Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der Begriff "fixe Idee" wurde vom Psychiater Friedrich Wilhelm Hagen im Jahr 1870 geprägt. Es handelt sich dabei um eine falsche Vorstellung, die Denken und Vorstellungswelt beherrschen und sich bis zu immer wiederkehrenden zwanghaften Gedanken, Erinnerungen und Bildern steigern kann.

Wenn wir den Begriff umgangssprachlich verwenden, dann meinen wir mit einer fixen Idee, dass jemand eine unrealistische oder falsche Vorstellung von etwas hat und von dieser nicht abzubringen ist.

Jim: Das, was die da bei blueprints machen, das zahlt sich doch nie aus.
John: Ja, da hast du recht. Die fixe Idee hat keine Zukunft.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant

Das war ein Beitrag aus der

GUTEN-MORGEN-GAZETTE

Lesefreude und spannendes Wissen seit über 20 Jahren

Möchtest du die Gazette jede Woche kostenlos erhalten? 

Wenn du den Newsletter abonnierst, speichern wir deine E-Mail-Adresse und nutzen sie lediglich für den Versand des Newsletters. Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z.B. mit einem Link unten in jedem Newsletter. Hier findest du mehr zum Datenschutz auf blueprints.de.

Anregungen durch Sinngeschichten, Fabeln, Artikel ...

Wissen und Wortschatz mit Freude vergrößern

Lesespaß und Humor von Schriftstellern, Philosophen und anderen großen Denkern