Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Arbeiten wie Beppo der Straßenfeger

Manchmal beginnen wir eine Aufgabe nicht, weil sie uns groß und unüberschaubar erscheint. Die Motivation, die Aufgabe zu erledigen, ist klein, auch weil das Erfolgserlebnis so fern erscheint.

Schieberitis entsteht und wir verschieben das Starten der Aufgabe. Das schlechte Gewissen wächst und Energie wird gebunden. Was also tun? Unser Tipp: Machen Sie es wie Beppo der Straßenfeger.

Zerlegen Sie die Aufgabe in Teile:

  • Montag: 2 Stunden Informationen sammeln
  • Dienstag: 1 Stunde zum Thema telefonieren
  • Mittwoch: 1 Stunde Recherche im Internet
  • etc.

So bekommt Ihre Vorgehensweise eine Struktur und Sie erhalten kleine Motivationsschübe, wenn Sie Teilaufgaben erledigt haben. Machen Sie aus einer großen Aufgabe mehrere kleine Aufgaben und erledigen Sie diese Schritt für Schritt.  

Die Geschichte von Beppo dem Straßenfeger

Eine schöne Geschichte zum Thema ist aus dem großartigen Buch "Momo" von Michael Ende. Beppo, der Straßenfeger, erklärt, wie man eine Straße kehren sollte.

Manchmal hat man eine sehr lange Straße vor sich.
Man denkt, die ist so schrecklich lang;
das kann man niemals schaffen, denkt man.
Und dann fängt man an, sich zu eilen.

Und man eilt sich immer mehr.
Jedes Mal, wenn man aufblickt,
sieht man, dass es gar nicht weniger wird,
was noch vor einem liegt.

Und man strengt sich noch mehr an,
man kriegt es mit der Angst,
und zum Schluss ist man ganz außer Puste
und kann nicht mehr.

Und die Straße liegt immer noch vor einem.

So darf man es nicht machen.
Man darf nie an die ganze Straße auf einmal denken, verstehst du?

Man muss nur an den nächsten Schritt denken,
an den nächsten Atemzug, an den nächsten Besenstrich.
Und immer wieder nur an den nächsten.

Dann macht es Freude; das ist wichtig,
dann macht man seine Sache gut.
Und so soll es sein.

Salamitaktik – Wie wir Zeit sparen und die Motivation fördern

Salamitaktik

Schritt für Schritt die Treppe hoch

Salamitaktik: Schritt für Schritt vorgehen – so gelingt es

Magst du auch Salami in dünnen Scheiben? Ein Stück bzw. eine Scheibe abschneiden und dann ab in den Mund?

Ab heute kannst dich die Salami auch an eine Taktik erinnern, die im Zeit- und Projektmanagement zu den Klassikern gehört - die Salami-Taktik. Um große Ziele zu erreichen, werden diese in kleine Teilschritte aufgeteilt. Was vorher noch unmöglich schien, wird so Stück für Stück Realität. 

Wenn du diese Taktik dann noch mit einer anderen Technik verbindest, hast du eine Vorgehensweise, mit der du jede Aufgabe und jedes Projekt zeitsparend und motiviert vollendest. Bonus zur Anleitung: ► Der Belohnungs-Trick ► Hilfreiche Beispiele ► Downloads.

Buchempfehlung zum Thema

 

Wenn Sie nach oben scrollen, finden Sie jeweils den Text markiert, der gerade vorgelesen wird.

Der Beitrag ist eingeordnet unter: