Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Tagebuch schreiben Tipps

Tagebuch schreiben – Tipps zu einem großartigen Entwicklungswerkzeug

Viele berühmte Persönlichkeiten haben im Laufe ihres Lebens Tagebücher geschrieben und uns dadurch einen guten und sehr persönlichen Eindruck über die unterschiedlichen Epochen in der Menschheitsgeschichte hinterlassen. Aber nicht nur dazu dient ein Tagebuch. Es ist weit mehr, wenn wir es regelmäßig nutzen. Ein Tagebuch hilft zu begreifen, zu reifen, sich zu entwickeln, Selbstbewusstsein aufzubauen, Probleme zu erkennen und zu lösen ... STOPP... das liest sich langsam wie eine Verkaufsveranstaltung.

Lies bitte selbst, wer Tagebücher nutzte, was sie für uns bedeuten können und an was wir denken sollten. Du findest auch eine Merkkarte und eine Vorlage zum Thema.   

Punkt bp 1

1. Berühmte Persönlichkeiten und Tagebücher 

Eine der bekanntesten Schreiberinnen eines Tagebuchs ist Anne Frank, die von 1942 bis 1944 darüber geschrieben hat, wie sie sich als Jüdin gemeinsam mit ihrer Familie in einem Haus in Amsterdam versteckt hielt, um der Verschleppung und Ermordung durch die Nationalsozialisten zu entgehen. Auch Christoph Kolumbus hat regelmäßig Einträge in einer Art Tagebuch hinterlassen. Die berühmteste Notiz stammt dabei vom 12. Oktober 1492 und lautete: "Um zwei Uhr morgens kam Land in Sicht." Gemeint war damit nichts weniger als die Entdeckung Amerikas.

Vielleicht hast du ja selbst auch schon einmal überlegt, deine Gedanken und Erlebnisse in Worte zu fassen. Falls du zum Tagebuch schreiben Tipps benötigst, werden dir die folgenden Zeilen sicher eine große Hilfe sein, in denen wir die Antworten auf die wichtigsten Fragen zu diesem Thema geben.

Eintrag im Tagebuch der Anne Frank, 23. Februar 1944

"Reichtum, Ansehen, alles kann man verlieren. Aber das Glück im eigenen Herzen kann nur verschleiert werden und wird Dich immer, so lange, wie Du lebst, wieder glücklich machen. Versuche auch mal, wenn Du allein und unglücklich oder traurig bist, auf dem Oberboden bei so einem schönen Wetter nach draußen zu schauen. Nicht zu den Häusern und Dächern, sondern zum Himmel. Solange Du furchtlos den Himmel anschauen kannst, so lange weißt Du, dass Du rein bist von innen und dass Du doch wieder glücklich werden kannst."

Punkt 2

2. Umfrage zum Thema "Tagebuch schreiben und was versprichst du dir davon?"

Um dich selbst auf die Inhalte des Artikels einzustimmen, empfehlen wir, an der anonymen Umfrage teilzunehmen.

Hast du schon einmal ein Tagebuch geschrieben?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen, die bisherigen User-Antworten erscheinen unmittelbar hier.

 

Was versprichst du dir vom Schreiben eines Tagebuchs?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen, die bisherigen User-Antworten erscheinen unmittelbar hier.

Punkt 3

3. Deswegen solltest auch du ein Tagebuch schreiben – Vorteile

Warum ein Tagebuch schreiben? Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Menschen ein Tagebuch führen. Für viele ist es eine gute Möglichkeit, ihre Erlebnisse zu verarbeiten und sie zu reflektieren. Das Tagebuch funktioniert dabei wie eine Art Therapie und hilft dabei, die eigene Persönlichkeit weiterzuentwickeln und zu größerer Selbsterkenntnis zu gelangen.

Darüber hinaus verbessern sich durch das regelmäßige Schreiben auch sehr schnell die sprachlichen Fähigkeiten. Denn mit der Zeit lernst du, unterschiedliche Wörter für deine Gefühle zu verwenden, weil du nicht immer das Gleiche aufschreiben möchtest. Das Tagebuch ist ein Ventil für deine schlechten Gefühle und sorgt gleichzeitig für gute Laune, weil du auch feststellen wirst, dass sehr vieles in deinem Leben ohnehin schon sehr gut läuft.

Was bringt das Tagebuch schreiben? Klarheit, Lösungen, Selbsterkenntnis und Freude – es kommt darauf an, was du suchst. 

Eine Sonderform des Tagebuchs ist das Glückstagebuch. Man kann aber beide Formen auch vortrefflich miteinander verbinden. Hier erfährst du, warum es sinnvoll ist, ein Glückstagebuch zu führen und wie das funktioniert:

Beitrag: Das Glückstagebuch

Das Glückstagebuch

Glückstagebuch

Glück im Tank

"Ja, so sind die meisten Menschen. Die Unglücksfälle schreiben sie sich ins Gedächtnis und memorieren sie fleißig; aber das Glück, das viele Glück beachten sie nicht ... arme, arme Welt."

Paula Modersohn-Becker, Briefe, 19. Februar 1899

Der Psychiater Giovanni Fava erzielte bei der Behandlung Depressiver durch eine einfache Übung erstaunliche Erfolge.

Punkt 4

4. Schütze dein Tagebuch

Zu den wichtigsten Tipps beim Schreiben eines Tagebuchs gehört es, dafür zu sorgen, dass das Tagebuch vor unrechtmäßigem Zugriff gut geschützt sein sollte. Das Tagebuch lässt in das Innerste deiner Seele blicken und geht grundsätzlich nur dich etwas an. Wenn jemand darin lesen soll, entscheidest das ausschließlich du. Wir wollen ja nicht alle Geheimnisse mit jedem teilen.

Eine Möglichkeit dazu wäre, das Tagebuch so unauffällig wie möglich zu gestalten. Du kannst es beispielsweise mit dem Buchumschlag eines anderen Buches versehen. Halte deine Arbeit geheim. Bringe Leute gar nicht erst auf die Idee, dein Tagebuch lesen zu wollen, indem du vor ihnen Notizen darin machst. Manche Tagebücher sind mit einem Schloss versehen. Doch mach dir nichts vor: Wenn jemand wirklich darin lesen will, ist das kein echtes Hindernis.

4.1. Ideen zum Thema Tagebuch verstecken

Beispiel: Ein Buchtresor 



 

 

tagebuch schreiben tipp 2Das Tagebuchschreiben: Sich täglich ein wenig Zeit nehmen, um das Tagebuch zu füllen. Vom Kopf über die Hand ins Tagebuch.

Punkt 5

5. Wie das Tagebuch schreiben?

Du musst mit deinem Tagebuch niemandem etwas beweisen. Es ist nur für dich gedacht. Daher gibt es für das Tagebuch auch keine Formvorschriften

Wähle dafür genau die Sprache, die du für richtig hältst. Am Einfachsten ist es, so zu schreiben wie du denkst oder mit deinem besten Freund oder deiner besten Freundin sprechen würdest.

Auch wenn in deinem Tagebuch negative Erlebnisse verarbeitet werden, solltest du dich mit Kraftausdrücken eher zurückhalten. Suche dir passende Synonyme dafür oder verwende stattdessen Fantasiebegriffe. Schließlich könnte das Tagebuch ja doch einmal in falsche Hände geraten.

Hier findest du weitere Anregungen zum Thema "Schreibfähigkeiten verbessern":

Beitrag: Nimm dir 5 Minuten, dies zu lesen, und verbessere deine Schreibfähigkeiten – für immer!

Nehmen Sie sich 5 Minuten, dies zu lesen, und verbessern Sie Ihre Schreibfähigkeiten – für immer!

kaffee herz laptop g 564

Es gibt eine feine Sammlung von Schreibtipps, deren Beachtung die eigenen Texte auf ein ansprechendes Niveau verbessern. Ohne dass hierfür das Talent eines Spitzenautors notwendig wäre.

Die folgenden Schreibempfehlungen eignen sich für E-Mails, Artikel oder ganze Geschichten. Zudem gilt: Sie müssen nicht immer alle Schreibtipps berücksichtigen. Nur einen sollten Sie stets und ständig beherzigen:

 

„Ich reise niemals ohne mein Tagebuch. Man sollte immer etwas Aufregendes zu lesen bei sich haben.“

Oscar Wilde (1854 - 1900), irischer Schriftsteller 

Punkt 6

6. Das Tagebuch immer oder in bestimmten Phasen schreiben?

Wann ein Tagebuch schreiben? Ein Tagebuch muss nicht immer das komplette Leben eines Menschen abdecken. Sehr interessant sind Tagebücher über bestimmte Projekte oder Lebensabschnitte. Auch ist ein Tagebuch zu schreiben eine Möglichkeit, um eine Depression zu verhindern oder zu überwinden.

Du kannst das Buch also zum Beispiel nur während einer Phase schreiben, in der du etwas Großes vorhast. Oder wenn es dir aufgrund einer Krankheit oder eines persönlichen Verlustes besonders schlecht geht. Solche Aufzeichnungen sind vor allem dann interessant, wenn du wieder in eine ähnliche Situation in deinem Leben kommst und kann dir dann jede Menge Mut geben, weil du siehst, dass du es schon einmal geschafft hast, wieder aus deinem Tief zu finden.

Eine weitere Technik, die in Zeiten der Krise oder größerer Probleme sehr hilfreich ist, ist das Expressive Schreiben nach dem Psychologie-Professor James W. Pennebaker. Hier findest du die einfache, aber sehr wirksame Technik auf blueprints beschrieben:

Beitrag: Expressives Schreiben Anleitung

Expressives Schreiben

Expressives Schreiben

Expressives Schreiben - Anleitung für eine großartige Technik bei Krisen, Problemen, Ängsten …

Krisen, Ängste, Befürchtungen, Verluste und Niederlagen sind natürlich Beigaben zum Leben. Ein hilfreiches Werkzeug für solche Phasen ist genauso bestechend einfach wie wirkungsvoll - das expressive Schreiben.

Die Methode gehört zu den extrem gut erforschten Interventionstechniken. In unzähligen Studien werden ihr mittlerweile viele positive körperliche und psychische Wirkungen nachgesagt. Lese hier über eine bestechend einfache, aber ebenso faszinierend wirksame Methode. Außerdem findest du im Beitrag Beispiele zur Anwendung der Interventionstechnik und eine Vorlage mit Anregungen als Download.

 

"Tagebuchschreiben bringt Klarheit. Unsere Emotionen, Gefühle, Wünsche, Träume und Ängste finden hier einen Platz. In einer möglichst täglichen Routine hilft das Reflektieren uns zu begreifen und zu reifen – wir entwickeln unsere Persönlichkeit."

Punkt 7

7. Welche unterschiedlichen Formen, ein Tagebuch zu schreiben, gibt es?

Hier nun die unterschiedlichen Möglichkeiten, ein Tagebuch zu schreiben. Es sind natürlich alle Kombinationen möglich. Mit der Zeit wirst du deine eigene Form des Tagebuchschreibens entwickeln.

Ein Tagebuch schreiben und Ideen zur Form:

7.1. Die freie Form 

Die bekannteste Art, ein Tagebuch zu schreiben, ist die freie Form. Dabei schreibst du einfach drauf los und machst dir keine weiteren Gedanken um die Gestaltung.

7.2. Die Frage-Antwort-Methode

Viele haben jedoch Probleme damit und benötigen Gedankenstützen, um in Schwung zu kommen. In diesem Fall empfiehlt sich die "Frage-Antwort-Methode". Das heißt, du denkst dir für jeden Tag einfach ein paar Fragen für dein Tagebuch aus. Hier ein paar Anregungen dazu:

  • Was habe ich heute gelernt?
  • Wofür bin ich heute besonders dankbar?
  • Welcher Mensch war heute wichtig für mich?
  • Was möchte ich ab morgen besser machen?
  • Was habe ich besser gemacht als sonst?
  • Wo habe ich Fehler gemacht und wo welche vermieden?

7.3. Die Punkte-Methode

Viele Menschen beschäftigen sich lieber mit Zahlen, Daten und Fakten. Auch das ist eine Möglichkeit, ein Tagebuch zu schreiben. Wie viele Punkte gebe ich dem heutigen Tag auf einer Skala von 1 bis 100? Wie war mein Gewicht heute früh? Wie viel Sport habe ich heute gemacht? Wie viel Zeit habe ich vor dem Smartphone oder dem Fernseher verbracht?

7.4. Visuelle Methoden

Es müssen auch nicht immer ganze Sätze sein. Du kannst deinen Tag auch in einer kreativen Mindmap festhalten oder überhaupt nur eine Zeichnung anfertigen, die die Gefühle zu deinem Tag zum Ausdruck bringen sollen. Oder du gestaltest ein Fototagebuch. Hierbei klebst du jeden Tag ein Foto in dein Notizbuch und verfasst ein paar persönliche Zeilen dazu.

Was sollte ich ins Tagebuch schreiben? Alles, was dich bewegt, stört, fasziniert, herunter zieht und alles was du bearbeiten möchtest.  

Punkt 8

8. Das Tagebuch-Ritual – so gelingt das Schreiben nachhaltig

Zu Beginn solltest du dir ein schönes Notizbuch oder eine Kladde kaufen, die dir besonders gut gefällt und deshalb für dich einladend ist, darin auch deine Gedanken zu verfassen. Notiere zu deinen Einträgen immer das aktuelle Datum. Das hilft dir später dabei, die Dinge besser in einen zeitlichen Kontext zu bringen.

Mach den täglichen Eintrag zu einem Ritual und reserviere dir dafür eine bestimmte Tageszeit. Diese paar Minuten gehören nur dir alleine und niemand soll dich dabei stören. Schreibe einfach frei von der Leber weg, was dir in den Sinn kommt. Lass ganz oben ein wenig Platz frei und gib dem Eintrag hinterher eine passende Überschrift. Auch das bietet dir für die Zukunft Orientierung, wenn du nach einem Eintrag suchst. Kümmere dich nicht um eine schöne Handschrift oder um korrekte Rechtschreibung, sondern lass deinen Gedanken einfach freien Lauf.

Was hilft beim Tagebuch schreiben? Freude und Regelmäßigkeit!

Hinweis: Offline- oder Online-Tagebuch

Ob nun mit Stift und Papier, mit Rechner oder dem Smartphone ... es gibt nicht die Form, ein Tagebuch zu führen, sondern deine Form des Tagebuchs. Es sollte für dich so einfach wie möglich sein, das Ritual in den Tag zu integrieren.

Punkt 9

9. Gibt es Vorlagen von Tagebüchern?

In Buchhandlungen und Online-Shops gibt es viele unterschiedliche Vorlagen von Tagebüchern zu kaufen.

Sehr beliebt ist zum Beispiel das "6-Minuten-Tagebuch" von Dominik Spenst. Es enthält unter anderem fünf wöchentliche Fragen, von denen du dir die meisten wahrscheinlich noch nie in deinem Leben gestellt hast.

Hier anschauen: Das 6-Minuten-Tagebuch von Dominik Spenst auf Amazon.de

Auch die Vorlage von "Cupcakes & Kisses" ist ganz wunderbar. Hier werden dir jeden Tag die gleichen sieben Fragen gestellt. Du kannst dir aber auch deine eigene Vorlage basteln und die ausgefüllten Seiten anschließend in einer Tagebuch-Mappe ablegen.

Hier anschauen: Ein einzigartiges Freundebuch zum Ausfüllen (Deutsch) von Cupcakes & Kisses auf Amazon.de

„Ich habe mir nie vorgenommen, zu schreiben. Ich habe damit angefangen, als ich mir nicht anders zu helfen wusste.“

Herta Müller (*1953), deutsche Schriftstellerin, Literatur-Nobelpreisträgerin

Punkt 10

10. Gibt es Tipps aus der Psychologie zum Thema?

Manchmal wird es dir schwer fallen, deinen Gefühlen freien Lauf zu lassen. Hier kann es hilfreich sein, das Tagebuch zu "personifizieren".

Viele Schreiber beginnen daher jeden Eintrag in ihrem Tagebuch mit den Worten "Liebes Tagebuch!" Du kannst dem Tagebuch aber auch den Namen eines virtuellen Freundes geben oder einer berühmten Persönlichkeit, mit der du so eine Unterhaltung führen kannst. Das bringt die Fantasie und die Gedanken in Schwung.

Tagebucheintrag, 28.05.2020, Im Würgegriff der Corona-Pandemie

"Guten Abend Sokrates, lass mich von meinem Tag berichten. Lass mich schreiben, was ich erlebt habe. Der Morgen startete mal wieder mit einer Herausforderung, die wir beide bereits kennen. Eigentlich war es eine Hiobsbotschaft, denn wieder stornierte ein Kunden alle Aufträge. Der komplette Mai war nun auch ohne einen Euro Umsatz. Wenn das so weiter geht, dann ..."     

Punkt 11

11. Ein Tagebuch online oder mit einer App führen?

11.1. Online Tagebuch schreiben

Mittlerweile gibt es sehr viele Anbieter, bei denen du dein Tagebuch auch online schreiben kannst.

Wenn das für dich in Frage kommt, dann suche dir einen Anbieter, bei dem du Vertrauen hast. Deine intimen Einträge sollten sicher aufgehoben sein und wähle bei der Anlage deines Accounts nach Möglichkeit ein Passwort, das du sonst nirgendwo in Verwendung hast und dass nicht so einfach von anderen Menschen erraten werden kann.

Einer der bekanntesten Anbieter im deutschsprachigen Raum ist OnlineTagebuch.de. Hier kannst du zusätzlich zu deinen Texteinträgen auch noch Bilder und Videos hochladen und in das Tagebuch integrieren. Wenn du willst, kannst du bestimmte Einträge auch für andere Personen lesbar machen. Der Dienst ist kostenlos.

Ein weiterer bekannter Tagebuchanbieter im Internet ist monkkee. Die Betreiber legen hier besonderen Wert darauf, dass deine Daten sicher verschlüsselt sind. Die Nutzung ist hier ebenfalls kostenlos.

11.2. Tagebuch schreiben – die App

Mit verschiedensten Apps kannst du auf deinem Smartphone den Tag Revue passieren lassen. Falls diese Form für dich in Frage kommt, dann könnten diese Apps etwas für dich sein.

Daylio: Wähle deine Stimmung aus und füge Aktivitäten hinzu, die du im Laufe des Tages erledigt hast. Du kannst auch Notizen hinzufügen und so nur ein klassisches Tagebuch führen (zu Daylio für Android, zu Daylio für iOS).

Diaro ist eine plattformübergreifende Tagebuch- und Notiz-App, mit der du deine Aktivitäten, täglichen Ereignisse, Termine, Erfahrungen, Gedanken, Gefühle, Geheimnisse und Ideen den ganzen Tag über aufzeichnen und Daten auf allen deinen Geräten und Rechnern synchronisieren kannst (zu Diaro für Android, zu Diaro für iOS).  

„Die Gewohnheit ist ein Seil. Wir weben jeden Tag einen Faden, und schließlich können wir es nicht mehr zerreißen.“

Für die "Buddenbrooks" erhielt der Lübecker Thomas Mann (1875 - 1955) den Literaturnobelpreis. Er führte sein ganzes Leben ein Tagebuch.

 

tagebuch schreiben kinder

Das Wichtigste ist – es sollte auch Spaß machen. Warum hilft es, ein Tagebuch schreiben? Weil Schreiben Klarheit und Distanz schafft.

bp 12

12. Tipps zum Thema "Kinder und Tagebuch"

Tagebuch schreiben hilft Kindern dabei, ihre Gedanken zu ordnen und eine Form des Ausdrucks für die persönlichen Gefühle zu finden. Doch die Kinder dazu zu drängen, ein Tagebuch zu führen, ist in den meisten Fällen kontraproduktiv.

Hilfreich kann es hingegen sein, ihnen Geschichten zu erzählen, in denen der Hauptprotagonist selbst Tagebuch führt. Zu den bekanntesten dieser Figuren zählt wohl Greg aus der Bücherreihe Gregs Tagebuch von Jeff Kinney. Das Kindertagebuch sollte mit dem Kind mitwachsen. Am Anfang kann es nur aus Zeichnungen und eingeklebten Gegenständen bestehen. Im Laufe der Zeit kommen dann einzelne Sätze dazu, bis letztlich kleine Geschichten entstehen.

Ab wann ein Tagebuch schreiben? Ab dem Zeitpunkt, wenn es Freude macht und/oder hilft.

Hier anschauen: Gregs Tagebuch – Von Idioten umzingelt! (Deutsch) von Jeff Kinney (Autor), Collin McMahon (Übersetzer) auf Amazon.de

Eine gute Möglichkeit, um Kindern die Faszination eines Tagebuchs zu vermitteln, ist beispielsweise auch ein Urlaubstagebuch, das die Familie gemeinsam gestaltet. Hier werden jeden Tag die schönsten Erlebnisse einer gemeinsamen Reise festgehalten. Die Erwachsenen schreiben ein paar Zeilen, während die Kinder das Buch mit schönen Zeichnungen vervollständigen können. Ein wenig Platz wird freigelassen, um das Buch zuhause noch mit ein paar schönen Fotos auszustatten. Vor allem in späteren Jahren, wenn die Kinder selbst erwachsen sind, ist so ein Buch eine tolle Erinnerung an die eigene Kindheit.

bp 13

tagebusch schreiben tipps vorlage klein

13. Tagebuch schreiben: Vorlage zum Download

Hier findest du eine kostenfreie Downloadvorlage für ein Tagebuch im Format Word und im Format PDF. Nutze von den Ideen, was du magst und ergänze es um deine kreativen Ideen.  

13.1. Vorlage im Word-Format

13.2. Vorlage im PDF-Format

bp 14

 

14. blueprints-Pareto-Tipp: Tagebuch schreiben Tipps

Ein blueprints-Pareto-Tipp fasst kurz und knapp zusammen, was die wichtigsten Anregungen zum Thema sind. Es ist eine Art Merksatz, an den wir bei verschiedenen Gelegenheiten in der Guten-Morgen-Gazette erinnern.

"Nutze ein Tagebuch, um Klarheit, Motivation und Freude zu gewinnen. Finde deine Form, es zu schreiben, ritualisiere das Schreiben und vielleicht gibst du deinem Tagebuch sogar ein Namen."

Punkt 15

15. Deine Empfehlungen zum Thema

Deine Ergänzungen zu den obigen Anregungen

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen (die Antwort wird im Hintergrund abgesendet).

 

Eintrag im Tagebuch der Anne Frank, 14. Juni 1942

"Am Freitag wurde ich schon um 6 Uhr wach. Das war begreiflich, denn ich hatte Geburtstag. Aber so früh durfte ich nicht aufstehen und musste meine Neugier noch bezähmen bis dreiviertel sieben. Dann hielt ich es aber nicht mehr länger aus. Ich lief ins Esszimmer, wo Mohrchen, unser kleiner Kater, mich mit heftigen Liebkosungen begrüßte. Nach sieben Uhr ging ich zu den Eltern und dann mit ihnen ins Wohnzimmer, um meine Geschenke anzusehen und auszupacken. Dich, mein Tagebuch, sah ich zuerst, und das war das schönste Geschenk."

Punkt 16

16. Videos zum Thema

Videos zum Thema "YouTube – Tagebuch schreiben"

16.1. Video: 5 Gründe, warum du Tagebuch schreiben solltest | Das 6-Minuten Tagebuch

Länge: 8:21 Minuten

Video: Tagebuch schreiben für Anfänger!

Länge: 2:29 Minuten

 Punkt 17

17. Ergänzende Buchempfehlungen



Punkt 18

18. Weitere Beiträge, Übungen und Downloads zum Thema

Hier findest du auf blueprints weitere Beiträge, Übungen und Downloads.

mehr zum Thema Bewusst leben

Mehr zum Thema "Bewusst leben"

 

 

Der Beitrag ist eingeordnet unter: