Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

 

Brainstorming ist eine in den 50er Jahren vom amerikanischen Werbefachmann Alexander Osborn entwickelte Technik zur Anregung kreativen Denkens in Gruppendiskussionen.

Bei dieser Kreativitätstechnik äußern die Teilnehmer ihre Gedanken zu einem Problem spontan. Kritik ist untersagt, damit die Ideenfindung nicht gehemmt wird. Die Auswertung der Einfälle erfolgt in einer späteren Phase.

Stürmen Sie alleine!

In einer leichten Abwandlung können Sie diese Methode auch alleine verwenden, um Ideen und Lösungen zu generieren.
Folgendermaßen sollten Sie dann vorgehen:

  1. Besorgen Sie bunte Schreibutensilien (Stifte, Kreide etc.) und Papier.
  2. Sie sorgen für 30 Minuten ungestörtes Arbeiten.
  3. Sie schreiben das Problem bzw. die Aufgabe auf ein großes Blatt Papier, eine Tafel oder ein Flip-Chart. Wenn Sie das Problem oder die Aufgabe als Ziel aufschreiben, wäre es noch besser.
  4. Stoppen Sie die Zeit (Wecker auf 11 Minuten) und starten Sie. Schreiben Sie auf, was Ihnen zur konkreten Aufgabe in den Sinn kommt.
  5.  Beachten Sie beim Aufschreiben folgende Regeln:
    1.           Keine Kritik!
    2.           Keine Bewertung!
    3.           Mut zum Außergewöhnlichen!
    4.           Quantität ist wichtig!
    5.           Durchhalten bis zum Ende!
  6. Gehen Sie einen Kaffee oder Tee trinken!  
  7. Stoppen Sie die Zeit (Wecker auf 5 Minuten) und starten Sie erneut. Greifen Sie Punkte aus der ersten Runde auf und ergänzen Sie. Schreiben Sie noch wildere und außergewöhnlichere Ideen auf.
  8. Machen Sie eine Pause. Zwischen der Sammlung und der Auswertung sollte eine bewusste Pause gemacht werden.
  9. Bewerten Sie Ihren "Sturm der Ideen" und machen Sie aus den besten Punkten konkrete Maßnahmen. Ihr Blick auf Zeit, Geld, Kompetenz etc. werden aus den vielversprechenden Ideen realisierbare Maßnahmen machen, die Sie bitte aufschreiben und konsequent umsetzen.

Probieren Sie es aus und denken Sie bitte daran: "Es gibt nichts Gutes, es sei denn, man tut es."

 

 

 

 




{mosaddphp:buecher-content1.php,Warum Fliegen sich im Kino langweilen}

Wenn Sie nach oben scrollen, finden Sie jeweils den Text markiert, der gerade vorgelesen wird.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant

Das war ein Beitrag aus der

GUTEN-MORGEN-GAZETTE

Lesefreude und spannendes Wissen seit über 15 Jahren

Aktuelle Inhalte der Gazette vom 29.09.2019

  • Salamitaktik - Wie wir Zeit sparen und die Motivation fördern
  • Gratiskurs Gehirnjogging
  • Zitat der Woche
  • Bildzitat von Ödön von Horváth
  • Wort der Woche
  • Scharade-Rätsel von Franz Brentano
  • Worträtsel
  • Humorige Anekdote
  • Beliebtester Beitrag der Vorwoche

 

Möchten Sie die Gazette jeden Sonntag früh kostenlos erhalten? 

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse und senden Ihnen diesen regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu finden Sie im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z.B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.

jeden Sonntag / kostenfrei / unabhängig

Anregungen durch Sinngeschichten, Fabeln, Artikel ...

Wissen und Wortschatz mit Freude vergrößern

Lesespaß und Humor von Schriftstellern, Philosophen und anderen großen Denkern