Aufgabe: Was erfand Heinrich Göbel?

Aufgabe: Was erfand Heinrich Göbel?

 

 

Lösung anschauen: "+" klicken →

Der deutsch-amerikanische Erfinder Johann Heinrich Christoph Conrad Göbel (1818 - 1893) war ein Feinmechaniker und erfand angeblich 1854, also noch vor dem berühmten Thomas Alva Edison, das elektrische Licht mit Hilfe einer Glühbirne.

Er maß seiner Erfindung aber keine große Bedeutung bei und vergaß sie einfach wieder. Deshalb gilt nicht er, sondern Edison, der um einiges später (1879) die elektrische Glühlampe entwickelte, als 'Vater der Glühbirne'. Die Darstellung ist aber bis heute umstritten.

Video: Erfindung der Glühlampe

Länge:  3:53 Minuten

 

Artikel zum Thema auf blueprints

Es gab schon immer Freigeister, in denen eine Idee reifte und bald reif wurde. Hier findest du mehr Ideen und Kreativitätstechniken. Vielleicht bis du ja bald der nächster, der etwas erfindet. 

Eine Vision? Du Tagträumer!

Eine Vision? Du Tagträumer!

Eine Vision? Du Tagträumer – eine Ode an die "Spinner" aller Zeiten

Sie wurden ausgelacht verspottet, für verrückt erklärt und mussten sogar um ihr Leben fürchten. Die Spinner und Visionäre der vergangenen und der heutigen Zeit.

Lese hier einige Aussagen über diese Tagträumer und Illusionisten, ohne die die Welt heute ein wenig anders aussehen würde.    

Ideenfindung mit den besten Kreativitätstechniken

Ideenfindung-1

Ideenfindung mit den besten und verrücktesten Kreativitätstechniken

Wer nach ungewöhnlichen Lösungen und neuen Wegen sucht oder etwas weiter entwickeln möchte, der sollte nicht nur über das jeweilige Thema möglichst viel wissen, sondern auch die geeigneten Kreativitätstechniken nutzen. Die Methoden erscheinen mitunter etwas verrückt und geheimnisvoll. Manche wiederum wirken bieder und langweilig. Doch bei der Anwendung stellt sich häufig heraus, dass das Gegenteil der Fall ist. Lesen Sie hier, wie Ideen gefunden werden, schauen Sie einen Film zum Thema oder probieren Sie am besten gleich eine der spannenden Methoden aus.

Noch ein Rätsel gefällig?

Rätsel - Baum der Kinder

Rätsel - Baum der Kinder

Rätsel - Baum der Kinder

Der Baum, auf dem die Kinder
Der Sterblichen verblüh'n,
Steinalt, nichts desto minder
Stets wieder jung und grün.
Er kehrt auf einer Seite
Die Blätter zu dem Licht,
Doch kohlschwarz ist die zweite
Und sieht die Sonne nicht.
Er setzet neue Ringe,
So oft er blühet, an,
Das Alter aller Dinge
Zeigt er den Menschen an.
In seine grüne Rinden
Drückt sich ein Name leicht,
Der nicht mehr ist zu finden,
Wenn sie verdorrt und bleicht.
So sprich, kannst du's ergründen
Was diesem Baume gleicht?

Was ist gesucht?

Friedrich von Schiller, * 1759, † 1805

Wo wird eigentlich sorbisch gesprochen?

Wo wird eigentlich sorbisch gesprochen?

 

Teste unseren Gehirnjogging-Kurs

ImageKOSTENFREI

"Jogge" mit und du wirst merken, dass der Kurs Freude macht und dir hilft.

  • Du behältst mehr.
  • Du bist konzentrierter.
  • Du trainierst mit Spaß.
  • Du wirst leistungsfähiger im Denken.
  • Du steigerst dein Wissen und deine Kreativität.

Mit unserem blueprints-Kurs Gehirnjogging trainierst du auf erprobte Weise dein Gehirn und zwar mühelos und mit Freude am Lösen und Tüfteln. Teste hier kostenfrei unseren Kurs.

Gehirnjogging-Bücher


   

Der Beitrag ist eingeordnet unter: