Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Besser in den Tag starten - 10 motivierende, teils verrückte Morgenrituale für Lerchen und Eulen

Wer morgens schwer aus dem Bett kommt, dem möchten wir einige Morgenrituale empfehlen. Ein Thema, was ja unbedingt zur Guten-Morgen-Gazette gehört.

Natürlich hängt der Start in den Tag auch davon ab, was wir am Vortag bzw. Abend getan haben und wie wir geschlafen haben. Aber es gibt hilfreiche Rituale und Routinen, um den Tag motiviert und kraftvoll zu starten. 10 hilfreiche und verrückte haben wir für Sie ausgewählt - sowie eine Ritual-Ideenliste.

 
 

 

Hilfreiches für Lerchen und Eulen

Ob wir morgen gut aus dem Bett kommen, ist auch anlagenbedingt. Es werden grob zwei Typen unterschieden, die einen sehr unterschiedlichen Schlaf-Wach-Rhythmus haben - die Lerchen und die Eulen.

Die Lerchen können relativ leicht früh aufstehen. Die Eulen sind eher nachtaktiv und haben es morgens natürlich etwas schwerer aufzustehen.

Dennoch gibt es einige Rituale, die helfen können früher und kraftvoller in den Tag zu starten. Probieren Sie aus, welche Ihnen helfen. Nutzen Sie bitte auch die Kommentarfunktion, um Ihre Morgenrituale bzw. hilfreiche Routinen zu ergänzen.

Ein Ritual ist ein wiederholtes, immer gleichbleibendes und regelmäßiges Vorgehen. Definition: www.duden.de

 

 

1. Danke Wecker!

Generell ist es nicht empfehlenswert, den Wecker immer wieder vorzustellen, um dann wieder einzuschlafen oder zu dösen. Wenn Sie dazu neigen, dann stellen Sie den Wecker außer Reichweite. Sie müssen aufstehen, um ihn auszustellen.

Als Ritual kann zum Beispiel das Ausstellen des Weckers genutzt werden. Bitte schlagen Sie nicht auf dem armen Wecker, bedanken Sie sich beim Ausstellen. Der Wecker begrüßt Sie und schickt Sie in einen guten Tag. Warum tun Sie nicht dasselbe? Lieber mit freundlichen Worten und Gedanken den Tag starten als mit Wut.

 

 

2. Das Bett machen

Klingt komisch - oder? Das Bett zu machen ist aber die erste Aufgabe, die Sie erledigen können, um mit einem kleinen Energieimpuls in den Tag zu starten.

Gerade diese kleinen Erfolge sind im Tagesablauf häufig nicht gegeben. Eine Aufgabe in Ruhe bis zum Ende fertig stellen. Probieren Sie es einmal aus. (Lesen Sie hier eine Studie zum Thema.)

"Früh zu Bett und früh aufstehen macht gesund, reich und klug."

Benjamin Franklin

 

 

3. Das warme Glas Wasser

Das mag sich ähnlich komisch anhören wie der Punkt zuvor. Aber wer seiner Gesundheit etwas Gutes tun möchte und so sogar etwas für sein Gewicht tut, der sollte es probieren.

Lesen Sie im blueprints-Artikel "Wasser trinken am Morgen", welche positiven Effekte auf Ihre Gesundheit und Ihr Gewicht das Ritual des "warmen Wassers" hat.

 

Der Chronotyp ist eine Ausprägung der inneren Uhr, die viele physiologische und biochemische Prozesse sowie bestimmte Verhaltensweisen eines Menschen in Zyklen ablaufen lässt. Verantwortlich hierfür sind vor allem individuelle Erbanlagen. Der Chronotyp kann sich aber im Laufe des Lebens verändern.

 

4. Das Frühstück

Das Frühstück ist normalerweise ein natürliches Ritual am Morgen. Es sei denn wir hetzen aus dem Haus, schnell beim Bäcker noch eine Brezel rausholen und dann im Auto oder in der S-Bahn etwas in den Magen bekommen. Dies sollte eine absolute Ausnahme sein, denn das Frühstück spielt in unserer Ernährung eine besonders wichtige Rolle.

Die Zuckerspeicher unseres Körpers, die über Nacht geleert wurden, müssen wieder aufgefüllt werden. Das ist wichtig, denn unser Gehirn ist auf Zucker als Energieträger angewiesen. Daher wirkt sich ein kohlenhydratreiches Frühstück auch positiv auf unser Wohlbefinden aus.

Insbesondere unser Gehirn arbeitet nachts in unseren Träumen die Tageserlebnisse auf und verbraucht bei dieser Arbeit viele Kohlenhydrate. Nach unserer mehrstündigen Schlafphase sind die Kohlenhydratspeicher der Leber am Morgen weitestgehend entleert und der Blutzuckerspiegel "hängt durch".

Deswegen ist das Frühstück wichtig als Start in den Tag.

Ein zusätzliches Frühstücks-Ritual könnte auch "Der blinde Morgengenuss" sein. Probieren Sie dieses interessante Ritual einmal aus. Es schärft die Sinne und vergrößert die Achtsamkeit.

 

 

5. Die Vögel füttern

Wenn ich, Michael Behn, nicht beim Kunden bzw. im Training bin, ist eines meiner Rituale am Morgen "die Vögel zu füttern".

Zugegeben, dieses Ritual ist speziell und lädt dazu ein, dass jemand annehmen könnte: "Der hat einen Vogel!"

Aber auch das ist eine gute Übung für den Tag, denn wir können nicht jedem gefallen. Ich bin lieber der Freund einiger Haubenmeisen, Amseln und Rotkelchen, als dass ich versuche es jedermann recht zu machen, denn das gelingt eh nicht. Das Ritual erinnert mich an diese Einstellung.

 

 

 

6. Den Sonnenaufgang bewusst wahrnehmen

Sonnenaufgänge haben für viele etwas Mystisches und sind eine Metapher für den beginnenden Tag. Wer die Gelegenheit hat, morgens den Sonnenaufgang zu beobachten, der sollte dieses kraftvolle Morgenritual nutzen.

"Das Publikum beklatscht ein Feuerwerk, aber keinen Sonnenaufgang."

Friedrich Hebbel

 

 

7. Die vier Kardinalpunkte grüßen

Dank sagen für den Tag ist ein Ritual aus dem alten China. Das Ritual startet mit dem Gruß in Richtung der vier Kardinalpunkte "Sonne, Mond, Himmel und Erde". Ein kraftvolles Ritual.

Auf jeden Fall ein besseres Ritual als das eines afrikanischen Königs, der auf einer Holzkiste stehend viermal auf den Boden spukte, um seine Verachtung für sämtliche Könige der Welt zu bekunden. Da fängt der Tag ja gut an. ;-)

 

 

8. Einstellung zum Tag - Einstellung zum Leben

Der deutsche Philosoph Arthur Schopenhauer hat sich intensiv auch mit praktischer Lebensphilosophie beschäftigt. Eine Idee bzw. eine Empfehlung von ihm finde ich besonders interessant. Diese Einstellung zum Morgen könnte Basis eines Rituals sein.

"Jeder Tag ist ein kleines Leben - jedes Erwachen und Aufstehen eine kleine Geburt, jeder frische Morgen eine kleine Jugend, und jedes Zubettgehen und Einschlafen ein kleiner Tod."

Arthur Schopenhauer

Weiter führt Schopenhauer aus:

"Der Morgen ist die Jugend des Tages. Alles ist heiter, frisch und leicht. Wir fühlen uns kräftig und haben alle unsere Fähigkeiten zu völliger Disposition. Man soll ihn nicht durch spätes Aufstehen verkürzen, noch auch an unwürdige Beschäftigungen oder Gespräche verschwenden, sondern ihn als die Quintessenz des Lebens betrachten und gewissermaßen heilig halten."

Eine großartige Einstellung zum Start in den Tag, aus der ein Ritual werden könnte.

 

 

 

9. Mark Aurels Morgenritual

Mark Aurel hatte ebenfalls ein Morgenritual. Er sagte sich jeden Morgen:

"Ich werde heute einem Eitlen, einem Lügner und einem langweiligen Schwätzer begegnen; sie sind es nur aus Unwissenheit."

Zugegeben, ein leicht arroganter Unterton könnte hörbar sein. Aber es geht bei der Empfehlung ja auch darum, dass wir uns ein gelassenes Gemüt bewahren und daran denken, dass wir Menschen nicht perfekt sind.

 

 

10. Eine Idee von Joachim Ringelnatz

Der großartige deutsche Schriftsteller, Kabarettist und Maler Joachim Ringelnatz zeichnet sprachlich in seinem Gedicht Morgenwonne noch ein mögliches, kraftvolles Morgenritual. Aber wer putzt heute noch seine Schuhe?

Morgenwonne

Ich bin so knallvergnügt erwacht.
Ich klatsche meine Hüften.
Das Wasser lockt. Die Seife lacht.
Es dürstet mich nach Lüften.

Ein schmuckes Laken macht einen Knicks
Und gratuliert mir zum Baden.
Zwei schwarze Schuhe in blankem Wichs
Betiteln mich "Euer Gnaden".

Aus meiner tiefsten Seele zieht
Mit Nasenflügelbeben
Ein ungeheurer Appetit
Nach Frühstück und nach Leben.

 

Weitere Ideen für Rituale am Morgen

  • Morgensport treiben
  • Kalt duschen und das Ringelnatz-Gedicht aufsagen (siehe oben)
  • Motivierende Musik hören
  • Ins Bad tanzen
  • Singe in der Dusche
  • Die Bürstenmassage: ein Klassiker von Pfarrer Kneipp, diese Massage bringt den Kreislauf in Schwung, stärkt das Immunsystem und verbessert die Hautstruktur
  • Atemübung am offenen Fenster
  • Ein Buch am Morgen 
  • Stimmtraining im Auto 
  • Schenke Dir im Spiegel Dein schönstes Lächeln
  • Gehe mit dem Hund spazieren
  • Lese Deiner Tochter eine Geschichte vor
  • Eine motivierende Portion Bewegung 
  • Im warmen Bett liegend an etwas Schönes im eigenen Leben denken, dazu die Verankerung durch drei Schritte durchführen, zum blueprints-Beitrag Hartverdrahtete Freude
  • Dehn- und Streckübungen, ein wirkungsvolle Ritual, um den Körper vom Ruhemodus auf Aktivität umzustellen
  • Einige Ziele für den kommenden Tag setzen, diese müssen nicht unbedingt etwas mit Arbeit zu tun haben, es könnte auch das Organisieren des seit Wochen immer wieder aufgeschobenen Arzttermins sein oder sich endlich zum Yoga-Kurs anmelden. Tipp: Bitte aufschreiben!

Es geht bei diesen Ritualen darum, den Tag positiv und motivierend zu starten. Wenn wir das noch mit etwas Hilfreichem für andere oder für uns verbinden können, ist es umso besser und hat die Chance, in unserem Alltag eine Verankerung zu finden - ein Ritual entsteht.

Teilen macht Freude:

Wenn Sie nach oben scrollen, finden Sie jeweils den Text markiert, der gerade vorgelesen wird.

Auch interessant

Das war ein Beitrag aus der

GUTEN-MORGEN-GAZETTE

Lesefreude und spannendes Wissen seit über 15 Jahren

Aktuelle Inhalte der Gazette vom 17.06.2018

  • Warum Lesen wichtig ist - die 7 nützlichsten Vorteile guter Lektüre
  • Zitat der Woche
  • Wort der Woche
  • Download: Ideen zum Verlassen der Komfortzone
  • Aufgabe: Summe darstellen
  • Homophon-Rätsel von Friedrich Rückert
  • Worträtsel
  • Humorige Anekdote
  • Beliebtester Beitrag der Vorwoche

 

Möchten Sie die Gazette jeden Samstag früh kostenlos erhalten? 

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse und senden Ihnen diesen regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu finden Sie im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z.B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.

jeden Samstag / kostenfrei / unabhängig

Anregungen durch Sinngeschichten, Fabeln, Artikel ...

Wissen und Wortschatz mit Freude vergrößern

Lesespaß und Humor von Schriftstellern, Philosophen und anderen großen Denkern