Schlafstörungen - was hilft?

Schlafstörungen - das hilft wirklich

Millionen Menschen leiden jede Nacht unter Schlafstörungen. Das zerrt an den Nerven und kostet viel Energie. Wer am nächsten Tag noch nicht mal ansatzweise erholt aufwacht, kann irgendwann kaum noch den Alltag meistern. Die Ursachen dafür können vielfältig sein. Meistens sind die Gründe jedoch nicht organischer Natur, sondern resultieren aus bestimmten Verhaltensweisen oder sind psychischer Natur. Dadurch sinkt die Leistungsfähigkeit und man wird sehr leicht reizbar. Eine Störung des Schlafes liegt vor, wenn nur noch in einer reduzierten Dauer überhaupt geschlafen werden kann oder die Qualität nicht gut ist, was daran liegen kann, dass man nicht mehr in die so wichtigen Tiefschlafphasen kommt.

Punkt bp 1

1. Ursachen und Symptome von Schlafstörungen

Die Symptome müssen nicht immer durch Müdigkeit gekennzeichnet sein. Treten Schlafprobleme nur gelegentlich auf, besteht kein akuter Handlungsbedarf. Wird das Ganze jedoch chronisch, ist es für die Betroffenen eine echte Qual. Der häufigste Grund dafür ist Stress.

Geht man angespannt ins Bett, wird man oftmals durch die eigenen Gedanken vom Schlaf abgehalten und kann nicht richtig vom Alltag loslassen. Aber auch unterbewusste Konflikte oder Probleme können dafür sorgen, dass man nicht einschlafen kann.

Gelegentlich kommt es auch vor, dass Betroffene sogar Angst vor dem eigenen Schlaf haben. Bestimmte Träume oder die Furcht im Schlaf zu sterben, können massiv dafür sorgen, dass sich der Körper gegen das Einschlafen wehrt.

Auch die Umgebung kann sich negativ auswirken. Ein zu warmer Raum, laute Umgebung oder langes Fernsehgucken oder am Handy sein, kann den Schlaf beeinflussen. Ebenso sind schwere Mahlzeiten, Alkohol oder sogar eine Überbelastung durch Sport Faktoren, die ebenfalls für eine geringere Schlafenszeit sorgen.

Punkt 2

2. Wie kann ich besser schlafen?

Gut schlafen

gut schlafen 11

Gut schlafen - Die 13 Geheimnisse des Kraftspenders Schlaf

Ein Drittel unseres Lebens verbringen wir mit Schlafen. Guter Schlaf ist ausschlaggebend für unser Wohlbefinden und unsere Leistungsfähigkeit. Das merken wir vor allem dann, wenn es mit dem Schlafen mal eine Zeit nicht so gut funktioniert, denn Nachtruhe ist die Basis für unsere Gesundheit.

Aber - viele Menschen schlafen immer schlechter. Das nächtliche Regenerationsprogramm muss sein, denn nachts, während des Schlafes, laufen lebenswichtige Prozesse ab. Wer besser schlafen möchte, um zufriedener, ausgeglichener und auf Dauer erfolgreicher zu sein, sollte einige Geheimnisse des gesunden Schlafens kennen. Erfahren Sie hier, was Sie tun können und nutzen Sie die Merkkarte am Ende des Artikels.

Schlaf ist für viel mehr verantwortlich, als wir bisher annahmen. Sie wollen gesund und glücklich sein, dann nutzen Sie die 13 Geheimnisse für guten Schlaf. 

2.1. Merkkarte "Gut schlafen" zum Ausschneiden

Punkt 3

3. Behandlungsmöglichkeiten bei Schlafstörungen

Bevor auf Medikamente zurückgegriffen wird, sollten immer erst mal andere Empfehlungen oder Behandlungsmethoden ausprobiert werden, siehe dazu den Artikel zuvor.

Am besten fängt man erstmal damit an, den Prozess vor dem Schlafengehen zu analysieren. Ein heißes Bad oder ein Buch können helfen, den Körper bereits vorher runterzufahren, sodass sich eine gewisse Entspannung einstellt. Dies kann auch mit Entspannungstechniken kombiniert werden, bei denen bestimmte Teile des Körpers bewusst entspannt werden und eine Art Meditation möglich ist.

Darüber hinaus gibt es eine große Auswahl an pflanzlichen Mitteln, um Schlafstörungen zu mildern. Hopfen oder Baldrian können beispielsweise dafür sorgen, dass der Körper in einen Entspannungsmodus kommt. Viele Kräuter sind als Tee oder Tabletten verfügbar, da hilft einfach mal ausprobieren.

3.1. Schlafmittel sind mit Vorsicht zu genießen

Medikamente sind immer mit Vorsicht und nur mit Abklärung eines Arztes einzunehmen. Diese können eventuell schnell abhängig machen und sorgen dann langfristig dafür, dass ohne diese Mittel gar nicht mehr geschlafen werden kann. So wird das Ganze nur noch verstärkt und man gerät in einen Teufelskreis.

Zudem sollten diese Mittel auch immer nur in enger Absprache mit dem Arzt eingenommen werden und auch nur, wenn es überhaupt nicht mehr anders geht. Bei schwerwiegenden Krankheitsbildern wie Depression ist dies eine legitime Methode und Alternative. Die Medikamente können jedoch auch Nebenwirkungen haben und sind allgemein nicht gut für den Körper, da der Einschlafprozess nicht auf natürliche Weise hergestellt wird. Deshalb sollten eigentlich lieber zunächst andere Mittel auf natürlicher oder pflanzlicher Basis ausprobiert werden.

3.2. CBD Öl als Alternative

Dazu gehört zum Beispiel CBD Öl. Dazu kann sich auf https://www.frankysfarm.de/cbd-oel-in-deutschland-2/ informiert werden, denn das Produkt liegt zwar im Trend, ist den meisten Menschen aber noch kein Begriff. Vor allem bei innerer Unruhe, Ängsten oder Schmerzen kann das CBD Öl wirksam sein. Das Öl sollte gut eine Stunde vor dem zu Bett gehen eingenommen werden und wirkt dann relativ schnell.

3.3. Lesen bis zur Müdigkeit

Alternativ kann natürlich auch Lesen vor dem Schlafen helfen, um zur Ruhe zu kommen. Nichts zu Spannendes, denn dann wird man nicht müde. Allerdings sollte es auchn nicht zu langweilig sein, sondern eher ein wenig inspirieren, sodass man morgens tatkräftig aufwacht.

Punkt 4

4. Rund ums Thema Schlaf auf blueprints.de

Wie Sie in 1 Minute einschlafen – die 4-7-8-Technik

eilexpress schlaf 43 564

Morgens würden Sie am liebsten eine halbe Stunde länger im Bett liegen bleiben, am Abend aber kommen Sie vor lauter Gedanken nicht in den Schlaf. Kommt Ihnen das bekannt vor? Sie stehen damit nicht alleine da.

Dr. Andrew Weil, Mediziner aus Harvard, hat eine Atemübung entwickelt, die innerhalb von 60 Sekunden ins Reich der Träume führen soll. Wir haben die Technik für Sie getestet.

Rätsel - breche mir den Schlaf

Ich breche mir den Schlaf
Um Nahrung euch zu schaffen,
Fürst, König, Herzog, Graf,
Beamte, Hofleut, Pfaffen,
Die alle brauchen mich
Mehr als der Bauernstand,
Denn meistens ist der selbst
Mit meiner Kunst bekannt.

Um welchen Künstler handelt es sich?

Samuel Friedrich Sauter, deutscher Dorfschullehrer und Volksdichter, * 1766, † 1846

 

Vorteil Linksschläfer

Robbe schlafend

Wir lagen alle falsch! Das Glück dieser Erde liegt weder auf dem Rücken von Vierbeinern, noch hat es etwas mit unsem Verhalten zu tun. Unsere Stimmung wird stattdessen vornehmlich durch die Bettseite, auf der wir schlafen, bestimmt. "Lefties", so fand eine Studie des Bettherstellers Sealy heraus, sind positiver (+ 9,5 %), lieben eher ihren Job (+ 8 %), haben viele gute Freunde (+ 8 %) und erfreuen sich morgens tendenziell besserer Stimmung (immerhin noch + 4 %). Gemeint ist übrigens die Seite, über die wir unsere Schlafstätte beim Aufrichten verlassen.

Also schwingen wir uns ab morgen früh alle links aus dem Bett. Pech allerdings, wenn sich links vom Bett eine Wand befindet oder wenn unser(e) Partner(in) ebenfalls von diesen bahnbrechenden Erkenntnissen liest. Obwohl - dann kann immer noch einer von beiden über den anderen hinweg aus dem Nachtlager hinauskraxeln. Das könnte dann allerdings zu neuen Probleme führen ...

Yogischer Schlaf - Tiefenentspannung oder Yoga Nidra

Entspannung pur mit Yoga NidraDie yogische Tiefenentspannung, Yoga Nidra, manchmal auch "yogischer Schlaf" genannt, ist eine Tiefenentspannungsübung aus der Yoga-Lehre. Ziel ist es, sehr tiefe Entspannungszustände bei vollem Bewusstsein zu erreichen, ganz im Hier und Jetzt zu sein und durch diese voll bewusste Eroberung tieferer, entspannterer Bewusstseinszustände positive Veränderungen im eigenen Geistesleben zu bewirken. Einfach entspannter leben. Weiterhin besteht die Möglichkeit, einen Entschluss tief im Unterbewusstsein zu verankern

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant

Das war ein Beitrag aus der

GUTEN-MORGEN-GAZETTE

Lesefreude und spannendes Wissen seit über 20 Jahren

Möchtest du die Gazette jede Woche kostenlos erhalten? 

Wenn du den Newsletter abonnierst, speichern wir deine E-Mail-Adresse und nutzen sie lediglich für den Versand des Newsletters. Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z.B. mit einem Link unten in jedem Newsletter. Hier findest du mehr zum Datenschutz auf blueprints.de.

Anregungen durch Sinngeschichten, Fabeln, Artikel ...

Wissen und Wortschatz mit Freude vergrößern

Lesespaß und Humor von Schriftstellern, Philosophen und anderen großen Denkern