Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Ziele formulieren

Ziele formulieren: erlerne die Kunst, Motivation auszulösen

Der Unterschied zwischen dem beinahe richtigen Wort und dem richtigen Wort ist so groß wie der zwischen einem Glühwürmchen und einem Blitz. So formulierte Mark Twain es einst so treffend. Was für einzelne Worte gilt, gilt auch für Formulierungen. Denn wenn du mit Zielen arbeitest, ist es wichtig, das Ziel eindeutig und motivierend zu formulieren. 

Nutze die folgende Anleitung, um dein Ziel so aufzuschreiben, dass aus deinen Wünschen konkrete Ziele machst, sondern sie auch so formulierst, dass der Erfolg wahrscheinlicher wird - nutze die einzelnen Schritte, um ein motivierendes Ziel zu formulieren – und mache einen Blitz daraus. 

Punkt bp 1

Warum sind Ziele so hilfreich?

Ob im Sport, im Beruf oder im Privaten - klare, motivierende Ziele machen den Unterschied. Sie helfen Energien zu konzentrieren, Prioritäten zu setzen und die geeigneten Maßnahmen zu finden.

Außerdem hilft das Ziel einen Maßstab für Erfolg zu setzen. Natürlich merkt ein Sportler, dass er gerade einen weiten, guten Sprung gemacht hat, aber erst die Messung zeigt ihm schnell, ob seine Anstrengungen zu einer relevanten Verbesserung führten. Hat er sich verbessert, dann erlebt er ein Erfolgserlebnis. Hat er sich nicht verbessert, kann er überlegen, was er tun muss, um Verbesserungen zu erzielen.

Ziele helfen zu fokussieren, sich zu motivieren und besser zu werden.

Punkt 2

Umfrage: Was versprichst du dir von deinen formulierten Zielen?

Was versprichst du dir von deinen formulierten Zielen?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen, die bisherigen User-Antworten erscheinen unmittelbar hier.

bp 3

Das sind keine Ziele

Aussagen wie:

  • Ich möchte viel Geld verdienen! (-> Absicht)
  • In einem großen Haus am Meer möchte ich wohnen! (-> Wunsch)
  • Ich will erfolgreich in meinem Job sein (-> Absicht)
  • Ich möchte abnehmen (-> Absicht)
  • Ich möchte ein Haus bauen (-> Absicht)
  • Ich träume von einem Sportwagen (-> Traum, Wunsch)

sind ein Anfang aber keine Ziele.

Definiere genauer, was du in der Zukunft erreichen möchtest. Dein Denken und Handeln wird an Klarheit gewinnen. Du wirst dir bewusster, was du tun und unterlassen musst, und dadurch zwangsläufig selbstbewusster. Nicht nur du selbst wirst dann ein Verbündeter auf dem Weg zu deinen Zielen, sondern auch die Menschen in deinem Umfeld.

HINWEIS: Bitte achte darauf, dass dein Ziel einem starker Wunsch entspringt. Es sollte dein Ziel sein, es sollte in dir etwas Positives auslösen, wenn du an das Ziel denkst. Ein Ziel sollte keine Geißel sein und die Summe an Zielen sollte realistisch gewählt werden - sonst führen Ziele zu Frust, Demotivation bis hin zum Burnout.

Nutze die folgende Checkliste, wenn du dein Ziel überprüfen möchtest.

Punkt 4

Die wichtigsten Aspekte der Zielformulierung

 

ziele formulieren grafik 564 2

 Wer Ziele formuliert sollte folgende Punkte unbedingt berücksichtigen. 

  • Formuliere das Ziel aus
  • Beschreibe einen Zustand
  • Terminiere dein Ziel
  • Formulieren positiv - vermeide Negationen 
  • Nutze Maß und Zahl - mache es messbar
  • Mache qualitative Ziele beobachtbar
  • Sei realistisch
  • Prüfe dein Ziel genau 

Checkliste: Sind deine Ziele die richtigen für dich?

ziele checkliste apix
 
Finde heraus, ob deine Ziele die richtigen für dich sind. Beantworte die folgenden 7 Fragen möglichst spontan. 
 
Nutze die Antworten, um Ziele zu streichen oder sie noch motivierender zu machen. Dies wird dich für Gefahren und Risiken sensibilisieren und dir Hinweise für sinnvolle Maßnahmen liefern.
 

  

Punkt 5

Formuliere es aus und die geheime Zutat

Wenn du deine wichtigsten Wünsche kennst, hast du eine großartige Basis, um Ziele so zu formulieren, dass diese Motivation auslösen. 

Die geheime Zutat: Beachte bei der Zielformulierung, dass du es so beschreibst als wäre das Ziel bereits erreicht. Beispiele:

  • Wir wohnen in hellen und geräumigen Zimmern in einem Haus im Grünen …
  • Ich arbeite für einen neuen Arbeitgeber ...
  • Ich trainiere bei 3 neuen Kunden ...

Umfrage zum Thema Ziele

Welche der Aussagen trifft am ehesten auf dich zu?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen, die bisherigen User-Antworten erscheinen unmittelbar hier.

Punkt 6

Beschreibe einen Zustand

Beim Lesen des Ziels sollte ein Bild vom erreichten Zustand entstehen und nicht von den Tätigkeiten, die zu erledigen sind.

"Ich baue ein Haus …" beschreibt eine Aktivität und somit auch die Möglichkeiten der Realisierung. Vielleicht ist das Gebäude aber schon gebaut. Möglicherweise ist es kein Eigenheim, sondern ein schönes Appartement … Bauen werden es vielleicht andere ... 

Achte bei der Zielformulierung darauf, dass der gewünschte Endzustand beschrieben ist. Das löst eher Motivation aus und lässt mehr Wege bei der Realisierung zu. 

  • Wir wohnen in einem Haus ...
  • Ich arbeiten im Bereich Grafik und ...
  • Ich wiege ...

Punkt 7

Terminiere dein Ziel

Nur so kannst du einschätzen, ob deine Ziele realisierbar sind und zu welchem Zeitpunkt welcher Schritt zur Zielerreichung durchzuführen ist. Welche Prioritäten du setzen musst und wann du die Ziel- und Wunscherfüllung feiern darfst. Beispiele: 

  • 2021 zu Weihnachten wohnen wir in geräumigen Zimmern …
  • Ende diesen Jahres arbeite ich ... 
  • Am 15.12. wiege ich unter 60 Kilo, fühle mich fit und ...

„Es gibt zwei Dinge, auf denen das Wohlgelingen in fast allen Verhältnissen beruht. Das eine ist, dass Zweck und Ziel der Tätigkeit richtig bestimmt sind, das andere aber besteht darin, die zu diesem Endziel führenden Handlungen zu finden.“

Aristoteles, griechischer Philosoph, 384 - 322 v. Chr.

Punkt 8

Formulieren positiv - vermeide Negationen 

Vermeide Negationen und Reizworte, da das "Bild" von der negativen, nicht gewünschten Situation trotzdem entsteht und Irritationen verursacht.

Ein Ziel sollte bestimmen, was du erreichen möchtest, und nicht, was du verhindern willst. Eine Passage wie "kein Stress mehr" lässt trotz der Verneinung das Bild von Hektik entstehen und führt zu ungünstigen und ungewollten Gefühlen. Es geht ja auch niemand ins Reisebüro und sagt: "Ich will nicht nach Belgien". Erzähle deinem Lebens-Reisebüro, wo du hin möchtest. So wird das Erreichen des Gewünschten wahrscheinlicher. Wenn du mehr zum Thema erfahren möchtest dann lese den folgenden Artikel.

Artikel zur Vertiefung: Die geheimnisvolle Macht der Gedanken

macht der gedanken apix

 

Die geheimnisvolle Macht der Gedanken - Wie wir sie richtig nutzen!

Die Kraft unserer Gedanken ist mächtig, geheimnisvoll und faszinierend. Lesen Sie Hintergründe, Übungen und die Gedanken großer Denker. Doch es ist möglich für das eigene Leben noch einen Schritt weiter als das Übliche zu gehen.

  

Punkt 9

Nutze Maß und Zahl - mache es messbar

Beschreibe bei mengenmäßigen Zielen präzise, was du erreichen möchtest. Nutze genaue, aber realistische Angaben. Nun kannst du erkennen, ob du auf dem richtigen Weg bist oder das Ziel erreicht hast.

  • 70 kg
  • 60.000 Euro
  • Sechs neue Aufträge
  • Vier neue Kunden
  • Eine 2+ in Deutsch

Beispiel: "Am 13.12. diesen Jahres wiege ich unter 60 kg. Ich bewege mich … und ernähre mich …"

Tipp: Schreibe nicht "3 Kilo abnehmen", sondern "ich wiege unter 60 kg". Die zweite Formulierung ist einfacher zu kontrollieren und beschreibt den Endzustand. 

 

blueprints-Online-Kurse

Die blueprints Online-Kurs "Ziele und Klarheit finden" und "Über die Kunst Ziele zu erreichen" findest du in unserem Kursbereich.

Punkt 10

Mache qualitative Ziele beobachtbar

Bei nicht messbaren Zielen ist es besonders hilfreich, die angestrebten Ergebnisse bestimmbar auszudrücken. Woran erkennst du (und andere), dass du ausgeglichener oder selbstsicherer bist? Wie fühlt es sich an?

Ziel: "Ich trete selbstbewusst auf …" kann ich zum Beispiel an den folgenden Punkten beobachten:

  • Ich vertrete meine eigene Meinung in der Firma.
  • Ich fühle mich sicherer, wenn ich Kunden anrufe.
  • Ich kenne meine Stärken und meine Schwächen.
  • Ich akzeptiere Fehler und lerne daraus.
  • Ich treffe schneller Entscheidungen.
  • Im Gespräch mit meinem Chef habe ich trockene Hände.

bp 11

Sei realistisch

Ziele sollten uns schon herausfordern aber bitte nicht überfordern und frustrieren. Du kannst selber am besten einschätzen, was möglich ist. Ziele sollten uns wachsen lassen aber nicht zu Boden drücken durch unrealistische Vorstellungen. Unsere Zeit und Energie ist endlich und wir haben noch andere Aufgaben, die zu bewerkstelligen sind. Bei der SMART-Formel wäre dies der Punkt "realistic" oder "realistisch". Die SMART-Formel wird gerne genutzt beim Thema "Ziele setzen" . Empfehlungen zu diesem Thema findest du auf blueprints.de hier:

Beitrag und Anleitung: Wie Ziele setzen: das Geheimnis erfolgreicher Menschen

Wie Ziele setzen

Wie Ziele setzen: das Geheimnis erfolgreicher Menschen

Erfolgreiche Menschen sind nicht schlauer als andere, sondern sie beherrschen ein paar wichtige Prinzipien.

... so das Fazit einer Studie, die sich über 30 Jahre erstreckte.

Möchtest du gerne mehr Erfolg im Sinne von "Wunschziele setzen und diese auch erreichen" in deinem Leben verwirklichen? Viele glauben, dass hierfür große Intelligenz oder ein begütertes Elternhaus vonnöten seien. Dem ist nicht so. Lese hier, welches Vorgehen sich beim Setzen der Ziele als besonders erfolgreich herausgestellt hat. 

  

bp 12

Prüfe dein Ziel genau

Achte bei der Formulierung deines Ziels auf deine Emotionen und Gefühle. Wenn es Unbehagen in dir auslöst, kann dies ein Anzeichen dafür sein, dass dieses Ziel nicht zu dir passt. Unser Unbewusstes weiß zumeist früher als unser Verstand, ob etwas "gut" und passend für uns ist. Frage dich bitte: "Will ich das wirklich? Passt das zu mir?" 

Heißt im Umkehrschluss, wenn du deine fertige Zielformulierung durchliest, dann sollte sich das gut anfühlen, es sollte ein positives Bild entstehen und dir Kraft geben. Wenn das gegeben ist, dann hast du dein Ziel gefunden und dann willst du es auch wirklich erreichen. Es motiviert dich.

Checkliste: Der persönliche Zielcheck

zielsucherNutze die folgenden Fragen, um deine persönlichen Ziele zu konkretisieren bzw. sie noch besser zu formulieren.

Es ist das Fundament deiner Arbeit an der Erreichung deiner Ziele. Nehme dir bitte etwas Zeit.

  1. Hast du deine Ziele schriftlich fixiert?
  2. Sind es deine Ziele? (oder vielleicht die Ziele anderer?)
  3. Beschreiben deine Ziele einen zu erreichenden Zustand? (oder eine Aufgabe, Wunsch oder Idee)
  4. Sind die Ziele realistisch?
  5. Hast du die Ressourcen? (Zeit, Geld etc.)
  6. Hast du aktiv formuliert? Was willst du erreichen? NICHT! Was willst du vermeiden? (Keine Negationen!)
  7. Wem dient dieses Ziel noch? Wer freut sich, wenn du es erreichst?
  8. Sind deine Ziele konfliktfrei untereinander?
  9. Gibt es Maßnahmen und eine Strategie zu den jeweiligen Zielen?
  10. Würdest du merken, wenn du das Ziel erreicht hast? Ist es messbar bzw. überprüfbar?
  11. Woran würdest du merken, dass du ein schwer messbares Ziel erreicht hast? (z.B. mehr Selbstbewusstsein)
  12. Was ist anders, wenn du du das Ziel erreicht hast?
  13. Auf was müsstest du verzichten, wenn Sie du das Ziel erreicht hast?
  14. Hast du zu viele Ziele?
  15. Kontrollierst du die Zielerreichung?

blueprints-Kurs: Das Fundament Ihres Erfolges

blueprints-Kurs: Über die Kunst, Ziele zu erreichen

Downloads zum Thema ZIELE

 

 

  

bp 13

blueprints merkkarte ziele formulieren 2

Merk- und Reflexionskarte zum Thema

Hier findest du die Merk- und Reflexionskarte zum Thema. Die Karte ist im Quartettformat (6 x 9 cm), passt also bequem in die Jackentasche oder in die Geldbörse.

  • Du hast kurz und kompakt die wichtigsten Punkte zum Thema.
  • Du kannst die Karte als Gedankenstütze mitnehmen.
  • Durch die Kurzform merkst du dir das Wesentliche leichter.

  

bp 14 

Deine Anregung zum Thema Ziele formulieren

Kannst du einen Tipp zur Zielformulierung ergänzen?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen (die Antwort wird im Hintergrund abgesendet).

bp 15

Ziele formulieren - ganzheitliche Abwägung

Brauche ich Ziele und gibt es vielleicht Probleme beim Thema Ziele? Ja natürlich. Wie bei allem, kann eine Übertreibung des Themas (zu viele Ziele, kein Blick mehr für andere Aktivitäten, den Partner etc.) zum Problem werden. Ziele und die Formulierung der Ziele sollte berücksichtigen, dass wir motivierter und glücklicher in der Gegenwart und in der Zukunft agieren. Das sollte mit Augenmaß geschehen, denn wir sind eingebunden in Familie, Partnerschaft etc. mit vielen wichtigen Aufgaben und Aktivitäten.

Artikel: Ziele begrenzen, Erfolge feiern

 ziele begrenzen

In Ungarn heißt es: "Wer zwei Hasen jagt, erwischt keinen."

Das ist auch beim Anstreben von Neuem ein passender Hinweis. Denn Menschen neigen dazu, wenn sie etwas in ihrem Leben ändern wollen, gleich in zu vielen Bereichen zu starten. Das funktioniert selten und endet in Demotivation. Lernen Sie eine einfache Übung kennen, die vor dieser Falle schützt.

  

Hier noch ein Gedankenspiel von meinem Kollegen Peter und mir zum Thema.

Artikel: Brauche ich Ziele in meinem Leben?

michael behn gazetteMit einem meiner erfahrenen Berater- und Trainerkollegen diskutiere ich immer wieder das Thema Ziele. Er ist der Meinung, dass Ziele demotivieren und sie lediglich der Planung dienen. Terminieren, Zustand beschreiben ... das hält er für Humbug.

Nun gut - es ist nicht ganz von der Hand zu weisen, dass Wünsche schöner klingen, nicht ganz so verkopft daherkommen. Der Wunsch: "Ich möchte einen eigenen Sportwagen fahren" klingt anders als der Start der Zielformulierung: "Spätestens Ende 2022 habe ich meinen Sportwagen angemeldet und fahren mit ihm nach ..."

Ich muss in meinen Selbstmanagement-Seminaren immer wieder feststellen, wie viele Wünsche bei den Übungen aufgelistet werden (Bucket-Liste), aber es zumeist dabei bleibt. Zielen heißt, entscheiden und fokussieren.

  

bp 16

blueprints-Pareto-Tipp "Ziele formulieren"

Ein blueprints-Pareto-Tipp fasst kurz und knapp zusammen, was die wichtigsten Anregungen zum Thema sind. Es ist eine Art Merksatz, an den wir bei verschiedenen Gelegenheiten in der Guten-Morgen-Gazette erinnern.

"Unterschätze nicht die Macht der richtigen Worte. Formuliere dein Ziel aus und terminiere es. Beschreibe einen gewünschten Zustand in der Zukunft und vermeide dabei Negationen. Nutze Maß und Zahl oder mache das Ziel messbar. Prüfe das Angestrebte genau und habe Freude auf dem Weg zum Ziel." 

bp 17

Weiterführende Artikel zu Zielformulierung

Artikel und Anleitung: Wie Ziele setzen: das Geheimnis erfolgreicher Menschen

Wie Ziele setzen: das Geheimnis erfolgreicher Menschen

Erfolgreiche Menschen sind nicht schlauer als andere, sondern sie beherrschen ein paar wichtige Prinzipien.

... so das Fazit einer Studie, die sich über 30 Jahre erstreckte.

Möchtest du gerne mehr Erfolg im Sinne von "Wunschziele setzen und diese auch erreichen" in deinem Leben verwirklichen? Viele glauben, dass hierfür große Intelligenz oder ein begütertes Elternhaus vonnöten seien. Dem ist nicht so. Lese hier, welches Vorgehen sich beim Setzen der Ziele als besonders erfolgreich herausgestellt hat. 

  

Ins Tun kommen - Ziele wahr machen

Nutzen den Online-Kurs "Über die Kunst Ziele zu erreichen", wenn du deine Ziele endlich erreichen möchtest. Hier noch ein Beitrag, der bei einem Problem unterstütz, dass viele kennen, die auf dem Weg zu ihren Zielen sind.

Beitrag: Wie du an deinen Zielen dranbleibst - 10 Hilfsmittel und deine Vorteile

dranbleiben23

Wie du an deinen Zielen dranbleibst – 10 Hilfsmittel

Der Wunsch ist da. Das Ziel ist klar und der Anfang ist gemacht. Voller Tatendrang und Energie werden die ersten Maßnahmen realisiert, um das Ziel zu erreichen. Die ersten Schritte sind gegangen und es fühlt sich gut an.

Doch zwei oder drei Wochen später werden die Aktivitäten für das Ziel immer weniger. Die Ausreden werden besser und häufiger, wie zum Beispiel:

  • "Es ist doch eigentlich ganz gut so wie es ist!"
  • "Ich habe ja noch so viele andere Aufgaben!"
  • "Man muss sich auch mal erholen."

Wie also bleiben wir dran an unseren Wünschen und Zielen - an dem, was uns wirklich wichtig ist?

Wenn Sie nach oben scrollen, finden Sie jeweils den Text markiert, der gerade vorgelesen wird.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Auch interessant

Das war ein Beitrag aus der

GUTEN-MORGEN-GAZETTE

Lesefreude und spannendes Wissen seit über 15 Jahren

Aktuelle Inhalte der Gazette vom 17.05.2020

  • Das Gedankenkarussell beenden: Unsere 11 Empfehlungen
  • Bildzitat: Dostojewskij über Liebe
  • Wort der Woche
  • Aufgabe: Wer sagte eigentlich ...?
  • Rätsel
  • Humorige Anekdote
  • Beliebtester Beitrag der Vorwoche
  • Pareto-Tipp: Der gesündeste Sport der Welt

 

Möchten Sie die Gazette jeden Sonntag früh kostenlos erhalten? 

Wenn du den Newsletter abonnierst, speichern wir deine E-Mail-Adresse und senden ihn dir regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu findest du im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z. B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.

jeden Sonntag / kostenfrei / unabhängig

Anregungen durch Sinngeschichten, Fabeln, Artikel ...

Wissen und Wortschatz mit Freude vergrößern

Lesespaß und Humor von Schriftstellern, Philosophen und anderen großen Denkern