Rätsel: Saurier-Hatz

Dieses Bild teilen →  Per WhatsApp teilen   Mit Facebook teilen   Auf Twitter teilen

Rätsel: Die Saurier-Hatz

Die Steinzeit-Jäger haben dazugelernt, Arbeitsteilung heißt die Devise. Um möglichst große Beute zu machen, nimmt jeder Jäger einen erfahrenen Fährtensucher mit auf die Pirsch.

Finde Folgendes heraus:

  1. Welcher Jäger ist mit welchem Fährtensucher unterwegs?
  2. Welcher Saurierart (immer nur eine) ist das jeweilige Zweierteam jeweils nachgejagt? 
  3. Wie viele Tiere haben die Parteien jeweils erlegt?

Wer mit wem unterwegs war, was sie jagten und wie viele Tiere sie erlegten.

  • Jäger: Agg, Egg, Igg, Ogg, Ugg
  • Fährtensucher: Figg, Jigg, Pigg, Rigg, Wigg
  • Beutetiere: Brontosaurier, Monoclonius, Pterodactylus, Triceratops, Tyrannosaurier
  • Anzahl Beutetiere: 8, 12, 17, 18, 23

Hinweise:

  • Igg und Figg, die gemeinsam mehr als 8 Tiere erlegten, brachten von ihrer ersten gemeinsamen Jagd weniger Tiere mit, als die Leute, die auf Monoclonius-Jagd waren.
  • Wigg spürte die Brontosaurier auf.
  • Agg und sein Fährtensucher, der nicht Jigg hieß, brachten 12 Tiere zu den Höhlen zurück.
  • Egg jagte den Pterodactylus.
  • Bei einer dieser Jagden blieben 17 Tyrannosaurier auf der Strecke.
  • Von den von Rigg gefundenen Tieren wurden 18 erlegt.
  • Ogg, der weniger Tiere als 18 Tiere tötete, hatte nicht den Triceratops gejagt.
  • Ugg ist nicht der Jäger, der die meisten Tiere erlegte. 

Lösung anschauen: "+" klicken →

Jäger  Fährtensucher    Beutetier           Anzahl

Agg    Pigg                  Triceratops             12
Egg    Jigg                   Pterodactylus         23
Igg     Figg                   Tyrannosaurier      17
Ogg   Wigg                  Brontosaurier          8
Ugg    Rigg                  Monoclonius         18

 

Umfrage

Konntest du das Rätsel "Saurier-Hatz" lösen?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen, die bisherigen User-Antworten erscheinen unmittelbar hier.

Saurier und Steinzeit-Jäger

Du hast es sicher gemerkt. Diese Aufgabe müsste eigentlich im Jurassic-Park spielen, denn kein Mensch ist je einem Dinosaurier begegnet. Die Saurier starben bereits vor 65 Millionen Jahren aus. 

Erst nach dem Aussterben der Dinosaurier begannen sich Säugetiere zu entwickeln und damit auch der Mensch. Hier zwei spannende Videos zum Thema Saurier bzw. Steinzeit. 

Video: Die letzten Jahre der Dinosaurier

Länge: 2:58 Stunden

Video: Die Geschichte der Erde : Rätsel der Steinzeit | Doku HD

Länge: 1:44:30 Stunden

Noch ein Saurier-Rätsel?

Velociraptoren Rätsel

Velociraptoren Rätsel

Rätsel: Auf der Flucht vor den Velociraptoren

Auf der Flucht vor einem Rudel Velociraptoren muss eine Familie eine Brücke überqueren, um in Sicherheit zu gelangen.

Das Problem besteht darin, dass es dunkel ist, man nur eine Taschenlampe hat und die Raptoren in 61 Minuten das Ufer erreichen werden. Außerdem können immer nur zwei Personen gleichzeitig die Brücke überqueren.

Wie gelangen alle Familienmitglieder auf die andere Brückenseite und sind somit in Sicherheit, wenn die Mutter 25 Minuten, der Vater 20 Minuten, die Tochter 10 Minuten und der Sohn 5 Minuten über die Brücke braucht?

Denke daran: Die Taschenlampe muss zurückgebracht werden, was Zeit kostet!

Man kann die Velociraptoren schon hören. Also los! 

Artikel zum Thema "Kreativität" auf blueprints

Um diese Aufgabe zu lösen, müssen wir kreativ sein. Generell ist es hilfreich, Techniken zu kennen und Wissen über Kreativität zu haben, um Lösungen und Wege in seinem Leben zu finden. Hier findest du Beiträge zum Thema auf blueprints.

Ideenfindung mit den besten Kreativitätstechniken

Ideenfindung-1

Ideenfindung mit den besten und verrücktesten Kreativitätstechniken

Wer nach ungewöhnlichen Lösungen und neuen Wegen sucht oder etwas weiter entwickeln möchte, der sollte nicht nur über das jeweilige Thema möglichst viel wissen, sondern auch die geeigneten Kreativitätstechniken nutzen. Die Methoden erscheinen mitunter etwas verrückt und geheimnisvoll. Manche wiederum wirken bieder und langweilig. Doch bei der Anwendung stellt sich häufig heraus, dass das Gegenteil der Fall ist. Lesen Sie hier, wie Ideen gefunden werden, schauen Sie einen Film zum Thema oder probieren Sie am besten gleich eine der spannenden Methoden aus.

Kreativität - Wie Sie frische Ideen für Ihr Leben finden

birne kreativ 564

Kreativität einsetzen, um Lösungen und Wege zum Ziel zu finden, macht Spaß und findet Wege zum Erfolg.

Kreativität - vom lateinischen Begriff "creatio" (Schöpfung) - ist die Fähigkeit, sinnvolle, unübliche Kombinationen zur Erreichung eines Zieles zu finden

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.

Albert Einstein, deutsch-US-amerikanischer Physiker, * 1879, † 1955

Wer Neues erschaffen will, der muss sich von Regeln und von "Bekanntem" lösen. Der sollte den Mut finden, Spaß an verrückten Ideen zu haben, um das Funkeln in die Augen zu bekommen, das wir als Kinder noch besaßen.

Wir beschreiben die drei Schritte zur Entfaltung Ihrer kreativen Kräfte.

Noch ein Rätsel gefällig?

Rätsel - Mein Strom ergießt sich sickernd

Mein Strom ergießt sich sickernd durch die Welt,
ich dring in Haus und Hütte, Schloss und Zelt.

Seitdem der Mensch Urkunden aufbewahrt,
sind Geist und Wille durch mich offenbart.

Ich schüre Gluten, wirke Herzeleid,
tief wird durch mich verdammt und hoch gebenedeit.

Versöhnung bring ich und entfache Streit,
zeig manchen töricht, manchen grundgescheit.

Doch sitzt du in mir, fühlst du dich geknickt;
vielleicht, dass dir durch mich die Rettung glückt.

Paula Dehmel, deutsche Schriftstellerin, 1862 - 1918

Katzen und Mäuse Rätsel

Katzen und Mäuse Rätsel

Katzen- und Mäuserätsel – das älteste dokumentierte Rätsel

Diese mathematische Rätsel gilt als das älteste dokumentierte Rätsel. Es wurde von dem schottischen Ägyptologen Henry Rhind im Jahre 1858 in Luxor auf einer Papyrusrolle erworben. Es soll fast 3.860 Jahre alt sein. Die als Katzen- und Mäuserätsel bekannt gewordene Aufgabe findet sich heute auf der legendären Papyrusrolle im British Museum.

Hier nun das Rätsel: Es gibt sieben Häuser, in jedem Haus wohnen sieben Katzen. Jede Katze frisst sieben Mäuse, von denen wiederum jede sieben Kornähren gefressen hat. In jeder Ähre sind sieben Samen.

Wie viele Objekte sind es?

Steigerung: Versuche das Rätsel wie die Ägypter vor fast 4.000 Jahren zu lösen. Ohne Taschenrechner etc. ;-)

Teste unseren Gehirnjogging-Kurs

ImageKOSTENFREI

"Jogge" mit und du wirst merken, dass der Kurs Freude macht und dir hilft.

  • Du behältst mehr.
  • Du bist konzentrierter.
  • Du trainierst mit Spaß.
  • Du wirst leistungsfähiger im Denken.
  • Du steigerst dein Wissen und deine Kreativität.

Mit unserem blueprints-Kurs Gehirnjogging trainierst du auf erprobte Weise dein Gehirn und zwar mühelos und mit Freude am Lösen und Tüfteln. Teste hier kostenfrei unseren Kurs.

Gehirnjogging-Bücher



🛒 Gehirnjogging auf Amazon anschauen ❯

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant

Das war ein Beitrag aus der

GUTEN-MORGEN-GAZETTE

Lesefreude und spannendes Wissen seit über 20 Jahren

Möchtest du die Gazette jede Woche kostenlos erhalten? 

Wenn du den Newsletter abonnierst, speichern wir deine E-Mail-Adresse und nutzen sie lediglich für den Versand des Newsletters. Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z.B. mit einem Link unten in jedem Newsletter. Hier findest du mehr zum Datenschutz auf blueprints.de.

Anregungen durch Sinngeschichten, Fabeln, Artikel ...

Wissen und Wortschatz mit Freude vergrößern

Lesespaß und Humor von Schriftstellern, Philosophen und anderen großen Denkern