Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Stärken und Schwächen

Stärken und Schwächen herausfinden - warum wir sie kennen sollten

Nein, nicht nur im Vorstellungsgespräch ist es wichtig sie zu kennen. Um generell selbstbewusster zu werden und zu reifen, erweist sich die Kenntnis der eigenen Stärken und Schwächen als überaus hilfreich.
 
Nicht immer sind uns diese bewusst. Einerseits, weil wir unsere Schwächen nicht wahrhaben wollen. Andererseits, weil wir zu wenig Rückmeldungen über unsere Stärken und Schwächen erhalten. Um das zu ändern, laden wir dich zu einer bewährten und hilfreichen Übung ein. Außerdem kannst du an einem kostenfreien Test der Universität Zürich teilnehmen und mehr über deine Charakterstärken erfahren. 

Warum willst du deine Stärken und Schwächen kennen?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen, die bisherigen User-Antworten erscheinen unmittelbar hier.

 

 

 

Hinweis: Für alle, die wegen eines Vorstellungsgesprächs hier sind

Unter Punkt 7 finden sich viele Tipps und Empfehlungen, wie du deine Stärken und Schwächen im Vorstellungsgespräch formulieren kannst und du dich auf diese Frage am besten vorbereitest. 

 

bp 2

Stärken und Schwächen Analyse - die perfekte Übung, um selbstbewusster zu werden

Wir laden dich ein, deine Potentiale besser kennen zu lernen, um "selbst-bewusster" zu werden und um anschließend entscheiden zu können, ob du deine Stärken stark genug einsetzt bzw. sinnvoller einsetzen könntest.

Schritt 1: Selbsteinschätzung

 Beantworte bitte schriftlich die folgenden Fragen:

  • Was kann ich besonders gut?
  • Was sagen andere über meine Stärken und Schwächen?
  • Was kann ich weniger gut?
  • Wie würde eine mir wichtige Person meine Schwächen und Stärken beschreiben?

Nehme dir Zeit für den ersten Schritt, um deine Stärken und Schwächen zu notieren. Hier ein paar Beispiele, die dir als Starthilfe dienen sollen. Was davon eine Stärke oder Schwäche ist, hängt auch vom jeweilig erwarteten Rollenverhalten ab und von den Zielen, die du anstrebst.

Stärken und Schwächen Liste  - Was für Stärken und Schwächen gibt es?

Beispiele für allgemeine Fähigkeiten und Fertigkeiten 

  • Umgang mit Zahlen
  • technisches Verständnis
  • organisatorische Fähigkeiten
  • analytisches Denkvermögen
  • räumliches Vorstellungsvermögen
  • Gedächtnis
  • Konzentrationsfähigkeit
  • logisches Denken
  • Kreativität
  • Denken in Lösungen
  • Teamfähigkeit
  • Hilfsbereitschaft
  • Ordnung
  • Authentisch auftreten
  • Ehrlichkeit
  • Erfahrung im jeweiligen Bereich

Beispiele für kommunikative Fähigkeiten

  • frei vor Gruppen sprechen
  • freies Sprechen
  • situative Dialogfähigkeit (Schlagfertigkeit)
  • komplexe Inhalte strukturieren und anschaulich gestalten
  • sprachliche Flexibilität (auf Zielgruppen einstellen)
  • Aussagen auf den Punkt bringen
  • eigene Meinung klar äußern
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Aktives Zuhören
  • Nonverbale Kommunikation wahrnehmen
  • Fremdsprachenkenntnisse

Beispiele für das Thema Selbstmanagement

  • Sich organisieren können
  • Tages- und Wochenplanung
  • Prioritäten setzen
  • allgemeines Zeitmanagement
  • Umgang mit Zeitfressern
  • Aufgabenerledigung oder Aufschieben (Prokrastination)
  • Lösungen erkennen

Beispiele für Führungskompetenzen

  • Motivation auslösen
  • Delegation und Kontrolle
  • Feedback geben
  • Mitarbeiter coachen
  • Mitarbeitergespräche führen
  • Abstimmung mit Kolleginnen und Kollegen (Team)
  • Konflikte erkennen und lösen helfen

Fehlt ein wichtiger Punkt in der obigen Liste? Bitte hier ergänzen!

Fehlt ein ganz wichtiger Punkt in der obigen Liste? Bitte hier ergänzen!

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen (die Antwort wird im Hintergrund abgesendet).

Stärken und Schwächenprofil: Kostenloser Test des Psychologischen Institut der Universität Zürich

Das Psychologische Institut der Universität Zürich Möglichkeit stellt einen kostenlosen Selbsttest zur Verfügung, der den Teilnehmern hilft mehr über ihre Stärken zu lernen.

Das Ausfüllen der Fragebogen ist kostenlos und die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben oder für kommerzielle Zwecke genutzt. Hier kannst du mitmachen und mehr über deine Charakterstärken erfahren.

Schritt 2.: Selbsteinschätzung ausfüllen

Lade den Leitfaden herunter und fülle dann die Selbsteinschätzung aus. Bitte sei ehrlich zu dir selbst und habe den Mut auf der Skala die hohen oder niedrigen Werte anzukreuzen, wenn du dich so einschätzt. Du gibst diesen Test ja nicht ab, sondern versuchst dich realistisch einzuschätzen

Falls aus deiner Sicht eine wichtige Eigenschaft fehlt, dann ergänze bitte die Liste und schätze dich auch hier ein.

Schritt 3: Fremdeinschätzung privat 

Nachdem du das Ergebnis auf dich hast wirken lassen, kommt der nächste Schritt. Befrage jemanden aus deinem privaten Umfeld. Frage nach deinen Stärken und Schwächen. Wie sieht dich jemand, der dich gut kennt?

Höre bitte nur zu und rechtfertige dich nicht. Es ist nur eine andere Sicht auf dich. Diese Sicht ist weder falsch noch richtig. Es ist einfach eine weitere Einschätzung deiner Potentiale.

Notiere, was du hörst und nicht, was du hören möchtest. Ergänze deine Notizen von oben. Wir stellen immer wieder fest, dass Menschen schon nach einem Tag diese Gespräche extrem einseitig wiedergaben. Wir neigen dazu, nur das wahrzunehmen, was in unser Welt- oder Eigenbild passt. Dabei sind es die uns nicht passenden Töne, auf die wir hier achten sollten. Damit wir diese nicht durch den Filter der eigenen Sicht abblocken, sind sofortige Notizen unabdingbar.

Ergänze diese Fremdeinschätzung privat, indem du Seite 2 vom obigen Analyse-Leitfaden ausfüllen lässt. Drucke die Seite dazu erneut aus und gebe nicht deine Version weiter. Bitte die gefragte Person sich 5 Minuten Zeit zu nehmen und dich einzuschätzen.

 

Ergänzung oder Alternative für eine Fremdeinschätzung

Bitte sie oder ihn über WhatsApp nach seiner Einschätzung. Das könnte geschrieben sein oder auch als Sprachnachricht. So kann der Feedbackgeber sich die Antwort in Ruhe überlegen und kommt dadurch auf ansonsten übersehene Eigenschaften von dir. Zudem fällt so eine Einschätzung manchem leichter, wenn die betreffende Person nicht anwesend ist.

Schritt 4: Fremdeinschätzung beruflich

So gerüstet und nach etwas Übung im privaten Kreis, könntest du einen Schritt weiter gehen. Bitte jemanden aus deinem beruflichen Umfeld den Bogen auszufüllen (erneut Seite 2 ausdrucken) . Es kann ein Kollege, eine Kollegin, deine Chefin oder dein Chef sein. Ergänze deine Erkenntnisse.

Schritt 5: Vergleiche Selbst- und Fremdeinschätzung

Nun legst du die Selbst- und Fremdeinschätzungen neben einander und vergleichst. Stelle dir selber dazu folgende Fragen:

  • Wo schätzen mich andere wahrnehmbar anders ein als ich mich selbst und warum?
  • Wo scheine ich einen größeren blinden Fleck zu haben? (sie Beitrag unten)
  • Wo sehen andere meine Stärken und warum?
  • Über welche Schwäche bin ich am meisten betroffen?
  • Nutzen ich meine Stärken gut genug?
  • Wie gehe ich mit den Schwächen um, die mir nicht bewusst waren?

Wenn du deinem Selbstbewusstsein etwas Gutes tun möchtest, dann gehe bitte diese 5 Schritte konsequent und überlege, was nun die wichtigsten Maßnahmen sind, um an dir zu arbeiten. 

Ein weiterer hilfreicher Beitrag zum Thema "blinde Flecken" findest du hier:

Test: Blinder Fleck in der Psychologie

Test: Blinder Fleck in der Psychologie

Blinder Fleck in der Psychologie - einfacher Test für innere Stärke

Selbstbewusster zu werden und innere Stärke aufzubauen macht uns stärker und hilft uns, wenn schwierige Zeiten kommen sollten. Doch das ist gar nicht so einfach, denn um selbstbewusster zu werden, müssen wir unseren blinden Fleck verkleinern.

Allerdings ist der blinde Fleck der Persönlichkeitsanteil, der sich nur mit Hilfe unseres Umfeldes (quasi unser Spiegel) verkleinern lässt. Lesen Sie hier mehr zu einem einfachen und doch nicht so einfachen Weg, um als Persönlichkeit zu reifen.

 

„Ein Mann* ist stark, wenn er sich seine Schwäche eingesteht.“

Honoré de Balzac (1799 - 1850), französischer Philosoph und Romanautor (* und Frauen natürlich auch - Anmerkung der Redaktion)

Welche Vorteile siehst du?

Was ist aus deiner Sicht der Vorteil, wenn jemand seine Stärken und Schwächen kennt?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen, die bisherigen User-Antworten erscheinen unmittelbar hier.

bp 3 

Setze deine Stärken stärker ein

Was nützt es dir, wenn du deine Stärken und Schwächen herausgefunden hast? Unsere Empfehlung lautet: Akzeptiere deine Schwächen und setze deine Stärken intensiver ein.

Wer seine Schwächen „bekämpft“ oder mit viel Aufwand versucht, diese „wegzutrainieren“, wird nicht stärker, sondern nur weniger schwach. Konzentriere dich vielmehr auf deine Stärken. Wo kannst du diese noch besser und aktiver einsetzen?

"Ein Pinguin ist kein wirklich guter Läufer. Es zu trainieren wäre bei seiner Konstitution sinnlos. Aber hast du Pinguine schon einmal schwimmen sehen? Dann kennst du eine ihrer Stärken."   

Einen Beitrag zum Thema "Stärken stärker einsetzen" findest du hier auf blueprints.de:

Beitrag mit Tipps und Übung: Wie Sie sich auf Ihre Stärken konzentrieren

Wie Sie sich auf Ihre Stärken konzentrieren

Pinguin

Wir haben unterschiedliche Stärken und Schwächen, neigen aber dazu, ein vermeintliches Idealbild anzustreben. Das führt dazu, dass wir vor allem unsere Schwächen wegtrainieren oder verbergen wollen. Dabei würde eine Fokussierung auf unsere Stärken auf Dauer erfolgreicher sein. Doch wie kriege ich das hin? Lesen Sie hier über drei Schritte, die zum Erfolg führen.

Einen Laufwettbewerb bei Olympia wird ein Pinguin nie gewinnen. Aber haben Sie mal einen beim Schwimmen beobachtet? Schwimmen scheint eher ihre Stärke zu sein.

 

aus dem Buch "Meine Ziele, meine Ausreden und ich"

Hier findest du weitere kostenfreie Inhalte und Übungen zu den Themen "Ziele und und Selbstmanagement".

staerken schwaechen vorstellungsgespraech 1000

bp 4

Die Frage nach Stärken und Schwächen im Vorstellungsgespräch

Ein Frage, die in Vorstellungsgesprächen immer wieder gestellt wird und so mancher nervös werden lässt, ist die Frage nach den eigenen Stärken und Schwächen.

"Wir haben eine Bitte, Herr Müller. Könnten Sie uns Ihre Stärken und Schwächen nennen. Und bitte dazu jeweils ein Beispiel."

Herr Müller hatte sich auf die Aufzählung vorbereitet aber ein Beispiel? Ein Arbeitgeber hat ein Interesse daran zu erfahren wie sich ein Bewerber selber einschätzt. Das hat verschiedenste Gründe. Dazu gehören unter anderem:

  • Wie geht jemand mit Stress um.
  • Hat jemand sich wirklich vorbereitet.
  • Kann jemand seine Eigenschaften realistisch einschätzen.
  • Kann jemand Dinge auf den Punkt bringen.
  • Mit welchen Stärken dürfen wir rechnen?
  • Wie kann jemand mit schwierigen Situation umgehen.

So mancher Bewerber bedenkt nicht, dass er zumeist erfahrenen Damen und Herren (zumeist Personaler) gegenüber sitzt, die gut die sprachlichen und körpersprachlichen Signale deuten können. Deswegen sollte hier möglichst nicht zu stark übertrieben werden. Man sollte sich nicht "größer" machen als man ist aber auch nicht "kleiner". So mancher Interviewer reagiert auf Übertreibungen mit Fangfragen, die dann schnell die Wahrheit entlarven.

Auch mit Humor sollte man im Vorstellungsgespräch sparsam sein. Auf die Frage "Was ist Ihre Schwäche?" mit "Erdbeermarmelade" zu antworten, bringt selten Lacher, sondern eher Zweifel an der Ernsthaftigkeit des Bewerbers. 

Mitunter wird man auch nicht direkt danach gefragt, sondern es wird umformuliert. "Was würden Sie am liebsten an sich ändern?", Wie beschreiben andere Ihre Stärken und Schwächen?" oder "Wo habe Sie Potentiale?" "Was könnte Ihrer Karriere im Weg stehen?" 

Die Personaler und Headhunter haben zumeist bereits alles gehört, deswegen sollten Bewerber Standardantworten und Floskeln vermeiden. Was nicht heißt, dass wir uns von guten Formulierungen und Beispielen inspirieren lassen können. 

Klassiker sind beim Thema Schwächen:

  • "Eine Schwäche von mir ist, dass ich nicht NEIN sagen kann."
  • "Meine Schwäche - ich bin Perfektionist."
  • "Andere sagen, ich arbeite zuviel."
  • "Ich neige dazu den Job zu sehr in den Vordergrund zu stellen und mein Privatleben zu vernachlässigen." 
  • "Eigentlich habe ich keine Schwächen."
  • "Das Zugeben von Schwächen brauche ich nicht. Ich habe keine."

Solche oder ähnliche Aussagen sollten vermieden werden. Das wirkt platt oder arrogant und führt zumeist nur zur Verärgerung der Verantwortlichen. Der neue Arbeitgeber erwartet in der Regel eine Bewerberin oder einen Bewerber, der sich realistisch einschätzt und zu den Werten des Unternehmens passt. Niemand sollte eine Karriere mit einer Lüge starten, denn das fällt einem schnell auf die Füße.   

Standardantworten und Floskeln bitte in Vorstellungsgesprächen generell vermeiden!

Gelungene Antworten auf die Frage im Vorstellungsgespräch

Hier ein paar Beispiele wie wir sinngemäß Stärken und Schwäche beschreiben können, wenn wir danach in Bezug auf den Job gefragt werden.   

  • "Ich musste erkennen, dass ich mitunter zuviel rede anstatt zuzuhören. Daran muss ich arbeiten."
  • "Manche sagen über mich, dass ich gut vor Publikum reden kann. Deswegen muss ich immer wieder solche Aufgaben auch im Privaten übernehmen."  
  • "Ich bin mit mir und anderen manchmal zu ungeduldig. Das möchte ich gerne abstellen."
  • "Andere sagen, über mich, dass ich viel Geduld habe. Und es fällt mir leicht mich zu motivieren."
  • "Ich versuche es manchmal zu genau zu machen, obwohl es nicht notwendig wäre. Bei manchen Aufgaben vergesse ich manchmal das Pareto-Prinzip."
  • "Es fällt mir manchmal schwer Prioritäten zu setzen. Hierbei versuche ich dann immer wieder die Ziele zu klären." 
  • "Eigenschaften, die ich verbessern möchte sind meine Selbstorganisation und meine Kritikfähigkeit." 
  • "Freunde sagen über meine Stärken, dass ich ausgleichend und motivierend bin." 
  • "Ich brauche manchmal noch zu lange, um Argumente auf den Punkt zubringen."
  • "In meinem Lebenslauf findet man eine Lücke von 3 Monaten. Diese habe ich genutzt, um mein Französisch zu verbessern. Ich habe aber immer noch Potentiale."
  • "Meine Erfahrungen in ausländischen Projekten muss ich unbedingt ausbauen. Darauf freue ich mich bereits."
  • "Meine Team schätzte an mir, dass ich konstruktiv meine Ideen und mein Wissen weitergegeben habe."

Letztendlich hängt es auch vom Job ab, auf denn jemand sich bewirbt. Nicht alles ist immer und in jeder Rolle eine Schwäche bzw. eine Stärke.

Beispiel: Für einen Buchhalter, der sehr redegewandt ist und extrem extrovertiert ist, ist das nicht unbedingt eine Stärke. Erhält andere vielleicht sogar von der Arbeit ab. Würde er in den Außendienst wechsel, könnte es durchaus eine Stärke sein. Hoffen wir, dass er auch zuhören kann.

Generell wichtige Eigenschaften bzw. sind in vielen beruflichen Rollen:

  • Teamfähigkeit
  • Soziale Kompetenz
  • Kommunikationsfähigkeiten
  • Zuverlässigkeit
  • Fachkompetenz
  • Lernbereitschaft
  • Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen
  • Sich organisieren können (Ziele, Prioritäten, Tagesplanung)

Aber Achtung: Das sollte auch deinen Stärken entsprechen. Die Aufzählung dient nur dazu an diese Punkte im Vorstellungsgespräch zu denken.

Achtung bei KO-Kriterien für bestimme Stellen und Jobs!

Natürlich gibt es auch KO-Kriterien für manche Rollen. Nenne keine Schwächen, die deine Eignung für die avisierte Stelle erheblich einschränken könnte. Schwächen zugeben ja, aber in Maßen. 

Jemand, der in den Außendienst möchten, sollte sich nicht als "extrem schüchtern und zurückhaltend" beschreiben. Alles Genannte sollte für die berufliche Aufgabe von Relevanz sein und von dem, was gefordert ist, im weitesten Sinne passen. Übrigens kann man seine Stärken und Schwächen auch im Lebenslauf ergänzen.

Auf jeden Fall wünschen wir dir viel Erfolg für das Vorstellungsgespräch. Wir hoffen, du findest den Job der zu dir sowie zu deinen Stärken und Schwächen passt.bp 5

Merk- und Reflexionskarte zum Kennenlernen meiner Stärken und Schwächen

Hier findest du die Merk- und Reflexionskarte zum Thema. Die Karte ist im Quartettformat (6 x 9 cm), passt also bequem in die Jackentasche oder in die Geldbörse.

  • Du hast kurz und kompakt die wichtigsten Punkte zum Thema.
  • Du kannst die Karte als Gedankenstütze mitnehmen.
  • Durch die Kurzform merkst du dir das Wesentliche leichter.

bp 6

blueprints-Pareto-Tipp "Stärken und Schwächen?"

Ein blueprints-Pareto-Tipp fasst kurz und knapp zusammen, was die wichtigsten Anregungen zum Thema sind. Es ist eine Art Merksatz, an den wir bei verschiedenen Gelegenheiten in der Guten Morgen Gazette erinnern.

