscheidungen treffen und wirst selbstbewusster.

Punkt 2

Umfrage zum Thema Werte

Warum sind deiner Meinung nach persönliche Werte wichtig? 

Warum sind deiner Meinung nach persönliche Werte wichtig?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen, die bisherigen User-Antworten erscheinen unmittelbar hier.

 

Punkt 3

Übung: Meine Werte definieren mit der Werteliste

1. Schritt: Werte auswählen

Bitte wähle im ersten Schritt deine persönlichen Werte. Was ist dir wichtig beim Umgang mit anderen? Was wünscht du dir von anderen Personen in ihrem Verhalten? Frage dich, wie du von anderen gerne behandelt werden möchtest.

Als Werte kannst du Substantive oder Adjektive wählen. Hier eine Liste von möglichen Werten als Substantiv: Wertschätzung, Kompetenz, Ehrlichkeit, Disziplin, Balance, Zeit nehmen, Familie, Sicherheit, Hilfsbereitschaft, Erfolg, Gerechtigkeit, Loyalität, Vertrauen, Glaube, Liebe ...

Unser Tipp: Entscheide dich für eines von beiden - unsere Präferenz: Adjektive. Aus diesem Grund haben wir für dich eine Liste von über 120 Adjektive gewählt, aus denen du wählen könntest.

Bitte beschränke dich auf die wichtigsten 10 - 15 Werte. Nutze den Download unten, um deine Werte anzukreuzen. 

Zur Erinnerung: Werte sind positive Eigenschaften, die ich anstrebe oder bereits zeige.

Bei der Auswahl der Werte könnten folgende Fragen dir helfen, um zu klären was deine Werte sind.

  1. Wie will ich mich verhalten?
  2. Wie möchte ich meinen Weg zum Ziel gestalten?
  3. Was wünsche ich mir von anderen und erwarte von mir selber?

Liste mit über 120 Werten

Du findest eine Liste als Download zum Ausdruck weiter unten.

  • achtsam
  • aufgeschlossen
  • aufopfernd
  • aufrichtig
  • ausdauernd
  • ausgeglichen
  • authentisch
  • begeisternd
  • beherrscht
  • behutsam
  • bescheiden
  • besonnen
  • beständig
  • charakterstark
  • charismatisch
  • dankbar
  • demütig
  • dienend
  • diszipliniert
  • effektiv
  • effizient
  • ehrgeizig
  • ehrlich
  • eigenständig
  • einfühlsam
  • empathisch
  • engagiert
  • enthusiastisch
  • entshlossen
  • fair
  • familiär
  • fantasievoll
  • fleißig
  • flexibel
  • fokussiert
  • fortschrittlich
  • freiheitsliebend
  • freundlich
  • freundschaftlich
  • fröhlich
  • geduldig
  • gelassen
  • gemütlich
  • genau
  • gerecht
  • gesundheitsbewusst
  • gläubig
  • großzügig
  • gütig
  • harmonievoll
  • heiter
  • hilfsbereit
  • humorvoll
  • innvovativ
  • integer
  • kameradschaftlich
  • klar
  • kommunikativ
  • konsequent
  • kooperativ
  • kreativ
  • kritikfähig
  • lebensfroh
  • leidenschaftlich
  • liebevoll
  • logisch
  • lösungsorientiert
  • loyal
  • lustvoll
  • mitfühlend
  • motivierend
  • mutig
  • nachhaltig
  • nah
  • natürlich
  • neugierig
  • offen
  • optimistisch
  • ordentlich
  • organisiert
  • otimistisch
  • pragmatisch
  • professionel
  • pünktlich
  • realistisch
  • reflektiert
  • respektvoll
  • ruhig
  • selbstbewusst
  • selbstsicher
  • sensibel
  • sicher
  • sinnlich
  • solidarisch
  • sorgfältig
  • sparsam
  • spirituell
  • spontan
  • stark
  • strukturiert
  • tolerant
  • treu
  • überzeugend
  • unabhängig
  • unvoreingenommen
  • verantwortlich
  • verantwortungsbewusst
  • verbindlich
  • verlässlich
  • vermittelnd
  • verspielt
  • verständnisvoll
  • vertrauensvoll
  • vielfältig
  • wachsam
  • wertschätzend
  • würdevoll
  • zielorientiert
  • zufrieden
  • zurückhaltend
  • zuverlässig
  • zuversichtlich
  • zweckmäßig

Downloadvorlage für deine Werteauswahl (Die Liste)

Vorlage zum Wählen deiner dir wichtigen Werte

Hier kannst du deine 10 - 15 wichtigsten Werte ankreuzen.

 

  

2. Schritt: Gruppen bilden und 3 Haupt-Werte wählen

Du hast nun die wichtigen 10 - 15 Werte ausgewählt. Bilde nun Gruppen und benennen diese mit einem Haupt-Wert.

