Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

haus puzzle geld gr 564

Hauskredit Kreditgespräch: 5 wertvolle Tipps, um günstiger abzuschließen

Für viele ist es der größte Traum ... ein eigenes Haus oder eine eigene Wohnung. Das Geld nicht mehr irgendeinem Vermieter überweisen müssen, sondern für die eigenen vier Wände zahlen. Ob bauen oder kaufen – beides ist eine umfangreiche und weitreichende Angelegenheit und sollte daher gut durchdacht sein. Denn eines ist sicher: Es kostet viel Geld. Ein solches Projekt ist für viele Menschen nur mit einem Kredit zu bewerkstelligen. Doch wie schafft man es, wirklich den günstigsten Kredit für sein individuelles Vorhaben zu bekommen?

 
 

Punkt bp 1

Unendlich viele Angebote – doch welcher ist der richtige Hauskredit? 

Es ist wie mit allen Kreditarten: Auch bei der Immobilienfinanzierung gibt es eine Vielzahl von Angeboten der unterschiedlichsten Anbieter. Ob Onlineangebote oder Offerten von der Hausbank: Alle erscheinen auf den ersten Blick überzeugend. Die Unterschiede liegen zum einen in der Laufzeit und dem aktuellen Zinssatz. Zum anderen gehören noch weitere Komponenten wie Tilgungsrate oder Investitionsmittel sowie Eigenkapital dazu.

Ein ganz wichtiger Faktor für die Geldinstitute ist mittlerweile die interne Bewertung der Immobilie beziehungsweise des zu erstehenden Hauses. Dieses Thema gewinnt zunehmend an Bedeutung, da aufgrund der dauerhaft niedrigen Zinsen eine hohe Immobiliennachfrage am Markt zu verzeichnen ist. Diese wiederum bläht die Immobilienpreise mitunter dermaßen auf, dass die Geldinstitute die gewünschten oder benötigten Kreditmittel nur begrenzt zur Verfügung stellen. 

Für denjenigen, der einfach nur einen Hauskredit ergattern möchte, wird es an dieser Stelle bereits schnell unübersichtlich. Das bedeutet: Ohne Beratungs- und Finanzierungsgespräche geht es meist nicht.

Punkt 2

eigene grenzen qp 564

Kreditgespräch: Auf die richtige Vorbereitung kommt es an

Wie man es auch dreht und wendet – ohne Vorbereitung kommt man in wichtigen Gesprächen meist nicht zum Ziel. Auch bei einem Kreditgespräch ist es nicht anders. In diesem Fall möchte man so viel Geld wie möglich für den Kauf oder Bau der eigenen Immobilie erhalten.

Das heißt, der Antragsteller erläutert einem Finanzexperten seinen Kreditwunsch und legt seine persönliche finanzielle Situation offen. Die Bank entscheidet schlussendlich anhand der finanziellen Rahmenbedingungen sowie des Eindrucks vom Kreditnehmer über eine Kreditvergabe. Derjenige, der in ein solches Kreditgespräch geht, sollte daher auf sein Auftreten achten und gut vorbereitet sein.

Punkt 3

Was genau ist zu beachten?

Je genauer ein Antragsteller sein Vorhaben für sich bereits durchleuchtet hat, umso besser sind die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Gespräch bei der Bank. Dazu gehören unter anderem die Höhe des Hauskredits sowie auch die mögliche monatliche Tilgungssumme. Zu einer guten Vorbereitung, was ein konkretes Immobilienvorhaben angeht, gehören auch immer Unterlagen zur Immobilie wie

  • Farbfotos der Vorder- und Rückansicht,
  • Flurkarte,
  • vollständiger Grundbuchauszug,
  • Grundrisse,
  • eine Wohnflächenberechnung
  • und einiges mehr.

Es kann sich durchaus auch als nützlich erweisen, wenn bereits eine Schufa-Eigenauskunft angefordert wurde und vorgelegt werden kann.

Der Zinssatz ist ausschließlich von der Besicherung des Kredites im Zusammenspiel mit Dauer der Zinsbindung und Ausstattung des Kredits abhängig.

Die Angaben zum Einkommen und die je nach Bank vorzulegende Haushaltsrechnung dienen lediglich der Ermittlung einer verlässlichen Zahlbarkeit der Raten.

Punkt 4

hausfinanzierung euro rechner haus 564

5 hilfreiche Tipps für ein erfolgreiches Kreditgespräch

Folgende Punkte können Antragsteller im Vorfeld bereits erledigen, um bei der Bank einen positiven, glaubwürdigen und verlässlichen Eindruck zu hinterlassen:

a) Haushaltsplan erstellen

Wer einen Hauskredit aufnehmen möchte, sollte sich bereits im Vorfeld ein genaues Bild über seine Wirtschaftslage machen. Er sollte zum Beispiel gut überlegen, welche monatlichen Raten für die Schuldenrückzahlung zur Verfügung stehen. Wichtig: Auch die zukünftig anfallenden Nebenkosten sind dabei nicht zu vergessen. Dazu erstellt man am besten eine Liste über regelmäßige Einnahmen und Ausgaben. Bereits an dieser Stelle ist Ehrlichkeit gefragt.

Bleibt am Ende des Monats nur ein geringer Betrag zum Leben über, sollte der Traum vom Eigenheim noch einmal gründlich durchdacht werden.

b) Finanzplan vorbereiten

Wenn der Haushaltsplan steht, ist der nächste mögliche Schritt die Erstellung eines Finanzplans:

  • Wie hoch ist der tatsächliche Kreditbedarf?
  • Wie lang soll der Kredit laufen und
  • wie hoch dürfen die monatlichen Raten sein, um auch eventuelle unvorhergesehene Ausgaben bewerkstelligen zu können?

Besteht die Möglichkeit, Eigenkapital in eine Finanzierung mit einzubringen? Damit erhöhen sich die Kreditchancen erheblich. Denn prinzipiell erwarten die Geldinstitute, dass mindestens die Kaufnebenkosten wie Grunderwerbsteuer, Notar- und Grundbuchkosten sowie eventuell anfallende Maklergebühren vom Eigenkapitel bezahlt werden können.

c) Grundwissen aneignen

Wer in ein Finanz- oder Kreditgespräch geht, sollte die wichtigsten Begrifflichkeiten aus der Banksprache wie Zinssatz, Tilgung oder Laufzeit kennen. Das hat den Vorteil, dass der Antragsteller weiß, worüber gesprochen wird. Und das wiederum zeugt von einer guten Vorbereitung. Wobei ein guter Finanzierungsberater die Fähigkeit haben sollte, den Antragsteller entsprechend sprachlich „abholen“ zu können.

d) Der erste Eindruck zählt

Wie in so vielen Situationen im Leben – ob beruflich oder privat – zählt auch bei einem Gespräch für einen Hauskredit oft der erste Eindruck. Deshalb ist es wichtig, gepflegt, entsprechend gekleidet und vor allem pünktlich zum vereinbarten Termin zu erscheinen. Da es sich um ein Gespräch zwischen Menschen handelt, spielen Faktoren wie Sympathie und Verlässlichkeit für beide Seiten selbstverständlich eine gewisse Rolle. Ein natürliches und souveränes Auftreten sowie das Bereithalten der nötigen Unterlagen kann helfen, sich als gleichwertiger Gesprächspartner zu präsentieren.

e) Vorstellung benennen und geschickt verhandeln

Ein potenzieller Kreditnehmer geht nicht als Bittsteller, sondern als gleichwertiger Gesprächspartner zur Bank. Als solcher sollte er deutlich und selbstbewusst, aber nicht überheblich seine Wünsche und Vorstellungen zum Hauskredit aussprechen. Dazu gehören unter anderem die benötigte Kreditsumme, die Zinsbindung mit Laufzeit oder auch die Rückzahlungsbedingungen. Im besten Fall hat der Antragsteller bereits andere Angebote eingeholt und kann diese als Verhandlungsgrundlage vorlegen.

Ein Kreditnehmer hat grundsätzlich eine gute Ausgangsposition, wenn er mindestens das Eigenkapital für die Kaufnebenkosten vorweisen und ein langjähriges solides Einkommen nachweisen kann. Bei Verhandlungen sollte es lediglich um die Maßgaben und die Bedingungen des Hauskredits gehen.

Lehnt der Berater den Kredit aus Bonitätsgründen oder aus Bewertungsaspekten der Immobilie ab, besteht meistens keine Verhandlungsmöglichkeit mehr. Dann hilft lediglich der Besuch eines anderen Anbieters oder eines Finanzierungsvermittlers. 

Punkt 5

Haben Sie noch einen Tipp für das Kreditgespräch?

Können Sie etwas ergänzen, was Ihrer Meinung beim Kreditgespräch hilfreich ist?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen (Ihre Antwort wird im Hintergrund abgesendet).

Fazit

Um wirklich das beste Angebot für einen Hauskredit zu erhalten, sollten Kreditnehmer so frühzeitig und gut vorbereitet wie möglich mit den Verhandlungen und Gesprächen beginnen. So bleibt ausreichend Zeit für genaue Vergleiche und das Verarbeiten der vielen Informationen, die solche Gespräche mit sich bringen. Er hat grundsätzlich eine bessere Verhandlungsposition und beweist damit Vorausschau. Allen Angaben voran muss die Frage beantwortet werden können:

„Wie viel Hauskredit benötige ich?“

Denn insbesondere beim Kauf einer Bestandsimmobilie sind Modernisierungsabsichten konkret in Zahlen zu benennen, was gegebenenfalls Kontakt zu Handwerkern erfordert.

Bei Unklarheiten sollte sich niemand scheuen, Fragen zu stellen – nur so ist sichergestellt, dass der richtige Hauskredit gefunden werden kann. Auch unabhängige Experten, wie zum Beispiel die Verbraucherzentrale, können die Angebote abschließend prüfen.

Wenn Sie nach oben scrollen, finden Sie jeweils den Text markiert, der gerade vorgelesen wird.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant

Das war ein Beitrag aus der

GUTEN-MORGEN-GAZETTE

Lesefreude und spannendes Wissen seit über 15 Jahren

Aktuelle Inhalte der Gazette vom 01.12.2019

  • Ideenfindung mit den besten und verrücktesten Kreativitätstechniken
  • blueprints Weihnachts-Geschenk
  • Bildzitat von Friedrich Nietzsche
  • Wort der Woche
  • Allgemeinwissen
  • Homonym-Rätsel von Johann Gottlieb Ziehnert
  • Fabel von Aesop: Die beiden Hähne
  • Beliebtester Beitrag der Vorwoche
  • Ergebnisse der Umfrage

 

Möchten Sie die Gazette jeden Sonntag früh kostenlos erhalten? 

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse und senden Ihnen diesen regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu finden Sie im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z.B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.

jeden Sonntag / kostenfrei / unabhängig

Anregungen durch Sinngeschichten, Fabeln, Artikel ...

Wissen und Wortschatz mit Freude vergrößern

Lesespaß und Humor von Schriftstellern, Philosophen und anderen großen Denkern