Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Schreibtisch

In Zeiten zunehmender Mobilität mit wachsenden beruflichen Chancen, ist der längerfristige Verbleib an ein und demselben Arbeitsplatz beinahe zu einem Relikt vergangener Tage geworden. Obwohl viele deutsche Unternehmen bereits auf dem richtigen Weg sind, kann der Abgang von begabten und qualifizierten Mitarbeitern eine entscheidende Schwächung für ein Unternehmen mit sich bringen.

Insbesondere ist eine hohe Personalfluktuation für ein Unternehmen mit hohen Kosten verbunden. Die entscheidende Frage muss also lauten: wie kann es einem Unternehmen gelingen, begabte und kompetente Mitarbeiter für einen langfristigen Verbleib in der Firma zu begeistern.

Materielle und immaterielle Wege, um Mitarbeiter zu halten

Es bedarf konkreter Anreize, um Mitarbeiter längerfristig für das Unternehmen zu begeistern. Wissenschaftliche Studien haben aufgezeigt, welche Kriterien für Mitarbeiter eine besonders wichtige Rolle spielen. Nicht immer sind es dabei materielle Aspekte, im Sinne einer Gehaltserhöhung oder eines eigenen Firmenwagens, die den Ausschlag für einen beruflichen Verbleib geben. Folgende immaterielle Kriterien sollten Arbeitgeber ebenfalls in Betracht ziehen.

Aufstiegs- und Entwicklungschancen aufzeigen

Werden Mitarbeitern Möglichkeiten angeboten, um die Karriereleiter emporzusteigen, kann dies ein wesentliches Element für eine längerfristige Beschäftigung in einem Betrieb sein. Von einer stetigen Weiterbildung der Mitarbeiter können beide Seiten profitieren. Zunehmenden Einfluss nimmt auch eine abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeit ein, gepaart mit flexiblen Arbeitszeiten.

Corporate Identity aufbauen

Eine gefühlsmäßige Verbindung mit dem Unternehmen gilt in Fachkreisen als wesentlichster Faktor bei der Vermeidung von Mitarbeiterfluktuation und kann über den Aufbau einer Corporate Identity gewährleistet werden. Motivation und Leistungsfähigkeit können dadurch gesteigert werden. Diese gemeinsame Identität kann auf vielerlei Wegen erzeugt werden, unter anderem über Briefumschläge, die das Firmenlogo tragen oder Visitenkarten im Firmenlook. Für kleinere Auflagen kann man sich in diesem Fall auch an Online-Druckereien wenden. Zwar ist es zeitlich aufwendig, ein Unternehmen mit einer entsprechenden Identität zu versehen, aber es lohnt sich, was viele Unternehmer in der Nachbetrachtung bestätigen.

Arbeitsklima

Einen wesentlichen Faktor bilden die Kollegen am Arbeitsplatz und ob Teamgeist vorhanden ist. Letzteres kann etwa durch die Aktivitäten außerhalb der Arbeitszeit erreicht werden. Auf keinen Fall sollten förderungswürdige Mitarbeiter eine, für ihre Arbeitskollegen klar erkennbare, bevorzugte Behandlung erfahren, da dies innerbetrieblich unweigerlich zu Konflikten und schlechtem Arbeitsklima führt.

Den Kontakt zu den Mitarbeitern suchen

Als Führungskraft ist es unabdingbar, seinem Mitarbeiter Anerkennung auszusprechen, um ihm so Wertschätzung entgegenzubringen. Neben Anerkennung kann auch ein Bonussystem Anwendung finden, indem etwa herausragende Mitarbeiter mit besonders interessanten Aufgaben betraut werden. Hierbei gilt aber, die Hintergründe dem Team zu kommunizieren. Unverzichtbar sind persönliche Mitarbeitergespräche. Nur so kann eine gemeinsame Vorstellung über die zukünftigen beruflichen Wünsche und Ziele gewonnen werden.

Fazit

Verschiedenste Maßnahmen können zu einer längerfristigen Mitarbeit führen. Es wird die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens erhöht, denn die leistungsstarken Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bleiben im Unternehmen, was den wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens sichert.

Über den Autor


Michael Behn, Trainer

Michael Behn arbeitet als Unternehmensberater, Trainer und Coach für mittelständische Unternehmen der IT-Branche, für Automobilzulieferer, Produktionsunternehmen und Banken sowie Einrichtungen auf dem Gesundheitssektor.

Schwerpunkte sind konzeptionelle Mitarbeiter- und Unternehmensentwicklung. Häufige Themen sind Vertrieb, Führung, Telefonservice, Teamkommunikation, Zeit- Selbstmanagement. Er hat mehrere Bücher geschrieben, Online-Kurse zu den Themen entwickelt und betreibt ein Onlineportal mit rund 14.000 Mitgliedern.

Teilen macht Freude:

Wenn Sie nach oben scrollen, finden Sie jeweils den Text markiert, der gerade vorgelesen wird.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant

Das war ein Beitrag aus der

GUTEN-MORGEN-GAZETTE

Lesefreude und spannendes Wissen seit über 15 Jahren

Aktuelle Inhalte der Gazette vom 21.10.2018

  • Blinder Fleck in der Psychologie - einfacher Test für innere Stärke
  • Wort der Woche
  • Zitat der Woche
  • Aufgabe: Kaninchen und Tauben
  • Palindrom-Rätsel von Sebastian Willibald Schießler
  • Was ist denn das?
  • Humorige Anekdote
  • Beliebtester Beitrag der letzten Gazette

 

Möchten Sie die Gazette jeden Sonntag früh kostenlos erhalten? 

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse und senden Ihnen diesen regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu finden Sie im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z.B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.

jeden Sonntag / kostenfrei / unabhängig

Anregungen durch Sinngeschichten, Fabeln, Artikel ...

Wissen und Wortschatz mit Freude vergrößern

Lesespaß und Humor von Schriftstellern, Philosophen und anderen großen Denkern