Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Inhalt: 

-> Die Artikel Checkliste ergänzen oder ändern

bp 1

Spikzettel zum Abhaken

Schritt 1: Ziel, Inhalt und Stil definieren

  • Für welche Zielgruppe schreibe ich?
  • Was soll der Text beim Leser bewirken? Informieren, beraten oder zu einer Handlung bewegen
  • Welche Textart passt am besten zu Thema und Zielgruppe (Geschichte, Auflistung, Whitepaper, Grafik, reiner Text)?
  • Inhalt: Welche Aspekte des Themas sollen behandelt werden?
  • Tonalität: wie spreche ich hier meine Zielgruppe an?

Schritt 2: Keywords festlegen

  • Welche Keywords haben das größte Potenzial?
  • Sind diese schlagbar?
  • Gibt es Synonyme oder semantisch verwandte Begriffe? Diese sollten mit in den Text und in die Untersuchung einbezogen werden.
  • Wenn es möglich erscheint, 2-Wort-Kombi wählen (als Hauptziel und Joomla-Title) und gleichzeitig eine 3-Wort-Kombi bzw. Frage mit ins "Visier" nehmen (z.B. in H1 und Title-Tag und natürlich im Text)

Vorgehen

  • Bei Google das Single-Keyword eingeben. Gerne auch ein Synonym zum Vergleich.
  • Welche Suggests erscheinen dort als erstes? Wenn was Interessantes dabei ist: anklicken.
  • Ist Platz 1 schlagbar oder schon sehr gut SEO optimiert? Wenn nein, nach Alternativen schauen.
  • Schaue nach unten auf die Seite: Kommen dort interessante Vorschläge von Google?
  • Prüfe bei answerthepublic, ob interessante Fragen existieren. Alle mit in die Grobplanung aufnehmen.
  • Ganz unten bei answerthepublic: related. Das sind von oben nach unten die häufigsten 2-Wort-Keywords rund um den Begriff.

Schritt 3: Strukturieren

  • Legen einen roten Faden für den Text fest.
  • Bastele an einer Hauptüberschrift, die möglichst vorne die Keywordkombi exakt enthält und insgesamt neugierig auf den Text macht (siehe Überschriftentipps). Zeige, welche Probleme der Text löst.
  • Teile den Text mit Zwischenüberschriften ein.

Baue möglichst ein:

  • Bilder
  • Teilbares Bild, z. B. mit Zitat oder Merksatz
  • Download / Merkkarte
  • Listen
  • Erklärgrafik
  • Ganzheitliche GLA, wo es passt
  • Weiterführende Artikel 
  • Die Kehrseite der Medaille
  • Amazon-Angebote
  • Youtube-Video
  • Zitat, siehe auch Recherche-Center

Schritt 4: Schreiben

  • Teaser knapp, zeigt Problemlösung auf und enthält eine offene Frage, die neugierig macht.
  • Baue Spannungsbögen ein.
  • Sorge für Details.
  • Schreibe kurz.
  • Eventuell schaffst du es, eine Geschichte zu erzählen.

Schritt 5: den blueprints-Vorteil integrieren

  • Ganzheitlichkeit rein: was spricht gegen den Ansatz? Gibt es mehrere Meinungen? Wie ist die Studienlage?
  • Systematischer Ansatz rein: Welchen Themen sind in diesem Zusammenhang relevant?
  • Themenblock-Integration möglich (z. B. alle Artikel über das Schlafen)?
  • Beantworte alle Fragen zum Keyword aus answerthepublic (Fragen gerne als Absatzüberschriften).

Schritt 6: Optimieren

  • Keywords in Inhaltsverzeichnis, Zwischenüberschriften und Bildunterschriften.
  • In der Meta Description erklären Sie in 155 Zeichen, warum der Leser den Text unbedingt lesen sollte.
  • Der rund 60 Zeichen lange Title sollte ebenfalls das Keyword enthalten und den Text ansprechend zusammenfassen. Wird bei sh404sef eingepflegt.
  • Scrolltiefe zurücksetzen, VG-Wort einfügen.
  • Noch einmal überlegen: Wie lässt sich dieser Artikel mit den anderen Inhalten noch vernetzen?

Schritt 7: Korrekturlesen

  • Rechtschreibfehler finden Sie mithilfe eines Rechtschreibprogramms.
  • Den Ausdruck und die Verständlichkeit prüfen Sie am besten, indem Sie den Text laut vorlesen.
  • Im letzten Durchgang wird noch die Zeichensetzung überprüft – und fertig ist der Online-Text.

Schritt 8: Aktuell halten

  • Google Alert zum Thema setzen (z. B. Alert senden an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)
  • Termin Wiedervorlage setzen?
  • Gebe Keyword(s) und URL im Überwachtungstool ein.

 

bp 2

Themenfindung & Schreibbeginn

 bp 3

SEO

  • Zu welchem Suchgebriff will ich gefunden werden?
  • Sollte in Überschrift, Teaser und 1-2 mal im Fließtext auftauchen.
  • Im Haupttext auch mal fetten.
  • In anderen Artikel den Suchbegriff mit diesem Artikel verlinken
  • Überschriftlänge: Wenn die Länge 62 Zeichen überschreitet, neigen Suchmaschinen dazu, die übrigen Schriftzeichen nicht anzuzeigen, woraufhin Deine Conversion Rate auch auf lange Sicht sinken könnte.
  • Wenn Top-Suchergebnis: Wirkt das Suchergebnis bei Google - meine Seite - klickanregend?

Punkt 4

Überschrift

Punkt 5

Teaser

  • Teaser will Aufmerksamkeit erregen und dann Lesewille erzeugen.
  • Dann muss er aber auch den Nutzen erklären (warum lesen und warum bis zum Ende lesen!), sonst liest keiner weiter.
  • Teaser Artikel muss kurz sein, darf keine Zusammenfassung sein. Kurze Sätze machen es einfacher.
  • Geschichtenteaser gerne etwas länger, damit die Leut schon eine Beziehung zu den Personen aufgebaut haben.

  • Nutze den ersten Absatz als eine erweiterte Headline
    Aber: 
    Diese nicht wiederholen! Wiederholungen vermeiden, auch wenn sie noch so schön klingen.
  • Sehe es so: Im ersten Absatz wirbst du den Leser, den Text zu lesen.
    Guter Anfang zum Beispiel: Viele unserer Leser haben Angst vor…, haben das Bedürfnis… geäußert. Hier haben wir die Lösung für dieses… Lassen Sie es uns erläutern.

  • Ein guter Weg ist es, mit einer Anekdote zu beginnen.

  • Beginne die Einleitung mit einer Aussage, die neugierig macht.

  • X erfolgversprechende Arten für die Einleitung:
    - Zitiere interessante Fakten
    - Starte mit dem Ende, sag z.B., was die Leser nach dem Lesen deines Artikels haben.
    - Starte mit Zitat
    - Sei persönlich, z.B. wenn Du eine fesselnde Geschichte erzählst. Storytelling. Braucht Helden, der vor Herausforderung steht.
    - Stelle Frage(n)
    - Starte mit interessantem Detail
    - Baue einen Cliffhanger ein
    - Sei kontrovers
    - Starte mit einer provokanten These
    - Starte mit einer Aufzählung einiger (dreier!) Beispiele, die expemplarisch für das Thema sind.
    - Seriös: Fasse Text zusammen, W-Fragen (Was, Wer, Wo, Wann, Wie, Warum, Welche Folgen)

  • Tipp: Schreib erst den ganzen Text und überlege dann, was ein interessanter Einstieg wäre.

Punkt 6

Haupttext

Erhöhe das Lesen durch Erhöhung der Lesbarkeit

  • Gute Schrift, keine Fachausdrücke,
  • Kurze Sätze und Absätze
  • Sei provokant – du mußt schon ansprechen, ansonsten ließt es niemand.
  • Sei unterhaltend
    Es gibt sicherere Wege. Ruhig ein bisschen ausschmücken, pointiert mit etwas Komik würzen.

  • Leichter lesen durch:
    - Bullets
    - Numerierungen
    - Unterstreichungen
    - Fettdruck
    - Kursive
    - Handschriften
    - Boxen
    - Linien aus Sternen
    - Gelbe Markierungen wie mit dem Ink
    - Leinwände, zum Beispiel in Grau, also quasi Boxen mit Hintergrundfarbe
    - Fotographien mit Schrift drum herum
    - Untertitel – viele Zwischentitel

  • Unterbrich Deinen Artikel mit überzeugenden Untertiteln.
    So können Untertitel als Katalysatoren diesen, un das Verlangen, weiterzulesen, zu erhöhen, Aufmerksamkeit auf die Schlüsselbereiche meiner Artikel zu lenken.

  • Halte Absätze und Sätze kurz und bring es auf den Punkt.
    Leser wollen keine großen Textbrocken lesen.
    Solltest Du Deinen Absatz auf 5 Zeilen beschränken – nicht 5 Sätze. Wenn er zu lang ist, teile ihn in mehrere Absätze mit Untertiteln auf. 
    „Halte Absätze kurz. Zwei bis drei Sätze sind meistens genug.“

  • Errege mit relevanten Bildern und Weißraum Aufmerksamkeit.
    Visuelle Elemente wie Fotos, Bilder, Screenshots, Diagramme, Infografiken und dergleichen, sind ein großartiges Mittel, um Aufmerksamkeit zu erregen.

    Der Weißraum oder Negativraum kann jede Farbe haben (z.B. rot, blau, weiß, schwarz). Er muss nicht zwingend weiß sein.

    Deshalb solltest Du kurze Sätze und Absätze verfassen. Immer, wenn Du einen Zeilenumbruch machst, schaffst Du mehr Weißraum.

  • Nutze Worte, die eingehen und Phrasen
    Im Englischen Beispiele wie
    · Ernst wie Krebs
    · Stärker als Zwiebeln
    · Er war so überwältigt von seiner Frustration dass er sich gegen die geschlossene Bürotür lehnte und schweigend weinte.
    · So kraftvoll (so gut, so wohlschmeckend, so…) – es sollte verboten werden

  • Der beste Ansatz ist das Erzählen von Geschichten und datenbasierter Content, um Deine Authority aufzubauen während Du deren Probleme löst. In erster Linie solltest Du vor allem konsistent arbeiten und immer wieder neue Wege entdecken, um Deine Überschriften klickbar und nützlich machen.

  • Allgemein zum Schreiben
    Vergiss nicht, viele Informationen in Deine Blog Post zu integrieren, Screenshots zu machen und detaillierte Posts zu schreiben, da einige Studien besagen, dass die Textlänge sich auf das Suchmaschinen-Ranking und die Conversion auswirkt.

  • Überarbeite im Hinblick auf Leidenschaft und Klarheit
    Käufer kaufen aus Leidenschaft – und begründen dann erst den Kaufschritt logisch. Weckst du keine Leidenschaft, verkaufst du nix!

  • Den eigenen Entwurf mit Beispielen vergleichen
    Klappere deinen Erguss im Hinblick auf alle bisherigen Punkte (Verständlichkeit, Actionauslösung, Begeisterungsfähigkeit…) im Verhältnis zu anderen Beispielen ab.

Punkt 7

Sonstiges

  • VG-Wort einbauen - bei über 1.800 Zeichen
  • Bild bei SEF eingestellt
  • Werbung im oberen Bereich integrieren
  • Kurzanleitung zum Download?
  • Metadescription: Erweiterung der Headline, klick machend, idealerweise nutzt sie Worte des Teasers
  • How-To-Books werden immer verkauft. (Siehe MyMonk)
  • Weitere hilfreiche Synonyme:
    per, mithilfe von, durch, mittels, unter Zuhilfename...
    Häufig, oft, ...
    Bildung, Weiterbildung, Bildungsmaßnahme, Fortbildung, in Verbindung mit, unter Verwendung, Anwendung, Nutzung, Benutzung
    stets, immer....
    Prinzipielle, grundlegende, fundamentale, essentielle...
    daher, damit, darum, deswegen...
    verwenden, nutzen, nützen...
    Wörter mit "sehr, " verändern 
    generell, grundsätzlich....
    immer wieder, häufig...
    betont, ausdrücklich, eindringlich...
    wesentlich, deutlich...
    in aller Regel,
    jedoch, andererseits,...
    bestimmt, sicher, unbedingt, ...
    andererseits, demgegenüber
    somit...

bp 7

Includes

Includes bearbeiten. -> Die Artikel Checkliste ergänzen oder ändern
Integriere mit: Umschalt + Strg + V oder, wenn das nicht klappt, über:
include impport

Punkt 9

Web-Wissen (PHP, Regex, CSS ...)

Schritt 1: Ziel, Inhalt und Stil definieren
Für welche Zielgruppe schreibe ich? 
Was soll der Text beim Leser bewirken? Informieren, beraten oder zu einer Handlung bewegen
Welche Textart passt am besten zu Thema und Zielgruppe (Geschichte, Auflistung, Whitepaper, Grafik, reiner Text)? 
Inhalt: Welche Aspekte des Themas sollen behandelt werden?
Tonalität: wie spreche ich hier meine Zielgruppe an?
Schritt 2: Keywords festlegen
Welche Keywords haben das größte Potenzial?
Gibt es Synonyme oder semantisch verwandte Begriffe? Diese sollten mit in den Text und in die Untersuchung einbezogen werden.
Vorgehen
Bei Google das Single-Keyword eingeben. Gerne auch ein Synonym zum Vergleich.
Welche Suggests erscheinen dort als erstes? Wenn was Interessantes dabei ist: anklicken.
Ist Platz 1 schlagbar oder schon sehr gut SEO optimiert? Wenn nein, nach Alternativen schauen.
Schaue nach unten auf die Seite: Kommen dort interessante Vorschläge von Google?
Prüfe bei answerthepublic, ob interessante Fragen existieren. Alle mit in die Grobplanung aufnehmen.
Ganz unten bei answerthepublic: related. Das sind von oben nach unten die häufigsten 2-Wort-Keywords rund um den Begriff.
Schritt 3: Strukturieren
Legen einen roten Faden für den Text fest.
Bastele an einer Hauptüberschrift, die möglichst vorne die Keywordkombi exakt enthält und insgesamt neugierig auf den Text macht (siehe Überschriftentipps). Zeige, welche Probleme der Text löst.
Teile den Text mit Zwischenüberschriften ein. 
Baue möglichst ein:
Bilder
Teilbares Bild, z. B. mit Zitat oder Merksatz
Download / Merkkarte
Listen
Erklärgrafik
Weiterführende Artikel
Amazon-Angebote
Schritt 4: Schreiben
Teaser knapp, zeigt Problemlösung auf und enthält eine offene Frage, die neugierig macht.
Baue Spannungsbögen ein.
Sorge für Details.
Schreibe kurz.
Eventuell schaffst du es, eine Geschichte zu erzählen.
Schritt 5: Optimieren
Keywords in Inhaltsverzeichnis, Zwischenüberschriften und Bildunterschriften.
In der Meta Description erklären Sie in 155 Zeichen, warum der Leser den Text unbedingt lesen sollte.
Der rund 60 Zeichen lange Title sollte ebenfalls das Keyword enthalten und den Text ansprechend zusammenfassen.
Schritt 6: Korrekturlesen
Rechtschreibfehler finden Sie mithilfe eines Rechtschreibprogramms. 
Den Ausdruck und die Verständlichkeit prüfen Sie am besten, indem Sie den Text laut vorlesen. 
Im letzten Durchgang wird noch die Zeichensetzung überprüft – und fertig ist der Online-Text.

Wenn Sie nach oben scrollen, finden Sie jeweils den Text markiert, der gerade vorgelesen wird.

Der Beitrag ist eingeordnet unter: