Bewertung: 1 / 5

Stern aktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

googol 564

Eine Quintilliarde nennt man eine 1 mit 33 Nullen. Die größere Zahl Dezillion ist eine 1 mit 60 Nullen.

Wie der Gigantismus uns Menschen so vorwärts trieb, brauchten wir nun auch eine Zahl, die sogar größer ist als die gesamte Anzahl aller Protonen des Universums (geschätzt: 1 mit 80 Nullen). Ihr Name: Googol - übrigens auch der Namensursprung von Google.

Wie viele Nullen hat nun der Googol? 

Lösung anschauen: "+" klicken →

Der Mathematiker Edward Kasner erfand in den 30er Jahren eine neue Zahl, die aus einer 1 bestand, gefolgt von 100 Nullen. Damit ist der Googol das erste Zahlwort diesseits der Unendlichkeit, für das es keine Entsprechung mehr in der sichtbaren Welt gibt.

Darum heißt Google nicht BackRub

Der Name Google geht auf den Begriff Googol zurück. Mitbegründer Larry Page war der Meinung, dass Google die ideale Bezeichnung sei, um den gigantischen Umfang des Internets darzustellen. Der Vorläufer von Google hieß ursprünglich BackRub und ging 1996 an den Start. Seit dem 15. September 1997 ist die Suchmaschine unter dem Namen Google bekannt.

Video: Trillion, Trilliarde, What the fuq? - Einfach große Zahlen benennen! 

Länge: 5:17

Noch ein Rätsel gefällig?

Zerfallene Wörter 7

Hier sind zwei Wörter in mehrere Teile zerfallen. Wie heißen die Wörter?

LA OOK BBERL SCH

NIEL SPA CKER CO

 

Wann war wer als erster Mensch im Weltraum?

Wann war wer als erster Mensch im Weltraum?

(NL 01. August 2007)


12.04.1961: Erster Mensch im Weltraum war der sowjetrussische Kosmonaut Juri Gagarin. Er umkreist mit dem Raumschiff "Wostok 1" die Erde in 108 Minuten.

Am 21.07.1969 hingegen betritt der amerikanische Astronaut Neil Armstrong als erster Mensch den Mond. Seine ersten Worte waren: "Ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein gewaltiger Sprung für die Menschheit".

Teste unseren Gehirnjogging-Kurs

ImageKOSTENFREI

"Jogge" mit und du wirst merken, dass der Kurs Freude macht und dir hilft.

  • Du behältst mehr.
  • Du bist konzentrierter.
  • Du trainierst mit Spaß.
  • Du wirst leistungsfähiger im Denken.
  • Du steigerst dein Wissen und deine Kreativität.

Mit unserem blueprints-Kurs Gehirnjogging trainierst du auf erprobte Weise dein Gehirn und zwar mühelos und mit Freude am Lösen und Tüfteln. Teste hier kostenfrei unseren Kurs.

Gehirnjogging-Bücher



Der Beitrag ist eingeordnet unter: