Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Juristische Gegenstände

Conditio sine qua non – Bedeutung, Herkunft & heutige Verwendung

„Conditio sine qua non“ ist von seiner Herkunft her lateinisch und bedeutet „Bedingung, ohne die nicht“. Mit „conditio sine qua non“ bezeichnet man eine Bedingung, von der nicht abgesehen werden kann bzw. von der man nicht abgehen will.

In der Rechtswissenschaft und Rechtspraxis sowie der Philosophie ist die Condicio-sine-qua-non-Formel eine Methode, mit der festgestellt wird, ob ein Vorgang oder eine Handlung ursächlich für eine bestimmte Tatsache ist.

Aber auch in anderen Wissenschaften wird die Redewendung gerne verwendet. So werden Bedingungen von chemischen Vorgängen gerne als Condition sine qua non bezeichnet.

Beispiele für die heutige Verwendung von "Conditio sine qua non"

Zitate, Sprüche und Auszüge aus Zeitschriften:

  • Damit Metall rostet ist das Vorhandensein eines Elektrolyts eine Condition sine qua non
  • „Andererseits ist Kommunikation ganz offensichtlich eine Conditio sine qua non menschlichen Lebens und gesellschaftlicher Ordnung.“ Paul Watzlawick u.a.: Menschliche Kommunikation
  • Die Einhaltung der gleichen Spielregeln muss Conditio sine qua non für ein Engagement der Schweiz sein. (www.zeit-fragen.ch)
  • Das ist in jedem künstlerischen Beruf eine Conditio sine qua non: Man muss akzeptieren, dass all das, was man im Kopf hat, nicht lückenlos zu realisieren ist. (www.profil.at)
  • ... ist doch der Grundsatz der politischen Gleichheit die Conditio sine qua non für jedes politische Gemeinwesen – das zu sein die EU ja vorgibt. (www.taz.de)
  • Und weil Angela Merkel die Teilnahme des IWF zur Conditio sine qua non gemacht hat, wird sie nachgeben müssen - zumal sie wegen der Flüchtlingskrise den Rausschmiss Griechenlands aus dem Euro nicht riskieren kann.“ (www.eurotopics.net)
  • Vollends ins Wunschdenken gleiten die Studienautoren ab, wenn sie Aufsicht und Einfluss Brüssels auf die nationalen Wirtschaftspolitiken zur Conditio sine qua non für die Fiskalunion erklären. (diepresse.com)

Kennst du noch eine heutige Verwendung zu Conditio sine qua non?

Kannst du eine heutige Verwendung ergänzen?

Vielen Dank für jedes Beispiel!

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen (die Antwort wird im Hintergrund abgesendet).

 

Verwendest du das Wort -Conditio sine qua non- in deiner Alltagssprache?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen, die bisherigen User-Antworten erscheinen unmittelbar hier.

Synonyme für Conditio sine qua non

  • Voraussetzung, die unerlässlich ist
  • Grundbedingung
  • Grundvoraussetzung
  • Vorbedingung
  • notwendige Bedingung
  • damit steht und fällt alles,
  • ohne dem geht gar nichts
  • unerlässliche Bedingung
  • unabdingbare Voraussetzung

Kennst du noch ein Synonym zu Conditio sine qua non ergänzen ?

Kannst du ein (weiteres) Synonym ergänzen?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen (die Antwort wird im Hintergrund abgesendet).

Passende Artikel zum Thema auf blueprints

Wir gehen in manchen Erlebnissen und Geschehnissen im Leben davon aus, dass da eine Conditio sine qua non hintersteht. Dabei muss das nicht immer so sein. Eine genaue Überprüfung würde stattdessen einen Glaubenssatz bei uns attestieren, der durchaus in Bezug auf seine Allgemeingültigkeit hinterfragt werden kann. Wenn wir uns von ungünstigen Glaubenssätzen lösen, eröffnen sich für uns neue Möglichkeiten. Unsere Artikel dazu:

Was helfen Glaubenssätze?

Kurz geantwortet: so viel wie sie schaden. Sie helfen, wenn sie mit den Strukturen der Persönlichkeit übereinstimmen und zur Entwicklung bewusst gewordener Potentiale beitragen. Sie schaden dann, wenn sie unkritisch ohne Abgleich übernommen werden. 

Dann wirken sie oft wie Betonplatten: sie unterdrücken alles, was sich darunter regen will.

Es ist, als ob ein Ball unter Wasser gehalten werden soll. Das braucht viel Kraft und sobald der Druck nachlässt, flutscht er nach oben. Lebendigkeit, der Wechsel von Polarität, wird damit regelrecht und mit viel Energie verhindert.

Was sind meine Glaubenssätze?

glaubenssaetze befreien kette t2 564

Was sind meine Glaubenssätze? Erkennen und verändern in 3 Schritten

Glaubenssätze – was ist das eigentlich? Glaubenssätze sind Annahmen über uns und darüber, wie die Welt um uns herum abläuft. Sie leiten uns an, wie wir uns am besten in der Welt "bewegen".

Glaubenssätze entwickeln sich durch Erziehung, Übernahme von anderen, durch Vorbilder und sonstigen Einflüssen des persönlichen Umfeldes

Damit ein Glaubenssatz nicht zur Erfolgshandbremse wird, sollten wir ihn immer wieder prüfen. Positive und wertvolle Glaubenssätze hingegen motivieren, bereichern unser Leben und das unserer Mitmenschen. Bessere Laune machen sie ohnehin.

Wer sein Leben selbstbestimmter und vielleicht auch etwas erfolgreicher und glücklicher führen möchte, sollte sich seiner Glaubenssätze bewusst sein. Alternativ sind wir Marionetten unserer Erziehung, der aktuellen Kultur und nicht zuletzt blinde Schafe, die den Einflüsterungen der Werbung folgen.

So erkennen und verändern Sie Ihre Glaubenssätze 3 Schritten:

Persönlichkeitsentwicklung - Reflexion der eigenen Glaubenssätze

ImageGlaubenssätze sind Annahmen über uns und darüber, wie die Welt um uns herum ist. Sie leiten uns an, wie wir mit uns und der Welt um uns herum umgehen, wie wir uns am besten in ihr "bewegen".
Glaubenssätze entwickeln sich im Laufe unseres Lebens aufgrund von Erziehung, automatischer Übernahme, Vorbildwirkungen, eigenen Erfahrungen und anderen Einflüssen aus unserer Umwelt oder aufgrund weiterer Botschaften, die wir wegen der bereits vorhandenen Glaubenssätze für richtig halten und die deshalb in eine bestimmte Richtung deuten.

Videos zu "Conditio sine qua non"

Video: Conditio sine qua non im Strafrecht

Länge: 19 Minuten

Bücher über Kausalität

 

Noch ein kniffliges Wort gefällig?

In Teufels Küche kommen

Im Mittelalter gab es den Volksglauben, dass der...

 

Anregungen zum Erweitern des eigenen Wortschatzes

Wortschatz erweitern

Den Wortschatz erweitern – 20 Übungen und Tipps

Wir öffnen morgens die Augen und fangen an zu denken, zu schreiben oder zu sprechen. Wenn wir nicht gerade als Tiefseetaucher in der Nordsee arbeiten, kommunizieren wir, bis wir wieder ins Bett gehen und die Augen schließen.

Neuere Untersuchungen gehen davon aus, dass in unserem Kulturkreis durchschnittlich 16.000 Wörter am Tag gesprochen werden. Da macht es einen Unterschied, ob ich das mit 1.000 oder mit 10.000 Wörtern tun kann.

Ein größerer Wortschatz hat viele Vorteile. Aber was können wir unternehmen, um ihn mit Freude und Spaß zu erweitern? Damit auch für dich etwas dabei ist, zeigen wir 20 verschiedene Möglichkeiten auf. Viel Spaß beim Erweitern deiner Lexik

 

Bücher zum Erweitern des eigenen Wortschatzes

Wenn Sie nach oben scrollen, finden Sie jeweils den Text markiert, der gerade vorgelesen wird.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant

Das war ein Beitrag aus der

GUTEN-MORGEN-GAZETTE

Lesefreude und spannendes Wissen seit über 20 Jahren

Möchten Sie die Gazette jede Woche kostenlos erhalten? 

Wenn du den Newsletter abonnierst, speichern wir deine E-Mail-Adresse und senden ihn dir regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu findest du im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z. B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.

Anregungen durch Sinngeschichten, Fabeln, Artikel ...

Wissen und Wortschatz mit Freude vergrößern

Lesespaß und Humor von Schriftstellern, Philosophen und anderen großen Denkern