Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

hilfen zur entscheidung 564

Ein verfehlter Beruf verfolgt uns durch das ganze Leben.
Honore de Balzac, französischer Schriftsteller, * 1799, † 1850

Einst stand ich vor einem Wendepunkt in meinem Leben. Bei der immens wichtigen Entscheidung stützte ich mich auf die Empfehlung eines professionellen Ratgebers.

Das hätte ich nicht tun sollen, denn die Folgen bereute ich schnell. Ich entschied, bedeutsame Entschlüsse in Zukunft anders zu treffen - lesen Sie hier meine erprobte Vorgehensweise.

Was war passiert?

Nach acht Jahren Bundeswehr stand ich vor der Frage, wie es beruflich in meinem Leben weitergehen sollte. Ich nutzte die Berufsberatung der Bundeswehr und stand schließlich vor der Entscheidung: Lehrer oder Programmierer? Ich ließ mich vom Psychologen überzeugen (gegen meine warnende innere Stimme), dass der Programmierer ein Beruf mit Zukunft sei und zu mir passen würde.

Nach zehn Jahren als Programmierer war ich psychisch so am Ende, das ich nicht mehr arbeiten konnte. All die Jahre hatte ich mich gefühlt wie ein Fisch, der verzweifelt versucht, Fahrrad zu fahren.

Wir stehen im Leben immer wieder mal am "Scheideweg", vor großen Entscheidungen, deren Konsequenz unser ganzes weiteres Leben bestimmt. Macher steht dann wie gelähmt und voller Angst vor dieser Frage.

Hier sind ein paar Beispiele für gravierende Entscheidungen:

ImageEntweder/Oder:

  • Heiraten/Single bleiben
  • Einen schweren Fehler gemacht: Lügen und vertuschen/Wahrheit sagen
  • Handwerk lernen/höhere Schule bis zum Abitur
  • Anstehende Beförderung: mehr Geld verdienen/mehr Freizeit mit der Familie genießen
  • Auswandern/im eigenen Land Neustart versuchen
  • Haus bauen/Eigentumswohnung kaufen/neue Mietwohnung suchen
  • Ein Familienmitglied ist pflegebedürftig: Pflegeheim oder zu Hause pflegen
  • Das Kind wechselt zur nächsten Schulstufe: Hauptschule/Realschule/Gymnasium?

Aber auch weniger gewichtige Entscheidungen können uns lähmen: 

  • Urlaub: an der See/in den Bergen/im Land/Ausland
  • Autokauf: praktisches Familienauto oder heißer Sportwagen
  • Hochzeit: große Feier mit Verwandtschaft/lieber im kleinen Kreis/nur das Brautpaar

 
 

wege haus wiese 564

Eigentlich banal, aber womöglich Anlass für Streit:

  • Was kochen wir morgen?
  • Welche Kleidung kaufe ich?
  • Neue Frisur wagen?
  • Gehen wir Essen oder ins Kino?

Aber wer entscheidet?

Mein Kopf, Mein Bauch, meine Überzeugung oder die von den Eltern eingeimpfte? Manchmal gibt es auch eine dritte Möglichkeit, die wir übersehen haben, weil wir zu sehr auf die Entscheidung fixiert waren.

yes no schilder 564

Wie bekommen Sie Hilfe bei Ihrer Entscheidung?

  • Holen Sie sich ausreichend Informationen, ggf. bei Fachleuten
  • Machen Sie eine Liste der Vorteile und Nachteile
  • Welche Wahl passt zu Ihren persönlichen Werten?
  • Versuchen Sie, die Folgen Ihrer Wahl vorauszusehen
  • Bleiben Sie sachlich und objektiv, benutzen Sie Ihren Kopf, aber ignorieren Sie auch Ihr Bauchgefühl nicht
  • Hören Sie nicht auf andere, die behaupten, dass "man" das nicht tut
  • Wie passen die Auswahlmöglichkeiten in den Gesamtplan Ihres Lebens?

Manchmal ist man wie gelähmt von dem Entscheidungszwang.

Lassen Sie sich Zeit, aber: Eine richtige Entscheidung, die Sie zu spät treffen, hilft Ihnen auch nicht, denn dann kann es sein, dass das Schicksal Ihnen die Initiative aus der Hand nimmt:

  • Die geplante Urlaubsreise ist ausgebucht
  • Ein Kollege ist an Ihrer Stelle befördert worden
  • Die Traumfrau hat einen anderen erkoren
  • Sie schieben eine notwendige Operation solange auf, bis der Rettungswagen Sie abholt

Sie können nicht alle Möglichkeiten und Folgen abschätzen. Sie können auch nicht zwei sich ausschließende Dinge gleichzeitig haben (Papst und Popstar wird nicht klappen), also geben Sie sich schließlich einen Ruck; werfen Sie Ihr Herz über den Zaun und springen Sie hinterher!

Sie können natürlich auch Ihre Entscheidung mit einer Münze  treffen, wie die beiden Herren an der Theke:
"Trinken wir noch'n Bier oder noch'n Schnaps oder gehen wir nach Hause?"
"Ach weißt du, wirf mal 'ne Münze: Bei Kopf noch ein Bier, bei Zahl einen Schnaps und wenn sie auf der Kante stehen bleibt, gehen wir nach Hause!"

 

Teilen macht Freude:

Wenn Sie nach oben scrollen, finden Sie jeweils den Text markiert, der gerade vorgelesen wird.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant

Das war ein Beitrag aus der

GUTEN-MORGEN-GAZETTE

Lesefreude und spannendes Wissen seit über 15 Jahren

Aktuelle Inhalte der Gazette vom 21.04.2019

  • Schöne Ostern
  • Gut schlafen - Die 13 Geheimnisse des Kraftspenders Schlaf
  • Zitat der Woche
  • Wort der Woche
  • Ora et labora von Lafontaine
  • Bierbrauerei und Hausfrauen
  • Wo trifft man einen Grubenhund an?
  • Suchen Sie Synonyme für das Wort "Glück"
  • Beliebtester Beitrag der Vorwoche

 

Möchten Sie die Gazette jeden Sonntag früh kostenlos erhalten? 

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse und senden Ihnen diesen regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu finden Sie im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z.B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.

jeden Sonntag / kostenfrei / unabhängig

Anregungen durch Sinngeschichten, Fabeln, Artikel ...

Wissen und Wortschatz mit Freude vergrößern

Lesespaß und Humor von Schriftstellern, Philosophen und anderen großen Denkern