Teilen bringt Freude:   Teilen auf Facebook Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen

Loslassen lernen - Anregungen, Downloads und Checklisten

Hier finden Sie Artikel, Downloads und sonstige Beiträge der blueprints-Redaktion zum Thema "Loslassen lernen".

 
 

  • Kurt Tucholsky über Ordnung

    Die Basis einer gesunden Ordnung ist ein großer Papierkorb.

    Kurt Tucholsky, deutscher Schriftsteller, 1890 - 1935

  • Christian Morgenstern zum "Herz in Ruh"

    alt jung haende o 564

    Mag dir dies und das geschehn,
    lerne still darüber zu stehn,
    sieh dir selber schweigend zu,
    bis das wilde Herz in Ruh.

    Christian Morgenstern, deutscher Schriftsteller, * 1871, † 1914 

    Dieses kurze Gedicht von Christian Morgenstern steht in seiner Forderung nach einem gelassenen Geist in einer langen Tradition von Philosophen und Religionstexten. Der Lohn solch eines ruhigen Geistes soll vielfältig ausfallen und jede Mühe wert sein. In China heißt es dazu:

  • Neid ist gut! ... wenn Sie diese 2 Schritte gehen

    neid grund giraffe z 564


    Der Neid, ein anrüchiges Gefühl, vermag uns bei richtiger Bearbeitung auf den Weg zur Zufriedenheit führen. Er kann helfen, uns näher an unsere wahren Wünsche und Bedürfnisse zu bringen.

    Klug genutzt, beflügeln Neidgefühle uns auf dem Pfad der Selbsterkenntnis. Unser kleiner Neid-Workshop in 2 Schritten hilft Ihnen, dem Neid auf die Spur zu kommen.

  • Leitfaden: Das große Aufräumen

     Aufräumen

    Die folgenden 8 Empfehlungen sollen helfen, Nerven und Zeit beim Suchen zu spareneffizienter und effektiverzu arbeiten und einen Arbeitsplatz zu schaffen, an dem man sich wohlfühlt. Die Tabularasa-Übung unter Punkt 8 nutzen meine Seminarteilnehmerinnen und -teilnehmer. Probieren Sie es mal aus.  

    Zum Gratis-Download

    Zum Download

    Pfeil

    PDF  Das große Aufräumen

     

  • Leben im Gleichgewicht – 3 Ansätze und eine Sammlung

    leben rollen im gleichgewicht 564

    Das Leben liebt das Gleichgewicht.

    Deutsches Sprichwort

     

    Sind Sie in Balance? Um gesund und glücklich zu leben, ist ein Leben im Gleichgewicht extrem wichtig. Der bewusste Umgang mit sich selbst und die Klärung der wichtigen Lebensrollen sind Grundvoraussetzungen dafür, dass wir unsere Lebensbalance (manchmal verkürzt Work-Life-Balance genannt) halten oder wiederherstellen.

    Gehen Sie den folgenden drei Ansätzen nach und gleichen Sie so in harmonischer Weise Ihre Rollen im Leben aus, um zu Zufriedenheit und Wohlgefühl zurückzufinden.

  • Vom Volltischler zum Leertischler

    leertischler

    Vom Volltischler zum Leertischler - Sparen Sie Zeit und Nerven

    Wer sich vom Volltischler zum Leertischlerwandelt, verliert nicht nur Verstecke auf dem Schreibtisch, sondern gewinnt Zeit und Platz für Kreativität

    Wer einen Schreibtisch nutzt, dem empfehlen wir, die folgenden Punkte zu berücksichtigen, um stressfreier und kreativer zu arbeiten. Natürlich wird es Phasen geben, in denen der Schreibtisch erneut etwas voller aussieht, das gehört dazu - aber eine alltagstaugliche Grundordnung kann sehr helfen.

  • Ausmisten Ballast abwerfen

    Kind loslassen Herz

    Ausmisten, Ballast abwerfen & Ballast loslassen | Raum, Zeit und Glück gewinnen | So klappt es dauerhaft

    Viele Gegenstände (aber auch Gedanken, Glaubenssätze, Menschen usw.) begleiten uns durchs Leben, obwohl sie uns nur noch Raum, Zeit und/oder Energie kosten. Sie stehen im Weg, verhindern dadurch Entwicklung, haben insgesamt eine unschöne Außenwirkung. Passen einfach nicht mehr in den aktuellen Lebensabschnitt oder schränken unsere Bewegungsfreiheit ein. Körperlich oder geistig.

    Doch warum fällt das Loslassen so schwer und was können wir für das Ausmisten, das Ballast abwerfen, tun? Wie können wir Raum, Zeit und Glück zurückgewinnen? Wie klappt es dauerhaft?

  • Trennen oder nicht – die 4 Entscheidungs-Schritte

    trennen oder nicht

    Sich von Menschen zu trennen, ist nicht einfach. Aber so mancher vermeintliche Partner, Kollege oder Freund haben sich anders entwickelt und passen nicht mehr zu uns. Oder wir stellen fest, dass wir uns getäuscht haben und merken, dass sie oder er uns im Wege steht, uns runter zieht oder uns gar schädigt.

    Eine Trennung zu vollziehen ist schwer, aber es geht. Hier findet sich eine bewährte Vorgehensweise, um herauszufinden, ob eine Beziehung noch gut für mich ist.

  • Stoppt Perfektionismus mit den drei Schutzfragen

    stoppt perfektionismus 4apix

    Wer Zeit und Energie gewinnen will, der sollte den eigenenDrang zum Perfektionismus immer wiederprüfen und eventuell reduzierenPerfektionismus ist ein nimmersatter Zeiträuber. Die Begründungen klingen teilweise lobenswert, aber es immer perfekt machen zu wollen, raubt Zeit und Energie.

    Schützen Sie sich vor dem hinterhältigen Burnout-Verursacher. Nutzen Sie die folgenden drei Schutzfragen.

  • Der alte Mann und sein Schicksal

    pferd auge weiss 564

    Einst lebte in einem Dorf ein alter Mann, der eigentlich sehr arm war. Er widmete sein Leben der Weisheit und hielt sich aus den rührigen Geschäften seiner Mitmenschen heraus. Doch einen Schatz besaß der Mann: Einen schneeweißen Hengst von solch schöner Gestalt, dass selbst der König ihm schon eine hohe Summe für das Tier geboten hatte. Der alte Mann hat jedoch nie verkauft. Dies sollte sein Schicksal und das seines Sohnes tiefgreifend verändern.

  • Das Gewicht deines Lebens

    gewichte alt 564

    Ein junger Mann suchte einst einen alten Weisen auf.

    "Großer Meister", begann er mit müder Stimme, "mein Leben liegt mir wie eine Last auf meinen Schultern. Mir ist, als würde ich bald unter diesem Gewicht zusammenbrechen."

    "Mein Sohn", antwortete der Weise zart, "das Leben ist leicht wie eine Feder."

    "Meister, bei allem Respekt", widersprach der junge Mann, "hier müsst Ihr irren. Ich spüre mein Leben doch Tag für Tag wie ein tonnenschweres Wagenrad auf mir lasten. So sagt doch, wie kann ich mich von dieser Last erlösen?"

    "Wir selbst sind es, die diese Last auf unsere Schulter nehmen. Nur wir selbst können uns davon befreien", sagte der Weise mit leiser Stimme.

    "Aber...", begann der junge Mann von neuem.

    Der Weise hob die Hand und sprach: "Dieses 'Aber', mein Sohn, wiegt alleine schon deine halbe Last."

  • Wie Sie in 1 Minute einschlafen – die 4-7-8-Technik

    eilexpress schlaf 43 564

    Morgens würden Sie am liebsten eine halbe Stunde länger im Bett liegen bleiben, am Abend aber kommen Sie vor lauter Gedanken nicht in den Schlaf. Kommt Ihnen das bekannt vor? Sie stehen damit nicht alleine da.

