Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Image"Den Kontakt zum Kunden hat der Verkäufer bzw. unser Chef. Er soll sich um die Kunden kümmern und um eine gute Beziehung bemühen. Dafür sind wir nicht zuständig!"

Wenn Ihre Auszubildenden, Praktikanten, Mitarbeiter in der Buchhaltung etc. auch so über Kunden bzw. Vertrieb denken, dann sollten Sie mit Ihren Mitarbeitern über deren Einstellung zu ihrer Arbeit sprechen.

Es werden nämlich keine Produkte produziert und Dienstleistungen geschaffen, sondern Wünsche der Kunden in die Tat umgesetzt. Es werden keine Umsätze generiert, sondern die Gehälter aller Mitarbeiter gesichert. Es werden keine Mailingaktionen gestartet, sondern der Kontakt zu den Kunden gepflegt. Es werden keine neuen Kunden gewonnen, sondern das Fundament Ihres Betriebes verbessert.

Verkaufen hat etwas mit einer Einstellung zu tun, die nicht nur der letztendlich Verantwortliche verinnerlicht haben sollte. Er ist angewiesen auf die Ideen und Unterstützung aller, um die Zukunft des Betriebes langfristig zu sichern.

Empfehlung: Befragen Sie Ihre Mitarbeiter zu diesem Thema. Reflektieren Sie mit ihnen deren Einstellung zum Kunden und sammeln sie gemeinsam Ideen, um Ihren Betrieb für Kunden noch wertvoller zu machen. Selber gefundene Ideen haben eine wesentlich höhere Chance auch realisiert zu werden und bewirken meist auch eine nachhaltige Veränderung der Einstellung.

Jeder im Unternehmen kann an seinem Platz dazu beitragen, dass ein Kunde bzw. Interessent (ein potentieller Kunde) erlebt, dass er hier gut aufgehoben ist und sein Geld gerne investiert.

Produkte und Dienstleistungen sind austauschbarer geworden. Der Geist in dem man sich um Kunden bemüht und ihn spüren lässt, dass er willkommen ist und man sich um ihn bemüht bzw. wertschätzt, ist es nicht.

Die gemeinsame Arbeit darf jedoch keine Einmalmaßnahme sein, sondern muss zur Regel werden, um nachhaltig das Mitwirken aller Mitarbeiter am Erfolg Ihres Unternehmens zu sichern und um die Einstellung zum Thema "Verkauf" bzw. "Kunden" positiv zu verändern.

Über den Autor


Michael Behn, Trainer

Michael Behn arbeitet als Unternehmensberater, Trainer und Coach für mittelständische Unternehmen der IT-Branche, für Automobilzulieferer, Produktionsunternehmen und Banken sowie Einrichtungen auf dem Gesundheitssektor.

Schwerpunkte sind konzeptionelle Mitarbeiter- und Unternehmensentwicklung. Häufige Themen sind Vertrieb, Führung, Telefonservice, Teamkommunikation, Zeit- Selbstmanagement. Er hat mehrere Bücher geschrieben, Online-Kurse zu den Themen entwickelt und betreibt ein Onlineportal mit rund 14.000 Mitgliedern.

Teilen macht Freude:

Wenn Sie nach oben scrollen, finden Sie jeweils den Text markiert, der gerade vorgelesen wird.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant

Das war ein Beitrag aus der

GUTEN-MORGEN-GAZETTE

Lesefreude und spannendes Wissen seit über 15 Jahren

Aktuelle Inhalte der Gazette vom 21.04.2019

  • Schöne Ostern
  • Gut schlafen - Die 13 Geheimnisse des Kraftspenders Schlaf
  • Zitat der Woche
  • Wort der Woche
  • Ora et labora von Lafontaine
  • Bierbrauerei und Hausfrauen
  • Wo trifft man einen Grubenhund an?
  • Suchen Sie Synonyme für das Wort "Glück"
  • Beliebtester Beitrag der Vorwoche

 

Möchten Sie die Gazette jeden Sonntag früh kostenlos erhalten? 

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse und senden Ihnen diesen regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu finden Sie im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z.B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.

jeden Sonntag / kostenfrei / unabhängig

Anregungen durch Sinngeschichten, Fabeln, Artikel ...

Wissen und Wortschatz mit Freude vergrößern

Lesespaß und Humor von Schriftstellern, Philosophen und anderen großen Denkern