Aufgabe: Weltweite Teamarbeit

Aufgabe: Weltweite Teamarbeit – wer hat es erfunden

Leonardo da Vinci entwarf einen, die Chinesen erfanden das Prinzip und der Franzose Louis-Sébastien Lenormand testete die Erfindung.

Was wurde erfunden?

Lösung anschauen: "+" klicken →

Der Fallschirm

Leonardo da Vinci (1452-1519) hieß eigentlich Lionardo di ser Piero da Vinci. Er war ein italienischer Maler, Bildhauer, Architekt, Anatom, Mechaniker, Ingenieur und Naturphilosoph. Leonardo da Vinci gilt als einer der bedeutendsten Universalgelehrten aller Zeiten.

Louis-Sébastien Lenormand (1757 - 1837) war ein französischer Physiker, Erfinder und Pionier des Fallschirmspringens. Er zählt zu den ersten Menschen, denen nachweislich ein Fallschirmsprung gelungen ist. 

 

Videos zu "Fallschirmspringen"

Video: Extremsport Fallschirmspringen

Länge: 6:51 Minuten

 

 

Videos zu "Erfindern"

Video: Leonardo da Vinci - Der größte Erfinder aller Zeiten [Doku]

Länge: 43:25 Minuten

Video: Große Ideen - kleine Flops. Geistesblitze von A bis Z | Erfindungen | SWR-Doku

Länge: 1:28:50 Minuten

Passende Beiträge dazu auf blueprints

Aufgabe/Rätsel: Wer erfand wann den Warmluftballon?

Wer erfand wann den Warmluftballon?

Wer erfand wann den Warmluftballon?

Ikarusflug

In der griechischen Mythologie ist "Ikarus" der Sohn des genialen Erfinders und Baumeisters Dädalus. Aus der Gefangenschaft des Königs Minos fliehen beide aus dem kretischen Labyrinth mit Hilfe von Flügeln, die aus Federn und Wachs zusammengeklebt waren. "Ikarus" flog zu hoch und kam der Sonne zu nahe und stürzte bei der Insel Samos ins Meer.

Als "Ikarus" bezeichnet man deshalb jemanden, der scheitern muss, weil er zu hoch hinaus will. Sein Vorhaben bezeichnet man als "Ikarusflug".

Artikel zum Thema auf blueprints

Als Erfinder oder Entwickler brauchen man Kreativität, Ausdauer, Mut und auch eine Vision kann helfen. Aber auch der Umgang mit dem Scheitern will gelernt sein, um großer Erfindung zu schaffen. Hier findest du Beiträge zum Thema auf blueprints.de

Ideenfindung mit den besten Kreativitätstechniken

Ideenfindung-1

Ideenfindung mit den besten und verrücktesten Kreativitätstechniken

Wer nach ungewöhnlichen Lösungen und neuen Wegen sucht oder etwas weiter entwickeln möchte, der sollte nicht nur über das jeweilige Thema möglichst viel wissen, sondern auch die geeigneten Kreativitätstechniken nutzen. Die Methoden erscheinen mitunter etwas verrückt und geheimnisvoll. Manche wiederum wirken bieder und langweilig. Doch bei der Anwendung stellt sich häufig heraus, dass das Gegenteil der Fall ist. Lesen Sie hier, wie Ideen gefunden werden, schauen Sie einen Film zum Thema oder probieren Sie am besten gleich eine der spannenden Methoden aus.

Eine Vision? Du Tagträumer!

Eine Vision? Du Tagträumer!

Eine Vision? Du Tagträumer – eine Ode an die "Spinner" aller Zeiten

Sie wurden ausgelacht verspottet, für verrückt erklärt und mussten sogar um ihr Leben fürchten. Die Spinner und Visionäre der vergangenen und der heutigen Zeit.

Lese hier einige Aussagen über diese Tagträumer und Illusionisten, ohne die die Welt heute ein wenig anders aussehen würde.    

Vision entwickeln

Vision Übung

Eine Vision entwickeln – die spannende und hilfreiche Visionsübung

Wer eine persönliche Vision hat, den kann kaum etwas aufhalten. Ein Bild in der Zukunft, das uns bewegt und fast magisch anzieht. Ein Zustand, der einen Sog auf uns auslöst, aber auch auf andere. Wer sie kennt, kann leichter entscheiden und wird mehr agieren als ständig nur zu reagieren.

In diesem Beitrag erfährst du wie du eine Vision entwickelst und worauf du unbedingt achten solltest.

Noch ein Rätsel gefällig?

Aufgabe: Wie alt ist das Foto?

Foto alt

ernd fragt seinen Großvater: "Wie viele Jahre mag dieses Foto alt sein?"

Er bekommt zur Antwort: "Addiere die größte einstellige Zahl und die größte zweistellige Zahl und die größte dreistellige Zahl! Dann subtrahiere die kleinste vierstellige Zahl, und du erhältst die Altersangabe."

Bitte ohne Taschenrechner. 

Deutschlands schwerster Kürbis

 

Teste unseren Gehirnjogging-Kurs

ImageKOSTENFREI

"Jogge" mit und du wirst merken, dass der Kurs Freude macht und dir hilft.

  • Du behältst mehr.
  • Du bist konzentrierter.
  • Du trainierst mit Spaß.
  • Du wirst leistungsfähiger im Denken.
  • Du steigerst dein Wissen und deine Kreativität.

Mit unserem blueprints-Kurs Gehirnjogging trainierst du auf erprobte Weise dein Gehirn und zwar mühelos und mit Freude am Lösen und Tüfteln. Teste hier kostenfrei unseren Kurs.

Gehirnjogging-Bücher

Der Beitrag ist eingeordnet unter: