Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

ImageGeister? Werden die meisten denken, die gibt es doch nur in Märchen und Spukgeschichten, wo sie ihr böses Unwesen mit den Menschen treiben. Aber doch nicht in unserer aufgeklärten Welt!
 
Aber ich behaupte, ohne Geister wären wir gerade in unserer heutigen so aberwitzig mobilen Welt gar nicht überlebensfähig.
 
Hier sind ein paar Beispiele für Tätigkeiten, bei denen sie wie im Märchen, meist im Verborgenen bleiben:

  • Sie fliegen in den Urlaub nach Gran Canaria
  • Sie fahren mit dem Auto zur Arbeit
  • Sie tätigen um 19:00 Ihren Wocheneinkauf im Supermarkt
  • Sie drehen Ihre Heizung auf, benutzen die Toilette und Duschen warm

Sie ahnen wohl schon, welche Geister ich meine - ich meine die unzähligen, unsichtbaren dienstbaren Geister, die tagtäglich ihre Arbeit verrichten, damit alles reibungslos funktioniert in unserem Alltag.

Wir bemerken diese Geister oft erst, wenn sie ihre Arbeit mal nicht fehlerfrei machen. Dann sind wir empört, verstört, wütend. Solange alles klappt, betrachten wir das als selbstverständlich, nehmen diese Menschen gar nicht war.
 
Haben Sie sich schon einmal bewusst gemacht, was alles funktionieren muss, damit

  • Sie warm Duschen können, mit sauberem Trinkwasser
  • Sie morgens Ihre frischen Brötchen kaufen können
  • Ihre Post pünktlich bei Ihnen im Kasten landet
  • Sie einfach nur heil mit dem Auto durch eine Großstadt kommen
  • Der Müll sich in unseren Städten nicht zu stinkenden Bergen ansammelt
  • Ihr Fluggepäck auch dort ankommt, wo Sie Urlaub machen wollen
  • Sie die neuesten Nachrichten beim Frühstück lesen können
  • Ihre E-Mail in Sekundenschnelle von Ihren Freunden in Sydney empfangen werden kann
  • Sie im tiefsten Winter Südfrüchte essen können

Machen Sie sich doch mal den Spaß (am besten mit Kindern) und versuchen Sie, genau zu verfolgen, was alles passieren muss, damit Sie auch nur ein Brötchen zum Frühstück essen können. (Nein, das beginnt nicht mit dem Bäcker, der um vier Uhr aufsteht, um für Sie zu arbeiten, sondern mit dem Bauern, der die Saat ausbringt. Und vergessen Sie nicht, dass der Bäcker auch sauberes Wasser und Strom braucht und der Wagen, der die Brötchen in den Laden bringt, nicht ohne Benzin fährt und auch das Messer mit dem Sie die Brötchen schneiden, muss erst mal - usw.  Das wird eine sehr lange Liste!)
 
Und wenn Sie das nächste Mal ein Knöllchen von der Politesse verpasst bekommen, weil Sie in einer Feuerwehrzufahrt parken, dann denken Sie daran: Auch ohne diesen dienstbaren Geist sähe es schlimm aus in unseren Städten.

Idee: Lächeln Sie und entschuldigen Sie sich, auch wenn es schwer fällt.
 
Noch besser: Wenn Sie mal solch einen Geist (z.B. Ihre Müllwerker) bei seiner Arbeit sehen, dann bedanken Sie sich doch einfach mal bei ihm. Vielleicht sogar mit einem kleinen Geschenk. Sie werden überrascht sein von seiner Reaktion …
 
Ihr (freundlicher Geist)

Peter Milz
blueprints Team

(NL 11.02.2009)

Teilen macht Freude:

Wenn Sie nach oben scrollen, finden Sie jeweils den Text markiert, der gerade vorgelesen wird.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant

Das war ein Beitrag aus der

GUTEN-MORGEN-GAZETTE

Lesefreude und spannendes Wissen seit über 15 Jahren

Aktuelle Inhalte der Gazette vom 17.03.2019

  • Effizienter Umgang mit E-Mail - diese Ideen werden Ihnen jeden Tag viel Zeit und Motivation schenken
  • Zitat der Woche
  • Wort der Woche
  • Nachdenkenswertes: Die Verfügbarkeitsheuristik
  • Mini-Kurs: Die besten Tipps zum Abnehmen (gratis)
  • Bildrätsel
  • Palindrom-Rätsel von Karl Henrici
  • Tippen Sie einmal ...
  • Humorige Anekdote
  • Beliebtester Beitrag der Vorwoche

 

Möchten Sie die Gazette jeden Sonntag früh kostenlos erhalten? 

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse und senden Ihnen diesen regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu finden Sie im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z.B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.

jeden Sonntag / kostenfrei / unabhängig

Anregungen durch Sinngeschichten, Fabeln, Artikel ...

Wissen und Wortschatz mit Freude vergrößern

Lesespaß und Humor von Schriftstellern, Philosophen und anderen großen Denkern