Beispiel: Aus der obigen Liste bzw. Sammlung von Werten könnten die folgenden Gruppen gebildet werden:

  • fair, freundlich, respektvoll, vorbildlich, ehrlich (Haupt-Wert = fair)
  • selbstbewusst, selbstsicher, entscheidungsfreudig, in sich ruhend (Haupt-Wert = selbstbewusst)
  • kreativ: innovativ, lernwillig, neugierig, kompetent (Haupt-Wert = kreativ)

Dies ist auch eine Anregung, die ich im Coaching gebe. Mehr als drei Haupt-Werte oder Über-Werte sind wenig praktikabel. Deswegen empfiehlt es sich mit drei "Hauptwerten" zu arbeiten. Das ist gerade dann hilfreich, wenn wir uns von anderen Feedback holen möchten. 

3. Schritt: Deine Werte ausformulieren

Diese Werte werden nun mithilfe der anderen Adjektive ausformuliert.

Hier für das Beispiel von oben.

fair: Ich bin ein freundlicher Mensch, der respektvoll und ehrlich mit seinen Mitmenschen umgeht. Ich versuche, ein Vorbild zu sein ...

selbstbewusst: Ich trete selbstsicher auf und bin entscheidungsfreudig. Ich ruhe in mir ...

kreativ: Ich lerne ständig dazu und bin neugierig ...

4. Schritt: Deine Werte leben

Nun hast du deine drei Haupt-Werte definiert. Nun kannst du dein eigenes Tun und Lassen daran ausrichten. Du kannst schneller und klarer entscheiden, weil dir deine Werte bewusst sind. Du kannst überlegen, welche Menschen in deinem Umfeld deine Werte teilen und welche nicht. Du wirst selbstbewusster bezogen auf dein Verhalten.  

Stanford-Professorin Kelly McGonigal sieht diese Übung als eine der wirksamsten psychologischen Hilfen an, die je untersucht wurden: Man reflektiere die Ereignisse des Tages in Bezug auf die eigenen Werte.

Punkt 4

Beispiele für persönliche Werte

Hier ein paar weitere Beispiele zum Thema Werte

Reinhard Rosenbaums Werte (Selbständiger)

  • kompetent: Ich weiß wovon ich rede, schreibe und was ich tue. Ich bilde mich konsequent weiter.
  • wertvoll: Meinen Partnern bei allen Geschäften einen Gegenwert bieten
  • fair: Meinen Wohlstand auch mit anderen teilen und nicht an die große Glocke hängen. Einen großen Teil meiner Einnahmen legen ich immer zurück.

Sabine (Mutter und Angestellte Grafikerin)

  • geradlinig, loyal, wahrheitsliebend: Wenn es mir zusteht, nenne ich in der das Problem beim Namen, befürworte Entscheidungen, die zu einem guten Gesamtergebnis kommen. Es ist mir wichtig dabei ehrlich (wahr, ehrlich heißt, alles sagen, was wir darüber wissen) zu bleiben und voll und ganz hinter den Personen zu stehen, die mein Vertrauen genießen.
  • warmherzig: ...
  • kompetent: ... ich schreibe jeden Tag auf ... 

Werte eines Unternehmensgründers (10 Mitarbeiter)

  • organisiert: Prioritäten setzen, Aufgaben abgeben, vorbereitet sein, kooperative Zusammenarbeit, strahle Ruhe und Sicherheit aus
  • wertschätzend: kommuniziere auf Augenhöhe, nach Regeln, habe im Team keine Lieblinge, halte Absprachen ein, Vereinbarungen definieren und sich daran halten
  • verantwortlich: kann die Auswirkung von Entscheidung einschätzen, erarbeite Entscheidungskriterien, suche Alternativen suchen vor der Entscheidung, kann mit Risiken leben

Werte vom blueprints Team

Ein Wert des blueprints Teams ist "offen sein". Ausformuliert bedeutet das für uns: Unsere Kommunikation ist von Freiheit und dem Willen zur Verbesserung geprägt. Wir sagen, was wir gut oder weniger gut finden und begründen dabei unsere Meinung. Wir freuen uns über Feedback, das sich auf konkrete Inhalte und Vorgehensweisen unseres Teams bezieht, und wollen daraus lernen und besser werden.

Werte und Vision vom blueprints Team

Werte in Unternehmen

Beispiele zum Thema Unternehmenswerte findest du im folgenden Beitrag:

Unternehmenswerte

ImageUnternehmenswerte sind ein wichtiges Instrument der Unternehmensführung. In Zeiten der Unsicherheit, bei der Planung von Projekten und bei den täglichen Aufgaben der Mitarbeiter liefern Sie wertvolle Entscheidungs- und Orientierungshilfen.

Punkt 5 

blueprints-Pareto-Tipp: Persönliche Werte

Ein blueprints-Pareto-Tipp fasst kurz und knapp zusammen, was die wichtigsten Anregungen zum Thema sind. Es ist eine Art Merksatz, an den wir bei verschiedenen Gelegenheiten in der Guten-Morgen-Gazette erinnern.

„Kenne deine Werte, denn sie helfen dir Entscheidungen zu treffen, deine Meinung klar zu vertreten, die passenden Worte zu wählen und vieles mehr.“

bp 6

Bücher über persönliche Werte



Wie sehen Sie das Thema persönliche Werte? Hat es Ihnen geholfen, Ihre Werte zu kennen? Sollte man Werte auch mal verändern?

Der Beitrag ist eingeordnet unter: