Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Webseite rankt nicht

Meine Website ist schlecht gerankt - das hilft wirklich

Das Erstellen einer Webseite erfordert einiges an Geschick und auch jede Menge Arbeit. Wenn die Internetseite dann endlich online ist, dann wartet man voller Spannung auf möglichst viele Besucher. Aus diesem Grund ist es umso enttäuschender, wenn man in den Besucherstatistiken der neuen Webseite keine Zuwächse erkennen kann und sich das auch nach einer Weile nicht signifikant verändert.

Es gibt zahlreiche Untersuchungen rund um das Geschehen im Internet und auch eine Vielzahl von Studien. Allgemein bekannt ist aber, dass die meisten deutschen Internetnutzer und auch Surfer aus anderen Ländern in der Regel mindestens einmal in der Woche auf bekannte Suchmaschinen zurückgreifen. Besonders häufig wird hierbei Google genutzt, um möglichst komfortabel und schnell an benötigte Informationen zu kommen. Selbstverständlich gibt es aber auch einige andere Suchmaschinen, die ebenfalls beim Durchsuchen des Internets nach wichtigen Informationen helfen können. Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass der größte Teil von Kaufentscheidungen im World Wide Web gefasst werden. Das bedeutet wiederum in vielen Fällen, dass der Aufruf einer Suchmaschine oftmals mit einer klaren Kaufabsicht einhergeht.

Logischerweise bekommen in diesem Zusammenhang die vorderen Suchergebnisse in einer Suchmaschine mit Abstand die meisten Klicks. Aus diesem Grund ist es für den Betreiber einer Internetseite von großer Bedeutung mit der eigenen Webseite möglichst weit vorne im Ranking zu stehen.

Es gibt eine ganze Reihe von unterschiedlichen Faktoren, welche zu einer besseren Platzierung in einer Suchmaschine führen können. Im weiteren Verlauf dieses Artikels stellen wir einige Tipps vor, mit denen man das Ranking bei Google positiv beeinflussen kann. Interessant ist in diesem Zusammenhang auch wonach die Internetnutzer bei Google häufig suchen

Punkt bp 1

1. Die richtigen Keywords ermitteln und festlegen

Wenn man im Internet nicht untergehen und vor allem auch von der ermittelten Zielgruppe wahrgenommen werden will, dann ist es enorm wichtig, die Bedürfnisse der Leser oder Kunden möglichst gut zu kennen. Damit ist gemeint, dass man unbedingt in Erfahrung bringen sollte, wonach interessierte Besucher und Kunden suchen. Dazu gehört auch, dass man herausfindet welche Begriffe zukünftige Klienten besonders häufig bei einer Suche über eine Suchmaschine eingeben.

Aus diesem Grund ist ein entscheidender Schritt auf dem Weg zum Erfolg das Herausfinden relevanter Keywords mittels einer umfassenden Keywordanalyse. Hat man im nächsten Schritt die ermittelten Keywords nach Wichtigkeit geordnet, dann gilt es diese Suchbegriffe auf der eigenen Internetseite möglichst gut zu platzieren, um ein zielführendes Search Engine Marketing zu betreiben.

Das ermittelte Hauptkeyword sollte sich optimalerweise an besonders wichtigen Stellen befinden. Bei einer solchen Keywordanalyse kann es durchaus sinnvoll sein auf eine erfahrene SEO Agentur zurückzugreifen, die einem auch in vielen anderen Bereichen rund um das Thema Ranking helfen kann. Dazu gehören zunächst einmal der Domainname, der Seitentitel und auch die Seiten-Description.

Ebenfalls hilfreich ist es, wenn der Hauptsuchbegriff auch in den Seitenüberschriften und in der Meta-Description wiederzufinden ist. Allerdings sollte man es mit dem Hauptkeyword auch nicht übertreiben und eine zu übertriebene Optimierung der eigenen Webseite in diesem Zusammenhang vermeiden. Ein solches Vorgehen fällt bei Google negativ auf und kann zu einer entsprechenden Abwertung im Ranking führen.

Punkt 2

2. Ein bestimmtes Keyword pro Seite verwenden

Viele Betreiber von Internetseiten machen den Fehler, dass auf mehreren oder vielleicht sogar auf allen Unterseiten der Webpage das identische Keyword verwendet wird. Das ist aber nicht zu empfehlen, weil dadurch die einzelnen Unterseiten in einer Suchmaschine untereinander konkurrieren.

Das ist aber definitiv nicht förderlich für ein möglichst hohes Ranking der Webseite. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, für jede Unterseite mit einem verwandten Thema einen anderen Hauptsuchbegriff zu verwenden. Dadurch ist man unterm Strich mit den Unterseiten zu verschiedenen wichtigen Hauptkeywords deutlich besser im Ranking positioniert.

Punkt 3

3. Beim Erstellen von Content auf eine Mindestlänge bei den Artikeln achten

Bei Google werden Internetseiten und vorhandene Artikel deutlich besser gerankt, wenn diese über viel textlichen Inhalt verfügen. Deshalb ist es unter anderem wichtig, die gewählten Keywords und dazu passende Synonyme möglichst sinnvoll in einem Text unterzubringen. Übrigens wird durch eine Suchmaschine zusätzlich das Verhalten der Besucher einer Seite bewertet. Das bedeutet, dass auch die Verweildauer von Lesern oder Kunden auf der Webseite eine nicht zu unterschätzende Rolle bei der Bewertung der Internetseite ausmacht.

Aus diesem Grund sollte ein Webseitenartikel aus hilfreichem und gut lesbarem Content bestehen. Die Attraktivität der Webseite kann man hierbei zusätzlich durch eine übersichtliche Struktur, aussagekräftige Überschriften und passende Bilder steigern. Diese Maßnahmen sorgen mittel- und langfristig für ein deutlich besseres Abschneiden innerhalb des Google-Ranking.

Wichtig für ein gutes Ranking in einer Suchmaschine ist außerdem, dass die Webseite möglichst organisch wächst. Daher ist es zu empfehlen in regelmäßigen Abständen neuen Inhalt auf die Internetseite zu stellen. Hierbei sollte es sich unbedingt um zusätzlichen wertvollen Inhalt handeln, der die Gesamtqualität der Seite steigert. In diesem Zusammenhang sollte man darauf achten, dass ein regelmäßiges Hochladen von neuem Inhalt deutlich besser für die Entwicklung einer Internetseite ist. Ein unregelmäßiges Einbinden von vielen neuen Inhalten zum gleichen Zeitpunkt hilft dagegen mittelfristig nicht wirklich, um das Ranking nachhaltig zu verbessern. In der aktuell bekanntermaßen schwierigen Phase gilt es die Krise generell als Chance für die Zukunft zu sehen.

Zum Thema Dranbleiben und Durchhalten an einem Projekt finden Sie hier auf blueprints.de Tipps und Anregungen

Beitrag: Durchhalten – wie wir es schaffen, endlich durchzuhalten

Durchhalten

Durchhalten

Durchhalten – wie wir es schaffen, endlich durchzuhalten

Warst du auch schon mal über dich verärgert, weil du etwas nicht durchgehalten hast? Du bist liegen geblieben, anstatt früher auf zu stehen und zu laufen. Du hast die Chipstüte geöffnet und geleert, obwohl du dich eigentlich ein wenig gesünder ernähren wolltest.

Die gute Nachricht ist, du bist nicht alleine. Die noch bessere ist, wir können es ändern, wenn wir einige Punkte beachten. In diesem Artikel haben wir Anregungen und Werkzeuge zusammen gestellt, die helfen, endlich durchzuhalten. Aber lass uns mit einem kurzen Selbsttest beginnen.  

Punkt 4

4. Bei Bildern auf eine Optimierung achten

Bei fast allen Beiträgen im Internet werden mittlerweile Bilder eingesetzt, um dem Besucher das Lesen möglichst angenehm zu machen und noch besser wichtige Informationen zu vermitteln.

Wichtig ist in diesem Zusammenhang aber, dass man die eingesetzten Bilder jeweils mit aussagekräftigen Namen versieht. Denn nur so bekommt man für seine Webseite auch über die Bildersuche von Google gute Noten. Deshalb möglichst im Alt-Attribut, im Titel und auch in der Bildunterschrift oder in der jeweiligen Beschreibung passende Keywörter verwenden.

Punkt 5

5. Einbau von Tabellen, Nummerierungen und Aufzählungen

Für eine gelungene Suchmaschinenoptimierung sollte man auch auf Nummerierungen oder Aufzählungen in einem Webseitentext nicht verzichten. Genauso helfen grafische Darstellungen und Tabellen, die Webseite deutlich benutzerfreundlicher zu gestalten. Auf diese Art und Weise wird das Leseverständnis bei den Besuchern der Internetseite verbessert und der Inhalt gewinnt deutlich an wichtiger Struktur. Das haben auch Suchmaschinen wie Google erkannt und bevorzugen aus diesem Grund im Ranking Internetseiten, die auch mit solchen Stilmitteln überzeugen.

Punkt 6

6. Auf sinnvolle Verlinkungen achten

Die Suchmaschinen sind in der Lage den Aufbau der Internetseite nachzuvollziehen. Das hat zur Folge, dass sinnvoll strukturierte Webseiten beim Google-Ranking weiter oben eingeordnet werden. In diesem Zusammenhang spielen vor allem auch interne Verlinkungen eine wichtige Rolle. Mit den richtigen internen Links zu anderen Unterseiten unter Einbeziehung der relevanten Keywords kann man die Relevanz der eigenen Seite bei Google bezogen auf ein bestimmtes Keywort steigern.

Punkt 7

7. Weitere Anregungen zum Thema

Zum Thema findest du auf blueprints weitere Ideen und Anregungen. Hier zwei weitere hilfrreiche Beiträge:

Beitrag: Content Marketing im Vertrieb

Content Marketing im Vertrieb

content is king 564

Der Verkauf muss jeden Kanal beachten, welcher ein Produktverkauf ermöglicht oder fördert. In Zeiten weltweiter Vernetzung hört man im Zusammenhang von "Marketing'" und "Internet" immer häufiger das Stichwort Content-Marketing. Was verbirgt sich dahinter und wie können wir es für den Verkaufserfolg nutzen?

Beitrag: Werbeaktivitäten im Internet

Werbeaktivitäten im Internet

Laptop Arbeit

Werbeaktivitäten im Internet

Das Internet hat das Marketing verändert. Allerdings wurde das Internet auch durch innovatives Marketing verändert. Somit haben sich beide Entwicklungen in die Hände gespielt und gegenseitig Synergien für sich entdecken können. Man kann Google als wesentlichen Beitrag-Geber hinsichtlich der Marketing-Präsenz im Internet bezeichnen. Einen weiteren Meilenstein im Bereich des Internet-Marketings konnte man durch soziale Medien (wie zum Beispiel Twitter, Facebook, Instagram oder Snapchat) erzielen. Diese beiden Ausprägungsformen sind durch gegenseitigen Nutzen gekennzeichnet. Sie erzeugen Synergien, wenn man sich auf die Essenz der beiden Quellen als Unternehmen einlässt. Vor allem bedarf es aber der Erfahrung von Dienstleistern, die das Internet Marketing in seiner gesamten Ausprägung verstehen und zugunsten des Unternehmens umzusetzen wissen.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant

Das war ein Beitrag aus der

GUTEN-MORGEN-GAZETTE

Lesefreude und spannendes Wissen seit über 20 Jahren

Möchtest du die Gazette jede Woche kostenlos erhalten? 

Wenn du den Newsletter abonnierst, speichern wir deine E-Mail-Adresse und nutzen sie lediglich für den Versand des Newsletters. Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z.B. mit einem Link unten in jedem Newsletter. Hier findest du mehr zum Datenschutz auf blueprints.de.

Anregungen durch Sinngeschichten, Fabeln, Artikel ...

Wissen und Wortschatz mit Freude vergrößern

Lesespaß und Humor von Schriftstellern, Philosophen und anderen großen Denkern