    Dr. Andrew Weil, Mediziner aus Harvard, hat eine Atemübung entwickelt, die innerhalb von 60 Sekunden ins Reich der Träume führen soll. Wir haben die Technik für Sie getestet.

  • Miss Rose und der Bahai auf Reisen

    bank buch alt z5 564


    Miss Rose
    wohnte einst bei einem Anhänger des Bahai-Glaubens. Ein gottesfürchtiger Mann, dessen Rat in seiner Gemeinde geschätzt wurde. Er hieß Sahid Batun und war Mitglied des örtlichen Geistigen Rates. Vieles, was in seiner Religion als Verhalten gefordert wurde, fand Wohlgefallen bei Miss Rose. Zudem war Sahid ein einfacher Mann, der kaum etwas zu seiner Zufriedenheit brauchte. Miss Rose hatte schon immer größeres Vertrauen zu Menschen gehabt, die nur wenig bedurften.

    Eines Tages hörte ein Urlauber von dem weisen Bahai in der Stadt und stand unangemeldet vor Sahids Tür. Sahid bat ihn in die kleine Wohnung herein und bot dem Fremden einen Platz auf einer schmalen Holzbank an.

  • Annehmen, was kommt

    - Anregung für die kommende Woche -

    frosch grinsen gruen krone w 564

    „Nichts ist entspannender, als das anzunehmen, was kommt."

    Dalai Lama

    "Annehmen" – so leicht ausgesprochen, so schwer zu realisieren. Annehmen heißt zweierlei:

    1. Ungewollte Ereignisse bei deren Eintreffen ohne inneren Widerstand begegnen.
    2. Das Verlieren gewollter Zustände/Gegenstände ohne hadern und ohne daran festzuklammern hinnehmen.

    Ein erster Schritt in diese Richtung: Sagen Sie sich die kommende Woche jeden Morgen vor dem Spiegel: "Ich nehme alles ganz gelassen, was heute auf mich zukommt. Ich betrachte alles wie ein neutraler Beobachter meines Lebens."

    Wir wünschen spannende Erkenntnisse!

  • Weniger ist mehr

    Weniger ist mehr 1

    Weniger ist mehr! Wie ein einfacher Leitsatz alles verändern kann

    Es gibt Myriaden Selbsthilfebücher darüber, wie wir ein glücklicheres Leben führen können. Die alten Philosophen beschäftigten sich bereits intensiv mit dem Glück. Es wurden Leitsätze aufgestellt, ganze Glückskonzepte und Glückslehren sind entstanden. Was sind nun die wichtigsten Leitsätze, an die wir uns halten sollten?

    Es gibt einen, der klar zu den wichtigsten Empfehlungen gehört - und er hat extrem viele unterschätzte Vorteile. Aber lesen Sie selbst.  

  • Einmal Frieden, bitte!

    - Anregung für die kommende Woche -

    akzeptanz frau liegend mauer ll 564

    Die Anregung für diese Woche kommt aus dem Bereich "Change it, leave it or love it". Genauer gesagt dem "love it". Sie werden sicherlich, wie wir alle, Umstände in Ihrem Leben beklagen, die Sie ärgern oder betrüben oder in Stress versetzen, die sich aber partout nicht ändern lassen. Der Umstand lässt sich nicht ohne weiteres ändern oder Sie scheuen die daraus folgenden Konsequenzen.

  • Work-Life-Balance Maßnahmen

    work life balance massnahmen t3 564

    11 Work-Life-Balance Maßnahmen für ein ausgeglichenes Leben

    Ein deutscher Vollzeit-Arbeitnehmer arbeitet im Schnitt 42 Stunden die Woche (Zahl aus 2013). Hinzu kommt, dass viele die Arbeit im Kopf mit nach Hause nehmen. Doch auch wenn wir dieses Päckchen nicht mit uns tragen, warten daheim weitere Tätigkeiten auf Erledigung: Haus/Wohnung aufräumen/putzen/renovieren, Eltern-Arbeit, Fortbildung usw.

    Nur allzu leicht schlägt das Pendel unserer Zeitwaage zu stark in Richtung Arbeit/Verpflichtendes aus. "Leben" können wir uns scheinbar nur wenig leisten, und wenn, dann nur in Form von Abschalten (bzw. Fernseher anschalten) auf dem Sofa, für anderes fehlt uns die Energie.

    Da hilft nur aktives Gegensteuern. Wir schildern 11 Maßnahmen, die unsere Work-Life-Balance in Richtung Energie und Lebensfreude ausrichten.

  • Stress dauerhaft reduzieren

    Warum die Reduzierung dieser 8 Angewohnheiten Stress dauerhaft reduziert und uns zufriedener macht

    Stellen Sie sich einen Supersportwagen vor … atemberaubende Optik, faszinierende Fahreigenschaften und unverschämt viele Pferdestärken. Sie sehen das Auto vor sich? Nun setzen Sie sich ins Auto. Es riecht nach neuem Leder und der Sitz nimmt Sie in den Arm. Nun starten Sie den Motor. Ein tiefes Grummeln verheißt Fahrspaß und Sie wollen losfahren. Jedoch - nichts geht. Das Auto bewegt sich nicht. Das Problem: Die Karbonbremsen packen fest zu und verhindern die Fahrt.

    So ist es auch mitunter im Leben. Es bremst uns etwas, um das zu erreichen, was uns wichtig ist. Es ist nämlich ein Irrglaube, dass wir meist mehr tun müssen, um unsere Ziele zu erreichen. Es wird uns erzählt, wir müssten nur härter arbeiten, mehr lernen und neue Angewohnheiten entwickeln, damit sich der Erfolg endlich einstellt.

    Das ist nicht meine Erfahrung. Die meisten arbeiten nämlich schon hart genug. Häufig ist es eher die Kunst des Weglassens und des Reduzierens, was uns wirklich voranbringt. 

    Die folgenden 8 Angewohnheiten sollten wir unbedingt reduzieren, um endlich die Bremsen zu lösen, um die Fahrt zu beginnen. 

  • Ein Leben mit Spielraum schaffen

    frau hund sonnenuntergang 4w 564

    Das Buch "Einfach einfacher" von Richard A. Swenson beginnt mit einem Vergleich: Er stellt ein Leben mit Freiräumen einem Leben ohne Freiräume gegenüber.

    Was meint er damit genau? Ein typisches Leben ohne Freiräume kann man laut Swenson zum Beispiel daran erkennen, dass man 10 Minuten zu spät beim Zahnarzt ankommt, der Wagen ohne Sprit liegen bleibt oder jemand gleichzeitig kocht und telefoniert.

    Demgegenüber lauten Symptome für ein Leben mit angemessenem Spielraum wie folgt: Sie sind nach dem Treppensteigen nicht außer Atem, haben am Ende des Monats mehr Guthaben auf dem Konto als vorher und können die Guten-Morgen-Gazette in aller Ruhe genießen.

    Seine Gegenüberstellung lautet in etwa wie folgt:

  • Warum Minimalismus?

    warum minimalismus 11

    Warum Minimalismus das Leben auf 8 Arten besser macht

    Minimalismus, auch Downshifting genannt, bezeichnet einen Lebensstil, der sich als Alternative zur konsumorientierten Überflussgesellschaft sieht.

    "Reduzierung auf das Wesentliche und Wertvolle" ist das zugrundeliegende Prinzip. Wir leben in einer Gesellschaft der Reizüberflutung, des teils ungehemmten Konsums, des Wegwerfens und der medialen Überforderung. Hier ist der Minimalismus eine Möglichkeit, um einen alternativen Weg mit weniger Stress und mehr Lebensqualität zu entwickeln.

    Warum Minimalismus glücklich macht? Wo lauern Gefahren? Und wie sollte ich starten? Diese Fragen soll der folgende Beitrag beantworten.  

Auch interessant