Eines Abends ging Richard Wagner im italienischen Sorrent spazieren. Einer der Drehorgelspieler spielte umgehend ein Stück aus "Lohengrin". Er begann die Orgel so schnell zu drehen, dass das Stück kaum noch zu erkennen war.

Zornig stürmte Wagner auf ihn zu, packte selbst die Drehorgel und drehte sie so langsam und bedächtig, dass das Lied im richtigen Tempo erklang. Dann gab er dem Spieler ein Trinkgeld mit der Weisung, immer in diesem Tempo zu spielen.

Am nächsten Morgen war an der Drehorgel ein Schild befestigt, auf dem zu lesen war: "Schüler von Richard Wagner".

Richard Wagner, deutscher Komponist, 1813 -1883

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant