Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 
Schritt für Schritt die Treppe hoch

Salamitaktik: Schritt für Schritt vorgehen – so gelingt es

Magst du auch Salami in dünnen Scheiben? Ein Stück bzw. eine Scheibe abschneiden und dann ab in den Mund?

Ab heute kannst du die Salami auch an eine Taktik erinnern, die im Zeit- und Projektmanagement zu den Klassikern gehört - die Salami-Taktik. Um große Ziele zu erreichen, werden diese in kleine Teilschritte aufgeteilt. Was vorher noch unmöglich schien, wird so Stück für Stück Realität. 

Wenn du diese Taktik dann noch mit einer anderen Technik verbindest, hast du eine Vorgehensweise, mit der du jede Aufgabe und jedes Projekt zeitsparend und motiviert vollendest. Bonus zur Anleitung: ► Der Belohnungs-Trick ► Hilfreiche Beispiele ► Downloads.

"Ich bitte nicht um Wunder und Visionen, Herr, sondern um Kraft für den Alltag. Lehre mich die Kunst der kleinen Schritte. Mach mich findig und erfinderisch, um im täglichen Vielerlei meine Erkenntnisse zu notieren, von denen ich betroffen bin."

(aus die Kunst der kleinen Schritte von Antoine de Saint-Exupéry)

Salamitaktik 2

Punkt bp 1

Die Monster des Alltags

Jeder Mensch setzt sich von Zeit zu Zeit Ziele: Einen Marathon laufen, den Keller aufräumen oder ein großes Projekt für die Arbeit realisieren.

Wir nehmen uns fest vor, diese Ziele zu erreichen. Wir gehen das erste Mal laufen, räumen die erste Kiste aus dem Haus oder kritzeln die ersten Notizen auf einen Schmierzettel. Einige Monate später stehen die Laufschuhe wieder im Keller, der Keller ist also noch vollgerümpelter und der Notizzettel liegt längst im Papierkorb.

Vielleicht haben wir die Schuhe auch nie aus dem Keller geholt. Vielleicht erschien uns das Ziel oder Projekt von Anfang an unerreichbar und wir waren direkt entmutigt. Oder wir sind dem Phänomen der Schieberitis (Fachbegriff Prokrastination) zum Opfer gefallen.

Beides läuft auf das Selbe hinaus: Wir erinnern uns an unsere Ziele und fragen uns, wieso wir diesen kein Stück näher gekommen sind?

Hast du Probleme, deine Ziele zu erreichen?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen, die bisherigen User-Antworten erscheinen unmittelbar hier.

Punkt 2

salamitaktik treppe erfolg 1000

Stufe für Stufe – Die Leiter zum Erfolg

Die Salamitaktik setzt genau bei diesem Problem an. Der Weg zu großen Zielen oder Projekten wird in viele kleine Teilschritte aufgeteilt. Denn man isst die Salami nicht in einem Stück, sondern teilt sie in kleine Scheiben. Genauso machen wir es zukünftig mit unseren Zielen.

Die Monster des Alltags, z. B. der unaufgeräumte Keller, werden so gezähmt, Stück für Stück erledigt und wirken überhaupt nicht mehr so furchteinflößend. 

Der Ursprung

Der Begriff "Salamitaktik" (szalámitaktika) wurde in Ungarn geprägt. Der damalige Chef der Kleinlandwirtepartei Zoltán Pfeiffer prägte ihn nach den Wahlen von 1947. Die kommunistische Partei übernahm scheibchenweise immer mehr Macht, indem sie ihre Gegner durch allerlei Tricks ausschaltete oder sie nach und nach dazu brachte, sich ihrer Partei anzuschließen. 

Doch keine Sorge: Trotz dieser fragwürdigen Herkunft hat sich die Salamitaktik bestens bewährt.

Die Methode hilft, Motivation zu gewinnen und bei so manchem Projekt überhaupt erst zu starten. Deswegen sollten Sie umfangreiche Aufgaben und Projekte in überschaubare Teile zerlegen und so dem Erfolg wie auf einer Leiter Stufe für Stufe entgegenklettern. Die folgenden sechs Schritte zeigen im Detail, wie Sie dabei am besten vorgehen. 

Punkt 2

Anwendung der Salamitaktik: Die 6-Schritte-Anleitung

Mit der folgenden Anleitung kannst du die Methode des Aufteilens auf dein individuelles Ziel anwenden.

Schritt 1: Das Ziel formulieren

Wichtig ist hierbei, ein konkretes Ziel zu formulieren.

"Fitter werden" ist beispielsweise äußerst ungeeignet, da unklar bleibt, was genau erreicht werden soll und es somit schwer greifbar ist. "5 km laufen" oder "80 kg à 6 Wdh. auf der Hantelbank" sind hingegen klar definiert und so besser realisierbar. Es hilft sich bei der Zielsetzung am SMART-Prinzip zu orientieren. Erläuterungen dazu in folgendem Artikel:

Beitrag: Wie man sich richtig Ziele setzt

Wie Ziele setzen?

Wie Ziele setzen

Wie Ziele setzen: das Geheimnis erfolgreicher Menschen

Erfolgreiche Menschen sind nicht schlauer als andere, sondern sie beherrschen ein paar wichtige Prinzipien.

... so das Fazit einer Studie, die sich über 30 Jahre erstreckte.

Möchtest du gerne mehr Erfolg im Sinne von "Wunschziele setzen und diese auch erreichen" in deinem Leben verwirklichen? Viele glauben, dass hierfür große Intelligenz oder ein begütertes Elternhaus notwendig sind. Dem ist nicht so. Lese hier, welches Vorgehen sich beim Setzen von Zielen als besonders erfolgreich herausgestellt hat. 

Tipp: Schreibe deine Ziele auf und schau sie dir an!

Auch wenn es erstmal unsinnig erscheint, empfiehlt es sich, seine Ziele irgendwo niederzuschreiben und immer wieder durchzulesen. Dies hilft, das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. Insbesondere bei der Salamitaktik, wo man in vielen Teilschritten arbeitet, ist dies sehr zu empfehlen, um immer das große Ganze im Blick zu haben. 

Schritt 2: Die Teilschritte festlegen

Jetzt wenden wir die Salamitaktik an. Wir unterteilen den Weg zu unserem Ziel in kleinere Teilaufgaben. Dies ist der wichtigste Schritt bei der Salamitaktik.

Wenn man z.B. eine anspruchsvolle Yoga-Position schaffen möchte, muss man dafür gewisse Muskeln stärken aber auch beweglicher werden. Außerdem muss man an seiner Körperspannung arbeiten und gewisse Gelenke belastbarer machen. 

Falls du ein größeres berufliches Projekt durchführen möchtest, besteht der erste Schritt vielleicht erst einmal darin, die Namen aller beteiligten Mitarbeiter zusammenzustellen. Als nächstes kommt die Organisation eines Kick-Off-Meetings usw.

blueprints-Tipp

Sehr hilfreich für das Dranbleiben am Ziel ist es, wenn du dir bei Erreichen von Teilzielen eine Belohnung fest in die Planung der Teilschritte einbaust. Wenn du z. B. einen 10 KM-Lauf als Ziel hast, kannst du dir bei Erreichen der 5-KM-Marke ein neues Kleidungsstück als Belohnung einplanen.

Schritt 3: Planung

Nun geht es darum, alle Teilschritte bzw. Aufgaben zusammenzufügen und zu strukturieren. Um beim Beispiel der Yoga-Position zu bleiben, könnte man einen Trainingsplan erstellen, bei dem man an jeden Tag an einem der Teilaspekte arbeitet, also z.B. Montag Krafttraining, Dienstag Dehnen usw. 

Anregungen zum Thema Tagesplanung findest du hier: 

Beitrag: Tagesplanung und Tagesrückschau

Tagesplan erstellen

Tagesplan erstellen

Tagesplan erstellen - die 7 Geheimnisse guter Planung

Aus einer Glasflasche Ketchup die richtige Portion herauszuschütteln ist einfacher, als einen Tag zu planen. Denn ... wie sollen wir auch planen? Während des Tages stört immer wieder jemand, der Kunde, der Kollege, der Partner oder das kurzfristig angesetzte Meeting. Da macht es doch keinen Sinn, einen Tagesplan zu erstellen ... oder?

Es gibt ein erprobtes Vorgehen gegen dieses Problem. Sieben Planungs-Prinzipien helfen, die Übersicht zu behalten, Fehler zu minimieren und Stress zu reduzieren.

Hier findest du einen kostenlosen Download einer Vorlage zur Wochenplanung:

Zum Download

Pfeil

PDF  Wochenplan

 

Zwei Beispiele dafür, wie so ein Plan aussehen kann, zeigen wir dir weiter unten.

Schritt 4: Aktiv werden

Oft ist das Handeln der schwierigste Schritt, mit der Salamitaktik aber viel leichter, da wir uns ja Stück für Stück vorarbeiten. Trotzdem muss dir bewusst sein, dass auch mit Plan eine Menge Arbeit vor dir liegt. Ohne geht es aber nun mal nicht. Wenn du weitere Tipps brauchst, um in die Gänge zu kommen, schaue hier:

Beitrag: Den Rubikon überschreiten

Den Rubikon überschreiten

49 v. Chr. überschritt Caesar das Flüsschen Rubikon (Italien), der damals die natürliche Grenze zwischen Italien und der Provinz Gallia Cisalpina bildete. Diese Überquerung bedeutete einen schrecklichen Bürgerkrieg.

"Den Rubikon überschreiten" ist somit ein Sprichwort für eine folgenschwere Entscheidung. Sie machen einen Schritt, den Sie nicht mehr zurücknehmen können und der Folgen hat, dann haben Sie "den Rubikon überschritten".

Schritt 5: Kontrollieren und optimieren

Dieser Schritt wird leider all zu oft vergessen. Es genügt aber nicht, einfach einen am Anfang erstellten Plan zu verfolgen und darauf zu hoffen, das man damit am Ende sein Ziel erreicht. Um erfolgreich zu sein, muss man immer wieder über den eigenen Fortschritt reflektieren. Gerade bei der Salamitaktik solltest du dich immer wieder fragen: Bin ich noch auf Kurs? 

Außerdem kann es immer sein, dass sich im eigenen Leben etwas verändert, z.B. neue Arbeitszeiten oder unerwartete Einschnitte. Deswegen musst du immer bereit sein, deinen Plan an deine sich verändernden Lebensbedingungen anzupassen. 

Dieser Schritt ist nicht notwendig, wenn es sich um ein relativ rasch erreichbares Ziel wie das Aufräumen des Kellers (siehe unten) handelt.

Schritt 6: Das Ziel erreichen

Wenn du die vorherigen Schritte befolgst, wirst du am Ende Erfolg haben. Nimm dir dann die Zeit, einmal über deinen Weg zu reflektieren und dir bewusst zu machen, wie dir die Salamitaktik geholfen hat. Nutze diese Erkenntnisse für die Zukunft!

bp 4

Beispiele für einen "Salami-Plan"

Den eigenen "Salami-Plan" aufzustellen, ist der entscheidende Schritt, um die Taktik anwenden zu können. Deswegen hier je ein Beispiel aus dem privaten und beruflichen Bereich, um den 3. Schritt besser nachvollziehen zu können. 

Beispiel für die Salamitaktik aus dem privaten Bereich

Hier auf das Ziel angewendet: Den Keller entrümpeln und aufräumen

  • Montag: 1 Stunde Informationen sammeln, Kisten besorgen (Wann ist Flohmarkt, Tauschbörse etc.?).
  • Dienstag: 45 Minuten Sichtung des Kellers, Regale alle okay, andere Ablagehöhen, umsortieren? (Plan erstellen).
  • Mittwoch: 1 Stunde aufräumen, sortieren, wegwerfen, verschenken.
    Belohnung danach: Eis essen gehen.
  • Donnerstag: 1 Stunde aufräumen, sortieren, wegwerfen, verschenken.
  • Montag:  Regale bei Möbel-Müller kaufen (Sammelflaschen gleich zum Container mitnehmen).
  • Samstag: Weiter machen, Sachen zum Wertstoffhof bringen.
    Belohnung danach: Kinoabend mit Freunden.

So bekommt deine Vorgehensweise schnell eine Struktur und du erhälst Stück für Stück Motivationsschübe, wenn duTeilaufgaben erledigt hast. Gehe kleine aber konstante Schritte zum Erfolg!

Hier finden Sie auf blueprints mehr zum Thema Aufräumen bzw. Entrümpeln.

"Keine große Leistung wurde je aus dem Stegreif erbracht. Und so müssen wir uns damit zufrieden geben, überall auf gleiche Weise vorwärts zu kommen - Schritt für Schritt."

Samuel Smiles

Beispiel für die Salamitaktik aus dem beruflichen Bereich

Hier auf die Aufgabe angewendet: Einen Vortrag vorbereiten 

  • Montag: 25 Minuten Planen (Was muss rein? Wer ist die Zielgruppe? Geschichten und Anekdoten)
  • Dienstag: 25 Minuten Grobablauf erstellen, Handout starten (Agenda, Ausdruck)
  • Mittwoch: 2 x 25 Minuten, Folien erarbeiten und überarbeiten, Handout ergänzen
  • Donnerstag: 25 Minuten, Feedback einholen von einer Kollegin 
  • Montag: 25 Minuten, Notizen machen, üben und kürzen der Folien
  • Mittwoch: 25 Minuten, Korrekturen vornehmen, üben und Handout drucken
  • Donnerstag: Puffertag - für alle Fälle
  • Freitag: Vortrag halten (und abends den Erfolg feiern ;-)

Warum sind es immer Einheiten von 25 Minuten? Weil wir die Pomodoro-Technik empfehlen, die hilft, effizient und zeitsparend zu arbeiten. Probieren Sie es aus. Die Verbindung von Salamitaktik und Pomodoro-Technik ist bei größeren Projekten unschlagbar.

"Wer einen hohen Berg erklimmen will, tut das nicht in Sprüngen, sondern schrittweise und langsam."

Gregor I. der Große

Die Taktik mit den Salamischeiben und die Pomodoro-Technik

Die Pomodoro-Technik ist eine einfache aber extrem wirksame Technik aus dem Zeitmanagement, bei der die Arbeit in 25-Minuten-Intervalle (pomodori) und viele kleine Pausen unterteilt wird . Wer die Technik einmal einige Tage ausprobiert hat, für den ist Arbeit anders als vorher. Sie tun nämlich etwas für Ihre Gesundheit, für Ihre Motivation und werden zeitsparend arbeiten. Außerdem werden die Ergebnisse häufig besser sein, als ohne die Technik.  Folgenden Sie für ein paar Tage den Empfehlungen von Francesco Cirillo. Sie werden es nicht bereuen. 

Beitrag: Die Pomodoro-Technik

Pomodoro-Technik

pomodoro technik uhr ui 564

Die Pomodoro-Technik oder: Wie Sie die Arbeit von 40 Stunden in 19,5 Stunden verrichten

Die Pomodoro-Technik ist eine Zeitmanagement-Technik, die auf den ersten Blick kaum nennenswerte Auswirkungen auf die eigene Arbeitsproduktivität zu haben scheint. Wenn man aber einmal die Technik ausprobiert hat und dabei den feinen, aber so wirkungsvollen, Empfehlungen von Francesco Cirillo, seines Zeichens in den 1980er Jahren Erfinder der Pomodoro-Regeln, folgt, ist Arbeit anders als vorher.

Sogar ein Burnout-Vorbeuger und Rücken-Therapeut ist in der Technik enthalten.

„Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch schneller als der, der ohne Ziel herumirrt."

Gotthold Ephraim Lessing

Punkt 4

lange stasse

Von Ecke zu Ecke die Straße fegen

Analogie in der Literatur: Mach es wie Beppo der Straßenfeger

Manchmal hat man eine sehr lange Straße vor sich. Man denkt, die ist so schrecklich lang; das kann man niemals schaffen.

Und dann fängt man an, sich zu eilen. Und man eilt sich immer mehr. Jedes Mal, wenn man aufblickt, sieht man, dass es gar nicht weniger wird, was noch vor einem liegt.

Und man strengt sich noch mehr an, man kriegt es mit der Angst zu tun, und zum Schluss ist man ganz außer Puste und kann nicht mehr.

Und die Straße liegt immer noch vor einem. So darf man es nicht machen.

Man darf nie an die ganze Straße auf einmal denken, verstehst du?

Man muss nur an den nächsten Schritt denken, an den nächsten Atemzug, an den nächsten Besenstrich. Und immer wieder nur an den nächsten. Dann macht es Freude; das ist wichtig, dann macht man seine Sache gut. Und so soll es sein.

(aus dem Buch "Momo" von Michael Ende) 

"Der Mann, der den Berg abtrug, war derselbe, der anfing, kleine Steine wegzutragen."

Chinesisches Sprichwort

Punkt 5

Salamitaktik in anderen Bereichen

Die Salamitaktik wird nicht nur im Zeit- bzw. Selbstmanagement und Projektmanagement genutzt, sondern auch in anderen Bereichen.

Verhandlungen

In Verhandlungen spricht man von Salamitaktik, wenn dem Verhandlungspartner immer nur kleinste Zugeständnisse gemacht werden - quasi scheibchenweise. Die Salamitaktik ist eine klassische Manipulationstaktik, die den Gegner zermürben soll.

Kommunikation

Im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit (Public Relations) mancher Unternehmen wird die Salamitaktik in Krisenfällen genutzt. Wird zum Beispiel ein größerer Produktfehler im Markt bekannt, dann versuchen manche Unternehmen den Schaden zu minimieren oder abzuwenden, indem nur das Notwendige veröffentlicht wird. Meist ist dies eh bereits am Markt bekannt. Es wird scheibchenweise informiert, man spielt auf Zeit. Die jüngste Vergangenheit hat aber gezeigt, dass dies keine gute Vorgehensweise ist und häufig zu hohen Kosten und großem Imageschaden führt. Auch Politikern wird immer wieder eine derartige Informations-Salamitaktik vorgeworfen.

Aktuelle Beispiele für Salamitaktik in der Kommunikation:

bp 7

blueprints-Pareto-Tipp: Salamitaktik

Ein blueprints-Pareto-Tipp fasst kurz und knapp zusammen, was die wichtigsten Anregungen zum Thema sind. Es ist eine Art Merksatz, an den wir bei verschiedenen Gelegenheiten in der Guten Morgen Gazette erinnern.

"Wenn du ein Ziel erreichen möchtest, unterteile den Weg dorthin in mehrere, leicht zu erledigende Teilschritte. Plane unterwegs Belohnungen für dich ein. Dann starte mit dem ersten Schritt."

Punkt 8

Weitere Anwendungsbeispiele für die Salamitaktik im Video

Video: Salamitaktik bei (Preis-)Verhandlungen

Länge: 7 Minuten

Video: Salamitaktik in der Politik & in der Kommunikation

Länge: 3 Minuten

Video: Salamitaktik beim Schreiben / im Schreibprozess

Länge: 5 Minuten

Punkt 9

Wenn du weiterlesen möchtest

Dranbleiben

Dranbleiben

Dranbleiben – 10 Werkzeuge damit es mit deinen Vorhaben klappt

Der Wunsch ist da. Das Ziel ist klar und der Anfang ist gemacht. Voller Tatendrang und Energie werden die ersten Maßnahmen realisiert, um das Ziel zu erreichen. Die ersten Schritte sind gegangen und es fühlt sich gut an.

Doch zwei oder drei Wochen später werden die Aktivitäten für das Ziel immer weniger. Die Ausreden werden besser und häufiger, wie zum Beispiel:

  • "Es ist doch eigentlich ganz gut so wie es ist!"
  • "Ich habe ja noch so viele andere Aufgaben!"
  • "Man muss sich auch mal erholen."

Wie also bleiben wir konsequent dran an unseren Wünschen, Vorhaben, Projekten und Zielen - an dem, was uns wirklich wichtig ist? 

blueprints-Kurs Über die Kunst, Ziele zu erreichen

blueprints-Online-Kurs: Über die Kunst, Ziele zu erreichen

selbstorganisierter, selbstbewusster, sich selbst managen

blueprints-Kurs: Über die Kunst, Ziele zu erreichen

 Im Kurs lernst du
  • wie du deine Wünsche und Ziele verwirklichst.
  • wie du Selbstbewusstsein aufbaust.
  • wie du dich auf das Wesentliche fokussiert.
  • wie du dich noch besser organisiert.

Ziele erreichen mit Geduld und Ausdauer

 ziele geduld ausdauer

Wie Sie Ziele erreichen mit Geduld und Ausdauer

Das Arbeiten mit Zielen muss gelernt werden. Nicht alles klappt auf Anhieb und Ziele werden mitunter nicht erreicht. Vielleicht war das Ziel unrealistisch, Umstände haben sich verändert oder wir haben zu viele Ziele auf einmal angestrebt.

Wir müssen lernen ein wenig Geduld zu haben und aus der Arbeit mit Zielen lernen. Nur so können wir die Fehler vermeiden, die wir gemacht haben und unser Vorgehen verbessern. Auch hier bietet es sich an, die Erkenntnisse zu notieren. Denn, dass der Mensch aus Fehlern lernt, ist nicht die Regel, es ist die Ausnahme.

Lernen wir aus unseren Fehlern, haben wir Geduld mit uns und auf dem Weg zu unseren Zielen. Hier noch ein hilfreiche Metapher zum Thema.

Wenn Sie nach oben scrollen, finden Sie jeweils den Text markiert, der gerade vorgelesen wird.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant

Das war ein Beitrag aus der

GUTEN-MORGEN-GAZETTE

Lesefreude und spannendes Wissen seit über 20 Jahren

Möchten Sie die Gazette jede Woche kostenlos erhalten? 

Wenn du den Newsletter abonnierst, speichern wir deine E-Mail-Adresse und senden ihn dir regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu findest du im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z. B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.

Anregungen durch Sinngeschichten, Fabeln, Artikel ...

Wissen und Wortschatz mit Freude vergrößern

Lesespaß und Humor von Schriftstellern, Philosophen und anderen großen Denkern