"Manchmal haben wir einen blinden Fleck bezogen auf das eigene Verhalten sowie unsere Stärken und Schwächen. Lerne sie besser kennen, um selbstbewusster zu werden und um zu entscheiden, ob du deine Stärken gut genug einsetzt." 

bp 7

Literatur zum Thema "Stärken und Schwächen herausfinden"

Punkt 8

Artikelempfehlungen zum Thema "Mich besser kennen lernen"

Beitrag: Persönliche Werte – die Liste der 120 Werte und warum du deine Werte definieren solltest

Persönliche Werte

Persönliche Werte

Persönliche Werte – die Liste der 120 Werte und warum du deine Werte definieren solltest

Persönliche Werte beschreiben, WIE wir mit Menschen umgehen, uns auf dem Weg zu unseren Zielen verhalten wollen und unser Leben gestalten möchten. Diese persönlichen Werte sind uns jedoch nicht immer bewusst. Da sie aber auf dem persönlichen Weg förderlich oder hinderlich sein können, ist es hilfreich, seine Werte zu kennen

Was sind deine Werte? Warum fördern sie das Selbstbewusstsein und welche Vorteile haben Werte noch? Wir laden dich zu einer kurzen, einfachen Übung ein. Nutze die Anleitung in drei Schritten, um deine persönlichen Werte zu definieren.

Beitrag: Was will ich wirklich? So finde ich meine wahren Bedürfnisse heraus

Bedürfnisse herausfinden

maslow hierarchie a3.jpg

Was will ich wirklich? So finde ich meine wahren Bedürfnisse heraus

Wir Menschen ähneln uns in unseren Bedürfnissen und unterscheiden uns in unseren Wünschen. Wenn wir die Bedürfnisse hinter den Wünschen erkennen, öffnen sich uns eine Vielzahl von Alternativen, die Bedürfnisse zu befriedigen. Lesen Sie eine kurze Einführung in die grundlegenden menschlichen Bedürfnisse und nutzen Sie den Download Bedürfnisse aufdecken, für eine erkenntnisreiche und spannende Übung.

Beitrag: 9 Dinge, die du bedenken solltest, wenn du nichts mit deinem Leben anzufangen weißt

Was fange ich mit meinem Leben an?

Was fange ich mit meinem Leben an

 

9 Dinge, die du bedenken solltest, wenn du nichts mit deinem Leben anzufangen weißt

Das Leben gurgelt nicht immer wie ein sanfter Fluss dahin. Manchmal trifft es auf eine Felswand, wo es scheinbar nicht mehr weitergeht. Ein anderes Mal verschwindet alles in unserem Leben wie ein Bach, der in einer Wüste versandet. Oder der Fluss des Lebens trifft auf einen Scheidepunkt und weiß nicht, welchem Weg er folgen soll.

Egal ob Sackgasse oder Neuorientierung: Unser Leben will jeden Tag gelebt werden und wir müssen uns entscheiden, was wir mit unserem Leben anfangen. Wie wir leben wollen. Wie wir unser Geld verdienen wollen.

Wenn du gerade nicht so recht weißt, wie es in deinem Leben weitergehen soll, solltest du diese 9 Dinge bedenken.

 

Wenn Sie nach oben scrollen, finden Sie jeweils den Text markiert, der gerade vorgelesen wird.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant

Das war ein Beitrag aus der

GUTEN-MORGEN-GAZETTE

Lesefreude und spannendes Wissen seit über 20 Jahren

Möchten Sie die Gazette jede Woche kostenlos erhalten? 

Wenn du den Newsletter abonnierst, speichern wir deine E-Mail-Adresse und senden ihn dir regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu findest du im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z. B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.

Anregungen durch Sinngeschichten, Fabeln, Artikel ...

Wissen und Wortschatz mit Freude vergrößern

Lesespaß und Humor von Schriftstellern, Philosophen und anderen großen Denkern