alt jung freude 84 564

Ein König umgab sich gerne mit Frauen und Männern des Wissens und der Gelehrsamkeit. Selten traf er eine Entscheidung, ohne sich mit ihnen beraten zu haben. Er wollte sicherstellen, richtig und gut zu handeln.

Eines Tages war ein wohlbekannter Wanderheiliger bei Hofe zu Gast. Bei der abendlichen Tafel konnte es sich der König nicht verkneifen, dem alten Mann eine Frage zu stellen.

"Oh Weiser, oh vielgereister Mystiker, du hast von vielem Bemerkenswerten aus deinem Leben berichtet. Was würdest du als das Wundersamste bezeichnen, was dir in deinem Leben widerfahren ist?"

Der Weise fiel in schweigsame Überlegung und fuhr dabei mit den Fingern durch seinen Bart. Schließlich antwortete er:

"Dass die Menschen sterben, aber so leben, als würden sie nicht sterben. Das, oh mein König, ist das Wundersamste, was ich in meinem Leben erfahren habe."

Nach einer alten indischen Geschichte; Peter Bödeker

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant

Das war ein Beitrag aus der

GUTEN-MORGEN-GAZETTE

Lesefreude und spannendes Wissen seit über 20 Jahren

Möchtest du die Gazette jede Woche kostenlos erhalten? 

Wenn du den Newsletter abonnierst, speichern wir deine E-Mail-Adresse und nutzen sie lediglich für den Versand des Newsletters. Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z.B. mit einem Link unten in jedem Newsletter. Hier findest du mehr zum Datenschutz auf blueprints.de.

Anregungen durch Sinngeschichten, Fabeln, Artikel ...

Wissen und Wortschatz mit Freude vergrößern

Lesespaß und Humor von Schriftstellern, Philosophen und anderen großen Denkern