21 Tage Regel

21 Tage Regel – bitte ergänze "mindestens"

So mancher möchte sein Verhalten ändern oder eine neue Gewohnheit etablieren? Du eventuell auch? Dann teste unbedingt die 21 Tage Regel. Aber lass dich nicht in die Irre führen, denn häufig kommt die Regel ohne das Wörtchen "mindestens" daher. Das kann den Erfolg gefährden und zu Frust führen. Teste die Regel unbedingt, du solltest aber einige Punkte beachten, damit der Erfolg dir sicher ist. 

Teste unbedingt die 21 Tage Regel ► Warum die Regel? ► Herkunft ► Tipps und Anwendungsbeispiele ► Pareto-Tipp zur 21 Tage Regel ► Alles Wichtige hier.

Punkt bp 1

1. Warum ist die 21 Tage Regel hilfreich? 

Änderungen im Tagesablauf, das Annehmen neuer (besserer) Gewohnheiten und das Herangehen an eine neue Aufgabe werden in der ersten Zeit meist als anstrengend empfunden. Zweifel an der Sinnhaftigkeit der Neuerung stellen sich besonders in den ersten Tagen ein. Der "Schweinehund" verkleinert schwanzwedelnd unsere Motivation. Wir fragen uns, warum wir es eigentlich ändern wollen und was das alles bringt?

Aber genau jetzt gilt es durchzuhalten. Gerade in dieser Phase müssen wir durchhalten, damit wir es endlich schaffen, die neue Gewohnheit zu etablieren.

In der Praxis hat sich herausgestellt, dass nach circa 21 Tagen, also 3 Wochen, innere Widerstände stark sinken, das neue Verhalten fängt an, zu einer neuen Gewohnheit zu werden und das Ausmaß der Anstrengung sinkt. Du benötigst nun für die neue Gewohnheit oder Tätigkeit deutlich weniger Energie.

Punkt 2

2. Fünf Tipps zur 21 Tage Regel 

  1. Innerhalb der ersten 3 Wochen kommt es auch leicht zu Fehlschlägen oder Rückschritten. Nehme sie zur Kenntnis, aber ärgere dich nicht, sondern gehe einfach weiter, als wäre nichts geschehen.
  2. Mache dir das Leben innerhalb dieser 21 Tage so leicht wie möglich. Wenn du zum Beispiel das Ziel hast, mit dem Rauchen aufzuhören, meide in dieser Zeit alle Orte, an denen geraucht wird. Oder wenn du beschlossen hast, jeden Morgen um 6 Uhr aufzustehen, um dich eine halbe Stunde der eigenen Weiterbildung zu widmen, gehe frühzeitig ins Bett. Nach 3 Wochen (oft schon früher) wachst du automatisch um 6 Uhr auf – dann kann es abends auch ruhig mal etwas später werden.
  3. Der Grund, warum wir etwas ändern möchten, sollte ein starker sein. Es ist hilfreich, diesen schriftlich festzuhalten. Schriftlichkeit bringt Klarheit und Motivation.
  4. Teste die 21 Tage Regel an einer für dich wichtigen Änderung, Aktivität oder hilfreichen Gewohnheit. 
  5. Bedenke, dass es mindestens 21 Tage dauert, bis es leichter wird.

Punkt 3

3. Woher kommt die 21 Tage Regel und warum der Name?

Dr. Maxwell Maltz veröffentlichte 1960 "Psycho-Cybernetics". Hier schrieb er, dass es mindestens 21 Tage dauert, bis der Mensch sich an eine Veränderung gewöhnt. Worauf beruhte nun seine Behauptung?

Maltz war Schönheitschirurg und er hatte beobachtet, dass Patienten nach einer Schönheits-OP durchschnittlich 21 Tage brauchten, um sich an ihr neues Aussehen zu gewöhnen. Er fing an, sich selbst zu beobachten, was dazu führte, dass er die 21 Tage Regel zum Leben erweckte. Leider fehlt häufig der Zusatz "mindestens" zur 21 Tage Regel.

Punkt 4

4. Nach 21 Tagen wird es leichter und nach 66 Tagen ist die neue Gewohnheit etabliert (im Durchschnitt!)

Nach mindestens 21 Tage fällt es wesentlich leicht und fängt die Gewöhnung an. Aber bis eine neue Gewohnheit automatisch abläuft, dauert es zumeist etwas länger.

Das stellten jedenfalls Philippa Lally und ihr Team vom University College London fest. Sie untersuchten, wie lange es braucht, um eine Gewohnheit zu ändern. Dazu wurden 96 Personen über 12 Wochen beobachtet .

Am Ende der 12 Wochen untersuchten die Forscher, wie lange jede Person gebraucht hat, um eine entsprechende Tätigkeit oder Aufgabe zu automatisieren.

Im Durchschnitt dauert es 66 Tage, bis eine Gewohnheit automatisch abläuft

Die Studie ergab, dass die Dauer stark von der Gewohnheit, der Testperson und den Umständen abhing. Einige Testpersonen automatisierten eine Gewohnheit nach 18, andere erst nach 254 Tagen. Im Durchschnitt dauert es 66 Tage, bis eine Gewohnheit automatisch abläuft (European Journal of Social Psychology).

Punkt 5

5. Anwendungsmöglichkeiten der 21 Tage Regel

Die 21 Tage Regel lässt sich in verschiedensten Bereichen gut testen. Hier haben wir dir einige Möglichkeiten zusammengestellt. 

5.1. Etwas für deinen Erfolg im Leben

Falls das für dich ein wichtiges Thema ist, dann teste unbedingt die 5-Stunden-Regel. Teste so beide Regeln. Du wirst es nicht bereuen.

Beitrag: Die 5-Stunden-Regel: Anleitung mit 3 Schritten, Tipps & Download

5-Stunden-Regel

5-Stunden-Regel

Die 5-Stunden-Regel: Anleitung mit 3 Schritten, Tipps & Download

Hast du den Eindruck, dass dein Arbeitsleben einem Hamsterrad gleicht? Du schaffst und schaffst und irgendwie geht nichts so richtig voran?

Deine Lösung könnte in einer 200 Jahre alten Regel liegen, die einen durchschnittlichen Menschen in einen erfolgreichen verwandelt. Illustre Persönlichkeiten wie die Herren Bill Gates und Mark Zuckerberg, aber auch erfolgreiche Frauen wie Oprah Winfrey folgen tagein, tagaus dieser simplen Regel, die einen ganz normalen Menschen zu Erfolgen führen kann, die er zu Beginn nicht für möglich gehalten hätte.

Lies hier, was die 5-Stunden-Regel genau beinhaltet und wie du diese in dein eigenes Leben integrieren kannst. ► Anleitung in 3 Schritten ► Download ► Nutzen aus der Befolgung ► Anwendung von Benjamin Franklin 

5.2. Etwas mehr Bewegung für deine Gesundheit

Falls du es endlich schaffen möchtest, dich mehr zu bewegen, um dich besser zu fühlen, dann könntest du mit der folgenden Idee auf blueprints starten:

Beitrag: Mehr Bewegung im Alltag – trotz vieler Aufgaben – der sanfte Weg in 4 Schritten

Mehr Bewegung im Alltag - der sanfte Weg in 4 Schritten

Mehr Bewegung im Alltag

Mehr Bewegung im Alltag – trotz vieler Aufgaben –  der sanfte Weg in 4 Schritten

Energiegeladen durchs Leben schreiten, einen leistungsfähigen Körper haben und etwas weniger Furcht vor zukünftigen Krankheiten zu verspüren. Hierzu trägt ein gesundes Maß an Bewegung bei.

Doch wie können wir mehr Bewegung in unseren Alltag integrieren, obwohl wir viele Aufgaben und keine Zeit haben? Hier stellen wir dir einen sanften Weg in 4 Schritten vor.  

 

Gute Vorsätze haben viele. Erschaffe lieber eine Routine und tue es

5.3. Etwas mehr gesunde Ernährung

Warum das wichtig ist, ist den meisten bewusst. Doch es ist zumeist nicht ganz so leicht, eine Veränderung in diesem Bereich nachhaltig zu etablieren. 

Wenn du es trotzdem versuchen möchtest, dich noch gesünder zu ernähren, dann nutze die 21 Tage Regel und den folgenden Beitrag auf blueprints:

Beitrag: Grundlagen der Ernährung – wie du dich gesund und vollwertig ernährst

Grundlagen der Ernährung

Gesundes und leckeres Essen

Grundlagen der Ernährung – wie du dich gesund und vollwertig ernährst

In diesem Beitrag geht es um Grundlagen der (gesunden) Ernährung – Wissen, das dir hilft, deine Ernährungsqualität zu verbessern.

Wir konzentrieren uns auf die wesentlichen Fakten, um die eigene Ernährung zu reflektieren und in Richtung einer gesünderen, energiereicheren und schmackhaften Ernährungsweise zu verändern.

Wir erläutern auch die wichtigsten Nahrungsbestandteile und geben Empfehlungen für eine sinnvolle Essensauswahl. Plus Bonus-Konzepte (intuitives Essen, Intervallfasten ...)

Weg vom "du musst" hin zum "ich mache es regelmäßig und gerne"

5.4. Etwas mehr Selbstwert

Du willst dein Selbstwertgefühl stärken? Dann nutze die 6 Säulen und 6 Übungen in diesem blueprints-Beitrag und die 21 Tage Regel:

Beitrag: Selbstwertgefühl stärken – die 6 Säulen und 6 Übungen

Selbstwertgefühl stärken

Selbstwertgefühl

Selbstwertgefühl stärken – die 6 Säulen und 6 Übungen

Ein Thema, das unsere Leserinnen und Leser immer wieder bewegt, ist der Aspekt Selbstwert. Denn, wer sein Selbstwertgefühl stärkt, wird unabhängiger von der Meinung anderer und lebt angstfreier und selbstbestimmter. Was können wir tun, um im Hause Selbstbewusstsein einen Stock höher zu fahren, ohne dabei die Bodenhaftung zu verlieren?

Helfen können hierbei die 6 Säulen des Selbstwertgefühls und 6 Übungen. Nutze auch die exklusive blueprints Merk- und Reflexionskarte und mache bei der anonymen Umfrage mit.

Punkt 6

6. Umfrage zur "21 Tage Regel"

Kannst du dir vorstellen, dass dir die 21 Tage Regel beim Herbeiführen einer Veränderung helfen kann?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen, die bisherigen User-Antworten erscheinen unmittelbar hier.

Punkt 7

7. blueprints-Pareto-Tipp: 21 Tage Regel

Ein blueprints-Pareto-Tipp fasst kurz und knapp zusammen, was die wichtigsten Anregungen zum Thema sind. Es ist eine Art Merksatz, an den wir bei verschiedenen Gelegenheiten in der Guten-Morgen-Gazette erinnern.

„Nutze die 21 Tage Regel, wenn du Veränderungen herbeiführen möchtest. Doch bedenke, dass das Wörtchen 'mindestens' zur Regel dazu gehört.“ 

Punkt 8

8. Weitere Beiträge zu "hilfreiche Gewohnheiten und Rituale"

Du willst dich noch tiefer in dieses Thema einlesen, dann nutze Beiträge, Übungen und Downloads auf blueprints. 

Gewohnheiten ändern

Gewohnheiten ändern

Gewohnheiten ändern – so änderst du unliebsame Verhaltensweisen in drei Schritten

Manche von ihnen sind hilfreich und manche weniger. Gewohnheiten entstehen, weil sie uns helfen, Energie zu sparen, uns Halt geben oder Entspannung bringen.

Wenn wir Gewohnheiten ändern wollen, sollten wir uns etwas genauer mit dem Thema beschäftigen. Sich nur vorzunehmen die Tüte Chips wegzulassen oder sich das Ziel zu setzen, anstatt nach der Arbeit auf dem Sofa mit dem Handy zu relaxen durch Läufe durch den Wald zu ersetzen, reicht nicht. Wahrscheinlich hast auch du das bereits erfahren dürfen.

Gewohnheiten haben für uns wichtige Funktionen, die wir kennen sollten, wenn wir sie verändern wollen. Vielleicht hast du eine Gewohnheit, die du ändern möchtest. So könntest du die Methode testen. Dann hättest du einen doppelten Nutzen, weil du so das Thema noch besser nachvollziehen kannst und eine ungeliebte Gewohnheit veränderst. Wenn du magst, dann lass uns starten. 

Diese 4 Angewohnheiten helfen gegen depressive Verstimmung

depressive verstimmung was tun rt 564

Das Wort Depression stammt vom lateinischen "deprimere" = "niederdrücken". Hierbei handelt es sich um eine psychische Erkrankung, die professioneller Hilfe bedarf.

Doch nicht immer leiden wir bei düsteren Gefühlen gleich an einer behandlungswürdigen Krankheit. Sogenannte depressive Verstimmungen wie Niedergeschlagenheit, Traurigkeit, Antriebslosigkeit oder übertriebene Müdigkeit kennt jeder in seinem Leben.

Wir zeigen in diesem Artikel 4 Gewohnheiten, die sich als wirkungsvoll bei der Bekämpfung von solchen Seelentiefs erwiesen haben.

Wasser morgens trinken

Wasser ist alles Pindar

Dieses Bild teilen →  Per WhatsApp teilen   Mit Facebook teilen   Auf Twitter teilen

Wasser morgens trinken! Ein großes Glas Wasser trinken am Morgen bewirkt 10 wunderbare Dinge

Häufig sind es die einfachen Dinge, die die große Wirkung erzielen. Aber die einfachen Dinge sind selten "sexy" und die Wirtschaft verdient nichts daran. Sollten wir es trotzdem probieren, dann fehlt häufig das konsequente Tun.

Solltest du es schaffen, dieses Wasserritual in deinen Alltag zu integrieren, wirst du viel für deine Gesundheit tun und bist auf dem Weg zu einem schlankeren Körper. Lies hier über das einfache Wasser-Ritual und was das Wasser trinken in der Früh Faszinierendes bewirkt. Bonus: ► Umfragen ► Download ► Ayurveda-Tipps

Besser aufstehen

Besser aufstehen – 10 motivierende, teils verrückte Morgenrituale für Lerchen und Eulen

Wer morgens schwer aus dem Bett kommt, dem möchten wir einige Morgenrituale empfehlen. Ein Thema, das ja unbedingt zur Guten-Morgen-Gazette gehört.

Natürlich hängt der Start in den Tag auch davon ab, was wir am Vortag bzw. Abend getan und wie wir geschlafen haben. Aber es gibt hilfreiche Rituale und Routinen, um den Tag motiviert und kraftvoll zu starten. 10 hilfreiche und verrückte haben wir ausgewählt – sowie eine Ritual-Ideenliste.

 

 

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant

Das war ein Beitrag aus der

GUTEN-MORGEN-GAZETTE

Lesefreude und spannendes Wissen seit über 20 Jahren

Möchtest du die Gazette jede Woche kostenlos erhalten? 

Wenn du den Newsletter abonnierst, speichern wir deine E-Mail-Adresse und nutzen sie lediglich für den Versand des Newsletters. Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z.B. mit einem Link unten in jedem Newsletter. Hier findest du mehr zum Datenschutz auf blueprints.de.

Anregungen durch Sinngeschichten, Fabeln, Artikel ...

Wissen und Wortschatz mit Freude vergrößern

Lesespaß und Humor von Schriftstellern, Philosophen und anderen großen Denkern