Epikur über Weisheit

Dieses Bild teilen →  Per WhatsApp teilen   Mit Facebook teilen   Auf Twitter teilen

Der Anfang eines schönen Lebens und höchster Reichtum ist die Weisheit. Daher ist auch Weisheit die wertvollste Frucht aller Philosophie.

Epikur von Samos, griechischer Philosoph, 341 - 271 v. Chr.

Umfrage zum Zitat von Epikur

Teilst du die Meinung von Epikur?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen, die bisherigen User-Antworten erscheinen unmittelbar hier.

 

trenner blanko

Über den Philosophen Epikur

Epikur (* um 341 v. Chr. auf Samos, † 271 oder 270 v. Chr. in Athen) war ein griechischer Philosoph der Antike. Er gilt als Gründungsvater des nach ihm benannten Epikureismus und der gleichnamigen epikureischen Schule. 

Diese zu Zeiten des Hellenismus (Epoche der antiken griechischen Geschichte vom Regierungsantritt Alexanders des Großen von Makedonien 336 v. Chr. bis zur Eingliederung des ptolemäischen Ägyptens, des letzten hellenistischen Großreiches, in das Römische Reich im Jahr 30 v. Chr.) gleichzeitig mit der Stoa (ein Stoiker will seinen Platz in dieser Weltordnung erkennen und ausfüllen; er übt emotionale Selbstbeherrschung, Akzeptanz seines Lebensloses, sowie Gelassenheit und strebt nach Seelenruhe und Weisheit) entstandene philosophische Schule der Epikureer hat schon zu damaliger Zeit polarisierend gewirkt. 

Da sich Epikur und seine Gefolgschaft häufig in einem Garten trafen, wurde die epikureische Schule auch Kepos (griechisch für Garten) genannt.

trenner blanko

Mehr von Epikur auf blueprints.de

Die Epikureer über die Selbstgenügsamkeit

Selbstgenügsamkeit

Wir leben in Deutschland zumeist im Überfluss. Viele klagen auf hohem Niveau und häufig ist höher, weiter und schneller angesagt. Viele spüren aber auch, dass sie diesem Druck etwas entgegensetzen sollten. Eine Idee dazu formulierte vor über 2000 Jahren ein griechischer Philosoph. Nimm dir 2 Minuten Lesezeit und reflektiere anschließend die Idee.

Epikur von Samos über das Hier und Jetzt

„Wir sind einmal geboren; es gibt keine zweite Geburt. Wir werden nach unserem Tod nicht mehr existieren - in alle Ewigkeit nicht. Und doch achtet ihr nicht auf das Einzige, was ihr habt: diese Stunde, die ist. Als ob ihr Macht hättet über den morgigen Tag! Unser Leben wird ruiniert, weil wir es immer aufschieben - zu leben. So sinken wir ins Grab, ohne unser Dasein recht gespürt zu haben.“

Epikur von Samos, griechischer Philosoph, 341 - 271 v. Chr.

Epikureer

Die Bezeichnung "Epikureer" geht zurück auf den griechischen Philosophen Epikur (341 - 270 v. Chr.). Als Quellen für den Epikurismus dienen insbesondere die Schriften der römischen Dichter Lukrez, Vergil und Horaz.

Ein "Epikureer" ist ein Mensch, der nach dem bequemen und genussreichen Leben strebt. Gemeint ist jedoch nicht die zügellose Sinneslust, sondern das Streben nach einem schönen Leben gepaart mit Mäßigkeit, Selbstbeherrschung und Gelassenheit, um nicht nur in den Tag hinein zu leben, sondern um ihn zu nutzen.

trenner blanko

Video: Die Philosophie Epikurs kurz erläutert und eingeordnet

Länge: 12 Minuten

Video 2: Das Lustprinzip bei Epikur

Länge: 8 Minuten

trenner blanko

Bücher von Epikur



 

Artikel auf blueprints zum Thema "Philosophie und Weisheit"

Das Thema Weisheit trieb nicht nur die alten Philosophen um. Auch heute, ob in der Politik, in der Wirtschaft oder im ganz persönlichen Bereich, hat die Philosophie eine hilfreiche Funktion. Hier findest du Beiträge zum Thema auf blueprints.    

Philosophie - Schule des Glücks

philosophie apix

Die Philosophen haben sich schon immer mit dem Thema "Wie sollten wir leben?" beschäftigt. Sie gaben konkrete Anregungen wie wir glücklich werden können, wie wir unser Leben gestalten sollten. Eine Passage aus einem  Brief von Epikur von Samos an Menoikeus ist mir dabei in Erinnerung geblieben. Philosophie ist seiner Meinung nach die Schule des Glücks und hilft uns, die eigene Seele gesund zu erhalten.

Jeden Tag ein Quäntchen Weisheit

eule weisheit 564

Probieren Sie in der folgenden Woche, sich einmal pro Tag ein wenig weise zu verhalten. Was damit genau gemeint ist? Das hängt von Ihrer individuellen Situation ab. Beispiele wären:

  • Die Beweggründe eines Andersdenken nachvollziehen.
  • Im Stau oder in einer langen Warteschlange gelassen bleiben (obwohl es nebenan flinker vorangeht).
  • Sich fünf Minuten Bedenkzeit vor einer Antwort nehmen.
  • Eine Streitsituation schlichten.
  • Einen lange aufgeschobenen Entschluss treffen.
  • Einer Realität ins Auge blicken, die Sie bisher verdrängt haben.

 

Cicero über Philosophie

Die wahre Medizin des Geistes ist die Philosophie.

Marcus Tullius Cicero, römischer Staatsmann und Schriftsteller, * 106 v. Chr, † 43 v. Chr.

Die Königin von Saba über die Weisheit

weisheit koenigin 564

"... mit was unter dem Himmel soll man die Weisheit vergleichen? Sie ist süßer als Honig und erfreulicher als Wein. Sie ist leuchtender als die Sonne und begehrenswerter als kostbare Edelsteine. Sie macht fetter als Öl, satter als süße Leckerbissen und ruhmreicher als Mengen von Gold und Silber. Sie spendet Freuden für das Herz, schenkt den Augen Licht, beflügelt die Füße, ist ein Panzer für die Brust, ein Helm für das Haupt, eine Kette für den Hals, ein Gürtel für die Lenden. Sie verkündet den Ohren und unterweist das Herz. Sie kann die Kenntnisreichen noch etwas lehren, sie tröstet die Klugen, sie schenkt den Suchenden Ansehen ..."

Königin von Saba

Der Beitrag ist eingeordnet unter: