Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

NotizzettelEin gesundes Arbeitsumfeld wird nicht nur für den Arbeitnehmer immer wichtiger - verbringt dieser doch acht Stunden oder mehr dort - sondern auch der Arbeitgeber profitiert von einem gesunden Arbeitsumfeld. Die Mitarbeiter kommen nicht nur gerne zur Arbeit, ein gesundes Arbeitsumfeld fördert die Leistung, mindert Krankenstände und sorgt in weiterer Folge für mehr Umsatz. Für Arbeitgeber zahlt es sich deshalb aus, in eine gesunde Büroausstattung zu investieren und ein Arbeitsumfeld zu schaffen, in dem man gerne arbeitet. Bei der Anschaffung sollte man jedoch auf einige Punkte achten, damit es sich später auch tatsächlich um eine gesunde Ausstattung für das Büro handelt.

Aus welchem Material ist die Büroausstattung?

Grundsätzlich ist es wichtig, zu überprüfen, aus welchem Material die Möbel für das Büro sind. In erster Linie sollten hier natürliche Materialien bevorzugt werden. Möbel wie Tische, Regale, Schränke oder Kästen sind zwar häufig in erster Linie aus Holz - einem natürlichen Material - jedoch bei der Bearbeitung werden, Klebstoffe, Lacke und weitere Mittel verwendet, die alles andere als gesund sind und beispielsweise zu Kopfschmerzen und Konzentrationsproblemen führen können.

 
 

Mittlerweile gibt es auf dem Markt auch zertifizierte Bio-Möbel, die gänzlich frei von giftigen oder bedenklichen Stoffen sind. Diese "Öko-Möbel" sind zwar teurer, die Investition lohnt sich jedoch, da sie auch maßgeblich zu einem positiven Raumklima beitragen. Erkennen kann man ökologisch nachhaltige Möbel an Gütesiegeln, wie dem Bio-Siegel oder FSC-Siegel. Wer auf nachhaltige und schadstoffreie nicht verzichten möchte, kann bei B2B-Ausstattern wie gaerner eine umfangreiche Auswahl an Büromöbeln finden.

Nicht nur die Möbel selbst können problematische Stoffe enthalten, sondern auch (Schreib-)Geräte wie der Kugelschreiber. Zwar ist es nahezu unmöglich ein Büro zu 100 % gesund auszustatten, allerdings kann die Ausstattung nach und nach weitgehend auf nachhaltige und ökologische Produkte umgestellt werden. Nebenbei: Ein aufgeräumter Schreibtisch trägt in der Regel ebenfalls zum störungsfreien Arbeiten bei.

Büro Licht

Gibt es genügend Licht?

Gerade in Großraumbüros ist es wichtig für gutes Licht zu sorgen, denn auch die Mitarbeiter in der Mitte des Raumes sollten genügend Licht bekommen. Grundsätzlich sollten möglichst gut natürliche Lichtquellen genutzt werden.

So bietet es sich an, jene Flächen mit natürlichem Licht für den laufenden Betrieb zu nutzen und etwa dort Konferenzräume, die deutlich seltener genutzt werden, zu installieren, wo vorwiegend künstliches Licht genutzt werden muss.

Bei der Wahl der Lichtquelle werden auch von den Mitarbeitern immer häufiger LED-Lampen bevorzugt, mit denen punktuell Zonen ausgeleuchtet werden können. Damit können Unternehmen nicht nur Geld sparen, da diese Lampen deutlich energiesparender sind, sie sind auch angenehmer für das Auge, da sie durch weißes Licht Objekte besser ausleuchten können.

Nicht nur zu wenig Licht ist schlecht, sondern auch zu viel - besonders wenn die Sonne gerade auf den Bildschirm scheint und man dadurch nichts mehr sehen kann. Deshalb sollte am Arbeitsplatz auch die Möglichkeit bestehen, das Tageslicht mithilfe von Jalousien zu regulieren.

Wie ist das Raumklima?

Die Temperatur im Raum ist ein häufiger Problempunkt unter den Mitarbeitern gerade in Großraumbüros. Wer es gerne warm mag, der sollte die Möglichkeit haben, einen Arbeitsplatz in der Nähe der Heizung zu bekommen und Frischluftfans sollten lieber beim Fenster sitzen. Positiv auf das Raumklima wirken sich auch Pflanzen aus, denn sie produzieren nicht nur Sauerstoff - sie sind auch schön für das Auge.

BürostuhlKönnen die Möbel der Körpergröße angepasst werden?

Unerlässlich für eine gesunde Büroausstattung sind ergonomisch anpassbare Möbel. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin verweist beispielsweise auf spezielle Richtlinien. Bürostühle sind in der Regel bereits flexibel anpassbar, jedoch sind es meist auch die einzigen Möbel im Büro, die gemäß der Körpergröße variabel sind. Mittlerweile gibt es aber auch Tische, die höhenverstellbar sind, wodurch Tisch und Stuhl aufeinander abgestimmt werden können. Geräte sollten ebenfalls ergonomisch positioniert werden - besonders PC-Bildschirme sollten so aufgestellt werden, dass der Mitarbeiter möglichst nicht nach unten auf den Bildschirm sehen muss, sondern in einer geraden Kopfstellung darauf blicken kann.

Wenn Sie nach oben scrollen, finden Sie jeweils den Text markiert, der gerade vorgelesen wird.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant

Das war ein Beitrag aus der

GUTEN-MORGEN-GAZETTE

Lesefreude und spannendes Wissen seit über 15 Jahren

Aktuelle Inhalte der Gazette vom 11.08.2019

  • Wenn Sie am Morgen als erstes Wasser auf leeren Magen trinken, treten diese 10 wunderbaren Effekte auf
  • Zitat der Woche
  • Seminar: Meine Ziele und ich
  • Bildzitat: Das Wesen der Liebe
  • Wort der Woche
  • Rätselhaftes Tierreich
  • Logogriph-Rätsel
  • Humorige Anekdote
  • Beliebtester Beitrag der Vorwoche

 

Möchten Sie die Gazette jeden Sonntag früh kostenlos erhalten? 

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse und senden Ihnen diesen regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu finden Sie im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z.B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.

jeden Sonntag / kostenfrei / unabhängig

Anregungen durch Sinngeschichten, Fabeln, Artikel ...

Wissen und Wortschatz mit Freude vergrößern

Lesespaß und Humor von Schriftstellern, Philosophen und anderen großen Denkern