Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Manch eine Führungskraft scheut sich vor der KontrolleiIhrer Mitarbeiter. Lesen Sie hier, warum dies zu Problemen führt.

Vertrauen ist gut, Kontrolle zeigt Wertschätzung. Diese Formulierung soll verdeutlichen, dass Kontrolle ein wichtiger Aspekt in der Führung - auf dem Weg zum Ergebnis ist.

Da die Aufgabe der Führungskraft in der Hilfe beim Erreichen von Zielen liegt, kann ohne Kontrolle nicht von verantwortungsvollem Führungsverhalten gesprochen werden. Entscheidend ist, WIE die Kontrolle stattfindet, ob sie zu einem wertvollen Instrument der Führung wird oder zu einem Werkzeug der Demotivation von Mitarbeitern.

Der einzelne Mitarbeiter braucht Rückkoppelung (Feedback), um seinen Beitrag zur Zielerreichung als wichtig und wertvoll zu erleben. In einer Studie der Unternehmensberatung Frey wurden die Mitarbeiter von 1.200 Unternehmen zum Thema "Setzung beruflicher Ziele" befragt. Eine der Erkenntnisse dieser Studie war, "Beschäftigte achten genau darauf, ob für ihre Anstrengungen zur Erreichung der vereinbarten Ziele in Betrieb oder Firma ein Feedback gegeben wird".

 
 

Das Feedback der Führungskraft hilft dem Mitarbeiter, den eingeschlagenen Weg zum Ziel, die Durchführung seiner Maßnahmen und das bisher erreichte Ergebnis vom Ziel her, aus Sicht der Werte und dem Blickwinkel der Zielgruppen zu bewerten und eventuell Änderungen vorzunehmen.

Kritik (eine begründete Negativaussage) und Anerkennung (eine begründete Positivaussage) helfen dem Mitarbeiter sein Verhalten, sein Tun bzw. die Wirkung seines Tuns einzuschätzen und falls notwendig zu verändern. Mit dem Lob (unbegründete Positivaussage) "mir gefällt, was Sie machen", oder mit dem Tadel (unbegründete Negativaussage) "das hat mir nicht gefallen", werden Mitarbeiter zu "Kleinkindern degradiert", die ihr Tun und Lassen entsprechend dem pawlowschen Hund ändern (Klingeln = Essen), aber nicht dazulernen.

Image

Führungskräfte müssen kontrollieren, um

  • zu zeigen, dass sie den Leistungsbeitrag der Mitarbeiter wertschätzen
  • rechtzeitig notwendige "Kurskorrekturen" zu initiieren
  • Wissen und Erfahrungen weiterzugeben
  • Nichteinhaltung der Werte zu sanktionieren
  • Mitarbeitern bei auftretenden Problemen und Konflikten zu helfen
  • Entlohnung, Entwicklung und Perspektiven des Mitarbeiters zu beurteilen
  • Hilfe bei der Zielerreichung anzubieten
  • die Entwicklung des Mitarbeiters zu fördern

Führungskräfte, die Mitarbeitern bei der Erreichung ihrer Ziele helfen, werden nicht nur sicherstellen, dass übergeordnete Ziele erreicht werden, sondern auch als Führungspersönlichkeiten erlebt, denen Mitarbeiter Vertrauen und Respekt entgegenbringen.

Über den Autor


Michael Behn, Trainer

Michael Behn arbeitet als Unternehmensberater, Trainer und Coach für mittelständische Unternehmen der IT-Branche, für Automobilzulieferer, Produktionsunternehmen und Banken sowie Einrichtungen auf dem Gesundheitssektor.

Schwerpunkte sind konzeptionelle Mitarbeiter- und Unternehmensentwicklung. Häufige Themen sind Vertrieb, Führung, Telefonservice, Teamkommunikation, Zeit- Selbstmanagement. Er hat mehrere Bücher geschrieben, Online-Kurse zu den Themen entwickelt und betreibt ein Onlineportal mit rund 14.000 Mitgliedern.

Teilen macht Freude:

Wenn Sie nach oben scrollen, finden Sie jeweils den Text markiert, der gerade vorgelesen wird.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant

Das war ein Beitrag aus der

GUTEN-MORGEN-GAZETTE

Lesefreude und spannendes Wissen seit über 15 Jahren

Aktuelle Inhalte der Gazette vom 19.08.2018

  • Negative Gedanken transformieren
  • Zitat der Woche
  • Wort der Woche
  • Rilke über Mut, Tat und die Möglichkeiten des Lebens
  • Allgemeinwissen
  • Aufgabe: Summen bilden
  • Palindrom-Rätsel
  • Humorige Anekdote
  • Beliebtester Beitrag der Vorwoche

 

Möchten Sie die Gazette jeden Sonntag früh kostenlos erhalten? 

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse und senden Ihnen diesen regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu finden Sie im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z.B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.

jeden Sonntag / kostenfrei / unabhängig

Anregungen durch Sinngeschichten, Fabeln, Artikel ...

Wissen und Wortschatz mit Freude vergrößern

Lesespaß und Humor von Schriftstellern, Philosophen und anderen großen Denkern