Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Was denkst du, wann die meisten Menschen am produktivsten sind?

Allgemein gelten die Stunden von 09:00 bis 11:00 Uhr und die von 16:00 bis 20:00 Uhr als besonders produktiv.

Interessant ist übrigens, dass in vielen Unternehmen in Deutschland gerade in dieser Zeit Meetings einberufen werden. 10 Mitarbeiter in einem Meeting von 09:00 bis 10:30 Uhr, das meist keine Agenda hat … na ja!

Steigere deine Produktivität

Die persönliche Leistungsfähigkeit schwankt im Laufe des Tages und kann von Person zu Person sehr unterschiedlich sein. Deswegen ist es hilfreich, die eigene Leistungskurve zu zeichnen. Denn wenn du diese Kurve kennst, dann kannst du deine wichtigen, schwierigen Arbeiten (A-Aufgaben) in deine leistungsmäßig gute Zeit und Routine-, B- und C-Aufgaben in eher leistungsschwache Zeiten legen. Du wirst erkennen, dass deine Produktivität wahrnehmbar steigt.

Kleine Zwischenverpflegungen und leichte Hauptmahlzeiten verhindern ein zu tiefes Absinken der Leistungskurve - das sogenannte Suppenkoma wird reduziert. Ein kurzes Mittagsnickerchen (ca. 25 Minuten) oder eine Meditation können deine Nachmittagsleistungen beträchtlich erhöhen.

Lade hier die Excelvorlage zur Leistungsfähigkeitskurve als kostenfreien Download herunter.


Beispiel: Meine Leistungsfähigkeitskurve

kurve-werte-s2

Oben siehst du meine Leistungsfähigkeitskurve, die ich von Zeit zu Zeit überprüfe. Dazu bewerte ich meine Leistungsfähigkeit (Konzentrationsfähigkeit, Kreativität und Energieniveau) für eine typische Arbeitswoche. Jede Stunde bewerte ich mit einem Wert von 1 (sehr gering/niedrig) bis zum Wert 5 (sehr gut/hoch). So berechne ich für jede Stunde meine durchschnittliche Leistungsfähigkeit. Okay, ich geb zu, ich lasse es Excel machen. ;-)

Zwischen 08:00 bis 12:00 Uhr ist mein Leistungshoch. Hier lege ich nun die Tätigkeiten hinein, bei denen meine Konzentration, Kreativität und Leistungsfähigkeit besonders wirksam sind. Das sind meine A-Aufgaben. Also die wichtigsten Aufgaben wie Angebote erstellen, mit Kunden telefonieren, Inhalte entwickeln. Am Nachmittag versuche ich dann eher Routineaufgaben zu erledigen. Buchhaltung, Protokolle schreiben etc.

Es geht nicht darum, mehr oder länger zu arbeiten, sondern besser zu planen und seine Arbeit effizienter zu erledigen. Deswegen lade ich dich ein, deine Leistungsfähigkeitskurve zeichnen zu lassen. Lade die Exceltabelle herunter und trage eine Woche lang deine Werte ein, um deine Kurve zu erhalten. Danach versuche, deine Aufgaben entsprechend zu planen.

Natürlich ist es im Privaten oder im Beruf nicht immer möglich, Aufgaben so zu legen, dass sie zu deiner Leistungsfähigkeitskurve passen. Aber mit der Zeit wird es dir gelingen, immer häufiger entsprechend deiner Leistungsfähigkeitskurve zu planen und zu arbeiten, dann merkst du, dass der Gewinn beträchtlich ist.

Ich wünsche viel Erfolg dabei und wenig Störungen in deinen Hoch-Zeiten. ;-)

Lade hier die Excelvorlage zur Leistungsfähigkeitskurve als kostenfreien Download herunter.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant

Das war ein Beitrag aus der

GUTEN-MORGEN-GAZETTE

Lesefreude und spannendes Wissen seit über 20 Jahren

Möchtest du die Gazette jede Woche kostenlos erhalten? 

Wenn du den Newsletter abonnierst, speichern wir deine E-Mail-Adresse und senden ihn dir regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu findest du im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z. B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.

Anregungen durch Sinngeschichten, Fabeln, Artikel ...

Wissen und Wortschatz mit Freude vergrößern

Lesespaß und Humor von Schriftstellern, Philosophen und anderen großen Denkern