Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Ganzheitlich fit werden mit 7-Minuten Programm

Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit, Koordination und Beweglichkeit – 7-Minuten Programm

Jeder Mensch hat seine sportlichen Vorlieben. Der eine geht gerne joggen (Ausdauer), die andere praktiziert Yoga (Beweglichkeit) und manch einer drückt gerne Gewichte (Kraft). Daran ist auch überhaupt nichts auszusetzen. Eine ganzheitliche Fitness beinhaltet jedoch alle fünf Grundlagen der Fitness: Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit, Koordination und Beweglichkeit.

Damit du das rechte Maß all dieser Fähigkeiten für deine Gesundheit erlangst, stellen wir sie dir kurz und knapp vor und erklären, warum ein umfassendes Training so gesund ist. Außerdem stellen wir ein Programm vor, mit dem du in nur sieben Minuten ein hochwirksames, ganzheitliches Körpertraining absolvierst.

 

Welche Art von Sport betreibst du besonders gerne?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen, die bisherigen User-Antworten erscheinen unmittelbar hier.

bp 1

Kraft

Kraft beschreibt die Fähigkeit der Muskulatur, einem Widerstand entgegenzuhalten. Das klassische Beispiel hierfür ist natürlich das Gewichte drücken, aber auch um einen Handstand länger zu halten braucht man Kraft in den Schultern und Armen. 

Kraft ist nicht nur für ambitionierte Bodybuilder wichtig. Ob jung oder alt – Krafttraining fördert die Gesundheit und steigert das Wohlbefinden. Die Muskulatur unterstützt das Skelett und unseren gesamten Bewegungsapparat, auch im Alltag. Eine ausreichend starke Muskulatur kann beispielsweise Rückenschmerzen vorbeugen.

Wer viel sitzt, sollte unbedingt Krafttraining machen, um Haltungsschäden vorzubeugen. Außerdem verlieren wir im Alter Muskelmasse, wenn wir nicht vorbeugen und trainieren. Vor allem im Rumpfbereich, aber auch an den Beinen und der Schulter-Region hilft Krafttraining bei der Gesunderhaltung des Rückens.

Wer seine Kraft trainieren will, muss aber nicht gleich ins Fitness-Studio. Der Sport-Pfad im Wald, die Angebote im lokalen Sportverein oder das persönliche Trainingsprogramm beim Spaziergang mit dem Hund sind ebenfalls Möglichkeiten. Wichtig ist, das Ganze regelmäßig (am Anfang rund 2 mal die Woche) durchzuführen.

Wichtig: Langsam vorarbeiten

Falls du bisher kaum oder lange kein Krafttraining mehr gemacht hast, denk bitte daran, dich immer warm zu machen (Dehnübungen) und langsam zu starten. Lieber mehr Wiederholungen und leichteres Gewicht. Alternativ kannst du auch erst mal nur mit deinem Körpergewicht trainieren. So beugst du Verletzungen vor und bildest eine gesunde Grundlage.

 

Mehr zum Thema Kraft

Bei Kraft unterscheidet man zwischen Maximal- und Schnellkraft, sowie Kraftausdauer. Maximalkraft ist vereinfacht gesagt die maximale Kraft, die innerhalb eines bestimmten Bewegungsablaufes aufgebracht werden kann. Schnellkraft bezeichnet die Fähigkeit, Kraft in möglichst geringer Zeit aufzubringen und bei der Kraftausdauer trainiert man, den Ermüdungswiderstand der Muskeln zu erhöhen. 

„Wer nicht jeden Tag etwas für seine Gesundheit aufbringt, muss eines Tages sehr viel Zeit für die Krankheit opfern.“

Sebastian Anton Kneipp (1821 – 1897), Hydrotherapeut, Naturheilkundler und bayerischer römisch-katholischer Priester

bp 2

Ausdauer

Ausdauer beschreibt die Fähigkeit eine sportliche Aktivität über einen längeren Zeitraum ohne Ermüdung durchzuführen. Sie beansprucht vor allem das Herz-Kreislaufsystem und eignet sich somit sehr gut, um ein starkes Herz und Immunsystem zu entwickeln.

„Vogel fliegt, Fisch schwimmt, Mensch läuft."

Emil Ferdinand Zátopek (1922 – 2000), tschechoslowakischer Leichtathlet und Langstreckenläufer 

Wer seine Ausdauer trainiert, der sollte zumindest 2-3-mal pro Woche mindestens 20 bis 30 Minuten lang ins Schwitzen kommen. Die Intensität ist korrekt, wenn dein Atem leicht beschleunigt ist, du aber noch normal sprechen kannst. Klassische Beispiele sind das Laufen, Schwimmen oder Radfahren. Auch hier gilt:

Angemessen langsam starten und sich dann hocharbeiten.

Eine bewährte Methode, sich seinen Zielen (z. B. einen Marathon laufen) Stück für Stück entgegenzuarbeiten, ist die Salamitaktik

Artikel: Die Salamitaktik

Salamitaktik

Schritt für Schritt die Treppe hoch

Salamitaktik: Schritt für Schritt vorgehen – so gelingt es

Magst du auch Salami in dünnen Scheiben? Ein Stück bzw. eine Scheibe abschneiden und dann ab in den Mund?

Ab heute kannst dich die Salami auch an eine Taktik erinnern, die im Zeit- und Projektmanagement zu den Klassikern gehört - die Salami-Taktik. Um große Ziele zu erreichen, werden diese in kleine Teilschritte aufgeteilt. Was vorher noch unmöglich schien, wird so Stück für Stück Realität. 

Wenn du diese Taktik dann noch mit einer anderen Technik verbindest, hast du eine Vorgehensweise, mit der du jede Aufgabe und jedes Projekt zeitsparend und motiviert vollendest. Bonus zur Anleitung: ► Der Belohnungs-Trick ► Hilfreiche Beispiele ► Downloads.

Mehr zum Thema Ausdauer

Oft wird die Ausdauer in aerobe und anaerobe Ausdauer unterteilt. Dabei geht es einfach nur um die Intensität der Bewegung.

  • Ist die Bewegung weniger anstrengend, sprich man atmet ruhig, steht ausreichend Sauerstoff zur Verfügung, man spricht von aerob.
  • Ist die Bewegung hingegen sehr intensiv, man atmet unkontrolliert, hat der Körper nicht genug Sauerstoffzufuhr, man spricht von anaerob

Gerade zu Beginn des Trainings empfiehlt sich Training überwiegend im aeroben Bereich.

Video: Die 12 größten Anfängerfehler beim Joggen

Länge: 6 Minuten

joggen straße 1000

bp 3

Schnelligkeit

Schnelligkeit beschreibt die Fähigkeit, Bewegungen mit höchstmöglicher Geschwindigkeit auszuführen. Klassischerweise denkt man hier nur an Sprints, aber Schnelligkeitstraining spielt in verschiedenen Leichtathletik-Disziplinen und Ballsportarten eine wichtige Rolle. 

Ganz einfach lässt sich z. B. am Ende oder während des Joggens ein kleiner Sprint einlegen. Die zusätzliche Variation wird sich auch positiv auf deine Lauffähigkeiten auswirken.

Oder man baut beim Gewichttraining einen Satz mit möglichst schnell durchgeführten Wiederholungen ein. 

bp 3

Koordination 

Die Koordination beschreibt die Fähigkeit des Körpers, Bewegungen präzise, ökonomisch und harmonisch durchzuführen. Es geht dabei um das Zusammenspiel von Nervensystem und Muskulatur. 

Koordination ist in allen Bereichen des Sports wichtig, egal ob beim Fußball die richtige Schussbewegung auszuführen oder beim Autofahren das Zusammenspiel aus Füßen und Händen. Deswegen ist es so wichtig, dass du an deinen koordinativen Fähigkeiten arbeitest, denn sie helfen dir in allen Bereichen des Lebens. Besonders gut einet sich hierfür beispielsweise die Arbeit mit einem Gymnastikball,um ein besseres Gleichgewicht zu erzielen. 

Kurzanleitung: Koordination mit Jonglieren trainieren

Jonglieren mit drei Bällen lernen

Jonglieren mit 3 Bällen

Wie du in wenigen Minuten das Jonglieren mit drei Bällen lernen kannst

Was entspannt und macht gleichzeitig schlau?

Jonglieren trainiert dein Gehirn auf hervorragende Weise und muntert auf, wie u.a. ZEIT-ONLINE zu berichten weiß. Das Balancieren von drei Bällen ist leicht zu erlernen.

Entdecke unsere anschauliche "ruckzuck-erlernt" - Video-Anleitung:

bp 3

Beweglichkeit

Beweglichkeit ist die Fähigkeit, Bewegungen mit einem möglichst großen Bewegungsumfang ausführen zu können. Genau wie die Koordination stellt sie also für viele Übungen eine Grundlage dar.

Gymnastik, Yoga und Stretching sind Möglichkeiten, die körperliche Beweglichkeit bzw. Dehnfähigkeit zu vergrößern, was nicht nur das Wohlbefinden steigert. Deine Muskeln, Sehnen, Bänder und Gelenke werden es dir danken, wenn du an ihrer Beweglichkeit arbeitest und deine Bewegungen werden um ein Vielfaches geschmeidiger

 

 Nicht vergessen: Ausruhen!

Oft wird vergessen, dass noch so intensives Training nichts bringt, wenn man sich danach nicht ausreichend ausruht. Denk also nach jeder Trainingseinheit daran, deinem Körper Erholung zu geben. Sei es durch ein Bad, Massage oder einfach qualitativen Schlaf.

frau fitness yoga 1000

Wozu ganzheitlich trainieren?

Die Untersuchung der fünf motorischen Fähigkeiten sollte eines deutlich gemacht haben: Sie alle wirken sich positiv auf unsere Gesundheit und Leistungsfähigkeit aus.  Warum also nicht die Vorteile aller fünf Attribute nutzen? Darüber hinaus wirst du dich auch besser fühlen und dein geistiges Leistungsvermögen steigern, wenn du vielfältig trainierst.

Die fünf Grundlagen stehen darüber hinaus natürlich auch in wechselseitigen Beziehungen zueinander. Eine verbesserte Koordination hilft beim Sprint, seine Schnelligkeit zu verbessern. Eine verbesserte Ausdauer wirkt sich positiv auf die Leistungsfähigkeit der Muskeln aus und unterstützt so auch die Kraftentfaltung. 

"Es gibt viele Möglichkeiten, fitter, stärker und schlanker zu werden. Trainiere nicht nur nach einem einzigen Konzept. Sobald du das tust, schränkst du dein Potenzial ein."

          Ross Edgley, Autor von Maximum Fitness

Wir halten fest: Seinem Körper durch Bewegung und Sport etwas Gutes zu tun, ist eine gute Idee. Aber wie bei allem ist Ausgewogenheit und das rechte Maß auch hier zentral. Optimal ist ein gesunder Mix aus Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit, Koordination und Beweglichkeit.

Wer nur seinen Bizeps und Trizeps stählt (Kraft), nur seine Ausdauer durch zum Beispiel Laufen fördert oder nur Yoga für die Beweglichkeit macht, dem empfehlen wir, lieber ein wenig für alle fünf Aspekte zu tun, als viel für einen Bereich. Genau dafür haben wir nun ein Programm für dich, das dich ganzheitlich trainiert und nur wenige Minuten deiner Zeit kosten wird.

fit in 7 minuten 564

Das 7-Minuten Programm

In den letzten Jahren deuten immer mehr Studien darauf hin, dass kurze, aber intensive Trainingseinheiten, sogenanntes High-Intensity-Training (kurz HIT), mit anstrengenden Belastungen den gleichen, wenn nicht sogar einen höheren Fitnesseffekt aufweisen als lange "gemächliche" Workouts. Siehe hierfür auch diesen Artikel auf Spiegel-Online.de.

Der Übungsablauf im 7-Minuten-HIT-Programm

Du brauchst:

  • Stuhl
  • Wand
  • sauberen Fußboden oder Matte

Der Ablauf (12 Übungen in gut 7 Minuten)

  • 30 Sekunden die jeweilige Übung so intensiv wie möglich ausführen
  • 10 Sekunden Pause, dann die nächste Übung
  1. Hampelmann
    Mit den Beinen auseinander springen, gleichzeitig Arme seitlich nach oben schwingen. Dann wieder die Füße mit einem Sprung aneinanderbringen und dabei die Arme auf die Hüfte absenken.
  2. Wand-Hocke
    In der Hocke mit dem Rücken an eine Wand gelehnt. Die Oberschenkel sind parallel zum Boden ausgerichtet, die Arme vor der Brust verschränkt.
  3. Liegestütze
  4. Crunch
    Bauchmuskel-Übung: den Oberkörper nur leicht anheben, der untere Rücken bleibt am Boden. Die Arme schieben seitlich an der Hüfte vor und zurück, der Kopf hebt sich leicht vom Boden ab.
  5. Auf einen Stuhl steigen
    Erst mit einem Bein auf die Sitzfläche eines stabilen Stuhles treten, dann das nächste nachholen, mit dem ganzen Körper auf der Sitzfläche stehen. Dann wieder herab steigen. Mal den linken Fuß zuerst aufsetzen, das nächste Mal den rechten, immer abwechselnd.
  6. Kniebeuge
    Füße schulterbreit, Knie leicht nach außen rotiert. Die Arme sind nach vorne ausgestreckt, alternativ nach oben gerichtet oder vor der Brust verschränkt. Bauch anspannen, Schulterblätter nach hinten, Brust raus. Kontrolliert absenken.
  7. Trizeps-Übung am Stuhl
    Mit dem Rücken zur Sitzfläche die Hände auf die äußere Kante der Sitzfläche auflegen. Dann langsam herunterlassen und wieder hoch drücken. Wenn kein Stuhl verfügbar ist, 2-3 Stufen einer Treppe in einem Zug hinauf- und hinabsteigen.
  8. Unterarmstütz (Plank)
  9. Auf der Stelle laufen, dabei Knie hoch ziehen
  10. Ausfallschritt
    Abwechselnd mit dem rechten und dem linken Fuß vorschreiten und dabei so weit wie möglich den gerade gehaltenen Rumpf absenken.
  11. Liegestütze mit Rotation
    In normaler Liegestütz-Position absenken, dann hochdrücken und einen Arm seitlich nach oben ausstrecken. Immer die Seiten wechseln.
  12. Seitstütz (Side Plank)
    Jeweils 15 Sekunden pro Seite.

Das 7-Minuten-Programm als Download

Die kleine Merkkarte kannst du überall mit hinnehmen und das 7-Minuten-Programm durchführen, ohne PC oder Smartphone bemühen zu müssen.

 7-Minuten-Training als Online-Tool

Die New-York Times bietet das Training in mehreren Schwierigkeitsstufen an:

Zur Online-App 7-Minuten-Workout

Alternativ findest du hier die einfache Variante als Video:

Tipp: Bei der letzten Übung (Side-Plank) empfehlen wir, nach 15 Sekunden die Seite zu wechseln.

Das Workout basiert auf diesem Konzept. Du musst am Anfang nicht gleich alle Wiederholungen schaffen - starte langsam. Nach einigen Wochen wirst du deutliche Verbesserungen spüren.

Wie oft soll ich dieses Programm durchführen? Optimalerweise baust du es in deine tägliche Routine ein. Doch auch eine dreimalige Durchführung pro Woche wird dich deutlich fitter machen.

Das 7-Minuten-Programm als App

7-Minuten-Workouts als App

Die konkreten Trainingsabläufe sind jeweils leicht unterschiedlich. Idee: Probiere verschiedene Apps aus, die hieraus erfolgende Abwechslung ist ein zusätzlicher Fitness-Bonus. Zudem findest du deinen Favoriten.

Ähnliche HIT-Kurz-Workouts als Video

Workout-Videos

Die folgenden Workouts sind etwas länger und teilweise anspruchsvoller. Die Kommentare unter den Videos auf Youtube deuten aber darauf hin, dass viele Menschen mit diesen Videos besonderen Spaß am Nach- und Mitmachen haben.

10 Minuten mit Veronica:

15 Minuten HIIT schon etwas anspruchsvoller:

18 Minuten für Fortgeschrittene

Video: Crossfit als Alternative

Länge: 6 Minuten

blueprints-Pareto-Tipp: Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit, Koordination und Beweglichkeit

Ein blueprints-Pareto-Tipp fasst kurz und knapp zusammen, was die wichtigsten Anregungen zum Thema sind. Es ist eine Art Merksatz, an den wir bei verschiedenen Gelegenheiten in der Guten Morgen Gazette erinnern.

"Trainiere möglichst alle fünf motorischen Fähigkeiten: Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit, Koordination und Beweglichkeit. Steigere deinen Mut, deine Zuversicht und deine Konzentration durch deine tägliche, ausgewogene Dosis an Bewegung und Sport, z. B. mit dem 7-Minuten-Programm. Deine Gesundheit und deine emotionale Verfassung profitieren ebenfalls."

Rund ums Thema Bewegung und Sport

Bewegungsübungen zur Muskelstärkung und Relaxion im Büro

Übungen zum Entspannen am Arbeitsplatz

Entspannungsübungen ArbeitDiese bewährten Übungen werden Ihnen helfen, am Arbeitsplatz zu entspannen und den Energietank zu füllen.

Legen Sie immer wieder kurze Pausen ein, um verschiedene Körperteile und -bereiche zu lockern oder zu stärken. Sie finden eine Übersicht zum Ausdrucken der Übungen auf einer Seite als kostenfreien Download in den grauen Kästen. Tun Sie Ihrem Geist und Ihrem Körper immer wieder etwas Gutes. Sie werden es Ihnen danken.

Sportliche Betätigung gegen Stress im Alltag

3 Wege und 3 Praxistipps zur Stresssteuerung aus dem Spitzensport

stresssteuerung handschuhe

Stress ist in aller Munde. Er scheint schon zum guten Ton und Selbstverständnis des Gebraucht-Werdens zu gehören.

In diesem Beitrag stellt Ihnen der blueprints-Leser Volker Ziegler, Bundestrainer Tischtennis des Deutschen Behindertensportverbandes und Bundesligatrainer, drei Wege zur Stresssteuerung aus dem Spitzensport vor sowie drei Praxistipps, die nicht nur Spitzensportlern helfen.

Literatur zu Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit, Koordination und Beweglichkeit



Wenn Sie nach oben scrollen, finden Sie jeweils den Text markiert, der gerade vorgelesen wird.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant

Das war ein Beitrag aus der

GUTEN-MORGEN-GAZETTE

Lesefreude und spannendes Wissen seit über 20 Jahren

Möchten Sie die Gazette jede Woche kostenlos erhalten? 

Wenn du den Newsletter abonnierst, speichern wir deine E-Mail-Adresse und senden ihn dir regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu findest du im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z. B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.

Anregungen durch Sinngeschichten, Fabeln, Artikel ...

Wissen und Wortschatz mit Freude vergrößern

Lesespaß und Humor von Schriftstellern, Philosophen und anderen großen Denkern