gefluegeltes wort gg 564

Es kommt mitunter vor, dass wir etwas tun, was vollkommen sinnlos erscheint. Gerade oben angekommen, da muss man schon wieder hinunter.

Welches geflügelte Wort ist gesucht?

Lösung anschauen: "+" klicken →

Sisyphusarbeit

(griech. Mythologie) Sisyphos war König von Korinth und hatte einen schlechten Stand beim obersten Gott Zeus. Er wurde vom Göttervater dazu verdammt, immer wieder einen Stein einen Hügel hinaufzurollen und jedes Mal, wenn er den Stein auf die Spitze gebracht hatte, rollte dieser wieder den Hügel hinunter.

Aus diesem Mythos rührt der Begriff "Sisyphusarbeit" für das Verrichten einer sinnlosen Arbeit.

Mehr dazu im Beitrag Sisyphusarbeit.

 

 

Passende Artikel zum Thema auf blueprints

Wenn wir etwas immer wieder tun, was uns aber sinnlos erscheint, bestehen grundsätzlich zwei Möglichkeiten:

  1. Die Tätigkeit ist leider notwendig, um gesund zu bleiben, unseren Lebensunterhalt zu bestreiten, weil es das Gesetz verlangt (Lohnsteuererklärung ...) usw. Dann wäre Gleichmut gegenüber der Sinnlosigkeit eine kluge Einstellung.
  2. Die Tätigkeit muss vielleicht gar nicht sein, aber unsere Glaubenssätze lassen es nicht zu, dass wir diese nicht tun. Dann sollte man diese Glaubenssätze prüfen und ggf. ändern.

Wie werde ich wirklich gelassener?

wie erlange ich gelassenhei

Wie werde ich wirklich gelassener? Wie erlange ich Gleichmut?

Innere Unruhe, Nervosität und Ärger sind auf Dauer keine guten Gäste, denn irgendwann kommt der Punkt, an dem wir somatisieren - wir werden krank. So mancher schläft schlecht, andere haben Durchfall … Kopfschmerzen, Rückenleiden, Herzrasen oder Bluthochdruck - die Seele leidet und der Körper schreit auf.

Häufig sind Probleme oder nicht gelöste Konflikte die Gründe. Diese sind natürliche Beigaben zum Leben und kaum zu ändern. Was wir ändern können, ist unsere Einstellung bzw. unsere geistige Haltung. Wer nicht lernt, etwas gelassener und gleichmütiger die Probleme und Konflikte zu betrachten, der raubt sich viel Energie, Lösungsmöglichkeiten, Schlaf etc.

Gelassenheit ist eine hilfreiche Zutat, wenn auf dem "Speiseplan" steht - "ein wenig reifer werden". Nutzen Sie Anregungen aus über 2000 Jahren Gelassenheitssuche und das Übungsprotokoll für Ihren Weg

Was sind meine Glaubenssätze?

Was sind meine Glaubenssätze?

Was sind meine Glaubenssätze? Erkennen und verändern in 3 Schritten

Glaubenssätze sind Annahmen über uns und darüber, wie die Welt um uns herum abläuft. Sie leiten uns an, wie wir uns am besten in der Welt "bewegen". Wer sein Leben selbstbestimmter, erfolgreicher und glücklicher führen möchte, der hat häufig bei seinen Glaubenssätze einen guten Ansatzpunkt.

Wenn wir das nicht tun, kann es sein, dass wir Marionetten unserer Erziehung sind und nicht zuletzt wie Orientierungslose den Einflüsterungen der Werbung folgen. Das sollten wir nicht zulassen. Lies hier, was du tun kannst, um deine Glaubenssätze zu erkennen und sinnvoll für deinen weiteren Lebensweg anzupassen. Schleppe nicht unnötiges Gepäck mit dir herum, das zieht nur herunter und bremst dich.

Noch ein Rätsel gefällig?

Was ist ein Isogramm?

Die Wörter "Dialogschwerpunkt" und "Mobilfunkgespräch" sind sogenannte Isogramme.

Wissen Sie warum?

 

Rätsel - Weiß wie Kreide

Weiß wie Kreide,
Leicht wie Flaum,
Weich wie Seide,
Feucht wie Schaum.

Noch ein Rätsel gefällig?

Rätsel: Saurier-Hatz

Rätsel: Saurier-Hatz

Dieses Bild teilen →  Per WhatsApp teilen   Mit Facebook teilen   Auf Twitter teilen

Rätsel: Die Saurier-Hatz

Die Steinzeit-Jäger haben dazugelernt, Arbeitsteilung heißt die Devise. Um möglichst große Beute zu machen, nimmt jeder Jäger einen erfahrenen Fährtensucher mit auf die Pirsch.

Finde Folgendes heraus:

  1. Welcher Jäger ist mit welchem Fährtensucher unterwegs?
  2. Welcher Saurierart (immer nur eine) ist das jeweilige Zweierteam jeweils nachgejagt? 
  3. Wie viele Tiere haben die Parteien jeweils erlegt?

Wer mit wem unterwegs war, was sie jagten und wie viele Tiere sie erlegten.

  • Jäger: Agg, Egg, Igg, Ogg, Ugg
  • Fährtensucher: Figg, Jigg, Pigg, Rigg, Wigg
  • Beutetiere: Brontosaurier, Monoclonius, Pterodactylus, Triceratops, Tyrannosaurier
  • Anzahl Beutetiere: 8, 12, 17, 18, 23

Hinweise:

  • Igg und Figg, die gemeinsam mehr als 8 Tiere erlegten, brachten von ihrer ersten gemeinsamen Jagd weniger Tiere mit, als die Leute, die auf Monoclonius-Jagd waren.
  • Wigg spürte die Brontosaurier auf.
  • Agg und sein Fährtensucher, der nicht Jigg hieß, brachten 12 Tiere zu den Höhlen zurück.
  • Egg jagte den Pterodactylus.
  • Bei einer dieser Jagden blieben 17 Tyrannosaurier auf der Strecke.
  • Von den von Rigg gefundenen Tieren wurden 18 erlegt.
  • Ogg, der weniger Tiere als 18 Tiere tötete, hatte nicht den Triceratops gejagt.
  • Ugg ist nicht der Jäger, der die meisten Tiere erlegte. 

Querdenker-Rätsel

Querdenker-Rätsel

Querdenker-Rätsel – das löst keiner – oder?

Kannst du diese vertrackte Rechenaufgabe lösen?

Was ergeben vier Polizisten, fünf Rasierklingen, drei Kommunisten, ein Zahnarzt und ein Vegetarier?

Tipps: 

  • Du musst bei dieser Aufgabe um die Ecke denken, um die Lösung zu finden.
  • "Die Bestandteile der Aufgabe "Polizisten, Zahnarzt etc." stehen für mathematische Operationen. "Rasierklingen" beispielsweise "ziehen ab". Also hier "- 5"
  • Wie kommt man also beim typischen Verhalten und Aufgaben von Vegetarier, Polizisten, Zahnärzten und Kommunisten auf welche Rechenoperationen? 
  • Das Ergebnis ist eine einstellige Zahl. 

Teste unseren Gehirnjogging-Kurs

ImageKOSTENFREI

"Jogge" mit und du wirst merken, dass der Kurs Freude macht und dir hilft.

  • Du behältst mehr.
  • Du bist konzentrierter.
  • Du trainierst mit Spaß.
  • Du wirst leistungsfähiger im Denken.
  • Du steigerst dein Wissen und deine Kreativität.

Mit unserem blueprints-Kurs Gehirnjogging trainierst du auf erprobte Weise dein Gehirn und zwar mühelos und mit Freude am Lösen und Tüfteln. Teste hier kostenfrei unseren Kurs.

Gehirnjogging-Bücher

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant

Das war ein Beitrag aus der

GUTEN-MORGEN-GAZETTE

Lesefreude und spannendes Wissen seit über 20 Jahren

Möchtest du die Gazette jede Woche kostenlos erhalten? 

Wenn du den Newsletter abonnierst, speichern wir deine E-Mail-Adresse und nutzen sie lediglich für den Versand des Newsletters. Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z.B. mit einem Link unten in jedem Newsletter. Hier findest du mehr zum Datenschutz auf blueprints.de.

Anregungen durch Sinngeschichten, Fabeln, Artikel ...

Wissen und Wortschatz mit Freude vergrößern

Lesespaß und Humor von Schriftstellern, Philosophen und anderen großen Denkern